Tagespflege mit Granatapfelkernöl?

Fettsäurespektren, Jodzahlen und Fettbegleitstoffe – hier werden Öle, Buttern und Wachse en detail gewürdigt.

Moderator: Ulrike


(Themensteller/in)
Joralin
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 20
Registriert: 13. März 2013, 19:45

Tagespflege mit Granatapfelkernöl?

Beitragvon Joralin » 12. März 2017, 12:41

HalloZusammen,
Ich habe eine oft trockene Mischaut (neige zu Unreinheiten, die Haut ist nach dem Waschen extrem trocken und wird später eher fettig) und habe bisher immer Cremes genutzt.

Ich habe nun für Nachts etwas mit Öl experimentiert und meine Haut mag das deutlich lieber als jede Creme die ich bisher probiert habe.


Ich möchte nun auch für die Tagespflege auf eine reine Ölpflege umsteigen.

Für Nachts sprühe ich zuerst Rosenwasser auf meine Haut und verreibe dann das Öl auf dem feuchten Gesicht.

Ich habe allerdings Granatapfelkernöl, welches ja nicht gerade UV stabil ist. Kann ich dies trotzdem für die Tagespflege verwenden, wenn ich es 50:50 mit einem Stabilen Öl wie Jojoba mische?

Granatapfelkernöl nehme ich deshalb, weil es gut einzieht, eine niedrige "komedogenität" hat und eine gute Anti-Aging Wirkung besitzt.

"Arganöl" ist wohl noch etwas besser in dieser Hinsicht, aber es riecht einfach wie Salami auf der Haut :/ .
Viele Grüße
Johannes

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 6257
Registriert: 2. September 2013, 10:08
Wohnort: Münster

Re: Tagespflege mit Granatapfelkernöl?

Beitragvon Positiv » 12. März 2017, 13:39

Ich würde tagsüber kein Granatapfelkernöl benutzen. Aber vielleicht bin ich zu ängstlich. :ugly:
Liebe Grüße Karin

Was immer du zu tun oder zu träumen vermagst, wag dich nur frisch daran - Kühnheit trägt Genie, Kraft und Magie in sich (Goethe)

Benutzeravatar

Eve
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 222
Registriert: 17. Februar 2010, 09:58
Wohnort: Hamburg

Re: Tagespflege mit Granatapfelkernöl?

Beitragvon Eve » 12. März 2017, 13:58

Hallo,

ich würde auch keine 50:50 Mischung verwenden. Aber soweit ich mich erinnere, gibt es im Praxisbuch von Heike ("Naturkosmetik selber machen") Ölmischungen mit um die 10 % lichtempfindlicher Wirkstofföle.

Wenn dir Aganöl vom Geruch her nicht gefällt, kannst du z.B. eine Mischung mit Jojoba, Reiskeimöl (riecht kaum) und max 10% Granatapfelkernöl nutzen. Wichtig ist auch hier, dass die Mischung gut einzieht, damit das Öl nicht zu lange auf der Haut liegt und vor sich hinoxidiert (hat Pflanzenölscheich mal so formuliert).

Falls jemand andere Infos/Einschätzungen hat oder meine Erinnerungen falsch sind, korrigiert mich gerne! :rosefuerdich:

LG
Eve

Benutzeravatar

Eve
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 222
Registriert: 17. Februar 2010, 09:58
Wohnort: Hamburg

Re: Tagespflege mit Granatapfelkernöl?

Beitragvon Eve » 12. März 2017, 14:02

Ach, übrigens in praller Sonne im Sommer oder in südlichen Gefilden wäre ich konservativ und würde auch keine 10% Ölmischung verwenden. Aber im Moment und bei üblicher reduzierter Sonnenexposition durch viel drinnen sein, schätze ich die Gefahr von Oxidationsschäden eher gering ein.

Wie geschrieben, Korrektur gerne erwünscht!


(Themensteller/in)
Joralin
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 20
Registriert: 13. März 2013, 19:45

Re: Tagespflege mit Granatapfelkernöl?

Beitragvon Joralin » 12. März 2017, 14:08

Danke für eure Meinungen, ich werde das Granatapfelkernöl dann nur als Nachtpflege verwenden.

Wie sieht es bei dem Jojobaöl aus, kann ich das anstatt einer Creme tagsüber verwenden?
Viele Grüße
Johannes

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 6257
Registriert: 2. September 2013, 10:08
Wohnort: Münster

Re: Tagespflege mit Granatapfelkernöl?

Beitragvon Positiv » 12. März 2017, 14:14

Jojobaöl ist jedenfalls nicht lichtempfindlich.
Liebe Grüße Karin

Was immer du zu tun oder zu träumen vermagst, wag dich nur frisch daran - Kühnheit trägt Genie, Kraft und Magie in sich (Goethe)


(Themensteller/in)
Joralin
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 20
Registriert: 13. März 2013, 19:45

Re: Tagespflege mit Granatapfelkernöl?

Beitragvon Joralin » 12. März 2017, 14:29

Positiv hat geschrieben:Jojobaöl ist jedenfalls nicht lichtempfindlich.


Das ist schon mal gut. In Tagescremes ist in der Regel ein UV Schutz (Schutz vor Hautalterung durch Sonne) enthalten.

Ist dieser im Öl natürlich vorhanden oder müsste ich einen Wirkstoff zusetzen?
Viele Grüße
Johannes

Benutzeravatar

Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1450
Registriert: 4. Juli 2015, 17:30
Wohnort: Salzburg

Re: Tagespflege mit Granatapfelkernöl?

Beitragvon Andrea- » 14. März 2017, 16:28

Mit dem UV Schutz kann ich dir leider nicht weiter helfen. Jojoba ist für deinen Hauttyp sicher gut;
Ich würde es aber für sinnvoll halten, wenn du in dein Rosenhydrolat Hydratisierer einbauen würdest und es auch für Tagespflege verwenden würdest. Die Haut braucht einfach auch Feuchtigkeit.
Wirkstofföle werden besser in der Nachtpflege eingesetzt; sicher ist sicher :)
Bei Couperose , ich glaube du hast sie auch :), ist ein zu viel von aktivierenden Ölen unter Umständen nicht sinnvoll .
Liebe Grüße, Andrea-


(Themensteller/in)
Joralin
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 20
Registriert: 13. März 2013, 19:45

Re: Tagespflege mit Granatapfelkernöl?

Beitragvon Joralin » 14. März 2017, 22:36

Danke für deine Antwort, ich habe noch etwas Urea glaube ich.

Allerdings habe ich gelesen, dass Harnstoff schnell zerfällt und somit irgendwie stabilisiert werden muss?

Ich bin mittlerweile nicht mehr sicher ob ich echte Cuperose habe, oder nur nervöse und sehr empfindliche Haut die vor allem auf "falsches Essen" und Hitze reagiert.

Aber trotzdem Danke für den Tip mit den Wirkstoffölen :-)
Viele Grüße
Johannes

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 6257
Registriert: 2. September 2013, 10:08
Wohnort: Münster

Re: Tagespflege mit Granatapfelkernöl?

Beitragvon Positiv » 15. März 2017, 06:55

Joralin hat geschrieben:habe ich gelesen, dass Harnstoff schnell zerfällt und somit irgendwie stabilisiert werden muss?


Harnstoff sollte mt Natriumlaktat u nd Milchsäure "gepuffert" werden. So wird das "zerfallen" hinausgezögert.
Liebe Grüße Karin

Was immer du zu tun oder zu träumen vermagst, wag dich nur frisch daran - Kühnheit trägt Genie, Kraft und Magie in sich (Goethe)


Zurück zu „Öle, Buttern, Wachse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste