Phospholipon 80H

Neue Rezepte planen, Variationen testen, Herstellungsverfahren diskutieren, Fehlern auf die Spur kommen: hier ist der kreative Mittelpunkt der Rührküche!

Moderatoren: Positiv, Helga


Rita
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1091
Registriert: 26. März 2016, 11:14
Wohnort: Bayern

Re: Phospholipon 80H

Beitragvon Rita » 24. Februar 2017, 08:27

Heike hat geschrieben:Beinahe: Phospholipon® 80 H ist konzentrierter im Phosphatidylcholin-Gehalt, also dem, was man als »Lecithin« bezeichnet.


Ja, Aliacura schreibt, PHP 80 H enthält ca 70% Phosphatidylcholin, Emulmetik dagegen nur 18-26%.

Es emulgiert etwas stärker und ist kosmetisch wertvoller.


Wenn es stärker emulgiert, dann braucht man bei gleicher FP weniger Emul? Deine Augen-Rosencreme im alten Buch (2012) enthält ja bei 32% FP 3% Phospholipon 80H, die Augencreme von Alexmo bei 17,4% FP aber nur 2%.

Das heißt: kann man bei einer FP zwischen 15 und 20% nur 2% Phospholipon 80 H (als Solo-Emul) verwenden? Bei einer FP zwischen 20 und 30% FP (35%?) soll man aber dann lieber 3% verwenden?

Was hälst du von der Kombi Phospholipon (2-3%) + Lysolecithine (1%), um das Wasserfreigabe-Vermögen der Emulsion zu erhöhen? Evtl. mit 0,5% Bergamuls zum Mattieren dazu. Also. z.B. bei einer FP von 20 %: 2% PHP 80 H + 1% LL + 0,5% Berg. , bei einer FP von 25%: 2,5% PHP 80 H+ 1% LL +0,5% Berg.
LG Rita


Zurück zu „Rezepte entwickeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste