was haltet Ihr von meiner Nachtcreme ?

Neue Rezepte planen, Variationen testen, Herstellungsverfahren diskutieren, Fehlern auf die Spur kommen: hier ist der kreative Mittelpunkt der Rührküche!

Moderatoren: Positiv, Helga


(Themensteller/in)
tombie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 4
Registriert: 14. April 2017, 19:01

was haltet Ihr von meiner Nachtcreme ?

Beitragvon tombie » 17. April 2017, 11:17

ich habe mal meiner Phantasie den Lauf gelassen und mir folgendes Rezept gebastelt.
Da sicher das ein oder andere bei dem Rezepterechner nicht in der richtigen Position eingefügt ist, kam natürlich auch der Hinweis mit dazu.
Kann ich es trotzdem so lassen oder was meint Ihr dazu?

Nacht (50 g)
Die Rezeptur besteht aus folgenden Ingredienzien:

17 % Fettphase (8.5 g)

Öle, Buttern und Wachse (5.5 g | 11 %):
0.5 g weizenkeimöl B3 (1 %)
1.5 g Jojobaöl B0 (3 %)
1.5 g Sheabutter pf1 (3 %)
1 g Vitamin E LM (2 %)
1 g Grüntee Extrakt GW (2 %)

Emulgatoren/Konsistenzgeber (3 g | 6 % | 23.5 % der Fettphase¹)
1.5 g Sucrose Stearate HLB 11 (3 %)
0.5 g Cetylalkohol (1 %)
1 g Myristyl-Myristate (Tego® MM) (2 %) als Konsistenzgeber

83 % Wasserphase (41.5 g)

Wirkstoffe (0.5 g | 1 %):
0.5 g D Panthenol 75% z+w (1 %)

Hilfs- und Zusatzstoffe (1 g | 2 %):
0.5 g dermosoft gmcy Konservierung (1 %)
0.5 g Pentylene Glycol Natural z+w (1 %)

40 g Wasser (80 %)



Hinweise zur Rezeptur

Hinweis zum Emulgatoranteil: Ihre Formulierung verwendet aktuell 4 % reinen Emulgator (ohne Konsistenzgeberanteil), das sind ca. 23.5 % Emulgator auf die Fettphase gerechnet.
Mehr als 20 % Emulgatoranteil auf die Fettphase sind in der Regel nicht notwendig. Prüfen Sie, ob Sie den Anteil der enthaltenen Emulgatoren von momentan 2 g (4 %) auf ca. 1.7 g (3.4 %) reduzieren können. Ergänzen Sie die Differenz von 0.3 g (0.6 %) bei Ölen oder Buttern, um die Fettphasenhöhe zu erhalten.

Hinweis zum Anteil der Wirkstofföle: In Ihrer Rezeptur beträgt der Anteil an Wirkstoffölen auf die gesamte Fettphase gerechnet 18.2 % und ist damit höher als üblich.
Sie sollten optimal nicht mehr als ca. 10 % auf die Fettphase einsetzen, da Wirkstofföle aufgrund des hohen Anteils an mehrfach ungesättigten Fettsäuren oxidativ instabil sind. Das entspricht hier ca. 1.1 % im Eingabefeld. Die Differenz von 0.9 % können Sie den anderen Lipiden zurechnen, um die Fettphasenhöhe beizubehalten.

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 6262
Registriert: 2. September 2013, 10:08
Wohnort: Münster

Re: was haltet Ihr von meiner Nachtcreme ?

Beitragvon Positiv » 17. April 2017, 11:44

Hallo tombie,
was mir auffällt: 3 % Konsistenzgeber erscheinen mir sehr viel., Tego MM ergibt (für mich) eine bessere Haptik. Cetylalkohol verwende ich fürs Gesicht gar nicht.

Vit. E und Grüntee-Extrakt gehören im Rezepterechner zu den Wirkstoffen, auch wenn Vit. E fettlöslich ist.
Cetylakohol und Tego MM gehören nicht zu den Emulgatoren sondern in die Spalten "Konsistenzgeber"

Dein Rezept enthält nur sehr wenig Feuchtigkeitsspender. 5 % sollten es schon sein.
Hier noch einmal der link zum Basiswissen klick
Vielleicht liest Du Dich noch etwas ein? :klimper:
Liebe Grüße Karin

Was immer du zu tun oder zu träumen vermagst, wag dich nur frisch daran - Kühnheit trägt Genie, Kraft und Magie in sich (Goethe)

Benutzeravatar

Dori
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 402
Registriert: 19. April 2013, 11:57
Wohnort: Niederösterreich

Re: was haltet Ihr von meiner Nachtcreme ?

Beitragvon Dori » 17. April 2017, 11:46

Ich weiß nicht, das Rezept liest sich seltsam.
Wenn du Vitamin E und den Extrakt zu den Wirkstoffen gibts, wo sie meiner Meinung nach hingehören, dann bleibt eine Fettphase von 14 % übrig. Und da sind dann noch 3% Konzistenzgeber enthalten.
Was erwartest du dir von dieser Rezeptur? :gruebel:
Schöne Grüsse aus dem Wald4tel


(Themensteller/in)
tombie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 4
Registriert: 14. April 2017, 19:01

Re: was haltet Ihr von meiner Nachtcreme ?

Beitragvon tombie » 17. April 2017, 12:44

Danke Positiv.
ganz lieben dank für die Hinweise. Ich bin mit meiner Genauigkeit leider sehr schlampig, das muss ich noch dringend ändern.
jetzt wo ich es lese, ja eigentlich logisch Vitamine u Extrakte sind eher Wirkstoffe...
Den Cetylalkohol sollte ich wohl besser für ne Handcreme oder Haarpflegemittel verwenden.
Bei dem Tego hab ich mich selber verwirrt. Myristyl ist auch in meinen Infos natürlich ein Konsistenzgeber.
Nur das mit den Feuchtigkeitsspendern hab ich noch nicht auf dem Schirm. Ich dachte bei dem Sucrose Stearate HLB 11 hät ich auch was dabei. Und meines Wissens nach ist Glycerin kein wirklicher Feuchtigkeitsspender, da er ja aus den unteren Hautschichten die Feuchtigkeit auch genauso wieder raus zieht wie er sie zufügt. Oder anders ausgedrückt, eine Kosmetikerin sagte mir mal je weniger davon drin ist desto eher funktionieren andere Inhaltsstoffe. Hab bislang bei gekauften Cremes aber wirklich gemerkt das die mit weniger drin effektiver waren.

Benutzeravatar

Rautgundis
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 461
Registriert: 8. Januar 2017, 11:42
Wohnort: Lkr Heilbronn

Re: was haltet Ihr von meiner Nachtcreme ?

Beitragvon Rautgundis » 17. April 2017, 13:18

:rosefuerdich: Liebe Tombie, soweit wie ich es verstanden habe, sollte zur Konservierung Dermosoft GMCY 0,5% mit Dermosoft ecco 1388 3% kombiniert werden, um auf der sicheren Seite zu sein.
Herzliche Grüße von Heike

Benutzeravatar

Kunstblume
Moderator
Moderator
Beiträge: 7592
Registriert: 10. März 2013, 18:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: was haltet Ihr von meiner Nachtcreme ?

Beitragvon Kunstblume » 17. April 2017, 14:37

Dieser Thread existiert 2x, ich werde den anderen daher löschen und Doris Beitrag hierher verschieben.
Liebe Grüße, Nina

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 11322
Registriert: 25. August 2007, 21:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: was haltet Ihr von meiner Nachtcreme ?

Beitragvon Helga » 17. April 2017, 14:45

Von den anderen hast Du ja schon gute Tipps erhalten :wink: - mir fällt noch auf, dass in einer Nachtcreme noch Platz für schöne Wirkstofföle wäre, die man in der warmen Jahreszeit ja untertags nicht verwenden soll.
Liebe Grüße :)

Helga

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 6262
Registriert: 2. September 2013, 10:08
Wohnort: Münster

Re: was haltet Ihr von meiner Nachtcreme ?

Beitragvon Positiv » 17. April 2017, 15:24

tombie hat geschrieben:Nur das mit den Feuchtigkeitsspendern hab ich noch nicht auf dem Schirm. Ich dachte bei dem Sucrose Stearate HLB 11 hät ich auch was dabei. Und meines Wissens nach ist Glycerin kein wirklicher Feuchtigkeitsspender


Sucrose Stearat ist ein Emulgator, Feuchtigkeit bringt er eher nicht.
Wenn Du kein Glycerin möchtest, es gibt reichlich andere: Eine Super Combi ist: je 2 % Sodium PCA, Natriumlaktat, 0,3 % Hyaluronsäure.
:klimper:
Liebe Grüße Karin

Was immer du zu tun oder zu träumen vermagst, wag dich nur frisch daran - Kühnheit trägt Genie, Kraft und Magie in sich (Goethe)

Benutzeravatar

Violette
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 391
Registriert: 9. Januar 2016, 19:22
Wohnort: Frankreich

Re: was haltet Ihr von meiner Nachtcreme ?

Beitragvon Violette » 17. April 2017, 21:59

tombie hat geschrieben: Und meines Wissens nach ist Glycerin kein wirklicher Feuchtigkeitsspender, da er ja aus den unteren Hautschichten die Feuchtigkeit auch genauso wieder raus zieht wie er sie zufügt. Oder anders ausgedrückt, eine Kosmetikerin sagte mir mal je weniger davon drin ist desto eher funktionieren andere Inhaltsstoffe. Hab bislang bei gekauften Cremes aber wirklich gemerkt das die mit weniger drin effektiver waren.


Wenn du fundierte Infos zu Glycerin möchtest, hier clicken :morgenkaffee:
LG Petra


Fragolinchen
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 704
Registriert: 8. Oktober 2016, 19:16
Wohnort: im Süden ;-)

Re: was haltet Ihr von meiner Nachtcreme ?

Beitragvon Fragolinchen » 18. April 2017, 08:20

Positiv hat geschrieben:
tombie hat geschrieben:Nur das mit den Feuchtigkeitsspendern hab ich noch nicht auf dem Schirm. Ich dachte bei dem Sucrose Stearate HLB 11 hät ich auch was dabei. Und meines Wissens nach ist Glycerin kein wirklicher Feuchtigkeitsspender


Sucrose Stearat ist ein Emulgator, Feuchtigkeit bringt er eher nicht.

Was Du, Tombie, vermutlich mit “feuchtigkeitsspendend“ meinst, ist die unterschiedliche Freigabe von Wasser der verschiedenen Emulgatoren. Bei Heike auf olionatura hier super erklärt.
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut.
(Weisheit aus Finnland)


Zurück zu „Rezepte entwickeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron