Blasentang (Fucus vesiculosus)

In diesem Unterforum widmen wir uns der Entwicklung sinnvoller kosmetischer Hautpflegeprodukte.

Moderatoren: Positiv, Helga

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Nikeface
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 33
Registriert: 24. Dezember 2017, 15:35
Wohnort: Volketswil, Schweiz

Blasentang (Fucus vesiculosus)

Beitragvon Nikeface » 18. Januar 2018, 14:11

Hello Cooks :kleinehexe:
Hat jemand schon Erfahrungen mit "Blasentang" für Gesichts Creme gemacht?
Seetang ist reich an essentiellen Mineralien, Phytonährstoffen, Vitaminen, Aminosäuren und Omega-3-Fettsäuren. Dieser Numinose Nektar macht Algen zu einem beliebten Toner, um das Auftreten von Schwellungen, Flecken und Verfärbungen zu verbessern.

Pflanzenbeschreibung
Der Blasentang gehört zur Klasse der Braunalgen. Er wächst in Nord- und Ostsee und ausserdem im Atlantik und Pazifik.
In diesen Meeren kommt er häufig vor. Durch die Flut und bei Stürmen wird der Blasentang ans Ufer geschwemmt.
Man findet ihn vor allem an felsigen Küsten, denn er braucht Felsen, um sich zu verankern.
Er ist eine braun-grünliche, glitschige Masse, die weit verzweigt ist und blasenartige Verdickungen hat. (lt Heilkräuter.de)


Liebe Grüsse
Nikeface

Benutzeravatar

Alraune
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 568
Registriert: 10. Mai 2017, 08:04
Wohnort: Heerlen

Re: Blasentang (Fucus vesiculosus)

Beitragvon Alraune » 18. Januar 2018, 18:42

Was willst Du denn damit machen? Man kann auch fertige Tinktur kaufen. Interessant ist der Blasentang bei Cellulite, aber auch bei fettiger, entzündlicher Haut.

LG
Alraune
Schönheit vergeht, Dummheit bleibt


Zurück zu „Hautpflege entwickeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast