Praxiskurs belegen?

Traumseifen entwickeln, Rohstoffe testen, Siedegeheimnisse teilen, Fehlern auf die Spur kommen – hier ist der kreative Mittelpunkt für Seifensieder.

Moderatoren: Texana, Birgit Rita


(Themensteller/in)
PuFFelSche
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 64
Registriert: 25. Juni 2017, 19:12

Praxiskurs belegen?

Beitragvon PuFFelSche » 2. Oktober 2017, 15:07

Ist es ratsam, einen Praxikurs zu belegen, bevor man sich an Seifen traut? Es werden ja auch theoretische online Kurse angeboten...

Wenn ja, wo werden gute angeboten?
Ich komme aus Hildesheim...
Zuletzt geändert von Heike am 2. Oktober 2017, 17:40, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel korrigiert
Viele liebe Grüße
Anne

Wenn wir bedenken, das wir alle verrückt sind wäre die Welt erklärt

Benutzeravatar

Seifenfee
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 52
Registriert: 30. September 2017, 22:29

Re: Praxis Kurs besiegen?

Beitragvon Seifenfee » 2. Oktober 2017, 15:31

Hallo Anne,

ich habe mich mit viel Respekt vor zwei Tagen das erste mal getraut, nachdem ich mich mit Hilfe eines Buches und dem Internet eingelesen hatte.

Es war dann auch nicht wirklich schlimm. Man muss halt konzentriert und genau arbeiten, dann ist es kein Problem. Ach ja, Schutzbrille und Handschuhe habe ich natürlich verwendet.
Grüßle
Kiki


Man kann Probleme nicht mit der gleichen Sichtweise lösen, durch die sie entstanden sind.

Benutzeravatar

Birgit Rita
Moderator
Moderator
Beiträge: 4338
Registriert: 18. Januar 2012, 21:00
Wohnort: Leverkusen

Re: Praxiskurs belegen?

Beitragvon Birgit Rita » 2. Oktober 2017, 18:56

Ich habe mich sehr gründlich eingelesen,
und dann mit Schutzausrüstung herangewagt.
Lieben Grus
Birgit Rita :-)


Johanniskraut
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 30
Registriert: 29. Januar 2017, 11:31

Re: Praxiskurs belegen?

Beitragvon Johanniskraut » 2. Oktober 2017, 20:12

Ich habe auch ohne Kurs angefangen.

Mit einem einfachen Rezept anfangen (vielleicht ein einfaches 25- er) und nicht zu viel wollen schon am Anfang (Duft, Farbe, Swirl....) sondern langsam steigern. Ich finde, man findet im Internet viele gute Informationen und kann auch auf Youtube schon einmal schauen, wie das in etwa ausschauen sollte.


(Themensteller/in)
PuFFelSche
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 64
Registriert: 25. Juni 2017, 19:12

Re: Praxiskurs belegen?

Beitragvon PuFFelSche » 3. Oktober 2017, 13:57

Okay, das klingt schon mal super!

Macht ihr eure Seifen in der Wohnung? Wg der Dämpfe ist...man findet dazu total verschiedene Aussagen. Darum wollte ich mich lieber bei euch absichern...
Viele liebe Grüße
Anne

Wenn wir bedenken, das wir alle verrückt sind wäre die Welt erklärt

Benutzeravatar

MieB
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 181
Registriert: 12. Februar 2017, 21:16

Re: Praxiskurs belegen?

Beitragvon MieB » 3. Oktober 2017, 14:12

Ich habe das ja tatsächlich das erste Mal in der Schule gemacht... (Im Bezug auf die chemischen Prozesse die bei der Verseifung ablaufen...) Der erste Anlauf dort war auch eher so ein "auf gut Glück", also wir hatten dabei Schutzbrillen auf und das wars... Dabei ist auch nichts schief gelaufen und das hat mir dann wirklich die Angst davor genommen. Weil das bei wirklich allen so gut funktioniert hat bin ich in dem Bezug etwas mutiger geworden...
Liebe Grüße,
Melanie


Johanniskraut
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 30
Registriert: 29. Januar 2017, 11:31

Re: Praxiskurs belegen?

Beitragvon Johanniskraut » 3. Oktober 2017, 15:09

Ich mache das in der Wohnung. Wir haben keinen Balkon, müssen die Treppe runter und stehen draussen gleich im Regen.

Ich stelle die Flüssigkeit ins kalte Wasser und gebe dann das NAOH dazu. Ich trage meine Brille und manchmal Handschuhe. Mundschutz fand ich bringet nichts. Aber wenn ich das NAOH im Glasbehälter löse, kann ich genug weit weg stehen und sehe trotzdem, ob es sich löst. Und das kalte Wasser bringt viel was die Geruchsentwicklung angeht.

Benutzeravatar

Seifenfee
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 52
Registriert: 30. September 2017, 22:29

Re: Praxiskurs belegen?

Beitragvon Seifenfee » 3. Oktober 2017, 17:04

Ich mache es auch im Haus. Auf dem Herd unter der laufenden Dunstabzugshaube und halte natürlich nicht gerade meinen Kopf darüber.
Grüßle
Kiki


Man kann Probleme nicht mit der gleichen Sichtweise lösen, durch die sie entstanden sind.

Benutzeravatar

Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1475
Registriert: 4. Juli 2015, 17:30
Wohnort: Salzburg

Re: Praxiskurs belegen?

Beitragvon Andrea- » 3. Oktober 2017, 17:18

Die Lauge rühre ich am Balkon an; eine Bekannte macht es in der Wohnung, sie hat keinen Balkon.
Also meine erste Seife habe ich mit einer Bekannten gemacht, die schon oft gesiedet hat. Als ich dann das 1.Mal allein gesiedet habe war ich schon aufgeregt und habe mich strikt an die Anweisungen aus dem Buch gehalten :).
Schwierig ist es eigentlich nicht - aber es ist sicher wichtig konzentriert zu arbeiten und alle Schutzmaßnahmen zu treffen.
Liebe Grüße, Andrea-

Benutzeravatar

Wegwarte
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 275
Registriert: 18. März 2017, 17:50

Re: Praxiskurs belegen?

Beitragvon Wegwarte » 3. Oktober 2017, 20:01

Meine Seifen entstehen auch in der Küche. :kleinehexe:

Wenn das Rezept steht, die Arbeitsfläche gut mit Zeitungspapier abgedeckt und alles abgewogen und vorbereitet vor mir steht, erinnert es mich immer ein bisschen an's Backen. :yeah:
Es gibt meist immer einen Überraschungsfaktor und der Kuchen geht leider auch nicht immer reibungslos aus der Form. :freufreu:
Bei mir jedenfalls.
Gruss Wegwarte

Glücklich sein bedeutet nicht,
von allem das Beste zu haben,
sondern aus allem das Beste
zu machen!


Iuria
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 26
Registriert: 12. Oktober 2017, 17:18
Wohnort: Bern, Schweiz

Re: Praxiskurs belegen?

Beitragvon Iuria » 17. Oktober 2017, 23:09

Ich habe auch erst vor kurzem mit Sieden begonnen :)

Zur Vorbereitung habe ich vor allem die Seite von Claudia Kaspar (naturseife.de) kreuz und quer durchgelesen und auf Youtube einige Videos geschaut. Begonnen habe ich dann mit einer Abwandlung vom 80:20er Rezept: 70% Olivenöl, 20% Kokosöl und 10% Kakaobutter. Möglicherweise hatte ich Anfängerglück ^^ - jedenfalls kam die Seife dann gut raus :D

Einen Praxiskurs habe ich für mich bisher nicht vermisst. Ist man sich bewusst, dass die Lauge gewisse Risiken bietet und man daher vorsichtig arbeiten sollte, ist schon viel gewonnen. Zudem empfehle ich für die erste Seife nur "günstige" Rohstoffe zu verwenden und die edlen fetten und ätherischen Öle für später zu sparen, dann ist es auch weniger schlimm, wenn mal etwas schiefgeht. Ausserdem finde ich es sinnvoll, die Seite "Troubleshooting" auf naturseife.de aufmerksam zu lesen - dann weiss man in etwa welche Fehler man vermeiden kann.

Generell passieren Pannen aber wohl eher bei den weiteren Seifen, bei der ersten ist man noch besonders konzentriert und aufmerksam. :)

Uund: Seife sieden ist i.d.R. kein Stress :) Frau/man hat meistens ausreichend Zeit für die einzelnen Schritte:)
Herzliche Grüsse,
Iuria


juergen
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 7
Registriert: 21. November 2017, 22:26
Wohnort: Hamburg

Re: Praxiskurs belegen?

Beitragvon juergen » 23. November 2017, 22:05

Liebe Anne!
Angefangen habe ich Anfang 2017 mit dem Anschauen kleiner Filme auf YouTube. Dann habe ich mir das Buch "Naturseife das reine Vergnügen" gekauft und anschließend ein paar Seifen gesiedet...
Da das Spaß gemacht hat, habe ich mich weiter informiert und als E-Book noch Kreative Seifen selber machen und Milchseifen selber machen gekauft.
Wenn du die Sicherheitsregeln einhältst und die Rezepte im Seifen-Rezeptrechner noch einmal prüfst, kann eigentlich wenig schief gehen. Alles Weitere ist Übungssache. ...und aus Fehlern lernt man! :yeah:
Wünsche dir viel Erfolg beim Sieden.
LG Jürgen
Herzliche Grüße
Jürgen

Benutzeravatar

lavendelhexe
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3806
Registriert: 18. Juli 2007, 18:26
Kontaktdaten:

Re: Praxiskurs belegen?

Beitragvon lavendelhexe » 24. November 2017, 17:39

Andrea- hat geschrieben:Die Lauge rühre ich am Balkon an; .

:eek: Du läufst dann aber hoffentlich nicht mit dem Laugenbecher durch die Wohnung?? Das finde ich wesentlich gefährlicher als die Dämpfe, die man vermindern oder sogar verhindern kann und nicht einatmen muss. Dazu braucht man weder Dunstabzug noch Gesichtsmaske. Ich rühre aus Sicherheitsgründen die Lauge grundsätzlich im Spülbecken (bzw. Waschbecken in meinem Hobbyraum im Keller) direkt neben der Arbeitsfläche. Bitte NIEMALS mit dem Laugengefäss umher gehen!!! Einmal gestolpert.... ich mag es mir gar nicht ausmalen. :schocker:
Liebe Grüßlis,
Lavendelhexe


Zurück zu „Seifen sieden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Kräuterfrau und 2 Gäste