gutes Traubenkernöl - wo kauft ihr es?

Fettsäurespektren, Jodzahlen und Fettbegleitstoffe – hier werden Öle, Buttern und Wachse en detail gewürdigt.

Moderator: Ulrike


Kati
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 222
Registriert: 4. März 2010, 20:04
Wohnort: Allgäu

Re: gutes Traubenkernöl - wo kauft ihr es?

Beitragvon Kati » 8. Juni 2010, 20:01

Hi,

gerade noch den Primavera-Prospekt gefunden: alle Primavera-Samenöle sind nativ, kaltgepresst und aus biologischem Anbau (finde ich bei Trauben schon wichtig, das wird doch sicher viel mit Pestizieden usw. gearbeitet, oder?)
Wens interessiert: Primavera hat als Samenöle Arganöl, Granatapfelsamenöl, Kameliensameöl Nachtkerzenöl, Sanddornöl, Wildrosenöl und wie schon gesagt Traubenkernöl im Programm - und natürlch seitenweise ätherische Öle - aber nicht alle sind für die Einarbeitung in Kosemetik geeignet...
Grüße von Kati

Benutzeravatar

haselmaus
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1522
Registriert: 6. Juni 2008, 19:35
Wohnort: Dresden

Re: gutes Traubenkernöl - wo kauft ihr es?

Beitragvon haselmaus » 8. Juni 2010, 20:06

Oh Ninella, das tut mir leid. Mir haben es die Nussöle angetan. Hauptsächlich Walnuss, Haselnuss... die fand ich immer sehr schön im Geschmack. Durch die ganze Filiale habe ich mich noch nicht durchgetestet. Allerdings stimmt es, es ist ein Franchiseunternehmen, da kommt es vllt auch auf die Filiale im Einzelnen an, wie frisch die Öle sind.


(Themensteller/in)
Ninella

Re: gutes Traubenkernöl - wo kauft ihr es?

Beitragvon Ninella » 8. Juni 2010, 20:26

haselmaus hat geschrieben:Oh Ninella, das tut mir leid.

Danke dir! :knuddel:
haselmaus hat geschrieben:Hauptsächlich Walnuss, Haselnuss... die fand ich immer sehr schön im Geschmack.

Die habe ich dann schon gar nicht mehr probiert, mir war sowieso schon nach dem Leinöl etwas seltsam zumute und Öl pur ist ja sowieso nicht gerade das Leckerste der Welt. Hast du (oder natürlich sonst jemand von euch) das Leinöl dort schon einmal probiert? Ich fand es schon so seltsam, dass die Öle alle gleichermaßen ungekühlt in dem Laden bei geschätzen 28 Grad in ganz schön großen Behältnissen standen, selbst wenn die Verkäuferin mir versicherte, dass wenigstens kein Sauerstoff an das Öl gelangen könnte.

Benutzeravatar

pflanzenölscheich
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 10875
Registriert: 1. Januar 2010, 17:47
Wohnort: Wien

Re: gutes Traubenkernöl - wo kauft ihr es?

Beitragvon pflanzenölscheich » 8. Juni 2010, 21:35

Ui, Ninella, da hast Du aber sicher Pech gehabt! :knuddel:

Ja, es sind Franchisenehmer, und da hängt es offenbar leider von der Filiale ab, wie gut sie auf die Öle aufpassen. Die Filiale in der Wiener Innenstadt hat die weniger stabilen Öle im Kühlschrank und die robusteren heraußen. Die Qualität der Öle war bislang tadellos. Hmmmm... als sprächen wir von unterschiedlichen Händlern. :gruebel:
Ninella hat geschrieben:Das Traubenkernöl fand ich auch nicht besonders intensiv im Geruch und Geschmack.

Sie haben zwei Sorten Traubenkernöl, und nur bei einer steht "kaltgepresst" dabei. Vielleicht hast Du die andere Sorte gekostet. :lupe:

Um sozusagen ganz sicher zu gehen, dass Du von derselben Qualität enttäuscht warst, von der ich recht angetan bin, kann ich Dir gerne eine Probe zuschicken, wenn Du möchtest und mir Deine Adresse schreibst.
:monsieur:


(Themensteller/in)
Ninella

Re: gutes Traubenkernöl - wo kauft ihr es?

Beitragvon Ninella » 8. Juni 2010, 22:04

pflanzenölscheich hat geschrieben:Ja, es sind Franchisenehmer, und da hängt es offenbar leider von der Filiale ab, wie gut sie auf die Öle aufpassen.

Ja, da hast du sicherlich recht. Und wahrscheinlich spielt auch wirklich die Nachfrage nach den Produkten eine Rolle.
pflanzenölscheich hat geschrieben:Die Filiale in der Wiener Innenstadt hat die weniger stabilen Öle im Kühlschrank und die robusteren heraußen. Die Qualität der Öle war bislang tadellos.

Das eben alle Öle völlig undifferenziet in der Hitze herumstanden hat mich auch völlig verwirrt. Aber die Verkäuferin schien über meine Nachfrage dazu mindestens ebenso verwirrt zu sein. :veilchen:
pflanzenölscheich hat geschrieben:Sie haben zwei Sorten Traubenkernöl, und nur bei einer steht "kaltgepresst" dabei. Vielleicht hast Du die andere Sorte gekostet.

Ich habe zumindest ausdrücklich nach dem kaltgepressten gefragt, aber der Geschmack ging für mich eher in Richtung raffiniert. Ob sich dann die Verkäuferin vergriffen hat, weiß ich natürlich nicht. :gruebel:
pflanzenölscheich hat geschrieben:Um sozusagen ganz sicher zu gehen, dass Du von derselben Qualität enttäuscht warst, von der ich recht angetan bin, kann ich Dir gerne eine Probe zuschicken, wenn Du möchtest und mir Deine Adresse schreibst.

Danke dir, das ist echt ein total liebes Angebot! :bussi: Aber im Moment des Probierens roch ich nichts von dem heraus was du vorher selber als 'harmonisch fruchtigen Duft' beschrieben hast. Ich mache wahrscheinlich wirklich erst noch einmal in nächster Zeit einen neuen Geschmackstest, es ist ja wirklich gut möglich, dass mir das Leinöl meine Geschmacksnerven betäubt hat. Dann kann ich ja noch einmal berichten!

Benutzeravatar

pflanzenölscheich
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 10875
Registriert: 1. Januar 2010, 17:47
Wohnort: Wien

Re: gutes Traubenkernöl - wo kauft ihr es?

Beitragvon pflanzenölscheich » 9. Juni 2010, 19:23

Ich habe meines jetzt noch einmal gerochen und gekostet. Der Geruch war, wie ich ihn bereits beschrieben hatte. Der Geschmack war angenehm, ausgeprägt und fruchtig im Abgang.

Auf den Beuteln, in denen das Öl im Geschäft aufbewahrt wird, steht auch das Ablaufdatum der Charge. Vielleicht waren die Öle in Deiner "vom Fass"-Filiale schon knapp am Limit (oder darüber hinaus :popohauen:) - mangels größerer Nachfrage und Sorgfalt des Personals. Ich lasse mir jedenfalls immer das Ablaufdatum der Charge auf die Flasche schreiben.
Ninella hat geschrieben:Das Leinöl war zwar noch nicht vollkommen bitter und fischig im Geschmack, aber es ließ sich bereits ahnen, wohin die Reise dieses Öl in nächster Zukunft gehen wird.

Hm, dann wäre es ja schon fast oder ganz ein Fall für die Lebensmittelaufsicht. Bei solch einem Geschmackserlebnis mag die Peroxidzahl auch nicht mehr sehr einladend aussehen und womöglich schon den amtlichen Grenzwert für die Verwendung als Speiseöl übersteigen. :lupe:

Benutzeravatar

Katharina
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 10094
Registriert: 22. Oktober 2007, 11:06
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: gutes Traubenkernöl - wo kauft ihr es?

Beitragvon Katharina » 10. Juni 2010, 09:51

Ninella hat geschrieben:Ich habe zumindest ausdrücklich nach dem kaltgepressten gefragt, aber der Geschmack ging für mich eher in Richtung raffiniert. Ob sich dann die Verkäuferin vergriffen hat, weiß ich natürlich nicht. :gruebel:

Es besteht ja auch die Möglichkeit, dass du kaltgepresst und raffiniert bekommen hast. Das Raffinieren ist eine Vorgang der nach der Pressung stattfindet. :)
Freundlich grüßt
Katharina

Nichts ist so gewöhnlich wie der Wunsch bemerkenswert zu sein.
Shakespeare


(Themensteller/in)
Ninella

Re: gutes Traubenkernöl - wo kauft ihr es?

Beitragvon Ninella » 11. Juni 2010, 13:46

pflanzenölscheich hat geschrieben:
Ninella hat geschrieben:Das Leinöl war zwar noch nicht vollkommen bitter und fischig im Geschmack, aber es ließ sich bereits ahnen, wohin die Reise dieses Öl in nächster Zukunft gehen wird.

Hm, dann wäre es ja schon fast oder ganz ein Fall für die Lebensmittelaufsicht. Bei solch einem Geschmackserlebnis mag die Peroxidzahl auch nicht mehr sehr einladend aussehen und womöglich schon den amtlichen Grenzwert für die Verwendung als Speiseöl übersteigen. :lupe:

Nein, diesen Eindruck wollte ich jetzt nicht erwecken. Ich habe mich vor einiger Zeit durch das Leinöl-Sortiment einiger Bio- und Reformläden getestet und fand es durchweg gruselig, was ich dort geschmeckt habe. Bild Anfangs dachte ich noch, der Geschmack muss so sein, aber inzwischen kenne ich frisches Leinöl dirket von der Ölmühle und weiß jetzt, wie lecker es frisch schmecken kann.
Das Leinöl "Vom Fass" war eine Andeutung dessen,wie sich das Leinöl in kürzester Zeit entwickeln würde, aber definitiv besser als die Proben aus den Biomärkten (die wären eher ein Fall für die Lebensmittelaufsicht gewesen).
Aber tatsächlich bin ich inzwischen der festen Überzeugung, dass man ein so empfindliches Pordukt wie Leinöl einfach nicht in "normalen" (Bio-)Läden kaufen sollte, da es einfach dort nicht frisch sein kann, weil es eben für einen Laden mit einem größeren Sortiment höchstwahrscheinlich nicht wirtschaftlich sein kann, wöchentlich frische Ware für eine unbekannte Abnehmerzahl zu bestellen. Ausnahmen gibt es hier wohl bestimmt auch, aber ich kenne einfach keinen Laden, der frisches (!) Leinöl bezieht.
Daher war meine Hoffnung ein Laden wie "Vom Fass", bei dem ich von großer Sorgfalt und frischer Ware ausging. Bei dieser Filiale ist das vielleicht/ wahrscheinlich wohl nicht der Fall, auch wenn ich das Abfülldatum der Ölsorten nicht gesehen habe. Ich möchte noch einmal betonen, dass ich mich nicht auf die Qualität der Öle an sich beziehe, sondern nur auf die vermutete Qualität der einzelnen Filialen. Das gute ist und bleibt aber, dass man eben erst probieren kann, ob man das Öl für gut befindet und nicht die Katze im Sack kaufen muss. Wenn man sich unsicher ist, kann man den Kauf ja einfach sein lassen.
Katharina hat geschrieben:
Ninella hat geschrieben:Ich habe zumindest ausdrücklich nach dem kaltgepressten gefragt, aber der Geschmack ging für mich eher in Richtung raffiniert. Ob sich dann die Verkäuferin vergriffen hat, weiß ich natürlich nicht. :gruebel:

Es besteht ja auch die Möglichkeit, dass du kaltgepresst und raffiniert bekommen hast. Das Raffinieren ist eine Vorgang der nach der Pressung stattfindet. :)

Tja, möglich ist das.... :gruebel: Das würde aber Pflöschs Erfahrung und Geschmackserlebnis etwas widersprechen. Daher bin ich auch mal gespannt, was Laggiu von ihrem Traubenkernöl berichten wird! :lupe:

Benutzeravatar

pflanzenölscheich
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 10875
Registriert: 1. Januar 2010, 17:47
Wohnort: Wien

Re: gutes Traubenkernöl - wo kauft ihr es?

Beitragvon pflanzenölscheich » 11. Juni 2010, 14:50

Ninella hat geschrieben:Tja, möglich ist das.... :gruebel: Das würde aber Pflöschs Erfahrung und Geschmackserlebnis etwas widersprechen. Daher bin ich auch mal gespannt, was Laggiu von ihrem Traubenkernöl berichten wird! :lupe:

Und zur Klärung allfälliger Zweifel steht auch mein Angebot nach wie vor. :ja:


(Themensteller/in)
Ninella

Re: gutes Traubenkernöl - wo kauft ihr es?

Beitragvon Ninella » 11. Juni 2010, 15:12

pflanzenölscheich hat geschrieben:Und zur Klärung allfälliger Zweifel steht auch mein Angebot nach wie vor. :ja:

:bussi: Danke dir, Pflösch, das ist wirklich sehr freundlich, aber eigentlich habe ich das Interesse an Ölen aus "meiner" Vom Fass-Filiale verloren, weil ich zu große Zweifel an der Qualität bzw. Frische habe. Daher wäre das dann nur noch ein Test nach dem Motto "schmeckt mir genauso wie Pflösch es empfunden hat" oder eben nicht. Aber vielen herzlichen Dank für deine Großzügigkeit!

Benutzeravatar

pflanzenölscheich
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 10875
Registriert: 1. Januar 2010, 17:47
Wohnort: Wien

Re: gutes Traubenkernöl - wo kauft ihr es?

Beitragvon pflanzenölscheich » 11. Juni 2010, 15:17

Ninella hat geschrieben:Daher wäre das dann nur noch ein Test nach dem Motto "schmeckt mir genauso wie Pflösch es empfunden hat" oder eben nicht. Aber vielen herzlichen Dank für deine Großzügigkeit!

Das "oder eben nicht" hieße "Pflösch leidet an Wunschriechen und - schmecken" (analog zu -denken :kicher:), was ja auch ganz informativ wäre. :kichern:


(Themensteller/in)
Ninella

Re: gutes Traubenkernöl - wo kauft ihr es?

Beitragvon Ninella » 11. Juni 2010, 15:27

pflanzenölscheich hat geschrieben:Das "oder eben nicht" hieße "Pflösch leidet an Wunschriechen und - schmecken" (analog zu -denken :kicher:), was ja auch ganz informativ wäre. :kichern:

:lach: Lese ich da etwa Selbstzweifel heraus? :lupe: Aber das könnte dann ja Laggiu einfach bestätigen oder entkräften. Laggiu :hallihallo: , du siehst, es wartet eine große Aufgabe auf dich!


(Themensteller/in)
laggiu

Re: gutes Traubenkernöl - wo kauft ihr es?

Beitragvon laggiu » 12. Juni 2010, 02:10

Ninella hat geschrieben:
pflanzenölscheich hat geschrieben:Das "oder eben nicht" hieße "Pflösch leidet an Wunschriechen und - schmecken" (analog zu -denken :kicher:), was ja auch ganz informativ wäre. :kichern:

:lach: Lese ich da etwa Selbstzweifel heraus? :lupe: Aber das könnte dann ja Laggiu einfach bestätigen oder entkräften. Laggiu :hallihallo: , du siehst, es wartet eine große Aufgabe auf dich!


:schocking: :schocking: :schocking:
Ich will nur mal dran errinnern dass mein Traubenkernöl in die Creme soll... ;)
Ne, ganz ehrlich, ich bin KEIN Kenner. Ich hab 2 oder 3 mal Traubenkernöl im Salat probiert, und gemocht hab ich es nicht besonders. pur hab ich es nie probiert. Meine Schilderung wird insofern wenig aussagekräftig sein.
Und das verunsichert mich jetzt natürlich auch. Denn ich werde nicht am Geschmack erkennen ob das Öl vielleicht schon fast um ist...

Ich hab übrigens ne Mail geschrieben um zu fragen ob es raffiniert ist. Bis jetzt kam noch keine Antwort.


(Themensteller/in)
Ninella

Re: gutes Traubenkernöl - wo kauft ihr es?

Beitragvon Ninella » 12. Juni 2010, 14:18

laggiu hat geschrieben:Und das verunsichert mich jetzt natürlich auch. Denn ich werde nicht am Geschmack erkennen ob das Öl vielleicht schon fast um ist...

Liebe laggiu,
keine Sorge, du sollst jetzt keine Expertinnen-Meinung abgeben! :D Und ich würde nicht eine Sekunde davon ausgehen, dass du ein "schlechtes" Öl bekommst. Es geht ausschließlich darum, ob du dich der Geschmacks-Schilderung von Pflösch anschließen kannst. Und letztendlich, ob das Öl vielleicht doch raffiniert sein könnte. Um so neutraler es schmeckt, um so eher würde ich von einem raffinierten Öl ausgehen. Echt schade, dass du bisher keine Antwort auf deine Email erhalten hast!


Paola
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 210
Registriert: 28. April 2010, 08:09
Wohnort: Gronau (Nordrhein Westfalen)
Kontaktdaten:

Re: gutes Traubenkernöl - wo kauft ihr es?

Beitragvon Paola » 16. Juni 2010, 16:15

Violet hat geschrieben:Bei "Maienfelser" gibt es kalt gepresstes Traubenkernöl in 60 ml Fläschchen - nicht ganz billig, aber hochwertig.


Ich lese gerade diese Beitrage über Traubenkernöl. Ich habe gerade raffinierte Traubenkernöl gekauft. Kann ich das denn überhaupt nicht benutzen in meinen Cremen? Muss unbedingt kalt gepresstes Traubenkernöl benutzt werden?
Liebe Grüße,

Paola

Benutzeravatar

Katharina
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 10094
Registriert: 22. Oktober 2007, 11:06
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: gutes Traubenkernöl - wo kauft ihr es?

Beitragvon Katharina » 16. Juni 2010, 16:23

Paola hat geschrieben:Ich lese gerade diese Beitrage über Traubenkernöl. Ich habe gerade raffinierte Traubenkernöl gekauft. Kann ich das denn überhaupt nicht benutzen in meinen Cremen? Muss unbedingt kalt gepresstes Traubenkernöl benutzt werden?

Das hängt davon ab, wo du hinwillst. Natives Traubenkernöl enthält Lecithine, die das Öl sehr gut einziehen lassen. Bei der raffinierten Variante fallen die Begleitstoffe diese leider weg, so dass das Öl dann weniger gut einzieht.

Aber unterm Stricht ist es für die Haut immer von Vorteil ein einwandfreies raffiniertes zu verwenden, als ein schlechtes natives. :)
Freundlich grüßt
Katharina

Nichts ist so gewöhnlich wie der Wunsch bemerkenswert zu sein.
Shakespeare


(Themensteller/in)
Ninella

Re: gutes Traubenkernöl - wo kauft ihr es?

Beitragvon Ninella » 18. Juni 2010, 11:18

Katharina hat geschrieben:
Paola hat geschrieben:Ich lese gerade diese Beitrage über Traubenkernöl. Ich habe gerade raffinierte Traubenkernöl gekauft. Kann ich das denn überhaupt nicht benutzen in meinen Cremen? Muss unbedingt kalt gepresstes Traubenkernöl benutzt werden?

Das hängt davon ab, wo du hinwillst. Natives Traubenkernöl enthält Lecithine, die das Öl sehr gut einziehen lassen. Bei der raffinierten Variante fallen die Begleitstoffe diese leider weg, so dass das Öl dann weniger gut einzieht.

Aber unterm Stricht ist es für die Haut immer von Vorteil ein einwandfreies raffiniertes zu verwenden, als ein schlechtes natives. :)

Und es hat den Vorteil, dass du es im Sommer ohne große Bedenken auch als Basisöl benutzen kannst, da es wesentlich lichtstabiler ist. Also mach dir keine Sorgen, du kannst es ruhig benutzen, auch wenn einige Pflegeaspekte gegenüber dem nativen Öl wegfallen.


(Themensteller/in)
Anemone

Re: gutes Traubenkernöl - wo kauft ihr es?

Beitragvon Anemone » 18. Juni 2010, 13:14

In meinen Cremes und Lotionen, usw., für die ich immer eine Mischung von Ölen und Fetten verwende, nehme ich oft dieses. Das gibt es oft als 100 ml-Fläschchen in manchen Lebensmittel-Supermärkten und hält ewig lange, da ich ja immer nur ein paar Gramm benötige. Die Qualität ist wie die andere Öle dieser Fa. auch durch ein lebensmittelrechtlich relevantes Prüfinstitut positiv untersucht. Ich bin damit jedenfalls zufrieden. Sie sind im übrigen in Glasfläschchen untergebracht und nicht in Kunststoffflaschen und damit für mich auch besser geeignet, weil ich Kunststoffflaschen nicht traue.

Benutzeravatar

haselmaus
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1522
Registriert: 6. Juni 2008, 19:35
Wohnort: Dresden

Re: gutes Traubenkernöl - wo kauft ihr es?

Beitragvon haselmaus » 18. August 2010, 22:36

Ein kleines Update zum Traubenkernöl von "vom Fass": ich war vor kurzem in der potsdamer Filiale und dort gab es nur raffiniertes. Auf Nachfrage wurde mir erklärt, dass das kalt gepresste jetzt schon seit einer Weile nicht mehr vorrätig sei, die letzten Lieferungen hätten sie aufgrund mangelder Qualität ausgeschlagen. Ab Herbst gibt es neues, wenn denn die Qualität dann stimmt.

Dazu möchte ich noch anmerken, dass die Verkäuferin keinen blassen Schimmer von verschiedenen Ölqualitäten etc. hatte, allerdings ein besser informierter Herr (Geschäftsführer, Besitzer der Filiale?) aus dem hinteren Teil des Ladens die Situation klärte.

Benutzeravatar

pflanzenölscheich
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 10875
Registriert: 1. Januar 2010, 17:47
Wohnort: Wien

Re: gutes Traubenkernöl - wo kauft ihr es?

Beitragvon pflanzenölscheich » 18. August 2010, 22:42

haselmaus hat geschrieben:Ein kleines Update zum Traubenkernöl von "vom Fass": ich war vor kurzem in der potsdamer Filiale und dort gab es nur raffiniertes. Auf Nachfrage wurde mir erklärt, dass das kalt gepresste jetzt schon seit einer Weile nicht mehr vorrätig sei, die letzten Lieferungen hätten sie aufgrund mangelder Qualität ausgeschlagen. Ab Herbst gibt es neues, wenn denn die Qualität dann stimmt.

Ja, sie scheinen momentan bei den Lieferanten etwas "aufzuräumen", denn beim Schwarzkümmelöl sagt man mir kürzlich auch, dass man im Prozess sei, auf einen neuen Lieferanten umzustellen, weil die Qualität nicht gestimmt habe. Mal sehen, wann es wieder welches gibt (Schwarzkümmel- und Traubenkern-). :nail:
ein besser informierter Herr (Geschäftsführer, Besitzer der Filiale?)

Besitzer der Filiale, würde ich sagen. Es ist ein Franchise-System.

Benutzeravatar

pflanzenölscheich
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 10875
Registriert: 1. Januar 2010, 17:47
Wohnort: Wien

Re: gutes Traubenkernöl - wo kauft ihr es?

Beitragvon pflanzenölscheich » 18. August 2010, 22:51

haselmaus hat geschrieben:Dazu möchte ich noch anmerken, dass die Verkäuferin keinen blassen Schimmer von verschiedenen Ölqualitäten etc. hatte

Stimmt, aber in meiner Stammfiliale in der Wiener Innenstadt rede ich immer mit den Chefitäten. Die kennen sich wenigstens aus - der Chef noch mehr als die Chefin. Rührküchenniveau ist es keines :ugly:, das muss uns klar sein. ;)

Benutzeravatar

Katharina
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 10094
Registriert: 22. Oktober 2007, 11:06
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: gutes Traubenkernöl - wo kauft ihr es?

Beitragvon Katharina » 19. August 2010, 08:46

Mein aktuelles Traubenkernöl ist aus der Ölmühle Solling. Die Farbe ist Gelblich-Grün, etwas heller als die Qualität von Vitis, die ich bis dato hatte, der Duft sehr schön fruchtig frisch und der Geschmack leicht nussig.
Freundlich grüßt
Katharina

Nichts ist so gewöhnlich wie der Wunsch bemerkenswert zu sein.
Shakespeare


Schnabulinchen
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2623
Registriert: 12. April 2009, 20:59

Re: gutes Traubenkernöl - wo kauft ihr es?

Beitragvon Schnabulinchen » 19. August 2010, 08:49

Katharina hat geschrieben:Mein aktuelles Traubenkernöl ist aus der Ölmühle Solling. Die Farbe ist Gelblich-Grün, etwas heller als die Qualität von Vitis, die ich bis dato hatte, der Duft sehr schön fruchtig frisch und der Geschmack leicht nussig.


Und dort gibt es jetzt auch aktuell wieder welches. Vor ca. 2 Wochen war es aus dem Shop, weil auch dort die Probepressung keine gute Qualität hatte und man auf eine neue Lieferung warten musste.
Liebe Grüße
vom Schnabulinchen


(Themensteller/in)
laggiu

Re: gutes Traubenkernöl - wo kauft ihr es?

Beitragvon laggiu » 20. August 2010, 22:19

Ich hatte den Thread hier vollkommen vergessen... :pfeifen:

Also ich hatte bei mehreren Lieferanten (vom Fass, Maienfelser ...) nachgefragt, allerdings bekam ich nirgends ne Antwort ob das Öl nun raffiniert oder nativ ist. Letztendlich habe ich hier oshadi nachgefragt und bekam sofort ne sehr freundliche Auskunft. Ich hab das Traubenkernöl dann da bestellt: es ist nativ, riecht sehr fruchtig, ist grün (nicht wirklich hell, auch nicht dunkel) und es macht sich sehr gut in meinem Hdg. Ausserdem finde ich den Service empfehlenswert, ich bekam auf jede Mail ne schnelle und freundliche Anwort! :yeah:


(Themensteller/in)
loray

Re: gutes Traubenkernöl - wo kauft ihr es?

Beitragvon loray » 21. August 2010, 17:53

Ich kann das Traubenkernöl von Mittel zum Leben nur empfehlen. Analysen liegen mir nicht vor, aber es ist 100% nativ (und aus kbA) und ich war mit den Ölqualitäten aus dem Shop bisher sehr zufrieden. Ich bestelle regelmäßig deren Leinöl, welches pressfrisch abgegeben wird. Qualitativ kein Vergleich mit Supermarktware und auch preislich interessant. Klar, Leinöl riecht und schmeckt nie wirklich lecker, aber es ist im Vergleich zu dem aus dem Supermarkt absolut nicht bitter. :lupe:

Wenn man sowiso bei Aroma-Zone bestellt bekommt man dort Traubenkernöl in seiner raffinierten Form, dafür auch in der 10ml Probiergröße. Habe außer dem Geruch und der Farbe der fertigen Creme zwischen der raffinierten und der nativen Version keinen Unterschied bemerkt. Generell finde ich das Traubenkernöl sehr angenehm vom Einzugsverhalten her. Es macht die Haut eher soft-weich als das es einen fettigen Film ausbildet und aufliegt. Ich mags sehr in Komination mit etwas Sheabutter als Bodylotion mit 20% FP.

Benutzeravatar

Jamina
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 687
Registriert: 7. April 2008, 15:55
Wohnort: Bayern, an der schönen braunen Donau
Kontaktdaten:

Re: gutes Traubenkernöl - wo kauft ihr es?

Beitragvon Jamina » 23. August 2010, 20:58

Heute habe ich bei Edeka Traubenkernöl bio, nativ, kaltgepresst und unraffiniert für € 1,99 für 100 ml gesehen. (500 ml hat es auch gegeben, der Preis war aber leider verdeckt).
Irgendwie ist der Preis wohl sehr niedrig... :schocking: Kann das wirklich nur an den größeren Vertriebsmöglichkeiten liegen?
Liebe Grüße,
Jamina

Ein Fragender ist nie unwissend (angeblich "aus Kamerun")

Benutzeravatar

Katharina
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 10094
Registriert: 22. Oktober 2007, 11:06
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: gutes Traubenkernöl - wo kauft ihr es?

Beitragvon Katharina » 24. August 2010, 08:51

Jamina hat geschrieben:Heute habe ich bei Edeka Traubenkernöl bio, nativ, kaltgepresst und unraffiniert für € 1,99 für 100 ml gesehen. (500 ml hat es auch gegeben, der Preis war aber leider verdeckt).
Irgendwie ist der Preis wohl sehr niedrig... :schocking: Kann das wirklich nur an den größeren Vertriebsmöglichkeiten liegen?

Es kann auch daran liegen, dass die Kerne geröstet sind. ;) Möglicherweise ist es auch eine Sonderaktion.
Freundlich grüßt
Katharina

Nichts ist so gewöhnlich wie der Wunsch bemerkenswert zu sein.
Shakespeare


Paola
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 210
Registriert: 28. April 2010, 08:09
Wohnort: Gronau (Nordrhein Westfalen)
Kontaktdaten:

Re: gutes Traubenkernöl - wo kauft ihr es?

Beitragvon Paola » 24. August 2010, 16:01

Ich habe letzte Woche kalltgepresstes, natives Traubenkernöl kbA bei Baccararose gekauft. (100ml Eur 9,95).
Das Öl riecht sehr frisch und fruchtig und ist auch zum Verzehr geeignet
Liebe Grüße,

Paola

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 27891
Registriert: 10. Juni 2007, 19:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: gutes Traubenkernöl - wo kauft ihr es?

Beitragvon Heike » 24. August 2010, 17:03

Jamina hat geschrieben:Irgendwie ist der Preis wohl sehr niedrig... :schocking: Kann das wirklich nur an den größeren Vertriebsmöglichkeiten liegen?

Hier kommt der Gewinn über die Masse. :-) Ein anderer Shop nimmt nur teure 5 Liter ab und verkauft es für das 5-fache.

Es gibt aber auch qualitative Unterschiede, Demeter ist ein anderer Maßstab als »Bio« als unterster gemeinsamer Nenner.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Jamina
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 687
Registriert: 7. April 2008, 15:55
Wohnort: Bayern, an der schönen braunen Donau
Kontaktdaten:

Re: gutes Traubenkernöl - wo kauft ihr es?

Beitragvon Jamina » 24. August 2010, 20:02

Heike hat geschrieben:Es gibt aber auch qualitative Unterschiede, Demeter ist ein anderer Maßstab als »Bio« als unterster gemeinsamer Nenner.

Es ist ja auch "nur" EU-Bio. Klar, Demeter kriegt man für den Preis nicht...
Liebe Grüße,
Jamina

Ein Fragender ist nie unwissend (angeblich "aus Kamerun")


Zurück zu „Öle, Buttern, Wachse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron