Weihrauchöl selber machen

Fettsäurespektren, Jodzahlen und Fettbegleitstoffe – hier werden Öle, Buttern und Wachse en detail gewürdigt.

Moderator: Ulrike


(Themensteller/in)
Mugel
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 11
Registriert: 8. Januar 2016, 19:14

Weihrauchöl selber machen

Beitragvon Mugel » 9. Januar 2016, 21:47

Hallo miteinander.

Ich wollte selbst ein Weihrauchöl herstellen. Im Internet fand ich als Grundrezept einen Teil feingemahlenen Weihrauch auf zwei Teile Öl. Mein Problem ist, dass ich nicht weiß, welches Öl dafür am Besten dafür geeignet ist. Es sollte nach Möglichkeit entzündungshemmende Eigenschaften haben und nach Möglichkeit tief einziehen können. Gleichzeitig sollte es mit den Boswellinsäuren harmonieren und diese nicht chemisch verändern oder unerwünschte Reaktionen mit ihnen eingehen. Die Frage ist auch, ob eine Ölmischung in Frage kommt, da man das Öl erhitzen muss, um das Harz zu schmelzen. Also dachte ich, ich könnte es in einem hitzestabilen Öl schmelzen und danach mit einem weiteren Öl mischen, um die oben erwünschten Eigenschaften zu generieren. Im Internet wurde Färberdistelöl, Olivenöl und Jojoba"öl" vorgeschlagen. Leider kenne ich mich mit Pflanzenölen nur wenig aus und auch das chemische Wissen ist eher rudimentär bei mir ausgeprägt. Habt ihr Vorschläge ?

Liebe Grüße,

Manuel
Alles Liebe,

Manuel

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 6264
Registriert: 2. September 2013, 10:08
Wohnort: Münster

Re: Weihrauchöl selber machen

Beitragvon Positiv » 10. Januar 2016, 14:08

Hallo Manuel,
ich stelle mir immer einen Weihrauch-Auszug her. 1:4 in Jojobaöl.
Wichtig ist ja, daß es ein stabiles Öl ist, z.B. jojoba, Mandelöl, Wiesenschaumkrautöl)
Wenn Du Weihrauch in Pulverform hast, brauchst Du es nur in eine dunkle Flasche oder Glas geben, mit Öl bedecken,
dann ca 2 Wochen an einem hellen, aber nicht sonnigen Platz stehen lassen. Täglich mehrmals schütteln.
Und hier eine Heißauszug-Methode.
Liebe Grüße Karin

Was immer du zu tun oder zu träumen vermagst, wag dich nur frisch daran - Kühnheit trägt Genie, Kraft und Magie in sich (Goethe)

Benutzeravatar

Deneb
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 758
Registriert: 11. September 2012, 11:01
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Weihrauchöl selber machen

Beitragvon Deneb » 10. Januar 2016, 16:07

Hallo Manuel,

hier kannst du über Ölgruppen nach Olionatura lesen.
Liebe Grüße
Deneb


(Themensteller/in)
Mugel
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 11
Registriert: 8. Januar 2016, 19:14

Re: Weihrauchöl selber machen

Beitragvon Mugel » 10. Januar 2016, 21:09

Oh vielen vielen Dank euch beiden -ihr habt mir sehr weiter geholfen ! :knuddler:
Alles Liebe,

Manuel

Benutzeravatar

hüttelputz
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 39
Registriert: 2. Februar 2016, 20:52

Re: Weihrauchöl selber machen

Beitragvon hüttelputz » 12. Februar 2016, 10:24

Mir auch, danke schön!

Benutzeravatar

Zasha
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 231
Registriert: 1. November 2015, 06:19

Re: Weihrauchöl selber machen

Beitragvon Zasha » 14. März 2016, 13:49

Hallo,

wie wäre es denn Neutralöl dafür zu nehmen?

Und in welchen Produkten benutzt ihr das Öl und in welchen Konzentrationen?

Julia

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 6264
Registriert: 2. September 2013, 10:08
Wohnort: Münster

Re: Weihrauchöl selber machen

Beitragvon Positiv » 14. März 2016, 14:01

Zasha hat geschrieben:wie wäre es denn Neutralöl dafür zu nehmen?

Das geht auch. Ich selber nehme es nicht dafür, weil Porträt ON

In Gesichtspflegeprodukten verwende ich es wegen der sehr beruhigenden Wirkung.
Wenn meine Haut unruhig ist, nehme ich nur 2 Tropfen Weihrauch in Jojoba über einem Hydrolat.

Als Tinktur z.B. im Mundwasser.
Liebe Grüße Karin

Was immer du zu tun oder zu träumen vermagst, wag dich nur frisch daran - Kühnheit trägt Genie, Kraft und Magie in sich (Goethe)

Benutzeravatar

Zasha
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 231
Registriert: 1. November 2015, 06:19

Re: Weihrauchöl selber machen

Beitragvon Zasha » 14. März 2016, 14:09

Genau wegen der Anwendung im Gesicht wäre mir ja Neutralöl lieber.
Ich mag Jojobaöl nicht im Gesicht.

Dein Problem mit Neutralöl ist in diesem Fall, dass es im Labor zusammengesetzt ist?

Du nutzt als Öl also sogar pur. :)

Julia

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 6264
Registriert: 2. September 2013, 10:08
Wohnort: Münster

Re: Weihrauchöl selber machen

Beitragvon Positiv » 14. März 2016, 14:24

Zasha hat geschrieben:Du nutzt als Öl also sogar pur. :)


Nein (geht das überhaupt?) Ich ziehe es in Jojobaöl aus. Werde es jetzt aber auch `mal in Arganöl versuchen.
Liebe Grüße Karin

Was immer du zu tun oder zu träumen vermagst, wag dich nur frisch daran - Kühnheit trägt Genie, Kraft und Magie in sich (Goethe)

Benutzeravatar

Zasha
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 231
Registriert: 1. November 2015, 06:19

Re: Weihrauchöl selber machen

Beitragvon Zasha » 14. März 2016, 14:46

Positiv hat geschrieben:Wenn meine Haut unruhig ist, nehme ich nur 2 Tropfen Weihrauch in Jojoba über einem Hydrolat.


Das hatte ich so verstanden, dass du es pur benutzt. :)
Ich meine damit das Weihrauch-Mazerat.

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 6264
Registriert: 2. September 2013, 10:08
Wohnort: Münster

Re: Weihrauchöl selber machen

Beitragvon Positiv » 14. März 2016, 16:32

Zasha hat geschrieben:Ich meine damit das Weihrauch-Mazerat.

Ja, genau, ich auch.
Liebe Grüße Karin

Was immer du zu tun oder zu träumen vermagst, wag dich nur frisch daran - Kühnheit trägt Genie, Kraft und Magie in sich (Goethe)

Benutzeravatar

Zasha
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 231
Registriert: 1. November 2015, 06:19

Re: Weihrauchöl selber machen

Beitragvon Zasha » 14. März 2016, 20:05

Jetzt bin ich verwirrt :D

Also nochmal nachgefragt :

Das Jojobaöl Mazerat mit dem Weihrauch benutzt du pur auf deinem Gesicht und das Ergebnis ist prima? :)

Aber du nutzt es nur "kurweise"? :)

Viele Grüße
Julia

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 6264
Registriert: 2. September 2013, 10:08
Wohnort: Münster

Re: Weihrauchöl selber machen

Beitragvon Positiv » 14. März 2016, 21:48

Ja, genau. Also: ich setze Weihrauch in Jojobaöl an, lasse es ca. 2 Wochen stehen, schüttele jeden Tag.
Dann filtere ich es ab.
Das Mazerat benutze ich in Cremes, Fluids. Manchmal benutze ich eben nur 1-2 Tropfen des Mazerats pur über einem Hydrolat.
Es beruhigt meine Haut sehr.

Was ist daran so besonders? :skeptisch: Ich habe schon oft gelesen, daß andere auch kurweise einige Tropfen Öl, meistens Wirkstofföle, pur über einem Hydrolat benutzen.
Liebe Grüße Karin

Was immer du zu tun oder zu träumen vermagst, wag dich nur frisch daran - Kühnheit trägt Genie, Kraft und Magie in sich (Goethe)

Benutzeravatar

Zasha
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 231
Registriert: 1. November 2015, 06:19

Re: Weihrauchöl selber machen

Beitragvon Zasha » 15. März 2016, 05:16

Danke für die genaue Aussage :)

Ach weisst du, sobald die Wirkstoffe wissenschaftlich nachgewiesen wirksam sind, werde ich immer übervorsichtig :skeptisch: und unsicher. :klimper:

Ich finde finde den Weihrauch sehr interessant und will mir Öl und Tinktur demnächst ansetzen. :)

Pures Öl mit Lipodermin-haltigem Gesichtswasser kombiniert nutze ich auch als Emulgator-"freie" Pflege im Gesicht. Daher war deine Aussage gerade interessant für mich. :)
Julia

Benutzeravatar

rosengarten
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1373
Registriert: 29. Dezember 2014, 18:50
Wohnort: Saarland

Re: Weihrauchöl selber machen

Beitragvon rosengarten » 18. März 2016, 05:59

Den Beitrag finde ich auch sehr interessant :bingo: . Werde ich auf jeden Fall testen. Ich war der Meinung, dass sich der Weihrauch nur im Alkohol gut löst. Alkohol möchte ich aber im Gesicht nicht anwenden.

Im Aprikosenkernöl müsste der Auszug doch auch funktionieren? Davon habe ich nämlich genug da und nutze es auch sehr gerne.
Ein Garten macht viel Arbeit, aber noch mehr Freude


Liebe Grüsse
Pia

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 6264
Registriert: 2. September 2013, 10:08
Wohnort: Münster

Re: Weihrauchöl selber machen

Beitragvon Positiv » 18. März 2016, 09:03

rosengarten hat geschrieben:Im Aprikosenkernöl müsste der Auszug doch auch funktionieren

Ja, ich denke, es funktioniert. Allerdings ist Aprikosenkernöl nicht so stabil wie z.B. Jojobaöl.
Ich zitiere Heike:
"Nach Öffnung sollte es jedoch innerhalb von 6 Monaten aufgebraucht werden."
Liebe Grüße Karin

Was immer du zu tun oder zu träumen vermagst, wag dich nur frisch daran - Kühnheit trägt Genie, Kraft und Magie in sich (Goethe)

Benutzeravatar

rosengarten
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1373
Registriert: 29. Dezember 2014, 18:50
Wohnort: Saarland

Re: Weihrauchöl selber machen

Beitragvon rosengarten » 18. März 2016, 13:16

Ich versuche es einfach mal. Jojojoba habe ich nicht mehr genug da und da ich Aprikosenkernöl immer in meiner Creme verwende passt das dann ja ganz gut. Ob das geruchstechnisch harmoniert schaun ma mal :ugly:
Ein Garten macht viel Arbeit, aber noch mehr Freude


Liebe Grüsse
Pia


Gizzy
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 161
Registriert: 2. April 2016, 08:05
Wohnort: Leverkusen

Re: Weihrauchöl selber machen

Beitragvon Gizzy » 16. Mai 2016, 15:56

Das passt ja super: habe mich gerade über Wirkstoffe gegen Couperose schlau gemacht und bin dabei auf Weihrauch gestossen. Mir hat sich dabei die Frage gestellt, wie man das in einer Creme verarbeitet. Danke, dass Ihr dieses Thema eröffnet habt, die Herstellung eines Weihrauchöl steht jetzt als nächstes auf meiner Agenda! :rosefuerdich:
Liebe Grüße
Heike

Ich habe kein Alzheimer, ich höre einfach nur nicht zu!


Aramis
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 81
Registriert: 19. Dezember 2016, 09:59

Re: Weihrauchöl selber machen

Beitragvon Aramis » 20. Dezember 2016, 10:02

Ich nehme Olivenöl dazu. Da man Olivenöl nicht zu heiß machen darf, lasse ich es deutlich unter Siedepunkt mehrere Stunden rühren. Das funktioniert ganz hervorragend. Meine Nichte war während der Schwangerschaft sehr davon angetan und meiner Schwester schwört auf die Creme für ihre Rheumafinger darauf.

Liebe Grüße
Petra


Sylvia
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 205
Registriert: 3. März 2017, 13:56

Re: Weihrauchöl selber machen

Beitragvon Sylvia » 19. März 2017, 11:16

Positiv hat geschrieben:Wenn Du Weihrauch in Pulverform hast, brauchst Du es nur in eine dunkle Flasche oder Glas geben, mit Öl bedecken,
dann ca 2 Wochen an einem hellen, aber nicht sonnigen Platz stehen lassen. Täglich mehrmals schütteln.


Hallo positiv, verstehe ich das richtig, dass beim Weihrauch in Pulverform das erwärmen nicht mehr nötig ist?
Wäre dann es sogar besser in Pulverform?
Liebe Grüße Sylvia

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 6264
Registriert: 2. September 2013, 10:08
Wohnort: Münster

Re: Weihrauchöl selber machen

Beitragvon Positiv » 19. März 2017, 12:23

Hallo Sylvia,

Sylvia hat geschrieben:verstehe ich das richtig, dass beim Weihrauch in Pulverform das erwärmen nicht mehr nötig ist?


nötig ist es überhaupt nicht. Man kann einen Auszug entweder kalt oder warm herstellen. Ich mache es meistens warm, weil es schneller geht.
Ich hatte bisher noch kein Pulver, nur Bröckchen, die müssen dann zerkleinert werden.
Liebe Grüße Karin

Was immer du zu tun oder zu träumen vermagst, wag dich nur frisch daran - Kühnheit trägt Genie, Kraft und Magie in sich (Goethe)


Sylvia
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 205
Registriert: 3. März 2017, 13:56

Re: Weihrauchöl selber machen

Beitragvon Sylvia » 19. März 2017, 13:28

Vielen Dank, Karin.
Liebe Grüße Sylvia

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 6264
Registriert: 2. September 2013, 10:08
Wohnort: Münster

Re: Weihrauchöl selber machen

Beitragvon Positiv » 19. März 2017, 18:37

Sehr gerne. :knutsch:
Liebe Grüße Karin

Was immer du zu tun oder zu träumen vermagst, wag dich nur frisch daran - Kühnheit trägt Genie, Kraft und Magie in sich (Goethe)


Sunshine
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 170
Registriert: 14. Oktober 2016, 09:02
Wohnort: Westerwald

Re: Weihrauchöl selber machen

Beitragvon Sunshine » 20. März 2017, 07:15

Hallöchen,

das muss ich auch probieren.......werde bei meiner nächsten Bestellung auch mal Weihrauch ordern
Lebe jeden Tag als wäre es dein letzter


Heide
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 214
Registriert: 14. August 2016, 09:58
Wohnort: Nordhessen
Kontaktdaten:

Re: Weihrauchöl selber machen

Beitragvon Heide » 9. Mai 2017, 15:17

Ich habe die weihrauchbröckchen probehalber in der Kaffeemühle pulverisiert und dann mit Jojobaöl
2 Stunden im Wasserbad ziehen lassen. Danach abgesiebt. Ging problemlos
Lieber Gruß Heide

Benutzeravatar

Lila Blume
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2848
Registriert: 18. Januar 2014, 17:41
Wohnort: Stadtlauringen

Re: Weihrauchöl selber machen

Beitragvon Lila Blume » 29. Oktober 2017, 22:10

Hallo Ihr lieben,
bis jetzt habe ich nur kaltes Weihrauchölauszug gemacht,
möchte jetzt aber warm in Jojobaöl versuchen, ist es okay wenn ich diese in ein Marmeladenglas ohne Deckel im Wasserbad mache? damit sich kein Kondenswasser bildet.

Oder soll doch Deckel drauf :gruebel: , was meint Ihr? :rosefuerdich:
Liebe Grüße
Lila Blume
Wer den Tag mit einem Lachen beginnt, hat ihn bereits gewonnen. (Cicero)

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4760
Registriert: 23. Juli 2011, 11:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Weihrauchöl selber machen

Beitragvon Judy » 30. Oktober 2017, 01:19

Ich möchte hier auch noch gerne nachhaken: Warum verwendet ihr einen Ölauszug und nicht das ÄÖ?
Vor- und Nachteile?
Welches nehmt ihr? Boswellia Carteri?
Vielen Dank schon mal ❤️
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Violette
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 391
Registriert: 9. Januar 2016, 19:22
Wohnort: Frankreich

Re: Weihrauchöl selber machen

Beitragvon Violette » 30. Oktober 2017, 09:00

Hallo Judy,
Nach Dr. Lautenschläger hat nur der Extrakt die wichtigen Säuren.
Zu deiner 2. Frage kann ich leider nichts sagen, da ich immer den fertigen Extrakt von Aliacura nehme.
LG Petra

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 6264
Registriert: 2. September 2013, 10:08
Wohnort: Münster

Re: Weihrauchöl selber machen

Beitragvon Positiv » 30. Oktober 2017, 09:08

Hallo Judy,
ich nehme immer Boswellia Sacra. Das soll sehr gut bei Couperose sein. Ich finde, es beruhigt meine Haut enorm.
Liebe Grüße Karin

Was immer du zu tun oder zu träumen vermagst, wag dich nur frisch daran - Kühnheit trägt Genie, Kraft und Magie in sich (Goethe)

Benutzeravatar

pflanzenölscheich
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 10889
Registriert: 1. Januar 2010, 17:47
Wohnort: Wien

Re: Weihrauchöl selber machen

Beitragvon pflanzenölscheich » 30. Oktober 2017, 09:16

Judy hat geschrieben:Ich möchte hier auch noch gerne nachhaken: Warum verwendet ihr einen Ölauszug und nicht das ÄÖ?

Weil das ÄÖ destilliert ist und die entzündungshemmenden Boswelliasäuren "zu schwer zum Fliegen" sind.

Ich habe einen Weihrauch-Ölauszug (Ich glaube, es war Boswellia serrata) einmal zur Nasenpflege (vor allem Nebenhöhlen) verwendet. Er hat tatsächlich eine abschwellende WIrkung entfaltet. Das Hauptwirkprinzip der Entzündungshemmung durch Weihrauchextrakte ist die Hemmung eines Enzyms namens 5-Lipoxygenase durch die enthaltenen Boswelliasäuren. Im ätherischen Öl fehlen sie aber.


Zurück zu „Öle, Buttern, Wachse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste