Tinkturen vs. Äther. Öle

Ob als Tinktur, Infus, Mazerat, Hydrolat oder Pflanzenpulver: Pflanzen sind die Seele unserer Kosmetik.

Moderatoren: Kunstblume, Tessa

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
sissi70
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 687
Registriert: 13. November 2012, 12:00
Wohnort: Lüneburger Heide / Puszta Ungarn
Kontaktdaten:

Tinkturen vs. Äther. Öle

Beitragvon sissi70 » 17. August 2017, 06:50

Hallo
Bisher habe ich ÄÖ überwiegend wegen dem Duft eingesetzt.
Weiter unten gab es ja einen Beitrag bzgl. Tinkturen vs. Hydrolaten und da kam bei mir natürlich auch die Frage auf, wie es denn im Vergleich zu Äther. Öl steht...?

Also wann setze ich lieber die Tinktur ein und wann das Äther. Öl ?
Liebe Grüße
Sissi70 (Michaela)

Benutzeravatar

Beauté
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 842
Registriert: 22. Februar 2015, 15:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Tinkturen vs. Äther. Öle

Beitragvon Beauté » 17. August 2017, 09:17

Liebe Michaela

Das eine tun und das andere nicht lassen... :ugly:

Um das ganze Spektrum der Pflanzen zu nutzen, verwende ich alle drei: Hydrolat, Tinktur und ätherisches Öl. Aus meiner Sicht ist es eine Frage der jeweiligen Dosierung. Ich verwende ca. 1/3 des Wassers als Hydrolat, 2-3% alkoholische Tinktur (auch als Enhancer) und zum Beduften das ätherische Öl.
Nachdem mir einige Extrakte gekippt sind nutsche ich auch die Hydrolate - mit Verlust des ätherischen Öls :cry:, dafür ohne Schwebestoffe - und bringe die ätherischen Öle halt so wieder rein.

LG - Beauté
Carpe diem!

Benutzeravatar

Alraune
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 323
Registriert: 10. Mai 2017, 08:04
Wohnort: Heerlen

Re: Tinkturen vs. Äther. Öle

Beitragvon Alraune » 17. August 2017, 14:36

Ich verwende auch gerne die verschiedenen Kombinationen, da ich so das ganze Wirkspektum einer Pflanze bekomme, sofern es für die Rezeptur relevant ist. Man kann das also schwer sagen was besser oder schlechter ist. Wann setze ich was ein? Gute Frage. Manchmal ist es eine reine Dosierungsfrage, oder man möchte Duft und Wirkung nutzen, oder eben nur einen der unterschiedlichen Wirkbereiche des jeweiligen Wirkstoffs. Das ätherische Öl wird natürlich geringer dosiert als ein alkoholischer Extrakt, oder ein Ölmazerat. Nicht immer hat das ätherische Öl die gleiche Wirkung wie ein alkoholischer Auszug, weil andere Wirkstoffe enthalten sind wie z.B. beim Weihrauch. Das ätherische Öl enthält wenig bis keine Boswellia-Säure die eine schmerzlindernde Wirkung hat und teilweise ähnlich wie Kortison wirkt dafür im alkoholischen Extrakt zu finden ist.

LG
Alraune
Schönheit vergeht, Dummheit bleibt

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
sissi70
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 687
Registriert: 13. November 2012, 12:00
Wohnort: Lüneburger Heide / Puszta Ungarn
Kontaktdaten:

Re: Tinkturen vs. Äther. Öle

Beitragvon sissi70 » 19. August 2017, 07:45

Lieben Dank.
Bisher hab ich meist nur eines verwendet, da ich zukünftig anders konservieren möchte (kein Rokonsal,sondern Alkohol und Kaliumsorbat) werden nun die Alk.-Extrakte interessanter :-)
Liebe Grüße
Sissi70 (Michaela)


Zurück zu „Pflanzen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast