Hyaluronsäure in Haarpflege?

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderatoren: splash, Helga

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Leela
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 110
Registriert: 20. August 2017, 16:58
Wohnort: Niederösterreich

Hyaluronsäure in Haarpflege?

Beitragvon Leela » 22. September 2017, 09:11

Hallo ihr Lieben! :sunny:

vor einiger Zeit habe ich ein KK-Shampoo benutzt, welches mit dem Inhaltsstoff "Hyaluronsäure speziell für trockenes, lockiges Haar" wirbt. Ich habe es eher als Marketinggag abgetan, da das Shampoo meine Haare eher hart und noch trockener gemacht hat, anstatt es zu durchfeuchten.

Gestern habe ich allerdings gesehen dass ein großer deutscher Naturkosmetikhersteller auch ein Feuchtigkeits-Shampoo mit Hyaluronsäure (INCI: Sodium Hyaluronate) im Sortiment hat.

Da ich momentan am erstellen von einem eigenen Shampoo bin und meine Haare dringend Feuchtigkeit brauchen, meine Frage: bringt Hyaluronsäure in der Haarpflege wirklich was? Und wenn ja, welche müsst ich verwenden, hoch- oder niedermolekulare, oder beide?

Vielen Dank für eure Hilfe!
Liebe Grüße, Alexandra

Benutzeravatar

Rautgundis
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 462
Registriert: 8. Januar 2017, 11:42
Wohnort: Lkr Heilbronn

Re: Hyaluronsäure in Haarpflege?

Beitragvon Rautgundis » 22. September 2017, 13:45

Liebe Alexandra, :rosefuerdich:
für meine trockenen Haare verwende ich ein mildes Shampoo (in Anlehnung an Heikes Rosmarin-Shampoo-Rezept) und hinterher das Soft&Shine-Fluid (ebenfalls aus Heikes Buch). Es macht für mich mehr Sinn, nach der schonenden Haarwäsche Pflege in die Haare zu geben, als die Wirkstoffe beim Waschen in den Ausguss verschwinden zu sehen.
Über die Verwendung von Hyaluron in Haarpflegeprodukten kann ich nichts sagen, habe ich noch nicht verwendet. Vielleicht wissen unsere :kleinehexe: Rührschwestern ja mehr. :heike:
Herzliche Grüße von Heike

Benutzeravatar

Janett
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 798
Registriert: 1. Mai 2012, 20:44
Wohnort: Braunschweig

Re: Hyaluronsäure in Haarpflege?

Beitragvon Janett » 22. September 2017, 15:04

Interessante Frage, liebe Leela!
Bei trockenem Haar werde ich immer hellhörig. :)
Ich habe keine Erfahrung mit Hyaluronsäure in der Haarpflege, aber noch einiges an hochmolekularer HS aufzubrauchen - werde mal testen.
Stelle es mir im Leave-In fast besser vor als im Shampoo. Mal schauen.
Liebe Grüße
Janett

Monde und Jahre vergehen, aber ein schöner Moment leuchtet das Leben hindurch.
(Franz Grillparzer)

Benutzeravatar

MieB
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 181
Registriert: 12. Februar 2017, 21:16

Re: Hyaluronsäure in Haarpflege?

Beitragvon MieB » 22. September 2017, 23:18

Also wenn, dann kann ich es mir nur als Leave-In vorstellen...
Für alles, was im Abfluss landet ist meiner Meinung nach die Hyaluronsäure zu teuer.
Liebe Grüße,
Melanie

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Leela
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 110
Registriert: 20. August 2017, 16:58
Wohnort: Niederösterreich

Re: Hyaluronsäure in Haarpflege?

Beitragvon Leela » 25. September 2017, 09:19

Hallo und vielen Dank für eure Antworten!

Da bin ich ganz eurer Meinung, dass - wenn überhaupt - die Hyaluronsäure besser in einem Leave-in aufgehoben ist.
Finde auch das manche Kauf-Shampoos irgendwie mit Inhaltsstoffen "überfrachtet" sind.

@Janett: würde mich freuen wenn du von deinem Test berichten würdest! :blumenfuerdich:

Viele liebe Grüße
Liebe Grüße, Alexandra

Benutzeravatar

Lila Blume
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2848
Registriert: 18. Januar 2014, 17:41
Wohnort: Stadtlauringen

Re: Hyaluronsäure in Haarpflege?

Beitragvon Lila Blume » 25. September 2017, 19:16

Ich habe auch sehr trockenes Haar und die Kopfhaut,
würde auch liebe gute Wirkstoffe in eine Pflege danach verarbeiten. :)
Liebe Grüße
Lila Blume
Wer den Tag mit einem Lachen beginnt, hat ihn bereits gewonnen. (Cicero)

Benutzeravatar

Janett
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 798
Registriert: 1. Mai 2012, 20:44
Wohnort: Braunschweig

Re: Hyaluronsäure in Haarpflege?

Beitragvon Janett » 4. November 2017, 11:50

Ich habe inzwischen hochmolekulare Hyaluronsäure 0,2%ig in meinem bewährten Leave-in-Fluid getestet.
Nachdem ich gelesen hatte, dass Hyaluronsäure u.a. auch gegen FRIZZ angewendet wird, war ich sehr neugierig… mein Test war dann aber enttäuschend. Meine trockenen und gern strohigen Haare bündeln sich weniger/schlechter und fallen unregelmäßiger, sehen wirrer aus als ohne den Zusatz. (Habe das Fluid zweimal benutzt, den Rest werde ich meinen Händen gönnen. :) )
Also: Zumindest meine Haare bringt es nicht nach vorn... leider.
Liebe Grüße
Janett

Monde und Jahre vergehen, aber ein schöner Moment leuchtet das Leben hindurch.
(Franz Grillparzer)

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Leela
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 110
Registriert: 20. August 2017, 16:58
Wohnort: Niederösterreich

Re: Hyaluronsäure in Haarpflege?

Beitragvon Leela » 6. November 2017, 09:29

Hallo liebe Janett,

vielen Dank für deinen Test und deine Rückmeldung! :blumenstrauss:

Habe in der Zwischenzeit das besagte Shampoo getestet, und konnte auch für meine Haare keine sonderliche Wirkung feststellen.
Frizz war leider noch da, und befeuchtende Wirkung konnte ich auch nicht feststellen! :domina:

Also anscheinend ein Rohstoff den man in der Haarpflege nicht unbedingt braucht ...

Viele liebe Grüße
Liebe Grüße, Alexandra

Benutzeravatar

Janett
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 798
Registriert: 1. Mai 2012, 20:44
Wohnort: Braunschweig

Re: Hyaluronsäure in Haarpflege?

Beitragvon Janett » 6. November 2017, 12:54

Dankeschön auch für deine Rückmeldung, liebe Leela :)

Ich fand den Versuch auf jeden Fall interessant. Wie gut, dass wir solche Sachen unkompliziert ausprobieren können. :gut:
Liebe Grüße
Janett

Monde und Jahre vergehen, aber ein schöner Moment leuchtet das Leben hindurch.
(Franz Grillparzer)


Zurück zu „Einsteiger willkommen!“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste