Mantel für Seife

Traumseifen entwickeln, Rohstoffe testen, Siedegeheimnisse teilen, Fehlern auf die Spur kommen – hier ist der kreative Mittelpunkt für Seifensieder.

Moderatoren: Texana, Birgit Rita

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1475
Registriert: 4. Juli 2015, 17:30
Wohnort: Salzburg

Mantel für Seife

Beitragvon Andrea- » 7. März 2017, 06:49

So, ihr Lieben! Ich habe gestern den 1.Versuch den Mantel für die Seife ( 4- 5 mm dick) zu machen gestartet und bin kläglich gescheitert :(. Ich bitte daher um Tipps, denn ich will mich nicht geschlagen geben :wall:
Ich habe das Rezept von Fräulein Winter genommen und mit Cowslip WEP gefärbt. Ist zuerst ein wunderschönes gelb geworden. Nach dem eingießen habe ich den Leim mit 96%igem Alkohol besprüht und wollte das Tablett (Frischhaltefolie drauf und eine Silikonmatte), auf das ich den Leim gegossen habe, mit Frischhaltefolie überspannen; leider "fiel" die Folie auf den Seifenleim und beim Versuch sie wieder zu lösen sind einige Unebenheiten entstanden. Nun gut, der 1.Mantel muss ja nicht perfekt sein :) und beim nächsten Mal stelle ich das Tablett lieber in eine etwas höhere Form um die Folie besser drüber spannen zu können.
Ich habe das Tablett dann in das auf ca. 40-50 Grad vorgeheiztes Backrohr gestellt und zwar einmal für 30 Minuten; dann noch einmal für 20 Minuten drinnen gelassen - im Laufe der Zeit verblasste die Farbe (da habe ich anscheinend zu wenig verwendet) und die Oberfläche wurde fast weiß. Könnte das vielleicht Sodaasche sein? Als ich sie aus dem Backrohr raus geholt habe, habe ich Frischhaltefolie abgezogen; dann habe ich alles gut in ein dickes Badetuch eingepackt und rasten lassen. Nach ca. 6 Stunden siegte meine Neugier und ich "untersuchte" :) den Mantel - gleich beim ersten vorsichtigen heben der unterliegenden Silikonmatte brach ein Stück und dann ein zweites. Ich war enttäuscht und habe wieder ein Folie drüber getan und bis heute in der Früh gewartet um den "Mantel" noch einmal zu begutachten - keine Chance - bricht sofort. Die unterliegende Seite des Mantels sieht viel besser aus (also die Seite die auf der Silikonmatte lag); kommt mir auch nicht ganz so brüchig vor.
Was könnte ich anders machen????????? Dazu muss ich noch schreiben, dass ich keine Ahnung von der Gelphase habe - also woran ich sehe, ob die Seife gegelt hat. Bis dato habe ich nach den üblichen Empfehlungen gehandelt und war immer zufrieden mit meinen Seifen .
Liebe Grüße, Andrea-

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1475
Registriert: 4. Juli 2015, 17:30
Wohnort: Salzburg

Re: Mantel für Seife

Beitragvon Andrea- » 14. März 2017, 15:56

:freufreu: - der 2.Versuch ist geglückt! Aus welchen Gründen auch immer; ich habe schon etwas anders gearbeitet, aber ob das der Grund ist, weiß ich wirklich nicht. Jedenfalls hat sich die Seifenplatte brav biegen lassen.
Liebe Grüße, Andrea-

Benutzeravatar

Birgit Rita
Moderator
Moderator
Beiträge: 4338
Registriert: 18. Januar 2012, 21:00
Wohnort: Leverkusen

Re: Mantel für Seife

Beitragvon Birgit Rita » 14. März 2017, 19:50

Andrea- hat geschrieben::freufreu: - der 2.Versuch ist geglückt! Aus welchen Gründen auch immer; ich habe schon etwas anders gearbeitet, aber ob das der Grund ist, weiß ich wirklich nicht. Jedenfalls hat sich die Seifenplatte brav biegen lassen.



Prima!!!
Herzlichen Glückwunsch wir warten auf Bilder :pfeifen:
Lieben Grus
Birgit Rita :-)

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1475
Registriert: 4. Juli 2015, 17:30
Wohnort: Salzburg

Re: Mantel für Seife

Beitragvon Andrea- » 16. März 2017, 07:25

1.Mantelseife.JPG
Ist aber ja nur ein Versuch gewesen und ich habe diesmal bewusst auf einen dünnen Mantel verzichtet und auch nicht gefärbt :) (damit ich mich nicht noch mehr ärgere wenn es wieder nichts wird).
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße, Andrea-

Benutzeravatar

Birgit Rita
Moderator
Moderator
Beiträge: 4338
Registriert: 18. Januar 2012, 21:00
Wohnort: Leverkusen

Re: Mantel für Seife

Beitragvon Birgit Rita » 16. März 2017, 16:05

Das hat doch richtig gut geklappt, danke für das Foto!
Lieben Grus
Birgit Rita :-)

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1475
Registriert: 4. Juli 2015, 17:30
Wohnort: Salzburg

Re: Mantel für Seife

Beitragvon Andrea- » 17. März 2017, 12:11

Gerne geschehen! Vielleicht kann ich auch einmal ein "schönes" einstellen :)
Liebe Grüße, Andrea-

Benutzeravatar

Elaine
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 104
Registriert: 16. Dezember 2016, 06:05
Wohnort:

Re: Mantel für Seife

Beitragvon Elaine » 13. April 2017, 16:23

Seife ist unberechenbar - es ist so.
Dein zweiter Versuch ist sehr hübsch geworden!
GLG Elaine
Ein Fettnäpfchen erwischt? - Tja, wenns so is... gemeinsam drüber Lachen,
im "Vollbad" kurz wenden und über die Pflege freun!

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1475
Registriert: 4. Juli 2015, 17:30
Wohnort: Salzburg

Re: Mantel für Seife

Beitragvon Andrea- » 21. September 2017, 10:02

Ich wollte wissen, ob sich mein "ungefähres" Lieblingsrezept auch für einen Seifenmantel eignet und es wagemutig :) ausprobiert:
28 % Babassu raff., 20% Reiskeimöl raff., 20% Sheabutter, 15% Distelöl HO, 7% Olivenöl, 10% Rizinusöl - 30% Wasser,
ÜF 8.
Es hat gut geklappt! Ich habe die Platte bei 50 Grad für ca. 1 Stunde im Ofen gehabt, dann ausgeschaltet und nach ca.6,5 Stunden lies sie sich sehr gut biegen. :yeah: Vielleicht ist (fast) jedes Rezept geeignet wenn genug Rizinusöl drinnen ist?
Ich habe jetzt auch die richtige Ölmenge gefunden (bei mir 140 g) und muss nur noch mehr beim zuschneiden aufpassen; diesmal habe ich ein bisschen zu viel weggeschnitten und konnte in der Pringelsrolle die Platte gar nicht überlappen :(
Liebe Grüße, Andrea-


Zurück zu „Seifen sieden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste