Mazerat herstellen aus Tee oder getrockneten Pflanzen

Fettsäurespektren, Jodzahlen und Fettbegleitstoffe – hier werden Öle, Buttern und Wachse en detail gewürdigt.

Moderator: Ulrike


(Themensteller/in)
Therese-muc
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 11
Registriert: 31. August 2017, 19:44
Wohnort: Grasbrunn bei München

Mazerat herstellen aus Tee oder getrockneten Pflanzen

Beitragvon Therese-muc » 2. Oktober 2017, 08:40

Hallo zusammen,
Ich habe eine Frage zur Mazeratherstellung.
In meinem Bestand habe ich getrocknete Pflanzen/Tees woraus ich gerne ein Mazerate herstellen möchte.
Zum Beispiel Grüntee, Holunderbeeren, Jasmin, Algen.
Hat hier jemand Erfahrung mit Dosierung und Ergebnis.
Das Vanille Mazerat von Heike ist ganz toll gelungen und macht einfach Lust auch anderes auszuprobieren, da mir aber die Erfahrung fehlt meine Bitte um euren Beitrag.
Ich bin sehr neugierig.
Vielen Dank und herbstliche Grüße aus Bayern
Gabriele

Benutzeravatar

Violette
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 391
Registriert: 9. Januar 2016, 19:22
Wohnort: Frankreich

Re: Mazerat herstellen aus Tee oder getrockneten Pflanzen

Beitragvon Violette » 2. Oktober 2017, 08:48

In der Regel nimmt man10 Teile Öl auf 1 Teil getrocknete Pflanzen. 4 - 6 Wochen warm (aber nicht in der direkten Sonne) ziehen lassen.
LG Petra


kräuterfee
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 139
Registriert: 20. August 2017, 11:47
Wohnort: Steiermark/Österreich

Re: Mazerat herstellen aus Tee oder getrockneten Pflanzen

Beitragvon kräuterfee » 2. Oktober 2017, 09:22

hallo Gabriele, ich mache meine Mazerate auch aus getrockneten Pflanzenteilen (außer Johanniskraut). Das sind Veilchen, Lavendel, Rose, Holunderblüten, Ringelblume, Kamille aber auch Zimtstangen habe ich schon versucht.
Meistens mache ich einen Kaltauszug der dann bis zu 6 Wochen an einem warmen Ort steht und täglich ein wenig bewegt wird. Ich schaue dass die Pflanzenteile gut mit einem stabilen Öl (Oliven, Sonnenblumen oder auch Jojoba-Öl) bedeckt sind. Wenn es schneller gehen soll, hat sich ein Heißauszug im Wasserbad gut bewährt ,den habe ich auch schon mit Kokosöl gemacht. Ich denke wichtig ist zu wissen wozu du dein Mazerat verwenden möchtest, danach kannst du auch das Basis Öl verwenden.
Liebe Grüße kräuterfee :kleinehexe:


(Themensteller/in)
Therese-muc
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 11
Registriert: 31. August 2017, 19:44
Wohnort: Grasbrunn bei München

Re: Mazerat herstellen aus Tee oder getrockneten Pflanzen

Beitragvon Therese-muc » 2. Oktober 2017, 10:09

Vielen Dank ihr Lieben.
Die Mazarate möchte ich zunächst in Körper- und Badekosmetik verwenden. wie würdet ihr denn grünen Tee verarbeiten, als Extrakt oder als Mazerat? Ich dachte mir, es wäre schön fürs Dekolletés.
Wie ist denn der Duft bei getrockneten Blüten. Ich habe schöne Rosen- und Jasminblüten, die sind aber nicht sehr geruchsintensiv.
Als Basisöl würde ich Mandel- oder Traubernkernöl verwenden. Zum Ausprobieren vielleicht Rapsöl und kleine Mengen.
Ich bin ja so begeistert von dem Vanille Mazerat.
Herzlichen Dank und ich werde berichten


(Themensteller/in)
Therese-muc
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 11
Registriert: 31. August 2017, 19:44
Wohnort: Grasbrunn bei München

Re: Mazerat herstellen aus Tee oder getrockneten Pflanzen

Beitragvon Therese-muc » 2. Oktober 2017, 10:37

Vielen Dank ihr Lieben.
Die Mazarate möchte ich zunächst in Körper- und Badekosmetik verwenden. wie würdet ihr denn grünen Tee verarbeiten, als Extrakt oder als Mazerat? Ich dachte mir, es wäre schön fürs Dekolletés.
Wie ist denn der Duft bei getrockneten Blüten. Ich habe schöne Rosen- und Jasminblüten, die sind aber nicht sehr geruchsintensiv.
Als Basisöl würde ich Mandel- oder Traubernkernöl verwenden. Zum Ausprobieren vielleicht Rapsöl und kleine Mengen.
Ich bin ja so begeistert von dem Vanille Mazerat.
Herzlichen Dank und ich werde berichten


(Themensteller/in)
Therese-muc
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 11
Registriert: 31. August 2017, 19:44
Wohnort: Grasbrunn bei München

Re: Mazerat herstellen aus Tee oder getrockneten Pflanzen

Beitragvon Therese-muc » 2. Oktober 2017, 11:22

Therese-muc hat geschrieben:Vielen Dank ihr Lieben.
Die Mazarate möchte ich zunächst in Körper- und Badekosmetik verwenden. wie würdet ihr denn grünen Tee verarbeiten, als Extrakt oder als Mazerat? Ich dachte mir, es wäre schön fürs Dekolletés.
Wie ist denn der Duft bei getrockneten Blüten. Ich habe schöne Rosen- und Jasminblüten, die sind aber nicht sehr geruchsintensiv.
Als Basisöl würde ich Mandel- oder Traubernkernöl verwenden. Zum Ausprobieren vielleicht Rapsöl und kleine Mengen.
Ich bin ja so begeistert von dem Vanille Mazerat.
Herzlichen Dank und ich werde berichten

Benutzeravatar

Beauté
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 842
Registriert: 22. Februar 2015, 15:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Mazerat herstellen aus Tee oder getrockneten Pflanzen

Beitragvon Beauté » 2. Oktober 2017, 15:56

Liebe Therese

Ich mache aus meinen Frischpflanzen oder den getrockneten meistens ein Mazerat und einen Extrakt. So profitiere ich ganz von der Pflanze indem die Auszugsmittel ihre spezifischen Wirkstoffe "rausziehen".
Mit getrockneten Duftrosen habe ich auch schon Extrakte gemacht. Diese duften allerdings nicht wirklich toll nach Rosen. Ich gebe es aber trotzdem ins Produkt, da ja die Wirkstoffe drin sind.
Traubenkernöl würde ich nicht für Mazerate verwenden; es ist zu wenig lange haltbar und oxidativ nicht so wirklich stabil. Mazerate reifen ja auch mit der Zeit. Bei mir kommt Jojoba- oder Kokosöl zum Zug. Guckst Du auch hier: Mazerate herstellen!

Duftige Grüsse - Beauté
Carpe diem!


(Themensteller/in)
Therese-muc
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 11
Registriert: 31. August 2017, 19:44
Wohnort: Grasbrunn bei München

Re: Mazerat herstellen aus Tee oder getrockneten Pflanzen

Beitragvon Therese-muc » 2. Oktober 2017, 16:02

Beauté vielen Dank für Deine Antwort und die Empfehlung des Öls, das werde ich berücksichtigen.
Auf den Extrakt habe ich bislang noch nicht reflektiert, da meine Haut auf Alkohol mit Rötungen reagiert, ist aber sicher eine gute Sache.
Herzlichen Dank
Gabriele

Benutzeravatar

GartenEden
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 222
Registriert: 17. Mai 2017, 06:03

Re: Mazerat herstellen aus Tee oder getrockneten Pflanzen

Beitragvon GartenEden » 3. Oktober 2017, 07:25

Liebe Therese,

auch Olivenöl kannst du zum Ausziehen benutzen. Ich schließe mich Beaute an, was die anderen Auszugsöle angeht. Vanille z. B. ist toll in Jojoba. Frische Rosen habe ich in gutem Olivenöl versenkt. Solange du oxidationsstabile Öle nimmst und mit dem eventuell vorhandenen Eigengeruch, dem Spreitverhalten usw. der Öle zurecht kommst, ist alles gut.
Für getrocknete Pflanzen gilt bei Pflanzenauszügen, dass sie evtl bereits einiges an Wirkstoffen oder Duft verloren haben, manche hingegen gewinnen aber auch durch das Trocknen (Wurzeln).
Für Tinkturen gilt das Gleiche. Auch ich habe mir angewöhnt beides anzusetzen und zu destillieren, das geht ebenfalls auch gut mit getrockneten Pflanzen.
Das einzige Mittel, Zeit zu haben, ist, sich Zeit zu nehmen.


(Themensteller/in)
Therese-muc
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 11
Registriert: 31. August 2017, 19:44
Wohnort: Grasbrunn bei München

Re: Mazerat herstellen aus Tee oder getrockneten Pflanzen

Beitragvon Therese-muc » 3. Oktober 2017, 08:23

Sehr vielen Dank für die Tipps.
Ich werde wohl künftig Jojoba-,Kokos- und Mandelöl verwenden.
Ich habe es jetzt mit Distel- und Rapsöl probiert, um es auszuprobieren.
Der Hinweis mit den Wurzeln, was wahrscheinlich auch für Rinden und Harze gilt, ist mir sehr wertvoll, Dankeschön.
Da ich noch Anfänger bin, destilliere ich mit der Kochtopf-Methode. Außer Lavendel und Salbei hat mich noch kein Hydrolat umgehauen. Zum Beispiel Orangenblüten (getrocknet) riechen nicht so wie ich mir das vorstelle. Es leuchtet mir ein, dass hier frische Pflanzen ein anderes Ergebnis liefern. Leider besitze ich keine Orangenhain, so muss ich Orangenblütenhydrolat wohl käuflich erwerben.

Ich habe jetzt mal zum Test Weihrauch ein wenig zerrieben und in Öl angesetzt, da bin ich jetzt gespannt.
Mein Anliegen ist es, verschiedene Pflanzenauszüge herzustellen, die ich (da Anfänger) für Bodymelts und Körperlotions verwenden kann. Ich fühle mich einfach gut, wenn ich es selbst gemacht habe und ein gutes Ergebnis erziele, daran habe ich dann täglich Freude.
Leider habe ich bei meinem letzten Umzug die Bücher von Maria Treben entsorgt, da stand ja auch vieles drin.
Noch eine Frage zu Tinkturen: Kann man die nur in Alkohol ansetzen, welchen verwendest Du? Ich reagiere so empfindlich darauf. In welcher Konzentration gibst Du Pflanzenessenzen ins Endprodukt 2%?
Vielen Dank für die Anregungen.
Herzliche Grüße
Gabriele

Benutzeravatar

Beauté
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 842
Registriert: 22. Februar 2015, 15:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Mazerat herstellen aus Tee oder getrockneten Pflanzen

Beitragvon Beauté » 9. Oktober 2017, 20:48

Liebe Gabriele

Auf der Mutterseite steht - analog Mazerate herstellen - alles über Extrakte herstellen!! Guck mal dort..
Bin am Handy und kann nicht verlinken, sorry!

LG - Beauté
Carpe diem!


Zurück zu „Öle, Buttern, Wachse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast