Hopfen-Hydrolat: Anwendungsmöglichkeiten?

Ob als Tinktur, Infus, Mazerat, Hydrolat oder Pflanzenpulver: Pflanzen sind die Seele unserer Kosmetik.

Moderatoren: Kunstblume, Tessa

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
birgithl
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 140
Registriert: 9. September 2016, 15:37
Kontaktdaten:

Hopfen-Hydrolat: Anwendungsmöglichkeiten?

Beitragvon birgithl » 27. September 2016, 20:04

Hallo,

ich habe bei Freunden Hopfen im Garten ernten dürfen und diesen heute destilliert.
Der Ertrag beim ätherischen Öl ist gleich null, aber das Hydrolat ist schön geworden. Ich würde es gerne als kosmetisch nutzen- vor allem für eine empfindliche Haut. Nun bin im Netz auf die unterschiedlichsten Anwendungsmöglichkeiten gestoßen und jetzt etwas verwirrt. Ich würde mich sehr über Eure Erfahrungen in der Verwendung von Hopfen-Hydrolat freuen.
Vielen Dank und liebe Grüße, Birgit
Zuletzt geändert von Kunstblume am 28. September 2016, 07:38, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel konkretisiert

Benutzeravatar

Kunstblume
Moderator
Moderator
Beiträge: 7592
Registriert: 10. März 2013, 18:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Hopfen-Hydrolat: Anwendungsmöglichkeiten?

Beitragvon Kunstblume » 28. September 2016, 07:40

Da es um das Hopfen-Hydrolat geht, habe ich mir erlaubt, deinen Titel zu konkretisieren und dich ins das Destillier-Unterforum zu verschieben. Auf Antworten zum Hopfen-Hydrolat bin ich auch gespannt. :lupe:
Liebe Grüße, Nina

Benutzeravatar

sissi70
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 687
Registriert: 13. November 2012, 12:00
Wohnort: Lüneburger Heide / Puszta Ungarn
Kontaktdaten:

Re: Hopfen-Hydrolat: Anwendungsmöglichkeiten?

Beitragvon sissi70 » 2. Oktober 2016, 20:33

Hallo
Hopfen wirkt ja beruhigend und schlaffördernd, von daher könnte man es abends gut als Raumduft nehmen.
Ich hatte mir auch mal welches destilliert (hatte mir den Hopfen per Post schicken lassen :-) ) und es mangels anderer Ideen einfach für Haar-Shampoo und Spülung genommen.
Da ich aber mittlerweile genug andere Hydrolate destilliere, die mir besser gefallen, habe ich es aufgebraucht und kein neues mehr hergestellt.
Liebe Grüße
Sissi70 (Michaela)

Benutzeravatar

Akelei
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1108
Registriert: 30. August 2012, 09:23
Wohnort: Winterthur

Re: Hopfen-Hydrolat: Anwendungsmöglichkeiten?

Beitragvon Akelei » 3. Oktober 2016, 07:51

Ingrid Kleindienst-John schreibt zum Hopfenhydrolat: "Das Hydrolat wirkt verdauungsfördernd und appetitanregend. ...das Hydrolat als Badezusatz vor dem Schlafengehen, vor allem bei Schlafstörungen in den Wechseljahren. Auch für die Haare ist Hopfen-Hydrolat - in Form eines Shampoos geeignet: Die Haare werden dichter und kräftger."
Herzliche Grüsse
Silvia


Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
Antoine de Saint-Exupéry

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 3969
Registriert: 4. Februar 2013, 18:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Hopfen-Hydrolat: Anwendungsmöglichkeiten?

Beitragvon Ulrike » 3. Oktober 2016, 08:04

Akelei hat geschrieben:Ingrid Kleindienst-John schreibt zum Hopfenhydrolat: "Das Hydrolat wirkt verdauungsfördernd und appetitanregend. ...das Hydrolat als Badezusatz vor dem Schlafengehen, vor allem bei Schlafstörungen in den Wechseljahren. Auch für die Haare ist Hopfen-Hydrolat - in Form eines Shampoos geeignet: Die Haare werden dichter und kräftger."


Das Hopfen bei Schlafstörungen hilft scheint zu stimmen. Aber, dass die Haare davon dichter und kräftiger werden, möchte ich bezweifeln. Dazu sehe ich zu oft kahlköpfige Männer rund um Biertresen stehen.

:muslima:

Ulrike, die sich jetzt fragt, ob es einen Unterschied macht, ob innerlich oder äußerlich angewendet.
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Akelei
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1108
Registriert: 30. August 2012, 09:23
Wohnort: Winterthur

Re: Hopfen-Hydrolat: Anwendungsmöglichkeiten?

Beitragvon Akelei » 3. Oktober 2016, 08:15

Ulrike hat geschrieben:dass die Haare davon dichter und kräftiger werden, möchte ich bezweifeln. Dazu sehe ich zu oft kahlköpfige Männer rund um Biertresen stehen.



:huhu: :huhu: :huhu: bei denen ist wohl Hopfen und Malz verloren. :lach:
Herzliche Grüsse
Silvia


Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
Antoine de Saint-Exupéry


Gizzy
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 161
Registriert: 2. April 2016, 08:05
Wohnort: Leverkusen

Re: Hopfen-Hydrolat: Anwendungsmöglichkeiten?

Beitragvon Gizzy » 10. Oktober 2016, 05:51

Akelei hat geschrieben:das Hydrolat als Badezusatz vor dem Schlafengehen, vor allem bei Schlafstörungen in den Wechseljahren.


Vielleicht ist es auch als Raum/Kopfkissenspray vor dem Schlafengehen eine Alternative? Werde ich mir mal überlegen, immer nur Lavendel wird auf die Dauer langweilig :)
Liebe Grüße
Heike

Ich habe kein Alzheimer, ich höre einfach nur nicht zu!

Benutzeravatar

lindi
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 86
Registriert: 16. August 2016, 16:40
Wohnort: Hamburg

Re: Hopfen-Hydrolat: Anwendungsmöglichkeiten?

Beitragvon lindi » 23. Oktober 2016, 19:33

birgithl hat geschrieben:Hallo,

ich habe bei Freunden Hopfen im Garten ernten dürfen und diesen heute destilliert.
Der Ertrag beim ätherischen Öl ist gleich null, aber das Hydrolat ist schön geworden. Ich würde es gerne als kosmetisch nutzen- vor allem für eine empfindliche Haut. Nun bin im Netz auf die unterschiedlichsten Anwendungsmöglichkeiten gestoßen und jetzt etwas verwirrt. Ich würde mich sehr über Eure Erfahrungen in der Verwendung von Hopfen-Hydrolat freuen.
Vielen Dank und liebe Grüße, Birgit


Hast du das Hydrolat nun verarbeitet und wenn ja, welche Erfahrungen hast du damit gemacht?
Ich habe übrigens Hopfenextrakt (von Dragonspice) in einer Bodylotion verarbeitet in der Hoffnung auf die ultimative Einschlaflotion. Hat leider nicht geklappt mit dem Schlafen aber die Lotion riecht lecker... :oha:
Liebe Grüße
lindi

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
birgithl
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 140
Registriert: 9. September 2016, 15:37
Kontaktdaten:

Re: Hopfen-Hydrolat: Anwendungsmöglichkeiten?

Beitragvon birgithl » 23. Oktober 2016, 20:00

Hallo liebe Lindi,

ich habe den Hopfen destilliert und es ist ein herber, leicht bitterer Duft dabei entstanden. Verwendet habe ich einen Teil als Bestandteil eines beruhigendes Gesichtswassers.
Bin sehr zufrieden damit, ich persönlich mag allerdings auch gerne herbe Duftnoten.
Als nächstes werde ich mich an eine Nachtcreme mit dem Hopfenhydrolat heranwagen, da Hopfen in der Heilkunde auch eine leicht hormonell ausgleichende Wirkung hat- da will ich aber noch etwas recherchieren und einen Selbstversuch starten. Werde dann gerne berichten.
Liebe Grüße, Birgit

Benutzeravatar

lindi
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 86
Registriert: 16. August 2016, 16:40
Wohnort: Hamburg

Re: Hopfen-Hydrolat: Anwendungsmöglichkeiten?

Beitragvon lindi » 23. Oktober 2016, 20:14

Liebe Birgit,
das ist interessant, ich bin gespannt auf deine Erfahrungen!
Liebe Grüße
lindi

Benutzeravatar

Pialina
Moderator
Moderator
Beiträge: 4617
Registriert: 18. Januar 2011, 15:47
Wohnort: Berlin

Re: Hopfen-Hydrolat: Anwendungsmöglichkeiten?

Beitragvon Pialina » 23. Oktober 2016, 23:17

Ich habe auch schon Hopfen destilliert und mochte den Geruch gar nicht - ich habe es für Shampoos benutzt.
Liebe Grüße,
Pialina

Benutzeravatar

lindi
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 86
Registriert: 16. August 2016, 16:40
Wohnort: Hamburg

Re: Hopfen-Hydrolat: Anwendungsmöglichkeiten?

Beitragvon lindi » 24. Oktober 2016, 20:13

Pialina hat geschrieben:Ich habe auch schon Hopfen destilliert und mochte den Geruch gar nicht - ich habe es für Shampoos benutzt.

Naja, vielleicht sollte ich dazu schreiben, dass ich für die Bodylotion außer dem Hopfenextrakt noch Melissenhydrolat (Wasserphase) benutzt habe und mit den ÄÖ Rosengeranie und Muskatellersalbei abgestimmt habe. Erst dann riecht es lecker.
Liebe Grüße
lindi

Benutzeravatar

Elaine
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 104
Registriert: 16. Dezember 2016, 06:05
Wohnort:

Re: Hopfen-Hydrolat: Anwendungsmöglichkeiten?

Beitragvon Elaine » 19. Dezember 2016, 19:19

Hopfen Extrakt habe ich bereits verwendet.
Ist zwar sicher nicht mit deinem Hydrolat vergleichbar, aber es war meine Möglichkeit, es zu erstehen.
Schau mal da:
http://www.waldehoe.at/epages/63564413. ... D=27035204

(Das ist keine Werbung - falls das so nicht korrekt ist, Bitte liebe Moderatoren bessert meinen Text aus - Dankeschön!)
GLG Elaine
Ein Fettnäpfchen erwischt? - Tja, wenns so is... gemeinsam drüber Lachen,
im "Vollbad" kurz wenden und über die Pflege freun!


Zurück zu „Pflanzen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast