Deo Herstellung

In diesem Unterforum widmen wir uns der Entwicklung sinnvoller kosmetischer Hautpflegeprodukte.

Moderatoren: Positiv, Helga


(Themensteller/in)
Malued
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 2
Registriert: 25. Oktober 2017, 19:11

Deo Herstellung

Beitragvon Malued » 26. Oktober 2017, 11:41

Hallo hat von euch schon jemand Deo hergestellt? Ich habe ein gutes aus der Aromapflege von dem ich jedoch nur die Inhaltsstoffe nicht jedoch die genaue Dosierung habe. Habe aus dem Internet ein ähnliches Rezept mit Dosierung gefunden:
Bestehend aus Rosenhydrolat, Alkohol, Zitrusöle, Lavendelöl und Zypresse und Salbeiöl.
Hat jemand damit Erfahrung oder Tipps zur Herstellung? Danke :nixzauber:

Benutzeravatar

Cecilia
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 3
Registriert: 25. Oktober 2017, 19:55

Re: Deo Herstellung

Beitragvon Cecilia » 26. Oktober 2017, 12:51

Das interessiert mich auch , und wenn ich darf würde ich meine Frage auch an deine anknüpfen (wenn nichts ausmacht)und zwar : kann man dabei auch Zinkoxid reinmischen ?


Jennifer Aron
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 36
Registriert: 17. Februar 2017, 12:13

Re: Deo Herstellung

Beitragvon Jennifer Aron » 26. Oktober 2017, 13:34

Ich habe einige Varianten (Roller, Spray, Puder, Creme) nach Rezepten von Schwatzkatz (Blog) gemacht und bin sehr zufrieden damit. Da steht vieles erklärt (was wofür nützlich ist etc.). Inzwischen wandle ich die Rezepturen etwas ab und nutze eine Kombination aus den Mengen für Puder, Creme und dem neuen Deowhip.

Benutzeravatar

Katharina
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 10102
Registriert: 22. Oktober 2007, 11:06
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Deo Herstellung

Beitragvon Katharina » 26. Oktober 2017, 13:51

Malued hat geschrieben:Hallo hat von euch schon jemand Deo hergestellt?


Auf olionatura stellt Heike dieses Rezept ihrer Deo-Roll-On Blütenmilch zur Verfügung. :ja:
Freundlich grüßt
Katharina

Nichts ist so gewöhnlich wie der Wunsch bemerkenswert zu sein.
Shakespeare


Anja
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 264
Registriert: 8. August 2014, 16:37

Re: Deo Herstellung

Beitragvon Anja » 26. Oktober 2017, 17:02

Ich habe eine sehr ähnliche Rezeptur wie die von Katharina verlinkte Blütenmilch.
Allerdings mit Cetearyl Alkohol statt Myristyl Myristat und ohne Glycerin/Xanthan.
Die enthalten Deo "Wirkstoffe" finde ich überzeugend.
Wer es klassisch mag, kann auch Zinc-Ricinoleat in die Ölphase zufügen.
Von Zinkoxid würde ich bei Deos eher abraten, da es dabei zu bekannten weißlichen Verfärbungen bei schwarzen/dunklen Kleidungsstücken und z.T. auch zu gelblichen Verfärbungen bei weißen Kleidungsstücken kommen kann. Außerdem ist Zinkoxid nicht wasser- oder öl-löslich und damit schwer zu stabilisieren.
Zinkoxid setze ich nur in der klassischen Zink-Paste ein.
Liebe Grüße
Anja



Dau wat te wuss, dei Lü schnackt doch.


(Themensteller/in)
Malued
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 2
Registriert: 25. Oktober 2017, 19:11

Re: Deo Herstellung

Beitragvon Malued » 26. Oktober 2017, 19:31

Danke für die Tipps ich werde es ausprobieren
LG


Jennifer Aron
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 36
Registriert: 17. Februar 2017, 12:13

Re: Deo Herstellung

Beitragvon Jennifer Aron » 27. Oktober 2017, 08:17

Doch, man kann Zinkoxid problemlos einsetzen, verfärben tut bei mir nichts (wenn man sich da an die entsprechenden Rezepte hält, die sind ja getestet). Das ist zwar erst weiß, aber in der Kleidung habe ich nichts (aktuell wie gesagt die Deowhip, wobei ich die Deocreme als Basis nehme und das dann mit Sojawachs verarbeite wie angegeben, wirkt super).

Benutzeravatar

Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1548
Registriert: 4. Juli 2015, 17:30
Wohnort: Salzburg

Re: Deo Herstellung

Beitragvon Andrea- » 27. Oktober 2017, 16:05

Ich mache immer ein Deo ähnlich dem Roll-On Blütenmilch von Heike; früher war da Zinc-Ricinoleate drinnen, seit einiger Zeit Triethyl Citrate - dieser Stoff ist für mich einfacher zu verarbeiten und genauso wirksam.
Liebe Grüße, Andrea-

Benutzeravatar

terrikay
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 320
Registriert: 27. Juli 2015, 18:35

Re: Deo Herstellung

Beitragvon terrikay » 27. Oktober 2017, 19:12

Nimmst Du nur Triethyl Citrate oder auch Decalact Deo dazu?
Ich kombiniere die beiden immer, so wie bei Heikes Blütenmilch-Deo.

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 6328
Registriert: 2. September 2013, 10:08
Wohnort: Münster

Re: Deo Herstellung

Beitragvon Positiv » 28. Oktober 2017, 09:11

So mache ich es auch.
Liebe Grüße Karin

Was immer du zu tun oder zu träumen vermagst, wag dich nur frisch daran - Kühnheit trägt Genie, Kraft und Magie in sich (Goethe)

Benutzeravatar

Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1548
Registriert: 4. Juli 2015, 17:30
Wohnort: Salzburg

Re: Deo Herstellung

Beitragvon Andrea- » 28. Oktober 2017, 16:51

Ich nehme auch beide - so wie Heike es vorschlägt :)
Liebe Grüße, Andrea-


MajaNielse
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 20
Registriert: 7. Juni 2017, 17:30

Re: Deo Herstellung

Beitragvon MajaNielse » 28. Oktober 2017, 19:32

Hallo zusammen,
ich habe auch das Blütenmilch Deo ausprobiert, Heikes Buch S. 398, es hat bei mir wesentlich zuverlässiger funktioniert als die Schwatzkatz Deos...
Schönen Abend!


Zurück zu „Hautpflege entwickeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste