Lippen pflege / balsam - warum nur Fette?

In diesem Unterforum widmen wir uns der Entwicklung sinnvoller kosmetischer Hautpflegeprodukte.

Moderatoren: Positiv, Helga

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
mala
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 165
Registriert: 23. Januar 2016, 16:45
Wohnort: Saarbrücken

Lippen pflege / balsam - warum nur Fette?

Beitragvon mala » 14. Februar 2018, 15:31

Hallöchen,

ich habe schon mal Heikes einfaches Rezept zur Lippenpflege nachgerührt, irgendwo gibt es auch ein "advanced"-Rezept mit BSB bzw Phytosteryl Macadamiat.
Allerdings waren beide Rezepte bei meinen Lippen nicht ausreichend pflegend, wenn es etwas eingezogen war fühlte sich die Haut irgendwie hart an. So bin ich bei meiner Bepanth*** Wund- und Heilsalbe geblieben, Asche auf mein mineralölbelastetes Haupt.. :argverlegen: Oder gibt es eine Umgewöhnungsphase und ich hätte länger durchhalten müssen?
Meine Frage: warum bestehen die Balsame ausschließlich aus Fetten und Wachsen? Kann man nicht bspw. auch Sodium PCA oder Natriumlaktat hnzugeben um den Feuchtigkeitsgehalt zu erhöhen (Konservierung ist dann wiede ein anderes Thema)?
Oder Pulver wie Allantoin?
Hydrolate werden wohl nicht gehen und wären mengenmäßig sehr gering, daher vielleicht ein Öl- oder Glycerinauszug mit Pflanzen?

Danke schon mal für eure Ideen und Antworten :blumenfuerdich:
liebe grüße,
maike

Benutzeravatar

Rautgundis
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 654
Registriert: 8. Januar 2017, 11:42
Wohnort: Lkr Heilbronn

Re: Lippen pflege / balsam - warum nur Fette?

Beitragvon Rautgundis » 14. Februar 2018, 15:49

Hallo Maike,
ich habe mal den Rest meiner Gessichtpflege, die ja eine Wasserphase enthält, auf meine Lippen aufgetragen, das ist für mich aber keine Langanhaltende Pflegewirkung. Meine Lippen mögen am liebsten die rein fettbasierte Pflege. Das Rezept aus Heikes Buch ist da super. Wenn ich eine Extra-Pflege benötige, trage ich eine ganz kleine Menge BSB pur auf. Das wirkt super heilend, dann ist alles wieder im Grünen Bereich.
Die Fettpflege verbleibt auch länger auf den Lippen und hinterlässt eine gefühlt dickere Schutzschicht.Für mich kommt da also keine ander Pflege in Frage.
Aber vielleicht ist für dich eine Emulsion mit Wasserphase ja das Richtige. Nur welche Einsatzkonzentrationen da passen, kann ich dir nicht sagen.
Herzliche Grüße von Heike


die kleine My
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 60
Registriert: 9. April 2015, 08:04

Re: Lippen pflege / balsam - warum nur Fette?

Beitragvon die kleine My » 14. Februar 2018, 15:51

Hallo,
manchmal mögen meine Lippen auch lieber eine Creme statt reine Fettpflege. Deine Ideen gehen ja auf jeden Fall in Richtung Emulsion, die von dir genannten Stoffe sind zumindest Wasserlöslich und brauchen somit einen Emulgator, um sich mit den Fetten zu verbinden. Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass eine Emulsion in einer Lippenstifthülse hält und dennoch eine angenehme Konsistenz haben könnte... daher sind die meisten Pflegestifte wohl reine Fette.
Aber eigentlich spricht doch nix dagegen, dir eine schöne Lippencreme zu rühren und dann eben in kleine Döschen abzufüllen. Die von dir genannte ist, glaub ich, W/O ...
Hoffe, das war jetzt hilfreich.
Liebe Grüße von der kleinen My

Benutzeravatar

Rautgundis
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 654
Registriert: 8. Januar 2017, 11:42
Wohnort: Lkr Heilbronn

Re: Lippen pflege / balsam - warum nur Fette?

Beitragvon Rautgundis » 14. Februar 2018, 15:58

Nachtrag: Feuchtigkeit kann den Lippen nur durch Flüssigkeitsaufnahme (trinken) zugeführt werden. Die Haut der Lippen ist ja sehr dünn und enthält keine Schweiss- und Talgdrüsen. Aber dein Experiment ist ja vielleicht von Erfolg gekrönt. Viel Spaß beim Tüfteln.
Herzliche Grüße von Heike

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
mala
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 165
Registriert: 23. Januar 2016, 16:45
Wohnort: Saarbrücken

Re: Lippen pflege / balsam - warum nur Fette?

Beitragvon mala » 14. Februar 2018, 18:11

Schon mal ganz lieben Dank für eure Infos. Das mit der Löslichkeit habe ich so gar nicht berücksichtigt, eine Emulsion wollte ich eigentlich nicht machen. Irgendwie dachte ich ich könnte Pülverchen auch in die Fett/Wachs-Masse rühren. Urea ist wohl nicht wasserlöslich, es gibt von Heike aber auch Ölgele, worin Urea enthalten ist wenn ich mich nicht irre. Und das mit Sodium PCA .. ok, das klingt wie eine Sackgasse.
Das heißt man kann den Lippen keine Feuchtigkeit zuführen sondern nur durch okklusive Fette den Wasserverlust verhindern?
liebe grüße,
maike

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 11576
Registriert: 25. August 2007, 21:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Lippen pflege / balsam - warum nur Fette?

Beitragvon Helga » 14. Februar 2018, 18:27

Lippen brauchen meines Erachtens schon eine Grundpflege, nicht nur Öl und Wachs :)
Wenn ich mich eincreme, creme ich Lippen immer mit und vor allem abends wird ein bisschen dicker aufgetragen bis hin zur Nase (Stichwort Plisseefalten vermeiden :wink:), funktioniert mit Kaufcremes aber eher nicht. Den Pflegestift (mit BSB) gebe ich abends dann über die Creme auf die Lippen.
Liebe Grüße :)

Helga

Benutzeravatar

Bellis
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4745
Registriert: 17. August 2015, 16:40
Wohnort: in Thüringen

Re: Lippen pflege / balsam - warum nur Fette?

Beitragvon Bellis » 15. Februar 2018, 07:39

Helga hat geschrieben:Lippen brauchen meines Erachtens schon eine Grundpflege, nicht nur Öl und Wachs :)
Wenn ich mich eincreme, creme ich Lippen immer mit und vor allem abends wird ein bisschen dicker aufgetragen bis hin zur Nase (Stichwort Plisseefalten vermeiden :wink:), funktioniert mit Kaufcremes aber eher nicht. Den Pflegestift (mit BSB) gebe ich abends dann über die Creme auf die Lippen.

So handhabe ich es auch :ja:. Von der reinen Fettpflege werden meine Lippen auch immer trockener, deshalb kommt meine normale Gesichtspflege darunter und die fettbasierte Lippenpflege darüber.

mala hat geschrieben:Irgendwie dachte ich ich könnte Pülverchen auch in die Fett/Wachs-Masse rühren. Urea ist wohl nicht wasserlöslich, es gibt von Heike aber auch Ölgele, worin Urea enthalten ist wenn ich mich nicht irre. Und das mit Sodium PCA .. ok, das klingt wie eine Sackgasse.

Wenn Du z.B. Lanolin oder hydrierte Lecithine in Deiner Lippenpflege hast, könntest Du durchaus einen Tropfen Panthenol oder etwas Glycerin bzw. einen glycerolischen Extrakt (z.B. Malve) hinzufügen. Da Glycerin auch konservierend wirkt, brauchst du keine Konservierung.
Urea verwendet Heike feinst vermahlen in ihrem Cranberry-Balm. Ob Urea für die empfindliche Lippenhaut geeignet ist, kann ich nicht beantworten. Das müsstest Du ggf. probieren.
"Wer auf einen Baum klettern will, fängt unten an, nicht oben." (afrikanisches Sprichwort)

Benutzeravatar

Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1758
Registriert: 4. Juli 2015, 17:30
Wohnort: Salzburg

Re: Lippen pflege / balsam - warum nur Fette?

Beitragvon Andrea- » 15. Februar 2018, 15:20

Ich kann mich Helga und Bellis nur anschließen :); da ich keine Gesichtscreme rühre bekommen sie ab und zu was von der Handcreme ab und sonst verwende ich einen Fettstift. Funktioniert gut.
Liebe Grüße, Andrea-


Jennifer Aron
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 39
Registriert: 17. Februar 2017, 12:13

Re: Lippen pflege / balsam - warum nur Fette?

Beitragvon Jennifer Aron » 15. Februar 2018, 16:01

Richtig, man kann Lippen von außen keine Feuchtigkeit (wenn nur für den Moment) zuführen, wie schon erwähnt hilft da nur trinken - und dann machen reine Fettpflegestifte Sinn, weil diese nämlich die Feuchtigkeit vorm Verdunsten schützen, da die Lippen ja keine dicke Hautschicht haben. Man "imprägniert" sie quasi gegen die Verdunstung.

Natürlich bringt es nichts, wenn die Lippen total trocken und rissig sind, die dann mit Fett einzureiben, davon werden sie nicht feucht und geschmeidig. Viel trinken, das dauert dann auch mal zwei bis drei Tage bis sich das reguliert und von außen pflegen. Zusätzlich kann man natürlich dann auch mal eine Feuchtigkeitscreme oder so nehmen, damit es schneller geht und die Haut zusätzlich gepflegt wird. Würde aber immer nachdem die eingezogen ist mit einem Fettpflegestift "versiegeln".


ChaKei
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 23
Registriert: 4. Februar 2018, 22:18

Re: Lippen pflege / balsam - warum nur Fette?

Beitragvon ChaKei » 15. Februar 2018, 22:25

Hallo zusammen
Mit BSB meint ihr die Barriere-Schutz-Basis von Heike?
Lg
Glaub an dich!

Benutzeravatar

Rautgundis
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 654
Registriert: 8. Januar 2017, 11:42
Wohnort: Lkr Heilbronn

Re: Lippen pflege / balsam - warum nur Fette?

Beitragvon Rautgundis » 16. Februar 2018, 10:41

ChaKei hat geschrieben:Hallo zusammen
Mit BSB meint ihr die Barriere-Schutz-Basis von Heike?
Lg


Ja, genau die! :-*
Herzliche Grüße von Heike


ChaKei
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 23
Registriert: 4. Februar 2018, 22:18

Re: Lippen pflege / balsam - warum nur Fette?

Beitragvon ChaKei » 16. Februar 2018, 14:39

Danke, dann werd ich dass auch mal austesten :D
Glaub an dich!


Zurück zu „Hautpflege entwickeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Helga und 3 Gäste