Wie bewertest du den Zustand deiner Haut?

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderatoren: splash, Helga


(Themensteller/in)
Sommerkind und Meer
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 43
Registriert: 14. September 2017, 19:13
Wohnort: Norddeutschland

Wie bewertest du den Zustand deiner Haut?

Beitragvon Sommerkind und Meer » 17. September 2017, 15:23

Liebe Mitglieder der Rührküche,

ich bin ein Neuling und habe bereits erfolgreich ein Gesichtsöl, Serum hergestellt.

Nun möchte ich als nächstes eine "Creme" für mein Gesicht herstellen.

Eine meiner vielen Fragezeichen ist... :mixine:

Wie bewertest du deine Haut um zu entscheiden, was gut für diese ist? Aussehen oder Hautgefühl.

Meine Kaufprodukte ( egal ob konventionelle, Naturkosmetik unterschiedlichster Preisklassen) erzeugen insgesamt folgendes Hautgefühl:

- Haut glänzt
- fühlt sich jedoch wie Radiergummi an
- Haut sieht trotz des Glanzes trocken aus

Daher fällt es mir im Moment schwer eine passende, einfache Rezept für meine Geschichtshaut zu finden. Da ich den Zustand nicht einschätzen kann.

Vielen Dank vorab

Benutzeravatar

Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1450
Registriert: 4. Juli 2015, 17:30
Wohnort: Salzburg

Re: Wie bewertest du den Zustand deiner Haut?

Beitragvon Andrea- » 17. September 2017, 17:47

Es könnte gut sein, dass deiner Haut Feuchtigkeit fehlt. Kennst du die Seiten von olionatura? Da kannst du dich erst einmal einlesen und auch einfache Basisrezepte finden.olionatura
Du könntest auch versuchen die Haut vor dem eincremen zu befeuchten. Oder du probiert ein Hydrodispersionsgel oder ein Hydrogel aus - vielleicht tut das deiner Haut gut; ein paar Tropfen Öl kannst du immer noch drüber geben - falls notwendig.
Ich habs gerade das gefunden Jiagulan-Hydro-Gel; du kannst ein anderes Hydrolat oder auch einfach abgekochtes, destilliertes Wasser nehmen :).
Liebe Grüße, Andrea-


(Themensteller/in)
Sommerkind und Meer
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 43
Registriert: 14. September 2017, 19:13
Wohnort: Norddeutschland

Re: Wie bewertest du den Zustand deiner Haut?

Beitragvon Sommerkind und Meer » 17. September 2017, 18:19

Liebe Andrea,

vielen Dank für deine Nachricht und den Link.

Die Seite von olionatura kenne ich, für mich als Anfängerin ist Sie noch sehr umfangreich. Ich arbeite mich nach und nach in das Thema ein :-) Deshalb habe ich mich auch für die Rührküche entschieden ;-)

Die Zugabe von Öl zu meiner Tagespflege habe ich ebenfalls probiert. Das Ergebnis war, das meine Haut trockener geworden ist und mehr Fältchen zu sehen waren.

Ich hatte es mit Mandelöl, Arganöl probiert.

Könnte es bedeuten, dass ich eher ein Produkt mit einem höheren Wasseranteil und weniger Öl brauche? Ist das dann eine W/O Emulsionen? Das ist mir noch nicht so klar. :-)

Meinst du mit befeuchten das Auftragen eines Hydrogel?

Schönen Sonntag Abend
Liebe Grüße Sommerkind und Meer


(Themensteller/in)
Sommerkind und Meer
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 43
Registriert: 14. September 2017, 19:13
Wohnort: Norddeutschland

Re: Wie bewertest du den Zustand deiner Haut?

Beitragvon Sommerkind und Meer » 17. September 2017, 18:31

Den Link kann ich leider nicht öffnen zum Jiagulan-Hydro-Gel. Im E-Book und auf olionatura finde ich leider kein Rezept.

LG :morgenkaffee:


Rabin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 368
Registriert: 14. Februar 2017, 11:30
Wohnort: Düsseldorfer Ecke

Re: Wie bewertest du den Zustand deiner Haut?

Beitragvon Rabin » 17. September 2017, 19:00

Sommerkind und Meer hat geschrieben:...Die Zugabe von Öl zu meiner Tagespflege habe ich ebenfalls probiert. Das Ergebnis war, das meine Haut trockener geworden ist und mehr Fältchen zu sehen waren...


Mische vor dem Auftragen deiner bisherigen Pflege etwas Wasser unter und beobachte was passiert, wenn deine Haut mehr Wasser braucht, wird sich das Hautbild verbessern ;-)
Liebe Grüße
Birgit


(Themensteller/in)
Sommerkind und Meer
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 43
Registriert: 14. September 2017, 19:13
Wohnort: Norddeutschland

Re: Wie bewertest du den Zustand deiner Haut?

Beitragvon Sommerkind und Meer » 17. September 2017, 19:08

Rabin hat geschrieben:Mische vor dem Auftragen deiner bisherigen Pflege etwas Wasser unter und beobachte was passiert, wenn deine Haut mehr Wasser braucht, wird sich das Hautbild verbessern ;-)



Danke dir für den Tipp. Ich werde berichten wie das Ergebnis ist.
Zuletzt geändert von Heike am 17. September 2017, 20:40, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat korrigiert

Benutzeravatar

MieB
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 181
Registriert: 12. Februar 2017, 21:16

Re: Wie bewertest du den Zustand deiner Haut?

Beitragvon MieB » 17. September 2017, 22:12

Sommerkind und Meer hat geschrieben:Könnte es bedeuten, dass ich eher ein Produkt mit einem höheren Wasseranteil und weniger Öl brauche? Ist das dann eine W/O Emulsionen? Das ist mir noch nicht so klar. :-)


Liebes, das ist genau anders herum... W/O steht für Wasser in Öl, dementsprechend ist dabei mehr L enthalten... das, was du meinst wäre immer noch O/W. Ich weiß, dass das ein wenig gewöhnungsbedürftig ist, aber der kleinere Anteil steht vorne.
Liebe Grüße,
Melanie

Benutzeravatar

Annika
Moderator
Moderator
Beiträge: 2410
Registriert: 15. Dezember 2011, 16:25
Wohnort: Kaiserslautern/Karlsruhe

Re: Wie bewertest du den Zustand deiner Haut?

Beitragvon Annika » 18. September 2017, 07:37

MieB hat geschrieben:Ich weiß, dass das ein wenig gewöhnungsbedürftig ist, aber der kleinere Anteil steht vorne.

Es geht dabei weniger um den Anteil, auch wenn die äußere Phase oft den Hauptanteil ausmacht. Dermofeel® PR beispielsweise ist ein W/O-(Wasser-in-Öl-)Emulgator - d.h. er stellt Emulsionen her, bei dem feine Wassertröpfchen in Öl verteilt sind. Er packt aber bis zu 80% Wasserphase!
LG Annika

If you want fire, you'd better be worth the burn.


Idunna
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 53
Registriert: 20. Dezember 2016, 12:43
Wohnort: Österreich, Stmk

Re: Wie bewertest du den Zustand deiner Haut?

Beitragvon Idunna » 18. September 2017, 11:57

Du kannst auch etwas über Deine Haut durch tasten feststellen :opa:
Dafür bitte das Gesicht reinigen und ca. 2 Stunden nichts auf die Haut auftragen. Dann die Haut betasten und leicht zusammendrücken.
Wirkt die Haut dabei z.B. etwas "knittrig" weist das auf stärker verhornte und trockene Haut hin. Verhornungen kann man auch ertasten. Man empfindet diese Stellen als etwas "rauer". Normale Haut fühlt sich dagegen weich an, wirkt weder "knittrig", noch sind Schüppchen sichtbar.
Auch die Poren können Aufschluss geben. Größere Poren finden sich in der Regel eher beim fetten Hauttyp. Sind die Poren fein, deutet es auf eine normale oder trockene Haut hin.
Auch wenn Du das Gefühl hast, dass Deine Haut spannt, dann deutet es auf einen trockenen Hauttyp hin.

Vielleicht hilft Dir das etwas beim beurteilen Deiner Haut.
Liebe Grüße, Idunna
Die wirksamste Gesichtsverschönerung ist ein Lächeln...


(Themensteller/in)
Sommerkind und Meer
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 43
Registriert: 14. September 2017, 19:13
Wohnort: Norddeutschland

Re: Wie bewertest du den Zustand deiner Haut?

Beitragvon Sommerkind und Meer » 18. September 2017, 12:21

Hallo Idunna,

auch dir vielen Dank für deine Nachricht.
Den Test werde ich umgehend ausprobieren um danach meine Einkaufsliste zusammen zustellen :-a
Liebe Grüße Sommerkind und Meer

Benutzeravatar

Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1450
Registriert: 4. Juli 2015, 17:30
Wohnort: Salzburg

Re: Wie bewertest du den Zustand deiner Haut?

Beitragvon Andrea- » 18. September 2017, 16:29

Oh, tut mir leid, dass du den link nicht öffnen kannst - ich habe nicht daran gedacht, dass man da mehr Beiträge braucht.
Die anderen haben dir ja schon weiter geholfen; ich meinte, so wie Rabin schrieb, deine Creme auf die feucht Haut auf zu tragen oder eben in der Hand etwas Wasser zur Creme zu mischen.
Die Tropfen Öl haben sich auf das Hydrogel oder das Hydrodispersionsgel bezogen - zuerst Gel und, falls notwendig, ein paar Tropfen Öl darüber (stabiles Öl am Tag, Wirkstofföl bzw.Mischung für die Nacht).
Bezüglich W/Ö (Wasser in Öl) und Ö/W (Öl in Wasser)Emulsionen: Annika hat es schon richtig gestellt; das Hautgefühl ist einfach ein anderes. Es macht einen Unterschied, ob die Wassertröpfchen im Öltröpfchen eingebunden sind oder umgekehrt :) (einfach gesagt).
Nach deinem Bericht glaube ich, dass deine Haut mehr Feuchtigkeit braucht; daher auch die Idee mit einem Hydrodispersionsgel und, falls notwendig, zusätzlich etwas Öl darüber :) - es hilft nicht, du musst einfach probieren was dir "taugt" :)
Da das Rezept öffentlich war und Heike nichts dagegen hatte, es in der Rührküche neu ein zu stellen, kopiere ich es dir hier her

50 g Jiagulan Hydrogel von olionatura.de (ohne Gewähr- aber ich hoffe, ich habe es richtig notiert!)
A: 1,5 g Glycerin
0,4 g Xanthan (Cosphaderm)
0,1 g Hyaluronsäure
23 g Jiagulanhydrolat
Glycerin, Xanthan und Hyaluronsäure dispergieren und Hydrolat dazu rühren
B: 16,5 g Jiagulantinktur (70%ig)
1,5 g Lipodermin (Natipide II)
1,5 g Urea
0,5 g Panthenol
1 Tr.Sanddornfruchtfleischöl
3 Tr. äth.Öle (wie Karottensamen,Cistrose, Weihrauch)
B ca.1 min. kräftig dispergieren und zu A - alles gut verrühren
C: 2 g Arganöl
1 g Jojobaöl
1 g Amaranthöl
1 g Granatapfelsamenöl
C tropfenweise zu A/B und 10 min. moderat dispergieren.

Es geht natürlich auch "einfacher", du könnest Zutaten austauschen oder auch weglassen - überlege einfach wie du mit probieren anfangen willst und dann können wir weiterschauen :)
Liebe Grüße, Andrea-


(Themensteller/in)
Sommerkind und Meer
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 43
Registriert: 14. September 2017, 19:13
Wohnort: Norddeutschland

Re: Wie bewertest du den Zustand deiner Haut?

Beitragvon Sommerkind und Meer » 18. September 2017, 17:17

Vielen Dank Andrea, auch für deine hilfreiche Antwort und das teilen des Rezept.
Ich habe nun ein paar Anhaltspunkte und kann meinen ersten Warenkorb füllen.
:-a
Liebe Grüße Sommerkind und Meer


(Themensteller/in)
Sommerkind und Meer
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 43
Registriert: 14. September 2017, 19:13
Wohnort: Norddeutschland

Re: Wie bewertest du den Zustand deiner Haut?

Beitragvon Sommerkind und Meer » 18. September 2017, 21:11

Dank eurer Tipps, kann ich festhalten:

- 2 Stunden nach der Reinigung meiner Haut, fühlt sich diese weich an...jedoch sieht sie " verdurstet" aus
- Poren tendieren eher zu klein
- Nase, Stirn, Wangen haben kleine raue Stellen
- Wangen fühlen sich gespannt an

- ich habe meine Haut, nach diesen 2 Stunden, mit abgekochten destillierten Wasser befeuchtet und meine aktuelle Kaufcreme aufgetragen = jetzt fühlt sich meine Haut weich an und spannt nicht mehr so stark // Nachteil meiner Kaufcreme ist u.a. Hitzestau, klebrig, kribbeln

Ich weiß, dass mein Rezept vermutlich in eine andere Rubrik gehört.. ich denke in diesem Fall überschneidet es sich auch.

Das ist mein erster Versuch, mir ist wichtig meiner Haut für den Anfang eine Basis anzubieten um zu testen ob weniger mehr ist :-)

Versuch 1 (50 g)

10 g Fettphase (20 %)
Öle, Buttern und Wachse
9 g Jojobaöl (18 %)
Emulgatoren/Konsistenzgeber
1 g Tego® Care CG 90 (2 %)
40 g Wasserphase
Wirkstoffe (2 g | 4 %):
0.5 g Panthenol (1 %)
0.5 g Lipodermin (1 %)
1 g Glycerin 99-100% palmölfrei, Bio (2 %)
Hilfs- und Zusatzstoffe (0.51 g | 1.02 %):
0.5 g Rokonsal™ BSB-N (1 %)
0.01 g Xanthan transparent (0.02 %)
37.49 g Wasser (74.98 %) würde ich auf 38 gr aufrunden ;-)
pH-Werte gleiche ich mit Milchsäure an
Liebe Grüße Sommerkind und Meer

Benutzeravatar

MieB
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 181
Registriert: 12. Februar 2017, 21:16

Re: Wie bewertest du den Zustand deiner Haut?

Beitragvon MieB » 18. September 2017, 21:26

Annika hat geschrieben:
MieB hat geschrieben:Ich weiß, dass das ein wenig gewöhnungsbedürftig ist, aber der kleinere Anteil steht vorne.

Es geht dabei weniger um den Anteil, auch wenn die äußere Phase oft den Hauptanteil ausmacht. Dermofeel® PR beispielsweise ist ein W/O-(Wasser-in-Öl-)Emulgator - d.h. er stellt Emulsionen her, bei dem feine Wassertröpfchen in Öl verteilt sind. Er packt aber bis zu 80% Wasserphase!

:brille: Na ja, Ausnahmen bestätigen die Regel... in den meisten Fällen ist es aber so, dass die Phase, in der das andere verteilt ist auch den größeren Anteil ausmacht...
Liebe Grüße,
Melanie

Benutzeravatar

Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1450
Registriert: 4. Juli 2015, 17:30
Wohnort: Salzburg

Re: Wie bewertest du den Zustand deiner Haut?

Beitragvon Andrea- » 20. September 2017, 17:31

Klingt doch gut dein Rezept :) ; es wird eine eher dünnflüssige Lotion werden - ich glaube, dass 18% Jojoba als alleiniges Öl ein bisschen viel sind - so von der Haptik her. Hast du vielleicht noch ein oder zwei andere Öle? Was ich jedenfalls noch dazu tun würde sind 2% Sodium PCA (ich gehe ja davon aus, dass deine Haut Feuchtigkeit braucht :)). Gelbinder könntest du eventuell auf 0,2 % erhöhen.
Liebe Grüße, Andrea-


(Themensteller/in)
Sommerkind und Meer
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 43
Registriert: 14. September 2017, 19:13
Wohnort: Norddeutschland

Re: Wie bewertest du den Zustand deiner Haut?

Beitragvon Sommerkind und Meer » 20. September 2017, 17:48

Wenn ich es richtig verstanden habe, kann ich zum Jojobaöl lt. der Ölgruppen noch eins aus der Gruppe B 2 hinzufügen.

Das wäre dann:
Arganöl
Baobaböl
Reiskeimöl
Sesamöl

Ich habe mir die Öle durchgelesen und kann mich nicht entscheiden.

Denn offenbar haben Sie alle tolle Eigenschaften...jedoch gibt es diese beinahe nicht in dieser Form...entweder werden sie verschnitten, raffiniert, geröstet etc. Dies habe ich erstmal als negativ eingestuft. Ist das korrekt? :skeptisch:
Liebe Grüße Sommerkind und Meer


(Themensteller/in)
Sommerkind und Meer
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 43
Registriert: 14. September 2017, 19:13
Wohnort: Norddeutschland

Re: Wie bewertest du den Zustand deiner Haut?

Beitragvon Sommerkind und Meer » 20. September 2017, 17:51

Andrea- hat geschrieben:Was ich jedenfalls noch dazu tun würde sind 2% Sodium PCA (ich gehe ja davon aus, dass deine Haut Feuchtigkeit braucht :)). Gelbinder könntest du eventuell auf 0,2 % erhöhen.


Ja, ich vermute auch das meine Haut Feuchtigkeit braucht :-)
Liebe Grüße Sommerkind und Meer

Benutzeravatar

Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1450
Registriert: 4. Juli 2015, 17:30
Wohnort: Salzburg

Re: Wie bewertest du den Zustand deiner Haut?

Beitragvon Andrea- » 20. September 2017, 17:55

Ich glaube, so pauschal kann man das nicht sagen :). Ich habe bis dato z.B. raff.Reiskeimöl, weil ich die Shops bei denen ich bestelle, kein anderes haben. Ich mag es trotzdem - auch wenn ihm dann gute Sachen fehlen :). In einen seriösen Geschäft muss ich darauf vertrauen, dass z.B Arganöl in guter Qualität verkauft wird. Ich mag auch gerne Aprikosenkernöl - das bekomme ich im Bioladen :).
Ich versuche - etwas übertrieben geschrieben, nicht für jedes Öl einen eigenen Lieferanten haben zu müssen :) und mache daher manchmal Abstriche.
Liebe Grüße, Andrea-


(Themensteller/in)
Sommerkind und Meer
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 43
Registriert: 14. September 2017, 19:13
Wohnort: Norddeutschland

Re: Wie bewertest du den Zustand deiner Haut?

Beitragvon Sommerkind und Meer » 20. September 2017, 18:11

Andrea- hat geschrieben:Ich versuche - etwas übertrieben geschrieben, nicht für jedes Öl einen eigenen Lieferanten haben zu müssen :) und mache daher manchmal Abstriche.


Ich hatte heute auch schon unzählige Shops geöffnet :-) und dachte mir, bei den Versandkosten die dann entstehen... macht das keinen Sinn.
Mit Reiskeimöl liebäugel ich auch :rosenbett:
Liebe Grüße Sommerkind und Meer


Fragolinchen
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 703
Registriert: 8. Oktober 2016, 19:16
Wohnort: im Süden ;-)

Re: Wie bewertest du den Zustand deiner Haut?

Beitragvon Fragolinchen » 21. September 2017, 07:07

Sommerkind und Meer hat geschrieben:Wenn ich es richtig verstanden habe, kann ich zum Jojobaöl lt. der Ölgruppen noch eins aus der Gruppe B 2 hinzufügen.

Das wäre dann:
Arganöl
Baobaböl
Reiskeimöl
Sesamöl

Ja, :ja: .

Sommerkind und Meer hat geschrieben:Ich habe mir die Öle durchgelesen und kann mich nicht entscheiden.

Denn offenbar haben Sie alle tolle Eigenschaften...

Das mußt Du ausprobieren, hilft leider nix - die Haptik ist sehr individuell. Ich hab' ja eher fettige Haut und empfinde daher bis auf Sesamöl keines der genannten Öle gut auf meiner Haut. Letzteres verwende ich aber aufgrund seiner durchblutungsfördernden Wirkung wegen der Couperose nicht.
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut.
(Weisheit aus Finnland)


(Themensteller/in)
Sommerkind und Meer
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 43
Registriert: 14. September 2017, 19:13
Wohnort: Norddeutschland

Re: Wie bewertest du den Zustand deiner Haut?

Beitragvon Sommerkind und Meer » 7. Oktober 2017, 23:22

Eine kurze Zwischeninfo von mir :daisy:

- aktuell habe ich noch keine Produkte gerührt...
- der Tipp mein Gesicht mit Wasser (destilliertes Wasser) zu versorgen, ist super...dadurch spannt meine Haut nicht mehr und die trockenen Stellen auf der Stirn sind verschwunden :bingo:
- Abends trage ich etwas von meiner Ölmischung auf...bin aber noch nicht sicher ob diese gut für meine Haut ist
Liebe Grüße Sommerkind und Meer

Benutzeravatar

MieB
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 181
Registriert: 12. Februar 2017, 21:16

Re: Wie bewertest du den Zustand deiner Haut?

Beitragvon MieB » 8. Oktober 2017, 00:42

Ist ja aber schön, wenn sich das dadurch schon verbessert hat!
Woraus besteht denn deine Ölmischung?
Liebe Grüße,
Melanie


(Themensteller/in)
Sommerkind und Meer
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 43
Registriert: 14. September 2017, 19:13
Wohnort: Norddeutschland

Re: Wie bewertest du den Zustand deiner Haut?

Beitragvon Sommerkind und Meer » 8. Oktober 2017, 16:44

Meine Ölmischung für Abends ist:

20% Jojobaöl
76% Mandelöl
4% Distelöl

Ich bin noch unentschieden ob ich Mandelöl „mag“.

Habe es schon von unterschiedlichen Anbietern (pur oder gemischt mit anderen Ölen) gehabt: PrimaveraLife, Naissance, Vitaquell

Meine Haut sieht wachsig aus, es bilden sich vermehrt Pickel, hin und wieder reagiert sie mit Rötungen.
Liebe Grüße Sommerkind und Meer

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 11314
Registriert: 25. August 2007, 21:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Wie bewertest du den Zustand deiner Haut?

Beitragvon Helga » 8. Oktober 2017, 21:40

Sommerkind und Meer hat geschrieben:Meine Ölmischung für Abends ist:

20% Jojobaöl
76% Mandelöl
4% Distelöl

Ich bin noch unentschieden ob ich Mandelöl „mag“.

Habe es schon von unterschiedlichen Anbietern (pur oder gemischt mit anderen Ölen) gehabt: PrimaveraLife, Naissance, Vitaquell

Meine Haut sieht wachsig aus, es bilden sich vermehrt Pickel, hin und wieder reagiert sie mit Rötungen.


Probier mal das Distelöl alleine aus, in diesem ist ein höherer Anteil an Linolsäure. Auf Dauer wird die Ölmischung alleine nicht reichen :)

Kennst Du diesen Beitrag?: Kann ich meine Haut ausschließlich mit Ölen pflegen
Liebe Grüße :)

Helga


(Themensteller/in)
Sommerkind und Meer
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 43
Registriert: 14. September 2017, 19:13
Wohnort: Norddeutschland

Re: Wie bewertest du den Zustand deiner Haut?

Beitragvon Sommerkind und Meer » 9. Oktober 2017, 06:44

Hallo Helga, ja den Beitrag kenne ich :-)
Deshalb trage ich erst Mandelöl auf und anschließend meine gekaufte NK Creme. Aber auch diese Kombination ist nicht zu friedenstellend. Ich hatte gehofft, so die Zeit zu überbrücken bis ich meine erste Creme rühren kann.
Liebe Grüße Sommerkind und Meer

Benutzeravatar

Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1450
Registriert: 4. Juli 2015, 17:30
Wohnort: Salzburg

Re: Wie bewertest du den Zustand deiner Haut?

Beitragvon Andrea- » 9. Oktober 2017, 16:21

Wenn ich zu viel Ölsäure "auftrage" bekomme ich auch Pickel :); Helgas Erfahrungen teile ich; und wenn du Öl und Creme aufträgst, dann ist es schon sehr viel was deine Haut verarbeiten muss. Wenn du deine NK Creme weiter verwenden willst, dann würde ich höchstens vorher ein Hydrolat auftragen.
Liebe Grüße, Andrea-


Zurück zu „Einsteiger willkommen!“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste