Hilfe bei der 1. Reinigungsmilch

In diesem Unterforum widmen wir uns der Entwicklung sinnvoller kosmetischer Hautpflegeprodukte.

Moderatoren: Positiv, Helga

Benutzeravatar

Jevanna
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 632
Registriert: 7. September 2010, 14:35
Wohnort: Niederösterreich

Re: Hilfe bei der 1. Reinigungsmilch

Beitragvon Jevanna » 29. Oktober 2017, 15:57

Vielen Dank, Heike!

Was hab ich ein Glück mit der Suchfunktion....
Auch ich dachte, dass Mizellenwasser mild ist (wird ja so gepriesen) und wollte gerade nach Möglichkeiten suchen um etwas für meine 11 Jahre alte Tochter zu mischen.
Sie reagiert momentan auch ganz stark auf meine extra milde Reinigungsmilch (so wird total rot und es brennt).
Komischerweise habe ich fast nichts anderes als in ihrem Duschgel drinnen (nur Montanov 202 und Kaolin) nur in anderen Verhältnissen.
Mizellenwasser ist da nun keine Option....
Vielen Dank! :bussi:

Alles Liebe,
Jevanna


Nadine
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 10
Registriert: 21. Januar 2017, 18:20

Re: Hilfe bei der 1. Reinigungsmilch

Beitragvon Nadine » 4. November 2017, 14:17

Wow, danke Heike :-)
Ich war grad auf der Suche nach dem Aufbau für Mizellenwasser, aber den Gedanken verwerfe ich nun sofort wieder. Meine Schwester benutzt welches und ich wollte ihr eine Freude machen.

Benutzeravatar

Marika
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 56
Registriert: 17. April 2011, 12:40

Re: Hilfe bei der 1. Reinigungsmilch

Beitragvon Marika » 19. November 2017, 15:38

Hallo Ihr Lieben,

bin zwar seit längerem stark eingespannt (Familie), möchte aber dennoch auch von meinen Erfahrungen mit dem sog. Mizellenwasser berichten.

Als der Trend aufkam, mußte ich mir natürlich sofort ein solches Wässerchen basteln, kam allerdings damit überhaupt nicht zurecht. Das Make-up ging damit nicht so richtig ab, die Haut brannte sogar ein wenig, also war das Thema - zumindest für mich persönlich - erledigt. Ich habe seitdem nichts mehr in diese Richtung gebastelt und verwende wieder meine ganz normale Reinigungsmilch mit grüner Tonerde, ohne Tenside. Das funktioniert bei mir einfach am besten und völlig ohne Hautreizungen.

So, und nun ruft leider wieder die Pflicht. :opa:
Viele liebe Grüße
Marika


Zurück zu „Hautpflege entwickeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast