Körpercremelotion "Peppermint Provence"

Neue Rezepte planen, Variationen testen, Herstellungsverfahren diskutieren, Fehlern auf die Spur kommen: hier ist der kreative Mittelpunkt der Rührküche!

Moderatoren: Positiv, Helga


(Themensteller/in)
Jutta
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 56
Registriert: 30. April 2017, 11:20
Wohnort: Breisgau

Körpercremelotion "Peppermint Provence"

Beitragvon Jutta » 21. Mai 2017, 20:43

Hallo Ihr Lieben!

Ich habe heute diese sommerfrische, nach Pfefferminze und einem Hauch Lavendel duftende Körperlotion gerührt. Inspiriert hat mich dazu Heikes Körpermilch Odalisk, wobei ich einige Zutaten nach meinem Geschmack und Rohstoffbasis ausgetauscht habe.
Zudem wollte ich einmal den Emulgator Symbiomuls GC ausprobieren.

Hier ist das Ergebnis - über eure Anmerkungen, Hinweise, etc. würde ich mich sehr freuen!
Habe 100g gerührt.

Phase A (25% FP - oder sind es eigentlich 27%, denn am Schluss kommt noch ein Wirkstofföl...?)
6% Avocadoöl
6% Kokosöl
3% Jojobaöl
3% Sheabutter
2,5% Marulaöl
4,5% Symbiomuls

Phase B
50% Wasser
12% Lavendelhydrolat
4% Aloe Vera Gel 1:10

Phase C
2,7% Glyzerin
0,3% Xanthan
1% Fluidlecithin Super
2% Panthenol
2% Granatapfelsamenöl

o,5% Tocopherol
o,5% Rokonsal
je ca. 6 Tr. ÄÖ Pfefferminze und Lavendel
Milchsäure war nicht nötig, da ph Test bereits 5 ergab

Die Konsistenz ist schön leicht und cremig ( weniger eine Körpermilch) und lässt sich sehr gut verteilen, weisselt nur wenig, hinterlässt ein frisches Feichtegefühl beim auftragen und zieht rasch ein. Der Duft ist so richtig was für den Sommer!
Herzliche Grüsse, Jutta
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Aller Sinn des Lebens ist erfüllt, wo Liebe ist. (Dietrich Bonhoeffer)


Becki
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 105
Registriert: 12. März 2017, 11:07
Wohnort: Hamburg

Re: Körpercremelotion "Peppermint Provence"

Beitragvon Becki » 22. Mai 2017, 21:17

Hallo liebe Jutta!
Jutta hat geschrieben:Phase A (25% FP - oder sind es eigentlich 27%, denn am Schluss kommt noch ein Wirkstofföl...?)

Genauso ist es :) Und gehört Tocopherol nicht sogar auch zur FP da öllöslich? Und Fluidlecithin Super auch da Emu? Oute mich hiermit als totale Amateurin mit noch Eierschalen in der Frisur - ich weiß immer gar nicht, warum der prozentuale Anteil der FP wichtig ist, das kann aber bestimmt eineR der Profidamen und -herren beantworten. Ich zähl immer bloß den Ölanteil. Und sag, wieso hast Du das Fluidlecithin Super erst am Ende mit reingebaut?
Kurz gesagt, ich kann überhaupt nichts Erhellendes beitragen, aber wenn das auch nach mehreren Stunden auf der Haut keine Schockflecken erzeugt, kann da ja wohl nichts falsch dran sein.
Ich gratuliere sehr herzlich zum Sommerduft (den ich sofort auch haben will)! :blumenfuerdich:
Herzliche Grüße: Die Becki


Becki
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 105
Registriert: 12. März 2017, 11:07
Wohnort: Hamburg

Re: Körpercremelotion "Peppermint Provence"

Beitragvon Becki » 22. Mai 2017, 21:30

...und jetzt guck mal, was ich uns in den FAQ zum Thema was ist FP/was ist WP gefunden habe.
Grüüße!
Herzliche Grüße: Die Becki


(Themensteller/in)
Jutta
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 56
Registriert: 30. April 2017, 11:20
Wohnort: Breisgau

Re: Körpercremelotion "Peppermint Provence"

Beitragvon Jutta » 23. Mai 2017, 06:48

Liebe Becki,

vielen Dank für den Hinweis und auch den Link. Das ist hilfreich! Bin ja selbst noch ein Küken!

Im Originalrezept von Heike ist Lysolcithin in Phase C angegeben, nachdem ich das nicht hatte, habe ich alternativ fluidlecithin genommen - deshalb erst am Ende. Hatte es zusammen mit dem Glyzerin und Xanthan dispergiert. Muss mich noch mehr mit Lecithinen auseinandersetzen. Ich weiss gar nicht mehr warum ich Fluidl... und nicht Lysol.. gekauft habe...

Jedenfalls ist die Creme toll geworden, findet mein Mann ( und ich auch) - man/frau riecht danach wie ein Pfefferminzbonbon! :sunny:
Herzliche Grüsse, Jutta
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Aller Sinn des Lebens ist erfüllt, wo Liebe ist. (Dietrich Bonhoeffer)


Tayla
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 9
Registriert: 29. Oktober 2017, 11:02
Wohnort: Bayreuth

Re: Körpercremelotion "Peppermint Provence"

Beitragvon Tayla » 17. November 2017, 10:44

Ich habe gestern auch das Symbiomuls GC (Geschenk von aliacura.de) ausprobiert - in einem ähnlichem Rezept.
Und mit dem Ergebnissen kann ich mich anschließen: homogene cremige Konsistenz, weißelt nur wenig, zieht schnell ein. Zudem ist es sehr einfach zu verarbeiten und dank seiner INCI (Glyceryl Stearate Citrate, Cetearyl Alcohol, Glyceryl Caprylate) kann man die Konservierungsmittel reduzieren.

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 11314
Registriert: 25. August 2007, 21:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Körpercremelotion "Peppermint Provence"

Beitragvon Helga » 17. November 2017, 12:59

Tayla hat geschrieben: ... dank seiner INCI (Glyceryl Stearate Citrate, Cetearyl Alcohol, Glyceryl Caprylate) kann man die Konservierungsmittel reduzieren.


Das vergessen wir mal ganz schnell wieder :wink: auf genügend Konservierung legen wir sehr großen Wert :) nicht böse sein, aber so etwas verbreitet sich rasch, wird zum Selbstläufer und irgendwann wird das bei anderen Emulgatoren empfohlen.
Messen können wir Kontamination leider noch nicht, unser Zuhause ist auch kein Labor und viele spülen Arbeitsgeräte nur in der Spülmaschine, etc.
Die von Heike empfohlene Konservierung (siehe Buch oder Olionatura) sollte deshalb Standard sein :wink:
Liebe Grüße :)

Helga

Benutzeravatar

Violette
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 391
Registriert: 9. Januar 2016, 19:22
Wohnort: Frankreich

Re: Körpercremelotion "Peppermint Provence"

Beitragvon Violette » 17. November 2017, 19:59

Glycerylcaprylat ist das Gleiche wie Dermosoft® GMCY und laut ALIACURA wird durch zusätzliches Einbringen von Dermosoft® 1388 ECO die Konservierung komplett. :kleinehexe:
LG Petra


Zurück zu „Rezepte entwickeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste