Gesichtscreme trennt sich - nach 1 Woche?

Neue Rezepte planen, Variationen testen, Herstellungsverfahren diskutieren, Fehlern auf die Spur kommen: hier ist der kreative Mittelpunkt der Rührküche!

Moderatoren: Positiv, Helga


(Themensteller/in)
piggy
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 62
Registriert: 9. Januar 2017, 09:36
Wohnort: München

Gesichtscreme trennt sich - nach 1 Woche?

Beitragvon piggy » 10. Januar 2017, 18:34

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe Ihr könnt mir helfen.
Ich habe eine Gesichtscreme gemacht, wie folgt:

18.8 g Fettphase (37.6 %)
Öle, Buttern und Wachse (13 g | 26 %):
6 g Mandelöl (12 %)
4 g Calendulaöl (8 %)
3 g Avocadoöl (6 %)

Emulgatoren/Konsistenzgeber (5.8 g | 11.6 % | 17.6 % der Fettphase¹)
3 g Emulsan II (6 %)
0.3 g Cetylalkohol (0.6 %)

2.5 g Sheabutter (5 %) als Konsistenzgeber
31.2 g Wasserphase (62.4 %)
Wirkstoffe (3.3 g | 6.6 %):
1.3 g Lipodermin (2.6 %)
2 g Sandornkernöl (4 %)

Hilfs- und Zusatzstoffe (3.6 g | 7.2 %):

3.2 g Weingeist (6.4 %)

0.4 g Lavendelöl (0.8 %, das sind ca. 8 Tr.)
24.3 g Wasser (48.6 %)
(= Rosenwasser)


Bei Versuch 1 flockte und trennte sie sich schon beim Abkühlen wie verrückt und die erste Hilfe Maßnahmen halfen auch nicht weiter.
Bei Versuch 2 wurde es eine schöne Creme, die sich super Auftragen ließ. Auch wenn eher reichhaltig, mag die sogar meine "jugendliche" Haut recht gerne!

Nach einer Woche hat sie es wieder getan - aber anders: Öl lies "aus" der Creme, rein von der Farbe das Sanddornkernöl und/oder das Avocadoöl.
IMAG0307.jpg



pH-Wert: jetzt zwischen 5,5 und 5,75
Temperaturen: haben alle gepasst, hab bei Versuch 2 pingelig nachgemessen...
Temperatur Lagerung: wärmer als sonst! Im Bad ist die Heizung höher, weil es bei uns so kalt ist/war...

Ich verwenden sie trotzdem gerne, aber es ist ärgerlich. Das Emulsan ist etwas hoch (auf glorreiche Ideen wie den Emulgatorrechner kommt man ja erst im Nachhinenein...), aber kann es daran liegen?


Danke für Eure Hilfe! :) Die nächste soll schöner werden! :daisy:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße
Anni

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 3968
Registriert: 4. Februar 2013, 18:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Gesichtscreme trennt sich - nach 1 Woche?

Beitragvon Ulrike » 10. Januar 2017, 18:40

Was mir spontan auffällt:

Shea gehört zur Fettphase
Es fehlt ein Gelbildner zur Stabilisierung - z. B. Xanthan.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 3968
Registriert: 4. Februar 2013, 18:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Gesichtscreme trennt sich - nach 1 Woche?

Beitragvon Ulrike » 10. Januar 2017, 18:44

Und jetzt habe ich das Rezept mal durch den Rechner laufen lassen. Dabei ist mir aufgefallen, dass du auch das Sanddornkernöl (mit 4 j% extrem hoch dosiert) mit zur Fettphase rechnen solltest.

Dann liegt dein Fettanteil insgesamt bei 47,6 %.

Der Rechner sagt:
Mit dieser Fettphase bewegen Sie sich in einen Bereich, der von O/W-Emulgatoren nicht mehr sinnvoll abgedeckt werden kann. Ich empfehle Ihnen, die Fettphase auf höchstens 45 % zu reduzieren.


Hier liegt die Ursache für dein Problem.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!


Vandini
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 796
Registriert: 20. September 2016, 18:33
Wohnort: Nähe München

Re: Gesichtscreme trennt sich - nach 1 Woche?

Beitragvon Vandini » 10. Januar 2017, 18:52

Sanddornöl gehört in die Fettphase, das Plus die Sheabutter erhöhen Deine Fettphase um 9%-wahrscheinlich hast Du zuwenig Emulgator drin!

Oh,Ulrike war schneller!:-)
dann hab ich wenigstens keinen kompletten Schmarrn erzählt!;-)
Liebe Grüße, Claudia


(Themensteller/in)
piggy
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 62
Registriert: 9. Januar 2017, 09:36
Wohnort: München

Re: Gesichtscreme trennt sich - nach 1 Woche?

Beitragvon piggy » 10. Januar 2017, 20:20

Aaaaha. Okay. Also das Sanddornkernöl bei den Ölen mit eingeben!
Aber Shea ist doch auch ein Konsistenzgeber? Dachte das gehört dann auch in die Konsistenzgeber-Spalte.

Okay okay. Habe das Sanddornkernöl reduziert und es + Shea in die Fettphase gerechnet. Durch die entstandene Fettphase habe ich dann im Emulgator-Rechner das Emulsan durchgehauen und kam zu diesem Ergebnis:

18.3 g Fettphase (36.6 %)
Öle, Buttern und Wachse (16.5 g | 33 %):
6 g Mandelöl (12 %)
4 g Calendulaöl (8 %)
3 g Avocadoöl (6 %)
2.5 g Sheabutter (5 %)

1 g Sanddornkernöl (2 %)

Emulgatoren/Konsistenzgeber (1.8 g | 3.6 % | 9.8 % der Fettphase¹)
1.5 g Emulsan II (3 %)
0.3 g Cetylalkohol (0.6 %)

31.7 g Wasserphase (63.4 %)
Wirkstoffe (1.3 g | 2.6 %):
1.3 g Lipodermin (2.6 %)


Hilfs- und Zusatzstoffe (3.7 g | 7.4 %):
0.1 g Xanthan (0.2 %)
3.2 g Weingeist (6.4 %)


0.4 g Lavendelöl (0.8 %, das sind ca. 8 Tr.)
26.7 g Wasser (53.4 %)



:skeptisch:
Liebe Grüße
Anni

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 27895
Registriert: 10. Juni 2007, 19:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Gesichtscreme trennt sich - nach 1 Woche?

Beitragvon Heike » 10. Januar 2017, 20:32

piggy hat geschrieben:Aaaaha. Okay. Also das Sanddornkernöl bei den Ölen mit eingeben!
Aber Shea ist doch auch ein Konsistenzgeber? Dachte das gehört dann auch in die Konsistenzgeber-Spalte.

Mit Konsistenzgeber sind im Emulgatorbereich des Rechners u. a. Fettalkohole wie Cetylalkohol usw. gemeint. Buttern geben zwar auch ein wenig Konsistenz, aber nur gering, zumal wir in unseren O/W-Emulsionen oft nur wenig Butter einplanen – da tut sich nicht viel an Konsistenz. Ich zähle sie zu den pflegenden Fetten und betrachte sie eher als langsam spreitende, stärker okkludierende Komponenten einer sinnvollen Fettmischung. Aber woher sollst Du das wissen? :-) Zur Fettphase gehören sie aber alle: Die Öle und Buttern wie auch die Konsistenzgeber und die Emulgatoren.
Liebe Grüße
Heike


(Themensteller/in)
piggy
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 62
Registriert: 9. Januar 2017, 09:36
Wohnort: München

Re: Gesichtscreme trennt sich - nach 1 Woche?

Beitragvon piggy » 10. Januar 2017, 20:36

Heike hat geschrieben:Mit Konsistenzgeber sind im Emulgatorbereich des Rechners u. a. Fettalkohole wie Cetylalkohol usw. gemeint. Buttern geben zwar auch ein wenig Konsistenz, aber nur gering, zumal wir in unseren O/W-Emulsionen oft nur wenig Butter einplanen – da tut sich nicht viel an Konsistenz. Ich zähle sie zu den pflegenden Fetten und betrachte sie eher als langsam spreitende, stärker okkludierende Komponenten einer sinnvollen Fettmischung. Aber woher sollst Du das wissen? :-) Zur Fettphase gehören sie aber alle: Die Öle und Buttern wie auch die Konsistenzgeber und die Emulgatoren.



Vielen Dank für die Erklärung!
Kapiert und wird zukünftig so umgesetzt :daisy:
Liebe Grüße
Anni


(Themensteller/in)
piggy
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 62
Registriert: 9. Januar 2017, 09:36
Wohnort: München

Re: Gesichtscreme trennt sich - nach 1 Woche?

Beitragvon piggy » 12. Januar 2017, 08:56

piggy hat geschrieben:18.3 g Fettphase (36.6 %)
Öle, Buttern und Wachse (16.5 g | 33 %):
6 g Mandelöl (12 %)
4 g Calendulaöl (8 %)
3 g Avocadoöl (6 %)
2.5 g Sheabutter (5 %)

1 g Sanddornkernöl (2 %)

Emulgatoren/Konsistenzgeber (1.8 g | 3.6 % | 9.8 % der Fettphase¹)
1.5 g Emulsan II (3 %)
0.3 g Cetylalkohol (0.6 %)

31.7 g Wasserphase (63.4 %)
Wirkstoffe (1.3 g | 2.6 %):
1.3 g Lipodermin (2.6 %)


Hilfs- und Zusatzstoffe (3.7 g | 7.4 %):
0.1 g Xanthan (0.2 %)
3.2 g Weingeist (6.4 %)


0.4 g Lavendelöl (0.8 %, das sind ca. 8 Tr.)
26.7 g Wasser (53.4 %)




Sieht das so für Euch besser aus? :)
Ich würde die Fettphase noch senken, um es zu einer leichten Tagescreme zu funktionieren, aber wenn das Grundgerüst steht, schaff ich das alleine - denke ich :bingo:
Liebe Grüße
Anni


Vandini
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 796
Registriert: 20. September 2016, 18:33
Wohnort: Nähe München

Re: Gesichtscreme trennt sich - nach 1 Woche?

Beitragvon Vandini » 12. Januar 2017, 09:10

Möchtest Du keine Hydratisierer drin haben?
Liebe Grüße, Claudia


(Themensteller/in)
piggy
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 62
Registriert: 9. Januar 2017, 09:36
Wohnort: München

Re: Gesichtscreme trennt sich - nach 1 Woche?

Beitragvon piggy » 12. Januar 2017, 09:19

Vandini hat geschrieben:Möchtest Du keine Hydratisierer drin haben?


Nein, ich muss sagen, da bin ich noch nicht ganz eingestiegen - und mein Konto verbietet mir derzeit was neues zu bestellen und besteht darauf, vorhandene (gestapelte :-D) Dinge aufzubrauchen :-)
Vor meiner nächsten Bestellung möchte ich mich hier noch genauer einlesen, welcher für mich infrage kommt.
Liebe Grüße
Anni


Vandini
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 796
Registriert: 20. September 2016, 18:33
Wohnort: Nähe München

Re: Gesichtscreme trennt sich - nach 1 Woche?

Beitragvon Vandini » 12. Januar 2017, 09:36

Ich könnte Dir bissl Sorbit und Glycin Betaine schicken!?
Du kannst ja mal in deren Portraits lesen und mir Bescheid geben!
Und wenn ich ein geeignetes Gefäß finde,dass in einen Briefumschlag passt,dann auch noch Glycerin!
Liebe Grüße, Claudia


(Themensteller/in)
piggy
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 62
Registriert: 9. Januar 2017, 09:36
Wohnort: München

Re: Gesichtscreme trennt sich - nach 1 Woche?

Beitragvon piggy » 12. Januar 2017, 09:49

Vandini hat geschrieben:Ich könnte Dir bissl Sorbit und Glycin Betaine schicken!?
Du kannst ja mal in deren Portraits lesen und mir Bescheid geben!
Und wenn ich ein geeignetes Gefäß finde,dass in einen Briefumschlag passt,dann auch noch Glycerin!


Und die kommen gemeinsam in die Emulsion oder nur einer hiervon?
Lesen sich ja sonst relativ einfach in der Verarbeitung :-)

Ist Aloe Vera auch ein Hydratisierer? :unknown: Habe zumindest den Saft da...
Liebe Grüße
Anni


Vandini
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 796
Registriert: 20. September 2016, 18:33
Wohnort: Nähe München

Re: Gesichtscreme trennt sich - nach 1 Woche?

Beitragvon Vandini » 12. Januar 2017, 10:03

piggy hat geschrieben:Und die kommen gemeinsam in die Emulsion oder nur einer hiervon?

Einzeln oder kombiniert,wie Du magst!
Das muß man ausprobieren, je nachdem wieviel Feuchtigkeit Deine Haut braucht!
1% Glycerin (andere nehmen 2%) hab ich aber eigentlich in jeder Gesichts Emulsion!
Heike in ihren Basisrezepturen ja auch.
Dann kombiniere ich meist noch mit Sodium PCA und Natriumlaktat,D-Panthenol...je nachdem!
Du siehst,es gibt ne Menge Möglichkeiten! :D
Liebe Grüße, Claudia


(Themensteller/in)
piggy
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 62
Registriert: 9. Januar 2017, 09:36
Wohnort: München

Re: Gesichtscreme trennt sich - nach 1 Woche?

Beitragvon piggy » 12. Januar 2017, 10:11

Vandini hat geschrieben:Einzeln oder kombiniert,wie Du magst!
Das muß man ausprobieren, je nachdem wieviel Feuchtigkeit Deine Haut braucht!
1% Glycerin (andere nehmen 2%) hab ich aber eigentlich in jeder Gesichts Emulsion!
Heike in ihren Basisrezepturen ja auch.
Dann kombiniere ich meist noch mit Sodium PCA und Natriumlaktat,D-Panthenol...je nachdem!
Du siehst,es gibt ne Menge Möglichkeiten! :D


Ja das stimmt - hat schon nen Grund, warum das eine Wissenschaft für sich ist ;)
Ich möchte halt weitestgehend auf synth. Stoffe verzichten - nicht wegen der Urdiskussion "bööse", sondern so eine persönliche Zielsetzung :)
Also würde ich in meine Emulsion einfach noch 1% Glycerin und 2% Sorbit (z.B.) zugeben? :pfloesch:

Weißt Du das mit der Aloe Vera auch? :)

Ich danke für deine Infos und sorry für nervige Fragerei :bussi:
Liebe Grüße
Anni


Vandini
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 796
Registriert: 20. September 2016, 18:33
Wohnort: Nähe München

Re: Gesichtscreme trennt sich - nach 1 Woche?

Beitragvon Vandini » 12. Januar 2017, 10:18

piggy hat geschrieben:Ich danke für deine Infos und sorry für nervige Fragerei :bussi:

Du nervst doch nicht! :knuff:
Ich bin auch immer froh und freue mich,wenn mir jemand hilft!:-)
piggy hat geschrieben:Also würde ich in meine Emulsion einfach noch 1% Glycerin und 2% Sorbit (z.B.) zugeben? :pfloesch:

Ja,zum Beispiel!
Wie gesagt,andere nehmen 2% Glycerin, aber mir ist das im Gesicht zu klebrig! Muß man echt probieren!
Mit Aloe-Vera kenn ich mich leider gar nicht aus,ich hab nur dass Aloe-Vera 10 Fach da-aber noch ungenutzt!
Ich hab da immer Angst,dass mir der Ph-Wert zu weit absackt!:-)
Liebe Grüße, Claudia


(Themensteller/in)
piggy
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 62
Registriert: 9. Januar 2017, 09:36
Wohnort: München

Re: Gesichtscreme trennt sich - nach 1 Woche?

Beitragvon piggy » 12. Januar 2017, 12:40

Glycerin und Sorbit stehen auf der Shopping-List - das musst du mir aber echt nicht schicken :-) Ich probiere es jetzt ohne und nach der nächsten Bestellung mit! Da hab ich ja dann auch einen direkten Vergleich. Spannend :crazy:

So, ein mal nerve ich dann noch mit der Zusammenstellung und hoffe, es wird so abgesegnet :-)
Da sollte sich jetzt nichts mehr trennen, hoffe ich.

14.8 g Fettphase (29.6 %)
Öle, Buttern und Wachse (13 g | 26 %):
4 g Mandelöl (8 %)
3 g Calendulaöl (6 %)
3 g Avocadoöl (6 %)
2 g Sheabutter (4 %)

1 g Sanddornkernöl (2 %)

Emulgatoren/Konsistenzgeber (1.8 g | 3.6 % | 12.2 % der Fettphase¹)
1.5 g Emulsan II (3 %)
0.3 g Cetylalkohol (0.6 %)


35.2 g Wasserphase (70.4 %)
Wirkstoffe (2.8 g | 5.6 %):
1.3 g Lipodermin (2.6 %)
0.5 g Glycerin (1 %)
1 g Sorbit (2 %)

Hilfs- und Zusatzstoffe (3.6 g | 7.2 %):
0.1 g Xanthan (0.2 %)
3.2 g Weingeist (6.4 %)

0.3 g Lavendelöl (0.6 %, das sind ca. 6 Tr.)
28.8 g Wasser (57.6 %)



:bluemchen:
Liebe Grüße
Anni


(Themensteller/in)
piggy
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 62
Registriert: 9. Januar 2017, 09:36
Wohnort: München

Re: Gesichtscreme trennt sich - nach 1 Woche?

Beitragvon piggy » 31. Januar 2017, 19:57

So als kurzes Update, habe die vor zwei Wochen jetzt so noch mal gerührt und sie ist ganz klasse geworden! :)
Danke für Eure Unterstützung :rosefuerdich:
Liebe Grüße
Anni

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 27895
Registriert: 10. Juni 2007, 19:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Gesichtscreme trennt sich - nach 1 Woche?

Beitragvon Heike » 31. Januar 2017, 21:30

piggy hat geschrieben:So als kurzes Update, habe die vor zwei Wochen jetzt so noch mal gerührt und sie ist ganz klasse geworden! :)
Danke für Eure Unterstützung :rosefuerdich:

Das ist klasse! :gut: Und toll, dass Du das Feedback gibst. Es ist für die, die unterstützen, ein gutes Signal, dass man die Hilfe zu schätzen weiß. Vielen Dank dafür! :rosefuerdich:
Liebe Grüße
Heike


Zurück zu „Rezepte entwickeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste