Seifenzubehör nicht weiterverwendbar für Kosmetik ?

Traumseifen entwickeln, Rohstoffe testen, Siedegeheimnisse teilen, Fehlern auf die Spur kommen – hier ist der kreative Mittelpunkt für Seifensieder.

Moderatoren: Texana, Birgit Rita


(Themensteller/in)
Elfenwald
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 41
Registriert: 23. Mai 2017, 14:58

Seifenzubehör nicht weiterverwendbar für Kosmetik ?

Beitragvon Elfenwald » 18. Oktober 2017, 18:37

Hallo ihr lieben :hallihallo:

Ich hoffe ich bin hier richtig :)

Ich habe mal wieder eine totale Basic Frage aber dennoch ist sie mir vor meinem ersten Siedeversuch wichtig damit ich nicht Sachen "kontaminiere" die ich gerne habe und dann nicht mehr verwenden darf.

Und zwar geht es im allgemeinen um die Utensilien die man zur Seifenherstellung benötigt. Und speziell um die süßen Silikonförmchen.

Meine Fragen ist nun - darf man die Förmchen wirklich nach Verwendung für Seife nicht mehr wiederverwenden? Ich habe das überall im Internet gelesen aber keine wirkliche Begründung dafür gefunden. Vor allem da ich immer wieder gelesen habe, das nach dem giesen in die Formen, die ganzen Utensilien in die Spülmaschine gesteckt werden können um sie zu reinigen. Würde dann nicht die Spülmaschine oder die darin befindlichen Teller auch kontaminiert werden ?

Ich möchte die Förmchen so gerne für Seife verwenden, aber es ist mir zu teuer wenn ich sie danach nicht mehr anderweitig weiter verwenden darf bzw kann.
Ich möchte darin anschließend auch keine Nahrung oder ähnliches eingießen, sonder sie für feste Kosmetik wie Massgabars, Deos, Shampoos etc. benutzen.

Meint ihr das wäre in Ordnung ?

Vielen Dank für eure stetige Hilfe :bluemchen:

Benutzeravatar

lavendelhexe
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3802
Registriert: 18. Juli 2007, 18:26
Kontaktdaten:

Re: Seifenzubehör nicht weiterverwendbar für Kosmetik ?

Beitragvon lavendelhexe » 18. Oktober 2017, 20:27

Meiner Meinung nach geht es dabei um die Düfte, die sich in den Silikonformen fest setzen. Für feste Kosmetik (Massagebars etc.) verwende ich die Seifenformen natürlich auch. :ja:

Dass man keine Lebensmittel mehr in diese Formen gibt, ist bestimmt allen klar (dir schon, Elfenwald, ich weiß), aber ich möchte es trotzdem nochmal erwähnen.
Liebe Grüßlis,
Lavendelhexe


(Themensteller/in)
Elfenwald
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 41
Registriert: 23. Mai 2017, 14:58

Re: Seifenzubehör nicht weiterverwendbar für Kosmetik ?

Beitragvon Elfenwald » 19. Oktober 2017, 11:01

Oh das wäre super, hab jetzt schon 2 Förmchen die ich liebe doppelt gekauft aber das wird mir echt zu teuer :schock:

Ist es denn auch in Ordnung die seifenutensulien mit den Tellern in der Spüle anzumachen oder dürfen dort ansonsten keine Küchenutensilien und Geschirr mit Lebensmittelkontakt mitgespült werden ?


Jennifer Aron
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 33
Registriert: 17. Februar 2017, 12:13

Re: Seifenzubehör nicht weiterverwendbar für Kosmetik ?

Beitragvon Jennifer Aron » 19. Oktober 2017, 14:09

Klar kann man Utensilien sowohl für Seife als auch für Kosmetik verwenden. Nach einem Tag wäre die Verseifung ja eh abgeschlossen und dann passiert laugenmäßig nichts mehr. Wenn man die Sachen dann ganz normal abwäscht, ist alles gut.

Zusammen mit Essgeschirr spülen ist vielleicht was anderes (wir haben keine Spülmaschine, daher kann ich nicht aus eigener Erfahrung sprechen). Nicht weil es gefährlich wäre, sondern eher wie Lavendelhexe schon angemerkt hat wegen der Düfte. Es gibt durchaus welche, die halten sich sehr hartnäckig und könnten dann auch aufs Geschirr übergehen (wobei ich mal vermuten würde Porzellansachen nehmen das nicht an, eher Kunststoff).

Benutzeravatar

Bina
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1292
Registriert: 10. Januar 2012, 03:09
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Seifenzubehör nicht weiterverwendbar für Kosmetik ?

Beitragvon Bina » 19. Oktober 2017, 15:54

Genau: Porzellan, Kermamik, Glas, Edelstahl - alles kein Problem.
Alles aus Kunststoff muss strikt getrennt werden - was dann logischerweiser auch für die Geschirrspülmaschine (Gummis, Dichtungen, Sprüharme) gilt.
Liebe Grüsse
Bine


(Themensteller/in)
Elfenwald
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 41
Registriert: 23. Mai 2017, 14:58

Re: Seifenzubehör nicht weiterverwendbar für Kosmetik ?

Beitragvon Elfenwald » 19. Oktober 2017, 16:28

Bina hat geschrieben:Genau: Porzellan, Kermamik, Glas, Edelstahl - alles kein Problem.
Alles aus Kunststoff muss strikt getrennt werden - was dann logischerweiser auch für die Geschirrspülmaschine (Gummis, Dichtungen, Sprüharme) gilt.


Bedeutet das, das ich nach spülen meiner Seifenutensilien in der Spülmaschine nie mehr Dinge aus Plastik oder ähnlichem darin spülen darf weil die Dichtungen den Geruch annehmen ? :gruebel:


Betrifft das nur Parfümöhle oder auch ätherische Öle? Ich möchte bio seifen machen also verwende ich selbstverständlich nur ätherische Öle.
Obwohl sich das noch ändern könnte, wenn ich mal einen ganz besonderen Duft benötige. Aber wenn Parfumöle so aggressiv sind, würde ich doch nicht auf diese Idee kommen :schocking:

Benutzeravatar

lavendelhexe
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3802
Registriert: 18. Juli 2007, 18:26
Kontaktdaten:

Re: Seifenzubehör nicht weiterverwendbar für Kosmetik ?

Beitragvon lavendelhexe » 19. Oktober 2017, 17:57

Meine Spülmaschine duftet nach der "Seifenzubehörwäsche" zwar ein wenig, aber das verfliegt sehr schnell. Beim nächsten Durchgang kommen da auch die Backschüsseln aus Kunststoff rein und bisher hat sich hier noch niemand über Kuchen mit Parfumölduft beschwert. Der Kontakt der Spülmaschinenkunststoffteile mit dem duftenden Seifenwasser ist ja kurz - wesentlich kürzer als bei den Seifenformen. Bei mir ist das also kein Problem. Ich benutze sowohl Parfumöle als auch äth. Öle für Seife.
Liebe Grüßlis,

Lavendelhexe


(Themensteller/in)
Elfenwald
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 41
Registriert: 23. Mai 2017, 14:58

Re: Seifenzubehör nicht weiterverwendbar für Kosmetik ?

Beitragvon Elfenwald » 23. Oktober 2017, 14:09

lavendelhexe hat geschrieben: Bei mir ist das also kein Problem. Ich benutze sowohl Parfumöle als auch äth. Öle für Seife.


Das sind wirklich gute Neuigkeiten! Dann werde ich das in Zukunft auch so handhaben. Das hört sich alles sehr plausibel an :D

Benutzeravatar

Grace
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 79
Registriert: 5. Oktober 2009, 13:48
Wohnort: Wien

Re: Seifenzubehör nicht weiterverwendbar für Kosmetik ?

Beitragvon Grace » 20. November 2017, 09:01

Ich wasche meine Seifenutensilien, nachdem ich sie einen Tag stehen habe lassen (Verseifung) mit heissem Wasser ab. Es richt dann- je nach Rezept - noch, aber sind kaum mehr sichtbare Spuren drauf. Ich habe kein Problem damit, die Sachen dann in den Geschirrspüler zu geben. Ich verwende meine Gerätschaften sowohl für Seife als auch für Kosmetika (Klarerweise nicht für Lebensmittel).
Ich glaube auch, dass die Gummidichtungen, die sehr aggressive Geschirrreiniger aushalten, minimale Seifen- Laugen-ÄÖ und PÖ-Reste aushalten.


Zurück zu „Seifen sieden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast