Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Fettsäurespektren, Jodzahlen und Fettbegleitstoffe – hier werden Öle, Buttern und Wachse en detail gewürdigt.

Moderator: Ulrike


Sylvia
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 205
Registriert: 3. März 2017, 13:56

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Sylvia » 2. April 2017, 21:56

Kennt dieses hier jemand vom euch?
Steht das es 100% Kaltgepresst und Unraffiniert ist aber der Preis ist in vergleicht zu euren Ölen :schocking: sehr günstig. Allerdingst finde ich nirgens wie viel ml verkauft werden nur auf dem Foto kann man 50ml lesen.

Was meint ihr, lieber die Finger davom lassen?
Liebe Grüße Sylvia

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 6258
Registriert: 2. September 2013, 10:08
Wohnort: Münster

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Positiv » 3. April 2017, 07:59

Hallo,
habe hier auch mit großem Interesse mitgelesen. Jetzt habe ich bei der von Brigitte verlinkten Quelle (ebay) die 2 x 10 ml
bestellt und teile sie mit Tessa. Ich bin seeeehr gespannt. :shisha:
Liebe Grüße Karin

Was immer du zu tun oder zu träumen vermagst, wag dich nur frisch daran - Kühnheit trägt Genie, Kraft und Magie in sich (Goethe)

Benutzeravatar

Brigitte
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 63
Registriert: 19. Januar 2016, 12:31
Wohnort: Hamburg

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Brigitte » 3. April 2017, 09:23

...und wir auf Deinen Bericht! :fluesterei:
Liebe Grüsse
Brigitte

Benutzeravatar

Manjusha
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1985
Registriert: 6. März 2015, 04:26

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Manjusha » 3. April 2017, 20:15

Positiv hat geschrieben:Hallo,
habe hier auch mit großem Interesse mitgelesen. Jetzt habe ich bei der von Brigitte verlinkten Quelle (ebay) die 2 x 10 ml
bestellt und teile sie mit Tessa. Ich bin seeeehr gespannt. :shisha:

Da bin ich auch sehr gespannt, was ihr berichten werdet.
Spannender als jeder Krimi.... :popcorn: :D
Liebe Grüße
Manjusha


Phytopraktikerin
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 74
Registriert: 16. Juni 2016, 20:03
Wohnort: Boms, in der Nähe vom Bodensee.

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Phytopraktikerin » 3. April 2017, 21:53

Dank diesem Thread verwende ich seit 2,5 Tagen das Kaktusfeigenkernöl von Najel, 80ml haben 22€ gekostet.

Es lässt sich gut auftragen und zieht schnell ein, für eine sichtbare Wirkung ist die Zeit allerdings noch zu kurz. :beet:
Falls die gewünschte Wirkung eintreffen sollte, werde ich berichten. :heike:

Liebe Grüße
Birgit
Liebe Grüße
Birgit

Benutzeravatar

Karin Palim
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 855
Registriert: 1. Mai 2016, 18:48

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Karin Palim » 4. April 2017, 09:27

Phytopraktikerin hat geschrieben:Dank diesem Thread verwende ich seit 2,5 Tagen das Kaktusfeigenkernöl von Najel, 80ml haben 22€ gekostet.

Es lässt sich gut auftragen und zieht schnell ein, für eine sichtbare Wirkung ist die Zeit allerdings noch zu kurz. :beet:
Falls die gewünschte Wirkung eintreffen sollte, werde ich berichten. :heike:

Liebe Grüße
Birgit

Ouh super Birgit, erzähl mal.... riecht es? Also als ob es großartig beduftet wäre?
Wie sieht die Farbe aus? Intensiv Gold? Hat es auch einen leichten Grünton?

Fragen über Fragen ^^
Schöne Grüße
Karin

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
swed
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 954
Registriert: 20. August 2016, 21:15
Wohnort: Köln

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon swed » 4. April 2017, 14:03

Positiv hat geschrieben:Hallo,
habe hier auch mit großem Interesse mitgelesen. Jetzt habe ich bei der von Brigitte verlinkten Quelle (ebay) die 2 x 10 ml
bestellt und teile sie mit Tessa. Ich bin seeeehr gespannt. :shisha:


Bringt doch am Freitag mal eures mit. Ich habe mittlerweile zwei verschiedene da. Den Rest aus dem pol. Shop und eine neue von Arganölzauber. Ich würde dann von Beiden ein bisschen was mitbringen und dann könnten wir mal vergleichen.
Liebe Grüße

Sabine

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
swed
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 954
Registriert: 20. August 2016, 21:15
Wohnort: Köln

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon swed » 4. April 2017, 14:04

Phytopraktikerin hat geschrieben:Dank diesem Thread verwende ich seit 2,5 Tagen das Kaktusfeigenkernöl von Najel, 80ml haben 22€ gekostet.

Es lässt sich gut auftragen und zieht schnell ein, für eine sichtbare Wirkung ist die Zeit allerdings noch zu kurz. :beet:
Falls die gewünschte Wirkung eintreffen sollte, werde ich berichten. :heike:

Liebe Grüße
Birgit


Ich drücke dir die DAumen, dass es sich bei diesem Produkt wirklich um Kaktusfeigenkernöl handelt. Ehrlich gesagt bin ich bei diesem Preis sehr skeptisch, zumal ja auch noch ein weiterer Inhaltsstoff erwähnt wird.
Liebe Grüße

Sabine

Benutzeravatar

Karin Palim
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 855
Registriert: 1. Mai 2016, 18:48

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Karin Palim » 4. April 2017, 14:18

swed hat geschrieben:Ich drücke dir die DAumen, dass es sich bei diesem Produkt wirklich um Kaktusfeigenkernöl handelt. Ehrlich gesagt bin ich bei diesem Preis sehr skeptisch, zumal ja auch noch ein weiterer Inhaltsstoff erwähnt wird.


Ob das es da qualitative Unterschiede gibt, mag sein... allerdings bezweifle ich, dass ein Hersteller, der deutsche NK Ketten beliefert, falsch deklariert.
Eher im Gegenteil, ich frage mich ob sie sogar mehr angeben!? Könnten die Limonene auch aus dem Pressvorgang im Öl gelandet sein und deshalb gelistet werden?
Schöne Grüße
Karin

Benutzeravatar

Karin Palim
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 855
Registriert: 1. Mai 2016, 18:48

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Karin Palim » 4. April 2017, 15:07

Was mich ja mal interessieren würde, wäre die Farbe des Öls. Ist das leicht grünlich?
Schöne Grüße
Karin

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 6258
Registriert: 2. September 2013, 10:08
Wohnort: Münster

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Positiv » 4. April 2017, 16:00

swed hat geschrieben:Bringt doch am Freitag mal eures mit

Ich hoffe, es ist bis dahin auch da. Es stand bei der Bestellung: Lieferung Mi-Fr., Freitag bin ich ja schon weg. :lachundweg:
Liebe Grüße Karin

Was immer du zu tun oder zu träumen vermagst, wag dich nur frisch daran - Kühnheit trägt Genie, Kraft und Magie in sich (Goethe)


Sylvia
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 205
Registriert: 3. März 2017, 13:56

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Sylvia » 4. April 2017, 16:13

Ich bin gespannt was ihr darüber berichtet.
Ich habe das Öl bestellt was ich verlinkt hatte, nicht so teurer wie eures aber teurer wie Karins. Ich werde auch sehen welche Farbe es hat und vergleichen mit eure Berichte.
Sehr sparen hier!
Liebe Grüße Sylvia

Benutzeravatar

Karin Palim
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 855
Registriert: 1. Mai 2016, 18:48

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Karin Palim » 4. April 2017, 16:45

Sylvia hat geschrieben: nicht so teurer wie eures aber teurer wie Karins!

Also zur Info, das habe ich nur entdeckt, aber nicht gekauft ;)

Bin mir nicht sicher ob ich das nehme oder woanders bestelle und wenn ja, wo.
Mich macht es etwas unglücklich bei Shops zu bestellen, die abgefülltes Öl verkaufen und deren "Vertrauenswürdigkeit" ich nicht einschätzen kann. Wolkenseifen finde ich zB interessant, da sie auch ein Probenset verkaufen, unter anderem mit dem Öl darin (und anderen imho interessanten Ölen).
Wenn dann aber so ein Zeug beim Wildrosenöl und Vitamin C steht... hmhmhm.... sagt aber natürlich nix über die Qualität der angebotenen Öle aus.
Schöne Grüße
Karin


Phytopraktikerin
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 74
Registriert: 16. Juni 2016, 20:03
Wohnort: Boms, in der Nähe vom Bodensee.

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Phytopraktikerin » 4. April 2017, 17:15

Hallo ihr Lieben, :hallihallo:

ein Kurzbericht zum Kaktusfeigenöl von Najel
Das Öl riecht neutral, mit viel Panthasie vielleicht etwas nussig, auf jeden Fall nicht nach Zitrone. Die Farbe ist transparent mit einem leichten Hang ins braun-gelbe.
INCIs laut Hersteller: Opuntia Ficus Indica (Cactus) Seed Oil, Limonene

Nach 3,5 Tagen Anwendung habe ich den Eindruck, dass meine Poren rund um die Nase verkleinert sind und mein Hautbild insgesamt ebener und feiner wirkt. Allerdings bin ich weiterhin stolze Besitzerin von etlichen Augenfältchen, auch die ersten Fältchen rund um den Mund zeigen sich bisher wenig beeindruckt vom Kaktusfeigenöl.
Ich werde weiterhin testen und berichten........ :beet:

Liebe Grüße
Birgit
Liebe Grüße
Birgit


Sissy
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 356
Registriert: 28. Mai 2016, 20:01
Wohnort: Österreich, Burgenland

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Sissy » 4. April 2017, 20:46

Mein Kaktusfeigenkernöl ist farblos, fast geruchlos, zieht sehr schnell ein und hinterläßt ein seidiges Hautgefühl ohne Fettfilm. Es handelt sich um ein echtes, kaltgepresstes Öl. 10 ml um € 9,90.
Für die Herstellung von einem Liter benötigt man 1 Million Kerne und da 40 Std. Handarbeit. Das geht einfach nicht billig.
80ml um € 22,- ist kein reines Kaktusfeigenkernöl. Da es stets im Kühlschrank gelagert werden sollte wird es mit stabilen Ölen gestreckt. Logisch. Lagerung u. Transport gönnen nicht realistisch eingehalten werden. Bestimmte bzw. seltene Öle sollte man nur von vertrauenswürdiger Stelle beziehen.
Liebe Grüße Sissy


Phytopraktikerin
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 74
Registriert: 16. Juni 2016, 20:03
Wohnort: Boms, in der Nähe vom Bodensee.

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Phytopraktikerin » 4. April 2017, 21:03

Hallo Sissy,

verwendest du dein Kaktusfeigenkernöl schon länger und kannst du Veränderungen an deiner Haut feststellen?

Also wenn das Ölchen tatsächlich Augenfältchen glätten kann, gebe ich gerne mehr Geld dafür aus und bestelle bei einem anderen Shop.
Kannst du bei Gelegenheit berichten, es würde mich wirklich interessieren. :romeo:

Liebe Grüße
Birgit
Liebe Grüße
Birgit

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
swed
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 954
Registriert: 20. August 2016, 21:15
Wohnort: Köln

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon swed » 4. April 2017, 21:10

Bei meiner Cousine hat es funktioniert. Die Haut sieht insgesamt satter und glatter aus. Natürlich kann das Öl nicht zaubern und aus einer 54jähren Haut eine 20jährige machen.
Liebe Grüße

Sabine

Benutzeravatar

Manjusha
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1985
Registriert: 6. März 2015, 04:26

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Manjusha » 4. April 2017, 21:10

Sissy hat geschrieben:Bestimmte bzw. seltene Öle sollte man nur von vertrauenswürdiger Stelle beziehen.

Joo, wenn frau eine hat. :cry:
Hat denn einer der Anwenderinnen vorher die beiden anderen im Buch genannten Öle, mit ähnlichem Fettsäurespektrum ( ich weiß nicht, ob ich sie nennen darf? )ausprobiert?
Und könnte dann event. vom ultimativen Unterschied berichten? :sunny:
Oh, ein neues Smiley-Mitglied, willkommen.
Liebe Grüße
Manjusha

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
swed
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 954
Registriert: 20. August 2016, 21:15
Wohnort: Köln

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon swed » 4. April 2017, 21:15

Sissy hat geschrieben:Mein Kaktusfeigenkernöl ist farblos, fast geruchlos, zieht sehr schnell ein und hinterläßt ein seidiges Hautgefühl ohne Fettfilm. Es handelt sich um ein echtes, kaltgepresstes Öl. 10 ml um € 9,90.
Für die Herstellung von einem Liter benötigt man 1 Million Kerne und da 40 Std. Handarbeit. Das geht einfach nicht billig.
80ml um € 22,- ist kein reines Kaktusfeigenkernöl. Da es stets im Kühlschrank gelagert werden sollte wird es mit stabilen Ölen gestreckt. Logisch. Lagerung u. Transport gönnen nicht realistisch eingehalten werden. Bestimmte bzw. seltene Öle sollte man nur von vertrauenswürdiger Stelle beziehen.


Ja genau. Es riecht eigentlich fast nach gar nichts und Farbe sehe ich auch nicht. Das neue Öl habe ich noch nicht geöffnet und kann es daher nicht beschreiben.

Hautgefühl dito.
Liebe Grüße

Sabine

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
swed
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 954
Registriert: 20. August 2016, 21:15
Wohnort: Köln

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon swed » 4. April 2017, 21:16

Manjusha hat geschrieben:
Sissy hat geschrieben:Bestimmte bzw. seltene Öle sollte man nur von vertrauenswürdiger Stelle beziehen.

Joo, wenn frau eine hat. :cry:
Hat denn einer der Anwenderinnen vorher die beiden anderen im Buch genannten Öle, mit ähnlichem Fettsäurespektrum ( ich weiß nicht, ob ich sie nennen darf? )ausprobiert?
Und könnte dann event. vom ultimativen Unterschied berichten? :sunny:
Oh, ein neues Smiley-Mitglied, willkommen.


Warum sollst du die nicht nennen dürfen? Mach ma :yeah:
Liebe Grüße

Sabine

Benutzeravatar

Manjusha
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1985
Registriert: 6. März 2015, 04:26

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Manjusha » 4. April 2017, 21:19

swed hat geschrieben:
Manjusha hat geschrieben:
Sissy hat geschrieben:Bestimmte bzw. seltene Öle sollte man nur von vertrauenswürdiger Stelle beziehen.

Joo, wenn frau eine hat. :cry:
Hat denn einer der Anwenderinnen vorher die beiden anderen im Buch genannten Öle, mit ähnlichem Fettsäurespektrum ( ich weiß nicht, ob ich sie nennen darf? )ausprobiert?
Und könnte dann event. vom ultimativen Unterschied berichten? :sunny:
Oh, ein neues Smiley-Mitglied, willkommen.


Warum sollst du die nicht nennen dürfen? Mach ma :yeah:

Na zwecks Copyright, Urheberrecht..... :engel:
Liebe Grüße
Manjusha

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
swed
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 954
Registriert: 20. August 2016, 21:15
Wohnort: Köln

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon swed » 4. April 2017, 21:22

Hm, verstehe ich jetzt nicht. Aber ich weiß ja noch nicht mal mehr wann ich genau in Urlaub fahre und hab schon alles für den falschen Tag organisiert, deshalb liegt das wohl an mir :wall:
Liebe Grüße

Sabine

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
swed
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 954
Registriert: 20. August 2016, 21:15
Wohnort: Köln

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon swed » 4. April 2017, 21:25

Wir "reden" hier doch öfters mal über die Zusammensetzungen von Ölen und welche man womit austauschen kann :gruebel:

Aber das Fettsäurespektrum ist doch nicht das Einzige was ein Öl ausmacht.
Liebe Grüße

Sabine

Benutzeravatar

Karin Palim
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 855
Registriert: 1. Mai 2016, 18:48

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Karin Palim » 4. April 2017, 21:35

Sissy hat geschrieben:Mein Kaktusfeigenkernöl ist farblos, fast geruchlos, zieht sehr schnell ein und hinterläßt ein seidiges Hautgefühl ohne Fettfilm. Es handelt sich um ein echtes, kaltgepresstes Öl. 10 ml um € 9,90.
Für die Herstellung von einem Liter benötigt man 1 Million Kerne und da 40 Std. Handarbeit. Das geht einfach nicht billig.
80ml um € 22,- ist kein reines Kaktusfeigenkernöl. Da es stets im Kühlschrank gelagert werden sollte wird es mit stabilen Ölen gestreckt. Logisch. Lagerung u. Transport gönnen nicht realistisch eingehalten werden. Bestimmte bzw. seltene Öle sollte man nur von vertrauenswürdiger Stelle beziehen.

Das klingt so als hättest du eine?

Ich wundere mich etwas, dass so viele vom Preis auf die Qualität schließen.
Wenn ein teures Produkt extrem billig angeboten wird, OK. Allerdings heißt das im Umkehrschluss, teuer = automatisch hochwertig?
Also ich bin mir da nicht so sicher.
Schöne Grüße
Karin

Benutzeravatar

Karin Palim
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 855
Registriert: 1. Mai 2016, 18:48

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Karin Palim » 4. April 2017, 21:37

also ist es klar, das Öl?
Auf den Bildern im Internet sieht es eher golden aus :gruebel:

Edit:
Also hier ist es auch golden und nicht farblos
Galileo-teuerste Öl der Welt
Schöne Grüße
Karin

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4749
Registriert: 23. Juli 2011, 11:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Judy » 5. April 2017, 00:09

Heike hat geschrieben:
Manjusha hat geschrieben:Oha, du meinst das Assila Prickly Pear Seed Oil?
60ml für 9.22€. :brille:

Das wird ein Mazerat sein, die werden gerne unter dem Namen verkauft. Das Öl ist wirklich sehr hochpreisig.


Ja, Heike hatte (leider) recht... es ist ein Mazerat, steht aber nicht drin, in welchem Öl.

Nun ja, es war nicht teuer und wird meiner Haut trotzdem gut tun.

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4749
Registriert: 23. Juli 2011, 11:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Judy » 5. April 2017, 00:20

Manjusha hat geschrieben:
Sissy hat geschrieben:Bestimmte bzw. seltene Öle sollte man nur von vertrauenswürdiger Stelle beziehen.

Joo, wenn frau eine hat. :cry:
Hat denn einer der Anwenderinnen vorher die beiden anderen im Buch genannten Öle, mit ähnlichem Fettsäurespektrum ( ich weiß nicht, ob ich sie nennen darf? )ausprobiert?
Und könnte dann event. vom ultimativen Unterschied berichten? :sunny:
Oh, ein neues Smiley-Mitglied, willkommen.


Ich denke du meinst Schwarzkümmel- und Traubenkernöl von der Fettsäurezusammenstellung?

Übrigens gibt es das 'echte' Kaktusfeigenöl auch bei AZ(preislich gleichzusetzen).

Ich habe mir ja wohl das 'fake' eingehandelt - allerdings entspricht es dem, was Heike Käser in ihrem Buch "Naturkosmetische Rohstoffe", 2.Auflage, 2011 auf Seite 68 schreibt:
Der Geruch des hellgelben Öls ist charakteristisch: holzig, erdig, etwas 'dumpf'.

Auch im oben verlinkten Film sah man deutlich die goldene Farbe (meins ist auch so), und auch kulinarisch entsprach es dem, was der Meisterkoch feststellte: ein kleines bisschen scharf, wie Olivenöl, eher erdig mit fruchtigem Nachgeschmack...

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Karin Palim
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 855
Registriert: 1. Mai 2016, 18:48

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Karin Palim » 5. April 2017, 11:25

Judy hat geschrieben:Ja, Heike hatte (leider) recht... es ist ein Mazerat, steht aber nicht drin, in welchem Öl.


Würde zum "sehr günstigen" Preis passen :/
Allerdings ist da ja auch nicht wirklich die Herstellerseite!?

Ich überlege ja bei huiles&sens zu bestellen klick. Da hab ich schon mal bestellt via Amazon und die machen mir einen ähnlich seriösen Eindruck, wie Aromazone, zumindest wenn die Homepage auf französisch angezeigt wird.
AZ fällt für mich leider flach, die Seite ist komplett auf französisch, kann ich nicht, kein Paypal und Versand mit (dafür reicht mein französisch nicht ganz) Fedex(?). Keine Ahnung wo das Paket dann landet, wenn ich nicht da bin :(

Dann habe ich aber schon mal einen Status, wie das Zeug aussehen, riechen und schmecken muss und kann, falls ich begeistert bin, besser abschätzen bei zB Najel .

Was meint ihr? :gruebel:
Schöne Grüße
Karin

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 11317
Registriert: 25. August 2007, 21:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Helga » 5. April 2017, 13:53

swed hat geschrieben:Wir "reden" hier doch öfters mal über die Zusammensetzungen von Ölen und welche man womit austauschen kann :gruebel:

Aber das Fettsäurespektrum ist doch nicht das Einzige was ein Öl ausmacht.


Was meinst Du denn noch?
Kaktusfeigensamenkernöl z. B. besteht hauptsächlich aus Linolsäure, Ölsäure und ein wenig Palmitinsäure; der Rest ist Vit. E und Sterole.

Hier z. B. eine Charge von Aroma-Zone: klick
Composition en acides gras - Chromatographie phase gaz du lot QHV0280 :
Acides gras essentiels poly-insaturés (AGPI ou AGE) ou vitamine F : acide linoléique (oméga-6) (58.01%)
Acides gras mono-insaturés (AGMI) : acide oléique (oméga-9)(15.52%)
Acides gras saturés (AGS) : acide palmitique (12.05%)
Autres constituants actifs :
Tocophérols et tocotriénols (Vitamine E) : environ 1000 mg/kg (antioxydants puissants)
Stérols (environ 10 g/kg) : beta-sitostérol, campestérol, stigmastérol


Ähnlich diesem Öl wäre Traubenkernöl, mit sogar noch mehr die Linolsäure, die ist es nämlich, was man an Angenehmen hauptsächlich spürt :)

Auszug aus Rohstoffportrait auf Olionatura:
Linolsäure (ca. 70 %), Ölsäure (ca. 16 %), Palmitinsäure (ca. 7 %), Stearinsäure (ca. 4 %), Polyphenole (Flavonoide u. a.), Tocopherole (ca. 32–52 mg/100 g, darunter ca. 29 mg/100 g α-Tocopherole), Vitamin K, Lecithin, Resveratrol.


Ich persönlich konnte keine extra Wirkung von Kaktusfeigensamenkernöl fest stellen, auch nicht pur aufgetragen. Verwendet man ein Öl nicht ausschließlich pur und das über längere Zeit kommen zur Beurteilung noch andere Aspekte zum tragen wie z. B. die Pflege, die man zur Zeit gerade benutzt, Luftfeuchtigkeit, körperliches Befinden, all das spielt mit eine Rolle.

Noch etwas zu günstigen Ölkäufen bei ebay:
Das sind mit unter kleine Agenturen, die in Garagen oder ähnlichem hausen und sicher keine Ahnung haben von Lagerung von Ölen, geschweige denn Abfüllen. Die kaufen irgendwo eine kleine Charge weil sie gerade aus irgendwelchen Gründen billig angeboten wird und verkaufen wieder, wie das Agenturen halt so machen.

Bei teuren Ölen überlege ich persönlich mir wie der Preis zustande kommt, ist das Öl so "edel" oder ist es - wie Sissy oben beschrieben hat - hauptsächlich die Verarbeitung die man bezahlt. Nichts gegen Kaktusfeigensamenkernöl :wink:, aber warum sollte ich den größten Teil des Preises für die Verarbeitung zahlen, wenn ich mit dem günstigeren Traubenkernöl ein ebenso qualitativ hochwertiges Öl kaufen kann.

Nur so meine Gedanken dazu :)
Liebe Grüße :)

Helga


Sissy
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 356
Registriert: 28. Mai 2016, 20:01
Wohnort: Österreich, Burgenland

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Sissy » 5. April 2017, 16:34

Karin Palim hat geschrieben:
Sissy hat geschrieben:Mein Kaktusfeigenkernöl ist farblos, fast geruchlos, zieht sehr schnell ein und hinterläßt ein seidiges Hautgefühl ohne Fettfilm. Es handelt sich um ein echtes, kaltgepresstes Öl. 10 ml um € 9,90.
Für die Herstellung von einem Liter benötigt man 1 Million Kerne und da 40 Std. Handarbeit. Das geht einfach nicht billig.
80ml um € 22,- ist kein reines Kaktusfeigenkernöl. Da es stets im Kühlschrank gelagert werden sollte wird es mit stabilen Ölen gestreckt. Logisch. Lagerung u. Transport gönnen nicht realistisch eingehalten werden. Bestimmte bzw. seltene Öle sollte man nur von vertrauenswürdiger Stelle beziehen.

Das klingt so als hättest du eine?

Ich wundere mich etwas, dass so viele vom Preis auf die Qualität schließen.
Wenn ein teures Produkt extrem billig angeboten wird, OK. Allerdings heißt das im Umkehrschluss, teuer = automatisch hochwertig?

Also ich bin mir da nicht so sicher.


Ich glaube der Aufwand bestimmt den Preis. Man denke nur an Arganöl.
Liebe Grüße Sissy


Zurück zu „Öle, Buttern, Wachse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast