ÄÖ pur auftragen

Sie duften, wirken, heilen – ätherische Öle. Hier ist Raum für intensiven Erfahrungsaustausch rund um die »Seele der Pflanzen«.

Moderatoren: Tessa, Kunstblume


(Themensteller/in)
Susanne
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 72
Registriert: 24. August 2016, 08:51

ÄÖ pur auftragen

Beitragvon Susanne » 6. September 2016, 09:23

Hallo liebe Wissenden

Ich lese öfters mal dass man ÄÖ auch pur auftragen kann/soll z.b las ich gerade dass Lavendelöl ( natürlich das hochwertigste und bio) pur aufgetragen im Augenbereich hervorragend zur faltenbekämpfung sein soll

Ich kenne ÄÖ nur gemischt mit Trägerölen wie jojoba

Ist pur nicht viel zu konzentriert ?

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 6493
Registriert: 2. September 2013, 10:08
Wohnort: Münster

Re: ÄÖ pur auftragen

Beitragvon Positiv » 6. September 2016, 09:49

Hallo Susanne,
im Allgemeinen stimmt es, keine unverdünnten ÄÖ`s.
Es gibt ein paar Ausnahmen, zu denen das Lavendelöl gehört. Auch Immortelle,
und Cistrose.
Die 3 zusammen sind meine Notfallmischung. :duft:
Liebe Grüße Karin

Was immer du zu tun oder zu träumen vermagst, wag dich nur frisch daran - Kühnheit trägt Genie, Kraft und Magie in sich (Goethe)

Benutzeravatar

Bellis
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4745
Registriert: 17. August 2015, 16:40
Wohnort: in Thüringen

Re: ÄÖ pur auftragen

Beitragvon Bellis » 6. September 2016, 10:26

Hallo Susanne,
in der Regel sollten ätherische Öle in der Gesichtspflege mit max. 1 % dosiert werden. Gerade auf der empfindlichen Augenpartie sollten sie sparsamst eingesetzt werden. Hier würde ich persönlich nie ein ätherisches Öl pur auftragen.
In besonderen Notfällen, wie oben von Positiv beschrieben, werden einzelne wenige ätherische Öle auch mal pur aufgetragen. Aber das sollte eben auf diese Einzelfälle wie Verbrennungen, blutende Wunden, Unfälle etc. beschränkt bleiben und keine Daueranwendung werden. Hochwirksame Medikamente würde man auch nicht dauerhaft einnehmen, sondern nur dann, wenn es im Akutfall erforderlich ist.
"Wer auf einen Baum klettern will, fängt unten an, nicht oben." (afrikanisches Sprichwort)

Benutzeravatar

pflanzenölscheich
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 11275
Registriert: 1. Januar 2010, 17:47
Wohnort: Wien

Re: ÄÖ pur auftragen

Beitragvon pflanzenölscheich » 6. September 2016, 11:53

In die Augen fließendes Lavendelöl ist kein Hochgenuss, sondern es brennt. Das habe ich schon einmal unabsichtlich ausprobiert. :ja: Also bitte Vorsicht im Bereich ganz nahe bei den Augen!


(Themensteller/in)
Susanne
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 72
Registriert: 24. August 2016, 08:51

Re: ÄÖ pur auftragen

Beitragvon Susanne » 6. September 2016, 13:00

danke, da vertraue ich Euch ganz.
denke nicht dass das Motto "viel hilft viel" da zutrifft.
zudem sind ja ÄÖ sehr duftintensiv , auch nicht unbedingt angenehm am Auge

Benutzeravatar

Marianne
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 501
Registriert: 5. Juli 2012, 15:26
Wohnort: Linz

Re: ÄÖ pur auftragen

Beitragvon Marianne » 6. September 2016, 17:16

Lavendel fein, das verwende ich immer pur, meistens bei Verbrennungen.
Habe mir am Sonntag kochendes Tomatensugo über den Unterarm und die Hände geleert ;(
Tat höllisch weh, sofort mit kaltem Wasser gekühlt und zwischendurch immer wieder Lavendelöl und Lavendelhydrolat aufgetragen.
Jetzt nach 2 Tagen sind die Verbrennungen zwar sehr rot, aber Blasen habe ich keine bekommen.
Meine Schwägerin hat sich auch verbrüht, und hat alles mit Teebaumöl pur behandelt, man sieht auch nichts mehr.
Wobei ich mir nicht sicher bin, ob Teebaumöl pur verwendet werden kann (Meine Schwägerin schwört sehr drauf)
Liebe Grüße
Marianne


Schmunzelsonne
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 686
Registriert: 7. Juli 2014, 19:35

Re: ÄÖ pur auftragen

Beitragvon Schmunzelsonne » 6. September 2016, 20:25

Ich habe Teebaumöl auch bereits ein paar mal pur verwendet. Allerdings merke ich hier sehr schnell, ob es sich um eine gute Qualität handelt oder nicht, es wird schnell "pieksig und stichelig" auf der Haut wenn es nicht so gut oder schon länger offen ist.


Mary Mack
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 75
Registriert: 3. Oktober 2015, 14:36

Re: ÄÖ pur auftragen

Beitragvon Mary Mack » 7. September 2016, 20:01

Ich habe mir mal am Unterarm eine ziemlich schwere Verbrennung an einer heißen Glühbirne zugezogen. Nachdem sich Schorf gebildet hatte, habe ich regelmäßig reines Lavendelöl aufgetragen und es ist erstaunlicherweise nichts nachgeblieben. Nicht mal der Hauch einer Narbe oder Verfärbung.

Benutzeravatar

Sommerwind
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 127
Registriert: 13. Mai 2016, 15:28

Re: ÄÖ pur auftragen

Beitragvon Sommerwind » 8. September 2016, 06:57

Bitte vorsicht mit Äö s im Gesicht! In der nähe der Augen würde ich es nie anwenden. Äös sind flüchtige Stoffe, allein was verdunstet könnt deine Augen reizen.
ÄÖ s sind hochkonzentriert, normalerweise verdünnt man sie. Ausnahme: Notfallsituationen. Wenn man weis wie!!! kann man Lavendel, Immortelle, Cystrose und hautfreundliche andere Öle tropfenweise pur Anwenden.

@ Schmunzelsonne: Teebaumöl oxidiert sehr Schnell. Frisches Öl, darf auf der Haut eingesetzt werden. Einmal geöffnet ist es nach 3 Monaten nicht mehr frisch. Ist das Öl nicht mehr frisch, kann es sehr schnell Hautreizungen geben.

Benutzeravatar

Kunstblume
Moderator
Moderator
Beiträge: 7830
Registriert: 10. März 2013, 18:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: ÄÖ pur auftragen

Beitragvon Kunstblume » 8. September 2016, 07:01

Abbc3 Offtopic
Sommerwind hat geschrieben:...Teebaumöl oxidiert sehr Schnell. ... Einmal geöffnet ist es nach 3 Monaten nicht mehr frisch. Ist das Öl nicht mehr frisch, kann es sehr schnell Hautreizungen geben.

Dann kann man es noch gut für den Abfluss (Siphon/ Bodenabfluss) benutzen. Den Tipp habe ich auf dem letzten Forentreffen bekommen, weil ich über unangenehme Gerüche aus dem Bodenabfluss im Bad sprach. Hilft gut! :yeah:
Liebe Grüße, Nina

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4957
Registriert: 23. Juli 2011, 11:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: ÄÖ pur auftragen

Beitragvon Judy » 8. September 2016, 07:22

Nina, das mache ich auch mit anderen abgelaufenen ÄÖ's so; ganz lecker auch mit Zitrusdüften, Eukalyptus etc.
:bingo:
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Riluani
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 14
Registriert: 30. August 2016, 09:26

Re: ÄÖ pur auftragen

Beitragvon Riluani » 8. September 2016, 10:03

Brr, ich bekomme bei AÖ pur auf der Haut eher das grausen. Steht das nicht sogar auf manchen Fläschchen drauf, dass das sehr gefährlich sein kann? Ich meine mich vor allem beim Zimtöl daran zu erinnern.

Benutzeravatar

Ishani
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 686
Registriert: 7. Februar 2016, 20:45
Wohnort: bei Koblenz

Re: ÄÖ pur auftragen

Beitragvon Ishani » 13. September 2016, 10:29

Riluani, wenn man sich mit den chemischen Inhaltsstoffen der ÄÖ auskennt, dann kann man eine sichere Wahl treffen, welche ÄÖ in Ausnahmesituationen auch einmal pur einsetzbar sind. Was auf den Fläschchen drauf stehen muss (als Warnung etc) ist eine andere Geschichte. Die Warnungen stehen auch bei sehr gut verträglichen Ölen, muss per Gesetzgebung aufgedruckt werden.
Zimtöl ist aber tatsächlich kein sanfter Schmuser - hat aber auch seine Berechtigung in der korrekten Dosierung. Wie gesagt, an der Chemie der ÄÖ kommt man für die korrekte Anwenung nicht herum ;)
Liebe Grüße
Ishani
"I am what I am and what I am needs no excuses" frei interpretiert nach "Ein Käfig voller Narren" von Jerry Herman


Fragolinchen
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 899
Registriert: 8. Oktober 2016, 19:16
Wohnort: im Süden ;-)

Re: ÄÖ pur auftragen

Beitragvon Fragolinchen » 6. Juli 2017, 10:41

Judy hat geschrieben:Nina, das mache ich auch mit anderen abgelaufenen ÄÖ's so; ganz lecker auch mit Zitrusdüften, Eukalyptus etc.

Bei Zitrusdüften muss man, glaub ich, bei Plastikrohren aufpassen :opa: .
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut.
(Weisheit aus Finnland)

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4957
Registriert: 23. Juli 2011, 11:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: ÄÖ pur auftragen

Beitragvon Judy » 6. Juli 2017, 11:15

Fragolinchen hat geschrieben:
Judy hat geschrieben:Nina, das mache ich auch mit anderen abgelaufenen ÄÖ's so; ganz lecker auch mit Zitrusdüften, Eukalyptus etc.

Bei Zitrusdüften muss man, glaub ich, bei Plastikrohren aufpassen :opa: .


Da hilft natürlich ein Lösungsvermittler oder mit heißem Wasser nachgießen...

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

sab
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 30
Registriert: 18. März 2009, 19:18

Re: ÄÖ pur auftragen

Beitragvon sab » 8. Februar 2018, 12:58

Ich benutze Melisse äÖ pur immer ganz dünn bei Lippenherpes, das brennt zwar ganz schön, aber es hilft mir immer sehr, vor allem, wenn ich es direkt zu Beginn des Ausbruchs auftrage. Aber es ist sehr teuer.
Lg Sab


Zurück zu „Ätherische Öle“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste