Gesichtsreinigung: Seifen vs. ???

Traumseifen entwickeln, Rohstoffe testen, Siedegeheimnisse teilen, Fehlern auf die Spur kommen – hier ist der kreative Mittelpunkt für Seifensieder.

Moderatoren: Texana, Birgit Rita


(Themensteller/in)
Syraine
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 24
Registriert: 27. September 2016, 14:18

Gesichtsreinigung: Seifen vs. ???

Beitragvon Syraine » 29. September 2016, 10:55

Hallo ihr Lieben...
Wie ich schon sagte, bin ich ja über den Seifenpfad zu euch gelangt. Nun geruhte Gott bereits am zweiten Tag meines Aufenthaltes hier in einem Nebensatz mein Weltbild bezüglich der Gesichtsreinigung bzw. -pflege mittels dieser in einem Nebensatz zu vernichten mit dem in meinem Fall durchaus berechtigten Verweis, die Sieder hätten ja keine Ahnung von Chemie. Also obliegt mir nun die hehre Pflicht der Informationsbeschaffung. Nicht, dass ich mit dem ganzen Bereich NK nicht sowieso schon genug Lernstoff hätte^^
Nun dürstet es mich nach zweierlei Erleuchtung:
Atens: Wie genau verhält es sich denn da mit der Chemie?
Btens: Welche Produkte wären erforderlich für einen qualifizierten Umgang mit meinen zerquälten Antlitz? Ich bin da gänzlich unbeleckt.
Was die Körperpflege angeht, bin ich mit meinem Seifenprogramm durchaus zufrieden, da ich eher sparsam mit dem Waschen bin.
Aber das Gesicht muss eben doch mindestens einmal täglich herhalten.
Ich danke euch im Voraus für eure Zeit.
Demütige Verneigung in eure allgemeine Richtung und blah.
:-D
Zuletzt geändert von Helga am 1. Oktober 2016, 18:33, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel aussagekräftig ergänzt :-)

Benutzeravatar

Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1475
Registriert: 4. Juli 2015, 17:30
Wohnort: Salzburg

Re: Seifen vs. ???

Beitragvon Andrea- » 1. Oktober 2016, 16:39

Wenn ich dich recht verstehe, dann möchtest du dein Gesicht nun doch nicht mehr mit Seife waschen sondern mit etwas anderem.
Ich konnte bei dir gar nicht über deine Haut finden und nun weiß ich nicht, was ich dir antworten soll.
Hast du dich schon auf olionatura.de eingelesen?
Mit Chemie kenne ich mich nicht aus.
Liebe Grüße, Andrea-

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 11324
Registriert: 25. August 2007, 21:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Seifen vs. ???

Beitragvon Helga » 1. Oktober 2016, 18:23

Syraine hat geschrieben: Nun geruhte Gott bereits am zweiten Tag meines Aufenthaltes hier in einem Nebensatz mein Weltbild bezüglich der Gesichtsreinigung bzw. -pflege mittels dieser in einem Nebensatz zu vernichten mit dem in meinem Fall durchaus berechtigten Verweis, die Sieder hätten ja keine Ahnung von Chemie.


Du meinst, dass Seife auf Dauer die Hautbarriere - ich drücke es mal so aus - beeinträchtigt?

Nun als Alternative zu Seife als Gesichtsreinigung haben wir anzubieten:
Reinigungsgel
Reinigungscreme
Reinigungsmilch
Fettphase: Von 1% bis viel :wink:
Pflegend: Sehr
Liebe Grüße :)

Helga

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 3969
Registriert: 4. Februar 2013, 18:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Gesichtsreinigung: Seifen vs. ???

Beitragvon Ulrike » 1. Oktober 2016, 19:43

Also - ich habe die Frage so verstanden:

Seife ist und bleibt ein Produkt, mit einem PH-Wert größer 7. Die gesunde Haut jedoch hat einen PH-Wert von 5,5.

Gesunde Haut verträgt die Reinigung mit Seife ohne Probleme. Sie regeneriert sich sehr schnell. Diese Fähigkeit ist jedoch nicht immer gegeben. Bedingt durch Umwelt, Alter, Krankheit oder andere Faktoren kann die Haut diese Fähigkeit einbüßen und dann leidet die Barriereschicht (das Schutzschild der Haut). Die Haut wird durchlässig und leidet.

Daher sehe ich es als einen sehr wichtigen Part in der Hautpflege an, die Barriereschicht zu hegen und zu pflegen. Und dazu gehören eben Produkte, die einen günstigen PH-Wert haben.

Ulrike, die zwar nicht siedet, aber handgesiedete Seifen gerne mag.
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!


(Themensteller/in)
Syraine
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 24
Registriert: 27. September 2016, 14:18

Re: Gesichtsreinigung: Seifen vs. ???

Beitragvon Syraine » 2. Oktober 2016, 11:02

Vielen Dank...
Creme und Milch klingen super. So ein schickes Waschgel würde ich aber auch mal interessant finden. Cremes und ähnliches schaue ich mir grad schon an, hättet ihr evtl. Tipps, was Rezepte für die erstgenannten angeht? Böhmische Dörfer und so :-)
Auf Dauer ist nur Wasser bzw. Mikrofaser einfach auch nicht das wahre, gerade mit Make-Up :-/

Gruß an euch alle :-)

Benutzeravatar

Ame
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1575
Registriert: 25. März 2012, 21:27
Wohnort: NÖrdliches NiederÖsterreich
Kontaktdaten:

Re: Gesichtsreinigung: Seifen vs. ???

Beitragvon Ame » 2. Oktober 2016, 12:27

Syraine hat geschrieben:die Sieder hätten ja keine Ahnung von Chemie.

wie bitte..? :schock: um es beurteilen zu können, schaue Dich, bitte, bei seifentreff.de etwas herum :lupe:
Liebe Grüße,
Ame

Olivenölseifentest-Diagramme: http://domacikosmetika.passhaus.at/doku.php?id=olivenoelseifen:test_olivovych_mydel


(Themensteller/in)
Syraine
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 24
Registriert: 27. September 2016, 14:18

Re: Gesichtsreinigung: Seifen vs. ???

Beitragvon Syraine » 2. Oktober 2016, 14:01

Ame hat geschrieben:
Syraine hat geschrieben:die Sieder hätten ja keine Ahnung von Chemie.

wie bitte..? :schock: um es beurteilen zu können, schaue Dich, bitte, bei seifentreff.de etwas herum :lupe:


Liebe Ame,
Bitte berücksichtige die indirekte Rede ;-)
Ein kleines Maß an ironischer Überspitzheit ist mir an dieser Stelle mit Gewißheit hineingerutscht. Allerdings hat es damit durchaus auch viel Wahres auf sich, es gibt durchaus nicht wenige, die auch mit sehr beschränktem Wissen trotzdem erfolgreich sieden. Dafür stehen schließlich genug bewährte Rezepte zur Verfügung. Ich kann ja auch Auto fahren, ohne zu begreifen, wie der Ottomotor kunftioniert.
Die volle Bandbreite der Gauß´schen Normalverteilung macht eben auch vor den Hobbyrührern nicht Halt.
Das von dir erwähnte Forum beheimatet mich erst seit kurzem, aber auch dort trifft das sicher zu.
Ich kann für meine Wenigkeit nur sagen, dass meine Kenntnisse wahrlich noch rudimentär sind. Aber ich arbeite daran :-)
Liebe Grüße
Dat Syraine

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 11324
Registriert: 25. August 2007, 21:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Gesichtsreinigung: Seifen vs. ???

Beitragvon Helga » 2. Oktober 2016, 17:05

Syraine hat geschrieben:Vielen Dank...
Creme und Milch klingen super. So ein schickes Waschgel würde ich aber auch mal interessant finden. Cremes und ähnliches schaue ich mir grad schon an, hättet ihr evtl. Tipps, was Rezepte für die erstgenannten angeht? Böhmische Dörfer und so :-)


Auf Olionatura findest Du 2 Rezepte: klick
In Heike's Handbuch sind noch mal mehr Rezepte :) Versuch mal mit der Suchfunktion z. B. "Waschgel" hier im Forum zu suchen.
Liebe Grüße :)

Helga

Benutzeravatar

pflanzenölscheich
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 10889
Registriert: 1. Januar 2010, 17:47
Wohnort: Wien

Re: Gesichtsreinigung: Seifen vs. ???

Beitragvon pflanzenölscheich » 2. Oktober 2016, 17:13

Helga hat geschrieben:Versuch mal mit der Suchfunktion z. B. "Waschgel" hier im Forum zu suchen.

Zu "Reinigungsgel" gibt es auch etliche Treffer.


(Themensteller/in)
Syraine
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 24
Registriert: 27. September 2016, 14:18

Re: Gesichtsreinigung: Seifen vs. ???

Beitragvon Syraine » 2. Oktober 2016, 17:27

Helga hat geschrieben:Auf Olionatura findest Du 2 Rezepte: klick
In Heike's Handbuch sind noch mal mehr Rezepte :) Versuch mal mit der Suchfunktion z. B. "Waschgel" hier im Forum zu suchen.


Die Mangomilch habe ich mir auch schon rausgesucht gehabt, klingt lecker! Danke. Wie immer fehlen mir noch Sachen, aber das ist im Moment bei fast allem so :-D

Ich mache mich mal weiter auf die Suche.

xxx


Polente
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 38
Registriert: 6. Oktober 2016, 14:21

Re: Gesichtsreinigung: Seifen vs. ???

Beitragvon Polente » 7. Oktober 2016, 15:10

Wenn das Gesicht arg gequält ist, ist Rhassoul-Erde eine wunderbare Reinigung. Einfach mit etwas Wasser zu einer Paste anrühren und wie ein Waschgel benutzen. Ich finde, dass es eine sehr glatte Haut hinterlässt, die nicht spannt und einfach sauber und gepflegt aussieht und sich auch so anfühlt. Hilft bei mir sogar bei der Umstellung auf die kalte Jahreszeit sehr gut.

Schöne Grüße
Polente

Benutzeravatar

Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1475
Registriert: 4. Juli 2015, 17:30
Wohnort: Salzburg

Re: Gesichtsreinigung: Seifen vs. ???

Beitragvon Andrea- » 7. Oktober 2016, 15:42

Polente hat geschrieben:Wenn das Gesicht arg gequält ist, ist Rhassoul-Erde eine wunderbare Reinigung.
Schöne Grüße
Polente


Für meine Haut hat sie sich nicht bewährt; zu wenig sanft.
Es kommt halt immer auf die Haut an :)
Liebe Grüße, Andrea-


Polente
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 38
Registriert: 6. Oktober 2016, 14:21

Re: Gesichtsreinigung: Seifen vs. ???

Beitragvon Polente » 7. Oktober 2016, 18:37

Und auf den Ausmahlungsgrad, je feiner desto besser. Da hab ich leider ich schon große Unterschiede erlebt...


Polente
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 38
Registriert: 6. Oktober 2016, 14:21

Re: Gesichtsreinigung: Seifen vs. ???

Beitragvon Polente » 8. Oktober 2016, 12:01

Ausmahlungsgrad, was rede ich denn.. Anscheinend bin ich in Gedanken noch beim Backen :)

Aber fein sollte es schon sein, es gibt auch schöne feine Lavaerde für die Gesichtsreinigung


Iuria
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 26
Registriert: 12. Oktober 2017, 17:18
Wohnort: Bern, Schweiz

Re: Gesichtsreinigung: Seifen vs. ???

Beitragvon Iuria » 20. Oktober 2017, 14:05

Die Frage der Gesichtsreinigung mit Seife hat mich auch schon umgetrieben und so habe ich den Thread hier neugierig angeklickt. :) Meine Erfahrungen mit Aleppo-Seife haben mich selbst erstaunt: Nach einigen Tagen bereits (ca. 3-4) war meine Hautbarriere schon spürbar beeinträchtigt! Meine Haut hat v.a. an den Wangen stark gespannt, war ausgetrocknet und leicht gerötet. Ich plädiere daher auch stark für milde Reinigungsmilch/-lotion - mit evtl. Kaolin. Bei Ghassoul gehe ich mit dir einig, es ist auf die Dauer zu abrasiv und eignet sich m.M.n. v.a. für sporadische Masken oder den Körper. :)
Herzliche Grüsse,
Iuria


Zurück zu „Seifen sieden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste