Seife stempeln Tutorial :-)

Traumseifen entwickeln, Rohstoffe testen, Siedegeheimnisse teilen, Fehlern auf die Spur kommen – hier ist der kreative Mittelpunkt für Seifensieder.

Moderatoren: Texana, Birgit Rita

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Moonlightgirl
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3889
Registriert: 1. Oktober 2009, 21:19
Wohnort: Eschweiler
Kontaktdaten:

Seife stempeln Tutorial :-)

Beitragvon Moonlightgirl » 12. Oktober 2011, 21:44

Immer habe ich diese schönen Seifen mir den Stempeln bewundert :hearts: doch bei
mir hat das nie funktioniert. Dann bin ich irgendwann mal über ein tolles Tutorial einer
Siederin gestolpert ( ich glaube heißt Salina) womit das ganz leicht funktioniert. So
hatte ich mir immer vorgenommen das mal zu versuchen aber wie das so ist man hat
einfach zu viele Baustellen :D

Wegen eines Projektes das ich mit mask plane kam mir das individuelle Stempeln wieder
in den Sinn und ich habe es einmal mit dieser Anleitung versucht. Was soll ich sagen das
hat ganz toll funktioniert :P

Leider existiert diese Anleitung /Links von Salina nicht mehr und da habe ich mal beim
probieren meines neuen Stempels ein paar Fotos für euch gemacht :) vielleicht traut
sich ja der ein oder andere von euch so doch mal ans stempeln.

Das ist die nackelige Seife, quasi unser Objekt der Begierde ohne Zierde :kicher:

Bild

Mit einem spitzen Gegenstand ( hier Schraubenzieher ) zeichnen wir die
Umrisse des Stempels in die Seife.

Bild

Bild

Mit einem Linolschnittmesser ( gibt es im Bastelladen ) schnitzt man eine
Vertiefung in die Seife :)

Bild

So sieht das ganze dann aus :D

Bild

Dann knetet man die ausgekratzten Seifenstücke gut weich und stopft
sie wieder in die Vertiefung.

Bild

Der Stempel wird dann in Goldpuder oder einem anderen Farbpulver gedrückt.

Bild

Dann den bestäubten Stempel in die weiche Masse in der Vertiefung drücken.

Bild

Und so sieht das ganze dann aus :D
Ich darf auf diesem Wege präsentieren"Trommelwirbel" Bild
mein ganz individueller Stempel "Moon Soap" :hearts:

Bild
Liebe Grüße
Moon
:blume:

Wir sind niemals besser oder schlechter als ein Anderer...

nur anders!


Dalai Lama XIV.


Kitsune

Re: Seife stempeln Tutorial :-)

Beitragvon Kitsune » 12. Oktober 2011, 21:55

Danke Moon, ein tolles Fototutorial! :huepf: Und: die gestempelte Seife sieht genial aus! Waren denn die Seifenschnitze, die Du zusammengeknetet hast eher weich? Meine Seifenabschnitte, die ich zu Bällchen zusammenknete, verbinden sich nämlich oft nur ganz schlecht, weil sie so hart sind. Oder verbindet sich das durch den Druck des Stempels wieder zur Genüge?
P.S. ich will auch einen Laser! :cry:


Seifenfieber

Re: Seife stempeln Tutorial :-)

Beitragvon Seifenfieber » 12. Oktober 2011, 22:01

Der Stempel ist ja traumhaft :schocker:
Hast du den auch selber gemacht?

@Kitsune. Geht ganz easy. Einfach ausprobieren. Wenn ich Seife schneide, mache ich meist auf einem schmalen Restabschnitt Stempelproben. Es hängt auch immer ein bißchen vom Leim ab, ob sich eine Seife gut stempeln läßt oder nicht.
Claudia Mold hat Salinas Methode übrigends auch auf ihrem Blog.
Aber hast du ganz toll gemacht, das Tut Moonlight!


LG Petra
Zuletzt geändert von Seifenfieber am 13. Oktober 2011, 05:05, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bitte Links verstecken, liebe Petra !


Kitsune

Re: Seife stempeln Tutorial :-)

Beitragvon Kitsune » 12. Oktober 2011, 22:15

Stimmt, eine Stempelprobe ist eine gute Idee - hätte ich ja auch mal selbst drauf kommen können... :kichern:
Danke schön!

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Moonlightgirl
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3889
Registriert: 1. Oktober 2009, 21:19
Wohnort: Eschweiler
Kontaktdaten:

Re: Seife stempeln Tutorial :-)

Beitragvon Moonlightgirl » 12. Oktober 2011, 22:19

Kitsune hat geschrieben:Waren denn die Seifenschnitze, die Du zusammengeknetet hast eher weich?

Ja das ist kein Problem :) meine Seife war schon 4 Monate alt und ließ sich mit dieser
Methode problemlos stempeln.

Seifenfieber hat geschrieben:Der Stempel ist ja traumhaft :schocker:
Hast du den auch selber gemacht?

Ja hab ich gestern entworfen und heute umgesetzt :klimper: ist mit einem CO2 Laser hergestellt.

Seifenfieber hat geschrieben:Claudia Mold hat Salinas Methode übrigends auch auf ihrem Blog.

Oh super ich habe das Tutorial nämlich nicht mehr gefunden :knuddel: alle Links waren tot :/
Liebe Grüße
Moon
:blume:

Wir sind niemals besser oder schlechter als ein Anderer...

nur anders!


Dalai Lama XIV.


vrana

Re: Seife stempeln Tutorial :-)

Beitragvon vrana » 13. Oktober 2011, 05:07

so schön :ohnmacht: , moon :bussi: ! danke für die tolle anleitung !


mask

Re: Seife stempeln Tutorial :-)

Beitragvon mask » 13. Oktober 2011, 05:54

Wunderschön Moon :love:
Ich möchte auch Seife sieden. ;(

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Moonlightgirl
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3889
Registriert: 1. Oktober 2009, 21:19
Wohnort: Eschweiler
Kontaktdaten:

Re: Seife stempeln Tutorial :-)

Beitragvon Moonlightgirl » 13. Oktober 2011, 06:41

mask hat geschrieben:Ich möchte auch Seife sieden. ;(

:knuddel: machen wir doch in kürze :happy:
Liebe Grüße
Moon
:blume:

Wir sind niemals besser oder schlechter als ein Anderer...

nur anders!


Dalai Lama XIV.


Dragonfly
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 260
Registriert: 10. März 2010, 10:19
Wohnort: Bayern

Re: Seife stempeln Tutorial :-)

Beitragvon Dragonfly » 13. Oktober 2011, 06:58

Wirklich eine tolle Anleitung, danke! :hanf:
Vielleicht traue ich mich auch mal ran, meine Seifen zu stempeln (wenn ich erst die nötigen Stempel habe :D ).
Wie jung darf denn die Seife maximal sein, um sie schön zu stempeln? Hängt vermutlich auch von der Rezeptur ab. Wenn ich da eine Seife mit viel Avocadoöl denke, die gaaanz lange gebraucht hat, um etwas fester zu werden, diese hätte ich so bald nicht stempeln können, eher "verbatzen".

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Moonlightgirl
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3889
Registriert: 1. Oktober 2009, 21:19
Wohnort: Eschweiler
Kontaktdaten:

Re: Seife stempeln Tutorial :-)

Beitragvon Moonlightgirl » 13. Oktober 2011, 08:05

Mit dieser Methode kann man auch ältere Seife stempeln :yeah: da die
raus gekratzte geknetete Seife auf der man stempelt ja weich ist.

Beim bestempeln einfach nur so, hatte ich ja immer das Problem das ich mir
das Seifenstück zerquetscht habe oder der Stempel nicht rein wollte. :/
Liebe Grüße
Moon
:blume:

Wir sind niemals besser oder schlechter als ein Anderer...

nur anders!


Dalai Lama XIV.


ennelea

Re: Seife stempeln Tutorial :-)

Beitragvon ennelea » 14. Oktober 2011, 12:29

hallo moon, :hallihallo:
super die anleitung!!! dann werd ich mich auch mal ans stempel wagen.... wenn ich dann endlich einen gescheiten stempel hab. :laufen:

lg
enne


Tarantula

Re: Seife stempeln Tutorial :-)

Beitragvon Tarantula » 11. Dezember 2014, 19:43

Wow, genial, vielen dank für die Anleitung!!!!
Sowas will ich natürlich auch :romeo: , aber was ist ein co 2 laser bitte?
Viele, neue Eindrücke hier...womit fang ich nur an?
Danke und grüsse
Tarantula


RedRidinghood
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 99
Registriert: 20. August 2014, 07:29

Re: Seife stempeln Tutorial :-)

Beitragvon RedRidinghood » 12. Dezember 2014, 09:41

liebes moonlightgirl, du scheinst mir hier die expertin fürs stempeln zu sein. ich hab da mal eine frage. du kennst sicher diese wunderschöner marseiller seifen. ich würde gerne wissen, ob die gestempelt sind, oder ob das gussformen sind, weil das sieht immer so perfekt aus. und ich als alter optikfetischist möchte das bitte auch können. hier mal ein bildbeispiel von dem, was mir im kopf rumspukt

viele liebe grüße
almut

Bild ansehen
dogs and angels are not very far apart - charles bukowski

Benutzeravatar

Katharina
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 10097
Registriert: 22. Oktober 2007, 11:06
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Seife stempeln Tutorial :-)

Beitragvon Katharina » 12. Dezember 2014, 10:20

Es sind Stempel – bei dieser Seife sieht man auch deutlich, dass der rechte Teil individualisiert ist. Allerdings sind diese Seifen nicht mühsam von Hand bestempelt, sondern mit einer Maschine nach etwa dieser Machart.
Freundlich grüßt
Katharina

Nichts ist so gewöhnlich wie der Wunsch bemerkenswert zu sein.
Shakespeare

Benutzeravatar

zahrah
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 25
Registriert: 25. Januar 2017, 18:30
Wohnort: Algier
Kontaktdaten:

Re: Seife stempeln Tutorial :-)

Beitragvon zahrah » 11. März 2017, 15:18

wunderschön!!! mir gefallen goldene Stempel besonders gut. Die Idee mit dem vorherabscharben ist genial

Liebe Grüße
Zahrah
Home is not where you are from, its where you belong. Some of us travel the whole world to find it.
Others find it in a person

Benutzeravatar

Lona
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 35
Registriert: 12. März 2017, 07:25
Wohnort: Schweiz

Re: Seife stempeln Tutorial :-)

Beitragvon Lona » 14. März 2017, 07:37

Es gibt auch eine andere Methode, um schnell sauber zu stempeln. Ich persönlich finde das mit dem Ausschaben ein bisschen zu "rustikal". ;)
Man nehme einen Stempel, sprühe den mit Alkohol ein und stemple damit die Seife. Ich habe bislang sehr gute Erfahrungen mit dieser Methode gemacht, v.a. weil man den Stempel kaum saubermachen muss und er auch sehr gut aus der Seife rauskommt. Natürlich sollte die Seife nicht allzu weich sein, sonst bleibt alles dran kleben und der Stempelabdruck verwischt.

Benutzeravatar

Akelei
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1108
Registriert: 30. August 2012, 09:23
Wohnort: Winterthur

Re: Seife stempeln Tutorial :-)

Beitragvon Akelei » 14. März 2017, 09:32

Lona hat geschrieben:...Man nehme einen Stempel, sprühe den mit Alkohol ein und stemple damit die Seife. Ich habe bislang sehr gute Erfahrungen mit dieser Methode gemacht, v.a. weil man den Stempel kaum saubermachen muss und er auch sehr gut aus der Seife rauskommt. Natürlich sollte die Seife nicht allzu weich sein, sonst bleibt alles dran kleben und der Stempelabdruck verwischt.


Bis jetzt habe ich noch keine Erfahrung mit Seifen stempeln, möchte es aber auch gerne versuchen. Besonders schön finde ich einfarbige Seifen, die mit einem gefärbten Stempel bedruckt sind.

Lona, sprühst du immer Alkohol auf den Stempel, ob mit oder ohne Verwendung von Farbpulvern?
Herzliche Grüsse
Silvia


Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
Antoine de Saint-Exupéry

Benutzeravatar

zahrah
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 25
Registriert: 25. Januar 2017, 18:30
Wohnort: Algier
Kontaktdaten:

Re: Seife stempeln Tutorial :-)

Beitragvon zahrah » 14. März 2017, 18:42

Lona hat geschrieben:Es gibt auch eine andere Methode, um schnell sauber zu stempeln. Ich persönlich finde das mit dem Ausschaben ein bisschen zu "rustikal". ;)
Man nehme einen Stempel, sprühe den mit Alkohol ein und stemple damit die Seife. Ich habe bislang sehr gute Erfahrungen mit dieser Methode gemacht, v.a. weil man den Stempel kaum saubermachen muss und er auch sehr gut aus der Seife rauskommt. Natürlich sollte die Seife nicht allzu weich sein, sonst bleibt alles dran kleben und der Stempelabdruck verwischt.



Dank Lona für den super Tipp <3
Home is not where you are from, its where you belong. Some of us travel the whole world to find it.
Others find it in a person

Benutzeravatar

Lona
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 35
Registriert: 12. März 2017, 07:25
Wohnort: Schweiz

Re: Seife stempeln Tutorial :-)

Beitragvon Lona » 15. März 2017, 05:56

Akelei hat geschrieben:Lona, sprühst du immer Alkohol auf den Stempel, ob mit oder ohne Verwendung von Farbpulvern?

Tja, das lustige ist, es funktioniert nicht immer gleich. Ich habs mal mit Einsprühen und dann in Mica tunken versucht, hat bei der einen Seife geklappt, bei der anderen nicht. Oder ohne Alkohol einfach den trockenen Stempel in die Farbe tunken und tief stempeln (je tiefer, umso eher bleibt die Farbe haften, sonst wischt sie sich an der Oberfläche ab). Es hängt natürlich auch von der Beschaffenheit des Stempels ab (Holz, Kunststoff, Fimo...) wie gut und sauber man stempeln kann und vor allem auch, wann genau.

zahrah hat geschrieben:Dank Lona für den super Tipp <3

Sehr gern geschehen. :flower:

Benutzeravatar

Magnolie
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 460
Registriert: 24. März 2014, 16:29
Wohnort: Südhessen

Re: Seife stempeln Tutorial :-)

Beitragvon Magnolie » 20. Juni 2017, 15:45

Moonlightgirl hat geschrieben:Immer habe ich diese schönen Seifen mir den Stempeln bewundert :hearts: doch bei
mir hat das nie funktioniert. Dann bin ich irgendwann mal über ein tolles Tutorial einer
Siederin gestolpert ( ich glaube heißt Salina) womit das ganz leicht funktioniert. So
hatte ich mir immer vorgenommen das mal zu versuchen aber wie das so ist man hat
einfach zu viele Baustellen :D

Wegen eines Projektes das ich mit mask plane kam mir das individuelle Stempeln wieder
in den Sinn und ich habe es einmal mit dieser Anleitung versucht. Was soll ich sagen das
hat ganz toll funktioniert :P

Leider existiert diese Anleitung /Links von Salina nicht mehr und da habe ich mal beim
probieren meines neuen Stempels ein paar Fotos für euch gemacht :) vielleicht traut
sich ja der ein oder andere von euch so doch mal ans stempeln.

Das ist die nackelige Seife, quasi unser Objekt der Begierde ohne Zierde :kicher:

Bild

Mit einem spitzen Gegenstand ( hier Schraubenzieher ) zeichnen wir die
Umrisse des Stempels in die Seife.

Bild

Bild

Mit einem Linolschnittmesser ( gibt es im Bastelladen ) schnitzt man eine
Vertiefung in die Seife :)

Bild

So sieht das ganze dann aus :D

Bild

Dann knetet man die ausgekratzten Seifenstücke gut weich und stopft
sie wieder in die Vertiefung.

Bild

Der Stempel wird dann in Goldpuder oder einem anderen Farbpulver gedrückt.

Bild

Dann den bestäubten Stempel in die weiche Masse in der Vertiefung drücken.

Bild

Und so sieht das ganze dann aus :D
Ich darf auf diesem Wege präsentieren"Trommelwirbel" Bild
mein ganz individueller Stempel "Moon Soap" :hearts:

Bild
.

Hallo! Bin hoch erfreut, diesen Thread entdeckt zu haben! Habe auch deinen Stempel wiedererkannt :duft:
In deinem Shop habe ich vor Monaten zwei schöne Stempel gekauft, ich glaube einen kleinen Vogel und Buddhas Auge oder so ähnlich :skeptisch:
Die Seife habe ich mir immer bisschen zerquetscht!
Soooo und nachdem ich im Backrohr ein Kilo missglückte Seife habe, werde ich nun auch hoffentlich besser stempeln können.
Der Thread ist zwar alt, aber ein blindes Huhn..... usw. :hanf: :cool-sun:
Liebe Grüße.
Magnolie



"Man sieht oft etwas hundert Mal, tausend Mal, ehe man es zum allerersten Mal wirklich sieht" (Christian Morgenstern)


Zurück zu „Seifen sieden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste