Bodylotion wird nach 2 Wochen flüssig und trennt sich

In diesem Unterforum widmen wir uns der Entwicklung sinnvoller kosmetischer Hautpflegeprodukte.

Moderatoren: Positiv, Helga

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
mitch
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 43
Registriert: 24. Juni 2017, 11:40
Wohnort: Berlin

Bodylotion wird nach 2 Wochen flüssig und trennt sich

Beitragvon mitch » 18. November 2017, 13:42

Hallöchen,

vielleicht weiss jemand Rat?
Habe jetzt mehrfach eine Bodylotion gerührt, in Anlehnung an ein Rezept gegen Reibeisenhaut hier aus dem Forum.
Nach und nach verschiedene Emulgatorenkombis, Wirkstoffkombis, etc. getestet. :kleinehexe:

Von der Wirkung, Haptik, Einziehverhalten etc. habe ich jetzt "meine perfekte" Kombi gefunden, aber folgendes Problem bekomme ich nicht in den Griff:

Anfangs habe ich eine schöne stabile leichtviskose Lotion, super für den Pumpspender.
Aber nach ca 2 Wochen beginnt das Hydrolat "auszufallen" setzt sich also unten ab und insgesamt wird das ganze immer flüssiger, auch mit aufschütteln bleibt es sehr wässrig. Es trennt sich aber nicht alles, habe nur eine vergleichsweise kleine wässrige Phase und die restliche homogene Cremephase, die sich aufschütteln lässt, aber kurz danach wieder trennt.
Der Wirkung und Einziehverhalten tut das keinen Abbruch, auch am Duft ändert sich nichts.

Ich hatte vermutet dass es am Hydrolat liegt, sicher bin ich aber nicht, die nächste Charge werd ich deshalb mal komplett ohne Hydrolat rühren, warte aber noch auf Lieferung :popcorn:

Was mich wundert ist: wieso die Trennung erst nach 2 Wochen? Und wieso verliert die Lotion so komplett an Konsistenz, auch erst nach 2 Wochen?
Hab ich da was grundsätzliches nicht verstanden, oder ist das völlig normal?
Vielleicht auch zu wenig Emulgator drin? (Ich rühre wegen dem Bergamuls wirklich lange mit dem Magnetrührer...)

Hier mal das Rezept, bin für jede Anregung dankbar :flehan:

Lotion (100 g)

Die Rezeptur besteht aus folgenden Ingredienzien:
29.5 % Fettphase (29.5 g)

Öle, Buttern und Wachse (25 g | 25 %):
4 g Avocadoöl (4 %)
2 g Traubenkernöl (2 %)
2 g Barriereschutzbasis (2 %)
4 g Sheabutter (4 %)
4 g Hanföl (4 %)
1.5 g Lanolin (1.5 %)
1 g Lipodermin (1 %)
4 g Wiesenschaumkrautöl (4 %)
2 g Borretschsamenöl (2 %)
0.5 g Avocadin (0.5 %)

Emulgatoren/Konsistenzgeber (4.5 g | 4.5 % | 13.6 % der Fettphase¹)
2 g Emulsan (2 %)
1.5 g Bergamuls (1.5 %)
0.5 g Phospholipon (0.5 %)
0.5 g Tego MM (0.5 %) als Konsistenzgeber

70.5 % Wasserphase (70.5 g)

Wirkstoffe (14.3 g | 14.3 %):
3 g Glycerin (3 %)
3 g Urea (3 %)
0.7 g Aloe Basis (0.7 %)
1 g Panthenol (1 %)
1.6 g Natrium Laktat (1.6 %)
5 g Hammamelishydrolat o. Neroliwasser (5 %)

Hilfs- und Zusatzstoffe (4.7 g | 4.7 %):
3 g Dermosoft Eco 1388 (3 %)
0.7 g Milchsäure (0.7 %)
0.5 g Dermosoft GMCY (0.5 %)
0.5 g Neroliöl (0.5 %, das sind ca. 10 Tr.)

51.5 g Wasser (51.5 %)

LG Mitch
In Wahrheit heißt etwas wollen ein Experiment machen, um zu erfahren, was wir können.

Friedrich Wilhelm Nietzsche

Benutzeravatar

Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1531
Registriert: 4. Juli 2015, 17:30
Wohnort: Salzburg

Re: Bodylotion wird nach 2 Wochen flüssig und trennt sich

Beitragvon Andrea- » 18. November 2017, 17:18

Woran merkst du, dass das Hydrolat "ausfällt"? Das könnte doch auch Wasser bzw. ein Gemisch von beiden sein. Dass es am Hydrolat liegt ist meiner Meinung nach aus zu schließen.
Eigentlich fällt mir in deinem Rezept nichts besonderes auf; der pH-Wert passt? Ich bin immer skeptisch wenn jemand eine genaue Prozentzahl von Milchsäure nennt :).
Ich habe kaum mit Bergamuls gerührt, Emulsan und Phospholipon sind jedenfalls zuverlässig; dass du zu wenig Emulgatoren hast glaube ich auch nicht. Hattest du das Rezept im Rezepterechner?
Dass die beiden Dermosoft Konsevierer manchmal launisch sind habe ich mitbekommen; vielleicht probierst du einmal eine andere Konservierung? Eventuell Dermosoft 1388 Eco und Kaliumsorbat, oder Rokonsal,...
Die genaue Verarbeitung zu kennen wäre auch interessant. Daran könnte es auch liegen.
Du könntest auch versuchen, die 5 g Hydrolat gleich in die Wasserphase zu geben und die Wirkstoffe ohne Wasser/Hydrolat der Emulsion bei zu fügen. Zum Schluss noch einmal 30 sek.hochtourig rühren.
Mehr fällt mir leider nicht ein. Vielleicht haben die Anderen noch bessere Ideen oder auch Erfahrungen :)
Liebe Grüße, Andrea-

Benutzeravatar

toshka
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3522
Registriert: 5. März 2013, 13:16
Wohnort: Halle
Kontaktdaten:

Re: Bodylotion wird nach 2 Wochen flüssig und trennt sich

Beitragvon toshka » 18. November 2017, 17:40

Hast du den PH Wert kontrolliert? Aloe vera bringt schon eine Verringerung des PH Wertes mit sich. Die beiden Konservierer sind nicht unproblematisch und reagieren sensibel auf PHWert. 0,7% Milchsäure erscheint mir hier ggf zu viel. Ich gebe normalerweise, wenn überhaupt, eins, max. zweit Tropfen Milchsäure zu und das ohne Aloe vera.

Nur so als Idee.
Liebe Grüße
toshka

Benutzeravatar

Jytte
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2425
Registriert: 17. Oktober 2015, 18:48
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Bodylotion wird nach 2 Wochen flüssig und trennt sich

Beitragvon Jytte » 18. November 2017, 20:14

Mir fällt auch nur der pH-Wert ein, und noch eine Frage: in Anlehnung an dieses Rezept? Dann können wir besser vergleichen.
Liebe Grüße Jytte

Im Garten des Lebens ist Humor der beste Dünger ( Heinrich Heine)

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
mitch
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 43
Registriert: 24. Juni 2017, 11:40
Wohnort: Berlin

Re: Bodylotion wird nach 2 Wochen flüssig und trennt sich

Beitragvon mitch » 19. November 2017, 07:44

Milchsäure plane ich für gewöhnlich auch nicht mit genauen Prozent, sondern nach Bedarf.
Die 0,7% waren das was ich bei der letzten Charge tatsächlich drin hatte. Die % ergaben sich dann nachdem ich alles gerührt noch mal durch den Rechner gejagt hatte.

Mir fällt auch nur der pH-Wert ein, und noch eine Frage: in Anlehnung an dieses Rezept? Dann können wir besser vergleichen.


Ja genau dieses. :D

Habe auch mit anderen Emulgatoren rumprobiert, weil ich beim ersten Versuch kein Bergamuls hatte und mit Phospholipidbasis rühren wollte.
Ergebnis war dünne Suppe, weil ich nicht bedacht hatte das Bergamuls ja auch Konsistenz gibt :faxen:
Dann noch mal mit Montanov und PLB und nem anderen Konsistenzgeber (welchen habsch grad vergesen) da war mir das ganze zu wachsig.
Also back to the roots, das Originalrezept gerührt, einzige Änderung daran war dann statt Johannisbeersamenöl Borretschöl + 5g Hydrolat in die WP.
Schöne Lotion, aber da fing das dann mit der Trennung nach einigen Tagen an, was nicht wirklich schlimm war, da ich nur eine kleine Menge gerührt hatte die eh fast alle war.
Nächste Charge dann mit "meiner" Ölmischung, sowie Hydrolaten, und zusätzlich zu dem "Original" Emulgatorkonzept die Phospholipidbasis, die war dann genau richtig. Also ein größere Charge gerührt.
Aber auch hier die Trennung, das fiel dann mehr auf weil ich die Lotion natürlich nicht so schnell aufgebraucht hatte.
Obs tatsächlich das Hydrolat ist weiss ich nicht, ist nur eine Vermutung.

Bezüglich PH Wert.... Ich stelle den immer ganz am Schluss ein wenn die Lotion (fast) kalt ist, zusammen mit dem beduften.
Dabei ist mir schon aufgefallen das ich bei 200g Lotion ziemlich viel Milchsäure brauche, da der PH vorm einstellen recht hoch ist.
Habe das aufs Natriumlaktat geschoben, welches ja zu dem Zeitpunkt schon drin ist, liege ich da falsch?

Werde mal ein paar Tests mit PH Wert etc machen....
In Wahrheit heißt etwas wollen ein Experiment machen, um zu erfahren, was wir können.

Friedrich Wilhelm Nietzsche

Benutzeravatar

Beauté
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 859
Registriert: 22. Februar 2015, 15:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Bodylotion wird nach 2 Wochen flüssig und trennt sich

Beitragvon Beauté » 19. November 2017, 09:26

Liebe Mitch
Miss mal den pH jetzt Deiner Creme. Wie hoch ist er?
Ich tippe mal auf mega tief und deshalb auf Konservierer Versagen. Befürchte die Creme ist gekippt. Es gibt irgendwo einen Artikel von Heike mit diesen ... Nach zwei Wochen... Im Buch? Muss mal suchen!
LG - Beauté
Carpe diem!

Benutzeravatar

Beauté
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 859
Registriert: 22. Februar 2015, 15:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Bodylotion wird nach 2 Wochen flüssig und trennt sich

Beitragvon Beauté » 19. November 2017, 09:33

Genau: Seite 123 im Kapitel über Konservierung, 3. Auflage 2014.
LG - Beauté
Carpe diem!

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
mitch
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 43
Registriert: 24. Juni 2017, 11:40
Wohnort: Berlin

Re: Bodylotion wird nach 2 Wochen flüssig und trennt sich

Beitragvon mitch » 19. November 2017, 13:27

Danke für den Tipp, kann leider nicht mehr nachmessen, Hatte den Rest gestern entsorgt...
Werd aber bei der nächsten Charge drauf achten, sollte sich wieder was trennen.

Vielen lieben Dank für die Anregungen :rosefuerdich:

LG Mitch
In Wahrheit heißt etwas wollen ein Experiment machen, um zu erfahren, was wir können.

Friedrich Wilhelm Nietzsche


Zurück zu „Hautpflege entwickeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast