Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Fettsäurespektren, Jodzahlen und Fettbegleitstoffe – hier werden Öle, Buttern und Wachse en detail gewürdigt.

Moderator: Ulrike

Benutzeravatar

Karin Palim
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 855
Registriert: 1. Mai 2016, 18:48

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Karin Palim » 5. April 2017, 16:54

Sissy hat geschrieben:
Ich glaube der Aufwand bestimmt den Preis. Man denke nur an Arganöl.


Darauf wollte ich nicht hinaus, sondern warum direkt angenommen wird, dass ein Anbieter, der 5ml für 10 Euro anbietet, automatisch qualitativ hochwertiges "richtiges" Öl hat und nicht ggf den gleichen "Schlonz", wie einer für 1 Euro?
Auch Mazerate oder billig hergestelltes Öl, lässt sich für teuer Geld verkaufen.

Gerade wenn ich das jetzt mit der Optik der Öle lese, frage ich mich... warum seid ihr so sicher, dass ihr das hochwertige habt?
Es scheint ja tatsächlich nicht farblos zu sein, laut AZ: jaune à verte, H&S: jaune verdâtre

Darf ich denn fragen, woher du deines beziehst? Falls ich es nicht überlesen habe.
Schöne Grüße
Karin

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 6257
Registriert: 2. September 2013, 10:08
Wohnort: Münster

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Positiv » 5. April 2017, 17:46

Mein Öl von der von Brigitte verlinkten Stelle ist gerade angekommen. Es sieht leicht grünlich aus. Riecht kaum.
Ich werde es tropfenweise pur auftragen. Bin gespannt, wie das Gefühl ist und ob sich irgendeine Wirkung zeigt. Bild
Liebe Grüße Karin

Was immer du zu tun oder zu träumen vermagst, wag dich nur frisch daran - Kühnheit trägt Genie, Kraft und Magie in sich (Goethe)

Benutzeravatar

Karin Palim
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 855
Registriert: 1. Mai 2016, 18:48

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Karin Palim » 5. April 2017, 18:25

Positiv hat geschrieben:Mein Öl von der von Brigitte verlinkten Stelle ist gerade angekommen. Es sieht leicht grünlich aus. Riecht kaum.
Ich werde es tropfenweise pur auftragen. Bin gespannt, wie das Gefühl ist und ob sich irgendeine Wirkung zeigt. Bild

Aber ja nicht übertreiben! Nicht, dass du noch den Führerschein abgenommen kriegst :vollirre: :D
Schöne Grüße
Karin


Spicy
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 224
Registriert: 5. August 2016, 14:55

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Spicy » 5. April 2017, 19:13

Positiv hat geschrieben:Mein Öl von der von Brigitte verlinkten Stelle ist gerade angekommen. Es sieht leicht grünlich aus. Riecht kaum.
Ich werde es tropfenweise pur auftragen. Bin gespannt, wie das Gefühl ist und ob sich irgendeine Wirkung zeigt. Bild


Genau das habe ich auch bestellt. Es ist heute angekommen. Meins ist auch leicht grünlich und riecht ganz dezent..
Es macht für mich einen guten Eindruck :yeah:
Liebe Grüße
Spicy


Sissy
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 356
Registriert: 28. Mai 2016, 20:01
Wohnort: Österreich, Burgenland

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Sissy » 5. April 2017, 19:34

Karin Palim hat geschrieben:
Sissy hat geschrieben:
Ich glaube der Aufwand bestimmt den Preis. Man denke nur an Arganöl.


Darauf wollte ich nicht hinaus, sondern warum direkt angenommen wird, dass ein Anbieter, der 5ml für 10 Euro anbietet, automatisch qualitativ hochwertiges "richtiges" Öl hat und nicht ggf den gleichen "Schlonz", wie einer für 1 Euro?
Auch Mazerate oder billig hergestelltes Öl, lässt sich für teuer Geld verkaufen.

Gerade wenn ich das jetzt mit der Optik der Öle lese, frage ich mich... warum seid ihr so sicher, dass ihr das hochwertige habt?
Es scheint ja tatsächlich nicht farblos zu sein, laut AZ: jaune à verte, H&S: jaune verdâtre

Darf ich denn fragen, woher du deines beziehst? Falls ich es nicht überlesen habe.


Ich beziehe meine Öl zu 95% von AoB Hitzenberger und das schon seit 10 Jahren.
Dass mein Öl, das hochwertigste ist habe ich nicht behauptet. Sagen wir, ich vertraue darauf ein echtes u. unverändertes Öl zu haben. Meinen Informationen nach gibt es 190 verschiedene Sorten und dann gibt's noch das Kaktusfeigenblütenöl, ein Mazerat in verschiedensten Farben.
Ich habe bei Oleador Interesantes über dieses Öl gelesen.
Schau mal:
image.png

Mein derzeitiges Pflaumenkernöl z. b. habe ich von alexmo, ist gut, aber das letzte von behawe war viel aromatischer. Andere Früchte, andere Produktion, andere Farbe, anderes Aroma..........hm.....na was soll man sich denken? Wir können nur darauf vertrauen ein gutes Öl gekauft zu haben. Schlecht ist keines.
Jedes ist besser als Paraffin.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße Sissy

Benutzeravatar

Manjusha
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1978
Registriert: 6. März 2015, 04:26

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Manjusha » 5. April 2017, 19:50

swed hat geschrieben:Hm, verstehe ich jetzt nicht. Aber ich weiß ja noch nicht mal mehr wann ich genau in Urlaub fahre und hab schon alles für den falschen Tag organisiert, deshalb liegt das wohl an mir :wall:

Nein Purzelchen, an dir liegt es nicht, ich bin mir halt noch immer nicht sicher darüber, was frau aus den Büchern "weiterratschen" darf.
Betrifft vielleicht nur die Rezepte?
Hat sich ja aber eh erledigt. :shisha:
Liebe Grüße
Manjusha

Benutzeravatar

ardsmuir
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 595
Registriert: 10. August 2014, 08:21
Wohnort: Rhein-Main

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon ardsmuir » 5. April 2017, 21:55

So, ich habe es mal bei Aromazone bestellt. 5ml zum Testen. Da ich Traubenkernöl pro Jahr etwa 200ml verbrauche (Haut & Haare...), werde ich den Unterschied vielleicht merken.
Nicht nur preislich..
Schwarzkümmelöl kriegen meine Neurodermitis / Psoriasis Männer. Mir müfft es zu sehr.
Liebe Grüße, Ardsmuir

Humor ist das Must-have unter den Lebensaccessoires (Quelle:flamingowurst)

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4741
Registriert: 23. Juli 2011, 11:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Judy » 5. April 2017, 22:47

Nur mal in den Raum gestellt: Warum sollte es ein Mazerat nicht tun?
Meine Haut fühlt sich sehr wohl mit 3 extra Tröpfchen des Öls, was ich erworben habe, on top off dem HDG, welches ich nachts verwende - besser und "gesättigter" als ohne.
Viele stellen doch alle möglichen Mazerate selbst her - die wesentlichen, guten Bestandteile des Öls bleiben doch erhalten, einfach nur "verdünnt".
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
swed
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 954
Registriert: 20. August 2016, 21:15
Wohnort: Köln

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon swed » 6. April 2017, 06:50

Ist doch super, wenn du ein gutes hautgefühl hast. Ich verwende das öl ja auch nur ca. 3 mal die woche pur. Die restliche zeit gemischt. Das ist ja im grunde genommen das gleiche.
Liebe Grüße

Sabine

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4741
Registriert: 23. Juli 2011, 11:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Judy » 6. April 2017, 08:51

swed hat geschrieben:Ist doch super, wenn du ein gutes hautgefühl hast. Ich verwende das öl ja auch nur ca. 3 mal die woche pur. Die restliche zeit gemischt. Das ist ja im grunde genommen das gleiche.

Absolutely!
:knutsch:
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

zahrah
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 25
Registriert: 25. Januar 2017, 18:30
Wohnort: Algier
Kontaktdaten:

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon zahrah » 7. April 2017, 12:15

Judy hat geschrieben:Kann jemand arabisch und sich mal das Etikett hier ansehen (Bild 2)?

Liebe Grüße,
Judy


Auf Arabisch steht genau das selbe wie auf französisch

-reich an vitamin E und Fettsäuren
-es (das Öl) wird benutzt wegen seiner Anti-Aging, Anti-Falten und antioxydativen Eigenschaften
-hautstraffend
-kämpft gegen die Ausschüttung irrtierender Stoffe und freier Radikale
-verkleinert Falten und Augenringe
-gegen Hautflecken und fürein einheitliches Hautbild
-zur Pflege der Haut, der Haare und der Nägel
Home is not where you are from, its where you belong. Some of us travel the whole world to find it.
Others find it in a person

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4741
Registriert: 23. Juli 2011, 11:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Judy » 7. April 2017, 12:38

zahrah hat geschrieben:
Judy hat geschrieben:Kann jemand arabisch und sich mal das Etikett hier ansehen (Bild 2)?

Liebe Grüße,
Judy


Auf Arabisch steht genau das selbe wie auf französisch

-reich an vitamin E und Fettsäuren
-es (das Öl) wird benutzt wegen seiner Anti-Aging, Anti-Falten und antioxydativen Eigenschaften
-hautstraffend
-kämpft gegen die Ausschüttung irrtierender Stoffe und freier Radikale
-verkleinert Falten und Augenringe
-gegen Hautflecken und fürein einheitliches Hautbild
-zur Pflege der Haut, der Haare und der Nägel


Danke dir, liebe Zarah, du bist ein Schatz!
:knutscher:
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Sylvia
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 205
Registriert: 3. März 2017, 13:56

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Sylvia » 8. April 2017, 09:25

Meinst ist gestern angekommen und gleich ausprobiert. Ob er, der gute ist oder nicht, weiss ich nicht aber es fühlt sich total gut an, die Haut wird sofort richtig weich und seidig. Sogar meine Tochter (15) hat gesagt: " dieses Öl ist toll"
Meine Haut hat es gesaugt wie ein Schwamm, die Haut wird gar nicht fettig.
Kann mir jemand bitte sagen ob er Licht empfindlich ist? Ich nehme es an bei dem ungesättigten Fettsäuren.
Liebe Grüße Sylvia

Benutzeravatar

zahrah
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 25
Registriert: 25. Januar 2017, 18:30
Wohnort: Algier
Kontaktdaten:

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon zahrah » 8. April 2017, 09:53

Judy hat geschrieben:
Danke dir, liebe Zarah, du bist ein Schatz!
:knutscher:
Liebe Grüße,
Judy


gern geschehen liebe Jutta.

Ich sehe gerade, dass Du in Australien lebst...wie toll!!!

wachsen dort auch Kaktusfeigen?

Hier in Algerien gibt es überall Kaktusfeigen. Ich liebe sie. Ich mache daraus Saft oder esse sie so pur. Das Öl wirdhier totl billig verkauft, aber das leider gepanscht. :-(

liebe Grüße

Zahrah
Home is not where you are from, its where you belong. Some of us travel the whole world to find it.
Others find it in a person

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4741
Registriert: 23. Juli 2011, 11:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Judy » 8. April 2017, 11:14

Ja, sogar gleich um die Ecke ist eine kleine Farm mit "dragon fruit", allerdings ist das Pitaya, eine südamerikanische Kaktusfeigenart.
Aber ganz billig sind die auch nicht und nicht so schön süß wie die anderen.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Birgit Rita
Moderator
Moderator
Beiträge: 4338
Registriert: 18. Januar 2012, 21:00
Wohnort: Leverkusen

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Birgit Rita » 8. April 2017, 12:06

swed hat geschrieben:Ist doch super, wenn du ein gutes hautgefühl hast. Ich verwende das öl ja auch nur ca. 3 mal die woche pur. Die restliche zeit gemischt. Das ist ja im grunde genommen das gleiche.


Dieses tolle Hautgefühl, kann ich bestätigen,
gestern habe ich mit Positiv, Tessa und Swed ausgiebig getestet, die Haut fühlt sich heute noch sehr glatt und zart an besonders am Hals, wo ich die Reste von meinen Handrücken verteilt habe - leider kann ich nicht mehr sagen welches der drei Öle verschiedener Herkunft, diesen positiven Effekt ausgelöst hat.

Mädels es war gestern Abend schön mit Euch :knuddler:
Lieben Grus
Birgit Rita :-)

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
swed
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 954
Registriert: 20. August 2016, 21:15
Wohnort: Köln

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon swed » 8. April 2017, 20:34

Da kann ich nur zustimmen. Schön war's :knuddel: .

Ich bin ja immer noch ein bisschen neidisch auf die beiden anderen Mädels die heute zum Workshop durften anstatt ne olle Wiese zu vertikutieren :cry: .
Liebe Grüße

Sabine


Phytopraktikerin
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 74
Registriert: 16. Juni 2016, 20:03
Wohnort: Boms, in der Nähe vom Bodensee.

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Phytopraktikerin » 8. April 2017, 22:29

Hallo Zusammen, :hallihallo:
wie versprochen möchte ich euch an meinen Erfahrungen mit dem Kaktusfeigenkernöl von Najel teilhaben lassen

Ich benütze es nun seit 1 Woche. Abends über einem Gesichtswasser ohne weitere Pflege, tagsüber unter einem Fluid.
Schon nach 3 bis 4 Tagen waren Meine Poren verkleinert und mein gesamtes Hautbild erschien feiner. :huepf: Nach circa 5 Tagen wurde auch meine Augenpartie geglättet. :freufreu: Tiefere Falten wirkten abgeflacht, kleinere Fältchen verschwanden gänzlich. Allerdings reicht mir das Kaktusfeigenkernöl nicht über den Tag. :schocker: Das Hautbild bleibt fein, aber die Pflege rund um dir Augen lässt im Tagesverlauf deutlich nach. So gehe ich morgens prall und geglättet aus dem Haus und komme Abends runzlig wieder heim. :vollirre:
Ich werde das Öl eine weitere Woche benützen und dann für die Augenpartie eventuell doch auf einen anderen Anbieter zurückgreifen. Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit dem Kaktusfeigenöl welches bei ebay angeboten wird? (10ml für 10€)
Bei mir steht es bereits auf der Beobachtungsliste. :shopping1:
Liebe Grüße
Birgit

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4741
Registriert: 23. Juli 2011, 11:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Judy » 9. April 2017, 00:03

Phytopraktikerin hat geschrieben:...Abends über einem Gesichtswasser ohne weitere Pflege, tagsüber unter einem Fluid.
... Allerdings reicht mir das Kaktusfeigenkernöl nicht über den Tag. :schocker: Das Hautbild bleibt fein, aber die Pflege rund um dir Augen lässt im Tagesverlauf deutlich nach. So gehe ich morgens prall und geglättet aus dem Haus und komme Abends runzlig wieder heim. :vollirre:


Liebe Phytopraktikerin,
also tagsüber würde ich das Öl ohnehin nicht einsetzen, da Heike es in ihrem Rohstoffbuch unter B 3 als oxidativ nicht sehr stabil und sonnenempfindlich beschreibt!

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Karin Palim
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 855
Registriert: 1. Mai 2016, 18:48

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Karin Palim » 9. April 2017, 00:10

Da bin ich ganz bei Judy.
Außerdem würde ich mich jetzt nicht so verrückt machen wegen der Preise. Das ist nun mal ein trockenes Öl und die ziehen toll weg, sind dann im Gegenzug aber nicht sehr nachhaltig.
Traubenkernöl zB wird gerne bei fettiger unreiner Haut genutzt.... Das hat seinen Grund....
Schöne Grüße
Karin

Benutzeravatar

pflanzenölscheich
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 10875
Registriert: 1. Januar 2010, 17:47
Wohnort: Wien

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon pflanzenölscheich » 9. April 2017, 16:27

Damit in diesem Thread auch einmal die "harten Fakten" stehen...

Hier ist eine Arbeit von der TU Berlin aus dem August des Jahres 2002, in der die Fettsäureverteilung der insgesamt enthaltenen Lipide, der neutralen Lipide (hauptsächlich Triglyceride), der Glykolipide und Phospholipide aufgeschlüsselt ist. Die genannten Angaben wurden sowohl für das Samenöl, als auch für das Fruchtfleischöl erhoben. Alpha- und Gamma-Linolensäure werden separat ausgewiesen.

Es zeigt sich, dass das Fruchtfleischöl einen minimalen Anteil Gamma-Linolensäure (weniger als ein Prozent) und über sämtliche Lipidklassen hinweg insgesamt circa 12 Prozent Alpha-Linolensäure hat. Das Samenöl indes hat insgesamt circa 2,5 Prozent Alpha-Linolensäure, während Gamma-Linolensäure dort gar nicht festgestellt wurde.

Die Reihenfolge der dominanten Fettsäuren ist in beiden Fällen die gleiche: Linolsäure, Palmitinsäure und Ölsäure. Ich gebe wieder die Anteile an den Gesamtlipiden an. Für das Samenöl: Linolsäure (53,5+/-4,89%), Palmitinsäure (20,1+/-2,26%), Ölsäure (18,3+/-1,58%). Für das Fruchtfleischöl: Linolsäure (37,0+/-3,87%), Palmitinsäure (34,4+/-3,12%), Ölsäure (10,8+/-0,98%).

Die übrigen Werte findet Ihr in der verlinkten Arbeit. Dort finden sich auch Angaben zum Vitamin E- sowie Sterolgehalt des Samen- und des Fruchtfleischöls. Wer es aber noch genauer wissen will und die einzelnen Messwerte für Mono-, Di- und Triglyceride aufgeschlüsselt haben möchte, ist mit dieser zweiten Arbeit von denselben Autoren aus dem Oktober des Jahres 2002 recht gut bedient.

Benutzeravatar

pflanzenölscheich
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 10875
Registriert: 1. Januar 2010, 17:47
Wohnort: Wien

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon pflanzenölscheich » 9. April 2017, 17:45

Falls jemand Lust auf das Kaktusfeigenfruchtfleischöl bekommen hat, hier die Ausbeute im Vergleich:
98,8 g Öl/kg gefriergetrocknete Kaktusfeigensamen aber nur 8,70 Öl g/kg gefriergetrocknetes Kaktusfeigenfruchtfleisch.

Wer auf Formularen, wo man den Beruf angibt, immer "reich" ausfüllt, sollte sich wegen seiner gehaltvolleren Zusammensetzung für das Kaktusfeigenfruchtfleischöl entscheiden. :ugly:


Phytopraktikerin
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 74
Registriert: 16. Juni 2016, 20:03
Wohnort: Boms, in der Nähe vom Bodensee.

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Phytopraktikerin » 9. April 2017, 21:35

Hallo Judy, Karin und Pflanzenölscheich, :rosenbett:

danke für die vielen Infos, das Kaktusfeigenkernöl wird nun komplett in der Nachtpflege eingesetzt. :knuddler:

und die Cousine von swed ist mein absolutes Vorbild :romeo:
Liebe Grüße
Birgit

Benutzeravatar

pflanzenölscheich
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 10875
Registriert: 1. Januar 2010, 17:47
Wohnort: Wien

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon pflanzenölscheich » 9. April 2017, 22:39

Judy hat geschrieben:da Heike es in ihrem Rohstoffbuch

:achso:
Ich habe auf Deinen Hinweis mittlerweile selbst gesehen, dass es schon in der allerersten Auflage des Rohstoffbuches enthalten ist. Der Name Kaktusfeigensamenöl kam mir in Verbindung mit dem hohen Preis anscheinend so exotisch vor, dass ich es recherchiert habe, als wären seine genauen Werte ziemlich unbekannt.

Allerdings stieß ich so auf das tendenziell noch unbekannte Kaktusfeigenfruchtfleischöl - und das wirklich exotisch. Bei solch einer geringen Ausbeute wird sein Preis natürlich schmerzhaft sein. :veilchen:

Benutzeravatar

Karin Palim
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 855
Registriert: 1. Mai 2016, 18:48

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Karin Palim » 13. April 2017, 09:59

So ihr Lieben,
gestern kam meins aus Frankreich an. Es ist gelblich-grün in der Farbe und entgegen der Aussage vorne im Thread, finde ich der Geruch ist zwar tatsächlich für meine Nase nicht unangenehm und er ist auch nicht penetrant stark, aber deutlich wahrnehmbar. Wie ich das auch bei einer Rezension auf Amazon zu einem anderen Kaktusfeigenkernöl gelesen habe. Es riecht (oh weh, darin bin ich echt schlecht) wie Heu? Krautig? :gruebel:

Gestern Abend habe ich es pur aufgetragen, da hat aber das Immortelle Gesichtswasser durchgemockert, bzw war ich auch so konzentriert darauf, was jetzt wohl optisch im Gesicht passiert, da hatte ich keinen Sinn für anderes :kicher:. Heute morgen, habe ich es auch mal tagsüber aufgetragen, weil es mich brennend interessiert, wie es sich mit meiner MF verhält, die meine Haut gerne etwas trocken erscheinen lässt. Raus gehe ich eh nicht und hock nur im Büro.
Da aber gemischt mit meiner stabilen Ölmischung, hier habe ich es durchgerochen beim einmassieren in die Haut.

Foto folgt gleich, hab mir etwas in eine Spritze abgefüllt, das ist aber auf dem Handy.
Schöne Grüße
Karin

Benutzeravatar

Karin Palim
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 855
Registriert: 1. Mai 2016, 18:48

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Karin Palim » 13. April 2017, 10:23

_20170413_112133.JPG
Leider nur bei Badlicht geknipst
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Schöne Grüße
Karin


Sylvia
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 205
Registriert: 3. März 2017, 13:56

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Sylvia » 13. April 2017, 18:41

Und? Wie fühlt es sich an Karin?

Meins ist deutlich heller, fast durchsichtig gelb grün, genau kann ich es nicht erkennen und es richt nicht. :skeptisch:
Liebe Grüße Sylvia

Benutzeravatar

Karin Palim
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 855
Registriert: 1. Mai 2016, 18:48

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Karin Palim » 13. April 2017, 19:33

Sylvia hat geschrieben:Und? Wie fühlt es sich an Karin?

Meins ist deutlich heller, fast durchsichtig gelb grün, genau kann ich es nicht erkennen und es richt nicht. :skeptisch:

Es fühlt sich erstaunlich "reichhaltig" an.
Bei der Zusammensetzung (auch im Kühlschrank bleibt es flüssig) hätte ich ein trockenes Öl erwartet. Es fühlt sich sehr schützend an, aber nicht unangenehm schwer und auch meine MF war sehr angenehm zu tragen mit dem Öl als Unterstützung.

Werde die Tage 1:1 einen Versuch mit Traubenkernöl probieren.
Ich muß zugeben... Das Kaktusfeigenkernöl ist eines der ersten, die ich komplett ohne andere Öle im Gesicht probiere. Glaube sobald ich Referenzwerte habe, kann ich das Kaktusfeigenkernöl auch besser einordnen.

Vorab würde ich aber sagen, sehr ansprechendes Öl, das sich auch von der MF nicht hat beeindrucken lassen. Chapeau!
Schöne Grüße
Karin


Sylvia
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 205
Registriert: 3. März 2017, 13:56

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon Sylvia » 13. April 2017, 20:42

Danke Karin, es hört sich toll an.
Ich bin mit meinen auch super zufrieden, momentan kommt es abends nach dem Sonnenbad auf ein Rosenhydrolate direkt auf der Haut.
Ich habe aber kein wirkliche Vergleich mit anderen Öle außer Kokosöl, das ich liebe, aber dieses glänzt extrem.
Liebe Grüße Sylvia

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
swed
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 954
Registriert: 20. August 2016, 21:15
Wohnort: Köln

Re: Kaktusfeigenkernöl - ich bin verliebt

Beitragvon swed » 13. April 2017, 21:43

Ich habe nun beide probiert. Das polnische und das aus dem anderen Shop. Ich sehe und rieche keinen Unterschied. Das Öl ist übrigens auch nicht klar, ich habe das bloß nicht gesehen, weil die Flasche dunkel war und meine Haut schon wieder leicht gebräunt. Das Öl ist goldgelb.

Ich bilde mir ein an Hals und Dekolleté' ebenfalls ein Verbesserung zu sehen. Im Gesicht kann ich es derzeit nicht richtig beurteilen. Bei mir macht sich zu wenig Schlaf immer sofort bemerkbar. Aber wenn ich aus dem Urlaub zurück bin, kann ich bestimmt wieder Kinderfahrkarten verwenden.
Liebe Grüße

Sabine


Zurück zu „Öle, Buttern, Wachse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron