Gel und Balsam statt Lotion?

Neue Rezepte planen, Variationen testen, Herstellungsverfahren diskutieren, Fehlern auf die Spur kommen: hier ist der kreative Mittelpunkt der Rührküche!

Moderatoren: Positiv, Helga

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
sissi70
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 686
Registriert: 13. November 2012, 12:00
Wohnort: Lüneburger Heide / Puszta Ungarn
Kontaktdaten:

Gel und Balsam statt Lotion?

Beitragvon sissi70 » 15. Juli 2017, 15:39

Hallo,
Mir ist leider kein passenderer Titel eingefallen...
Bisher habe ich als Gesichtspflege immer nur Lotions oder Fluids gerührt, also Emulsionen mit 20-30 % FP und alle meine Wirkstoffe da rein getan.
Ist es vielleicht sinnvoll, das in 2 Komponenten auszulagern? Also ein reines Gel mit den wasserlöslichen Wirkstoffen und obendrüber eine reine Ölmischung zu geben?
Zugegeben, ich weiss nicht genau, was ich erreichen will...vielleicht einfach nur ein wenig Abwechslung...meine Gesichtspflege ist doch schon etwas statisch...immer die gleichen Wirkstoffe, nur wenig Variationen in den Ölen...vielleicht quält mich die Langeweile, das ich mal was anderes ausprobieren möchte.
Ich dachte auch, das Gel kann ich dann zB auch mit einer anderen Ölmischung für den Körper benutzen.
Auch kann ich dann durch die verwendete Ölmenge die Fettmenge variieren, jetzt im Sommer mag ich es nicht so fettig und aufliegend.
Ich würde durch so ein Konzept ja komplett auf Emulgatoren verzichten, muss ich da was bedenken?

Oder ist meine ganze Idee Quatsch und ich könnte auch gleich nur wieder ein Fluid mit 10 %FP rühren? Was vielleicht faktisch auf das gleiche rauskommt...

Wie sind eure Meinungen dazu?
Liebe Grüße
Sissi70 (Michaela)


Fragolinchen
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 704
Registriert: 8. Oktober 2016, 19:16
Wohnort: im Süden ;-)

Re: Gel und Balsam statt Lotion?

Beitragvon Fragolinchen » 15. Juli 2017, 17:01

Mir ist dazu dieser Post von Heike eingefallen zum Thema "Kann ich meine Haut ausschließlich mit Ölen pflegen?". Letzten Endes ist das, was Du vorhast, ja nichts anderes. Ob es Dir gut tut, hängt natürlich von Deinem Alter und dem Zustand Deiner Haut, sprich ob genügend Emulgatoren da sind, ab.

Ich hab' das übrigens auch schon gemacht, weil ich vor der Rührküche dachte: Emulgator = schlecht. Hier wurde ich eines Besseren belehrt und muss sagen, dass zumindest meiner Haut eine Emulsion (mit Emulgatoren) besser tut.

Deine Langeweile kann ich indes verstehen, aber vielleicht kannst Du Deine Kreativität ja bei Körperlotions, Shampoos etc. austoben?
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut.
(Weisheit aus Finnland)

Benutzeravatar

Alraune
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 320
Registriert: 10. Mai 2017, 08:04
Wohnort: Heerlen

Re: Gel und Balsam statt Lotion?

Beitragvon Alraune » 15. Juli 2017, 18:55

Wenn Deine Haut mit der bisherigen Pflege zufrieden ist, würde ich sie beibehalten. Wenn Du einfach Langeweile hast, kannst Du Dir für die heißen Tage ein schönes Hydrodispersionsgel rühren und als Zweiphasenpflege mit einem Gesichtsöl verwenden Das geht schon. Die meisten Leute vertragen es besser, wenn man zusätzlich zur Ölphase auch wenigstens Hydrolat aufträgt, dann kann sich die Haut leichter an den Wirkstoffen der Öle bedienen und muss nicht selber Wasser abbegen. Wer nur ein paar Tage lang ausschließlich fetthaltige Pflege anwendet wird normalerweise keine Probleme kriegen, aber die Daueranwendung hat sich sagen wir mal als nicht ideal herausgestellt.

LG
Alraune
Schönheit vergeht, Dummheit bleibt

Benutzeravatar

swed
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 954
Registriert: 20. August 2016, 21:15
Wohnort: Köln

Re: Gel und Balsam statt Lotion?

Beitragvon swed » 7. August 2017, 16:15

Ich mache das eigentlich auch so, jedenfalls im Groben. Ich verwende Seren abwechselnd mit Fluids oder mit Ölen/Ölmischungen. Dann kann man ein bisschen mit den Ölen spielen.
Liebe Grüße

Sabine


Celina
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 19
Registriert: 16. März 2011, 06:36

Re: Gel und Balsam statt Lotion?

Beitragvon Celina » 12. August 2017, 20:43

Ich habe zur Zeit auch quasi 3 Komponenten: Eine Lotion, ein Serum und eine reine Ölmischung. Ich mag das sehr so und verändere jeweils ganz nach Bedarf die Kombination. Früher habe ich nur Serum und Öl benutzt und es war prima! Aber mit über 50 benutze ich nun auch ganz gerne ein bisschen Emulgatoren.


Zurück zu „Rezepte entwickeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast