Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Hier geht es um Rezepturentwicklungen rund um Shampoos, Conditioner, Haarfluids, Festiger und anderen pflegenden und stylenden Produkten für unsere Haare.

Moderatoren: Positiv, Helga

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4556
Registriert: 23. Juli 2011, 11:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Judy » 18. Mai 2017, 06:35

Das freut mich, Liebes!
Wir haben unsere Shampoobars natürlich mitgenommen und verwenden nichts anderes mehr...
Liebe Grüße,
Judy, die heute weiter nach Rom fliegt
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

myrtille
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 226
Registriert: 7. Februar 2017, 18:17

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon myrtille » 27. Mai 2017, 23:18

Liebe Judy und alle anderen, :hallihallo: vielen Dank für diesen Thread und die vorgestellten Rezepturen!

Ich fand das Konzept eines Shampoo Bars spannend, finde es toll, dass ich dafür keine Verpackung benötige und SCI als mildes Tensid wollte ich auch ausprobieren. Nach einer Bestellung bei Aromazone habe ich mich ans Planen gemacht und dann folgende Rezeptur gerührt:

50% SCI
10% Kaolin
10% Brennesselpulver
4% Dicapylyl Carbonate (ein Oberschnell-Spreiter von AZ)
4% Avocadoöl

In Ermangelung eines Compound-Emulgators:
3% Dermofeel GSC palm oil free
2% Cetearylalkohol

2% Phytokerarin (hydrolyzed wheat protein)
5% Glycerin
3% Sodium PCA
5% Zitronensäurelösung 30%ig
2 Tr. ÄÖ Salbei 10%ig gelöst in Jojobaöl

Mit Verarbeitung und Duft (den muss ich einfach erwähnen, da ich Brennesselgeruch sehr mag :hanf: und mir die Kombi mit Salbei gut gefällt) bin ich zufrieden. Beim Waschen habe ich ausreichend Schaum, spürbarer als bei meinem milden NK-Kaufshampoo (John Masters Organics) . Ob und wie es schäumt, ist mir nicht so wichtig, ich möchte nur gerne spüren können, dass ich da etwas verteile und einarbeite und das hat mit dem Shampoo Bar prima funktioniert. Ich habe beim ersten Waschen nur wohl etwas zu viel erwischt, denn meine Haare quietschten beim Ausspülen. Das Resultat: Ich habe sehr langes, vielleicht mitteldickes Haar, das ich immer im Dutt trage. Für gewöhnlich schieben sich kürzere Haare da heraus und stehen wild ab, etwas frizzig und ziemlich widerspenstig, à la "wilder Besen". Nach dem Waschen mit dem Shampoo Bar lagen sie ungewohnt brav an, die Strähnen, die sich an den Seiten aus meinem Zopf lösen, bleiben brav hinter den Ohren. (Cool, mal "ordentlich" auszusehen! :D) Ich weiß leider nicht, auf welchen Bestandteil/welche Bestandteile der Rezeptur ich diesen glättenden Effekt zurückführen kann. Am Tag nach dem Waschen fühlten sie sich auch richtig schön seidig an, was nun etwas weniger geworden ist, die Glättung bleibt jedoch. (Ich wasche meine Haare ein Mal die Woche, heute ist Tag 3 nach dem Waschen.) Sie glänzen evtl. auch etwas mehr als sonst, wobei meine Haare generell eher stumpf sind.

Was ich mich nun frage: Wie weit kann ich mit dem Tensidanteil heruntergehen? Was sind eure Erfahrungen? Wie tief seid ihr gegangen? Da ich nicht oft wasche und meine Haare auch an Tag 7 selten fettig sind und wenn dann nur leicht an den Schläfen und am Hinterkopf, meine Kopfhaut und Haare außerdem trocken sind, würde ich den Tensidanteil gerne reduzieren.

(Meine Kopfhaut ist mein Haupt-Haar- und -Hautproblem und bekommt bald nochmal einen Extra-Thread: Sie ist sehr trocken, irgendwie nicht in Ordnung und das schon sehr lange, meiner Mutter geht es ähnlich. Das äußert sich in phasenweise schlimmerem weißen, trockenen Belag, ab und an Krüstchen, Juckreiz und Schuppen, derzeit wieder viel von allem.)

Wegen des Emulgators bin ich auch unsicher. Brauche ich den überhaupt und wie viel davon? Welche derer, die wir sonst verwenden, erachtet ihr sinnvoll im Shampoo Bar? Ist der Cetearylalkohol zum Verfestigen des Shampoo Bars wichtig? Kann ich stattdessen auch Kakaobutter einsetzen?

Kaolin möchte ich beim nächsten Mal auch reduzieren. Ob es auch nur mit Brennesselpulver funktioniert? Dann wäre aber doch wieder mehr Tensid sinnvoll, oder?

Ich freue mich auf Antworten und Hinweise; danke! :rosefuerdich:

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4556
Registriert: 23. Juli 2011, 11:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Judy » 28. Mai 2017, 07:23

Liebe Myrtille,
ich habe eine Art Conditioner Bar im Einsatz - der wäre vielleicht auch etwas für dich.
Leider habe ich das Rezept zuhause und kann es erst später posten...dann kann ich mir auch dein Rezept nochmals durch sehen.
Liebe Grüße,
Judy (die morgen wieder nach Hongkong fliegt und dann heim).
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

myrtille
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 226
Registriert: 7. Februar 2017, 18:17

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon myrtille » 28. Mai 2017, 09:54

Judy hat geschrieben:Liebe Myrtille,
ich habe eine Art Conditioner Bar im Einsatz - der wäre vielleicht auch etwas für dich.
Leider habe ich das Rezept zuhause und kann es erst später posten...dann kann ich mir auch dein Rezept nochmals durch sehen.
Liebe Grüße,
Judy (die morgen wieder nach Hongkong fliegt und dann heim).


Danke, ich freue mich aufs Rezept!
Dann genieß noch das letzte Urlaubslüftchen und hab einen guten Heimflug! :hanf: :sunny:


nikflip
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 32
Registriert: 27. April 2017, 21:40

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon nikflip » 28. Mai 2017, 17:20

Liebe Myrtille und alle anderen shampoo bar Bastler!
Ich tüftle zur Zeit auch am "idealen " bar herum um musste feststellen..........1)probieren geht über studieren und
2) Haarangelegenheiten sind wirklich äußerst individuell.
Das Stück das bei einem selber tollen Glanz und Weichheit zaubert, wird von der Freundin leider nicht mit Begeisterungsstürmen bedacht. :domina:
Schwiemus favorite ist interessanterweise der bar mit Stärke. Ich finde den, bei dem ich die Stärke durch Reismehl ausgetauscht habe sehr angenehm.
Letzte Woche (nach der AZ Lieferung) habe ich erstmalig bars mit SCI hergestellt (in Anlehnung an Judys Rezepte).

Versuch 1:
5% Kokosöl
1 %Kamelien
4% Argan
5% Simulgreen
50 % SCI
14% Kaolin
4% Glycerin
1% Inulin
4% Zitronensäurelsg.
1% Haarguar
1% Weizenprotein
10% Wasser

das Teil ist wirklich steinhart geworden und was mir sehr gefällt, auch sehr schön glatt. Die Haare sind griffig, glänzen (könnte allerdings etwas mehr sein) lassen sich wunderbar föhnen und fliegen nicht. Bin gespannt wie lange ich ohne waschen auskomme. Normalerweise wasche ich meine Haare alle 4 Tage (blonde, schulterlange, feine aber viele Haare, ca. drei mal im Jahr mit Strähnchen aufgehübscht)

Versuch 2:
5% Kokosöl
5% Brokkoli
5% Argan

50 % SCI
14% Orangenpulver
4% Glycerin
1% Inulin
3% Nat. Silikon
1% Haarguar
1% Weizenprotein
10% Wasser

Wollte testen wie hart das Stück ohne Simulgreen wird. Und was soll ich sagen....ließ sich nach einer halben Std. schon prima ausformen, ist sehr fest geworden (und ist es nach wie vor). Ist aber nicht so glatt wie Testversion 1.
Bin noch nicht dazu Version 2 auszuprobieren. Ich bin schon sehr gespannt wie sich das Silikon auswirkt und ob der größere Fettanteil die Weichheit der Haare positiv beeinflusst.
Die nächsten Versuche werden eine Reduktion des Tensids, und des Orangenpulvers beinhalten. Inulin, Haarguar und Weizenprotein möchte ich auch noch variieren. Außerdem war in der Lieferung aus Frankreich noch Shikakai dabei. Das muss auch irgendwie eingebaut werden. :-a
Ich freue mich schon....es wird noch viele interessante Stunden in der Küche geben. :kleinehexe:

Wünsche euch noch einen schönen Sonntag.
Liebe Grüße Nicola


nikflip
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 32
Registriert: 27. April 2017, 21:40

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon nikflip » 28. Mai 2017, 18:12

Hab vergessen zu erwähnen, dass ich ganz hin und weg von der Schaumbildung des bars mit SCI bin. Ich empfinde ihn als sehr weich und mollig. :love:
Viel angenehmer als SlSa Schaum.
Liebe Grüße Nicola

Benutzeravatar

myrtille
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 226
Registriert: 7. Februar 2017, 18:17

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon myrtille » 31. Mai 2017, 15:50

Hallo nikflip, :hallihallo:

dein erster Versuch ist meinem ja schon ähnlich. Die Erfahrung, dass die Haare nicht fliegen, habe ich auch gemacht. Toll! Das habe ich sonst nie. Meine wurden wirklich deutlich glänzender und eben so geglättet, dass ich selbst nach einem kurzen Nieselregen und Starkregen vorm Bushaltestellenhäuschen nicht aussah wie ein Besen. Für gewöhnlich habe ich nach so etwas wirklich einen Haarlöckchenkranz, der sich auch nicht mehr wegkämmen lässt.

Allerdings war der Shampoo Bar so gar nichts für meine Kopfhaut: 2 Tage nach dem ersten Waschen ging es los mit trockenem weißen Belag und etwas Jucken. Dagegen kämpfe ich immer, so schlimm war es aber schon lange nicht mehr. Er hat wohl wirklich zu stark entfettet, denn nach der Hälfte der Zeit, die ich normalerweise ohne Waschen auskomme, hatte ich einen Hauch von Fett am Hinterkopf. Deswegen und auch wegen der Kopfhaut, habe ich meine Haare dann erneut gewaschen, wieder mit dem Shampoo Bar. Meine Kopfhaut wurde leider schon Stunden danach schlimmer, wieder mit der trockenen Schuppenschicht. SOS-Haarwasser hat geholfen, ich habe heute aber schon wieder gewaschen und zwar mit meinem üblichen Shampoo, weil ich morgen schöne Haare und gesund aussehende Kopfhaut brauche. :kichern: Allerdings habe ich um des schönen Effekts des Shampoo Bars willen mit etwas Schaum von ihm (mit den nassen Händen darüberstreichen gibt schon ausreichend) noch einmal über mein nasses Haar gestrichen, die Kopfhaut natürlich möglichst nicht berührend und dann ausgewaschen. Jetzt sehen meine Haare und meine Kopfhaut vernünftig aus - und bevor ich weitere Shampoo Bar-Versuche starte (arme Kopfhaut!), werde ich mich an einen Conditioner Bar machen, dann mit viel Kakaobutter und evtl. ohne Emulgator und mit wesentlich weniger SCI.

Judy, ich freue mich schon auf dein Conditioner Rezept!

Den Shampoo Bar werde ich jetzt zum Duschen verwenden; auch super. Mir schwebt als nächstes ein reiner luxuriöser Dusch Bar vor, außerdem ein Shaving Bar. Das Konzept gefällt mir nämlich wirklich gut! Allein auf eine Verpackung verzichten zu können, ist toll. :yeah:

Nikflip, hast du deinen Shampoo Bar mit den 5% mehr Fett schon getestet? Wie fühlt sich das so an? Was ist das für ein Orangenpulver? Auch von AromaZone? Was verbirgt sich hinter deinem "Nat. Silikon", ist es Coco-caprylate? Ich kann mir vorstellen, dass mein toller Effekt auch am verwendeten Dicapryl Carbonate liegt und weiß zwar nicht, wie meine Haare mit Silikon aussähen, stelle mir den Effekt aber so ähnlich vor.

Wie lasst ihr eure Bars trocknen, auf Seifenschälchen/-steinen?


Yuna
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 172
Registriert: 8. März 2013, 18:26

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Yuna » 1. Juni 2017, 00:01

Jetzt habt ihr mich mit den Shampoo Bars so angefixt, das ich mir unbedingt SCI besorgen wollte :faxen: Und was soll ich sagen, ÜBERALL nicht lieferbar. Wer von euch hat alle Vorräte aufgekauft??? :schocker: :vollirre: Jetzt muss ich Monate warten bis ich endlich mal einen Shampoo Bar herstellen und ausprobieren kann, menno. Das grenzt ja an Folter :domina:
LG
Yuna

Trust non of what you hear and less of what you see. (Bruce Springsteen/ Magic)

Benutzeravatar

GartenEden
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 178
Registriert: 17. Mai 2017, 06:03

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon GartenEden » 1. Juni 2017, 08:18

:lach: Ätsch, in meiner Garage liegen jetzt 50kg! Den gesamten Markt leer gekauft.

Vielleicht findest du ja hier noch was.
Das einzige Mittel, Zeit zu haben, ist, sich Zeit zu nehmen.


Yuna
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 172
Registriert: 8. März 2013, 18:26

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Yuna » 1. Juni 2017, 10:00

GartenEden hat geschrieben::lach: Ätsch, in meiner Garage liegen jetzt 50kg! Den gesamten Markt leer gekauft.

Vielleicht findest du ja hier noch was.


:ugly: :ugly: :ugly: :huhu: :huhu: :huhu: Ich verstehe, da hat jemand vor eine illegale Schaumparty zu organisieren :crazy:

Oh, den Shop kannte ich gar nicht. Hast du da schon öfter bestellt? Sind die Rohstoffe von guter Qualität? Werde ich mir gleich einmal genauer ansehen :lupe: Vielen Dank für den Tipp :blumenstrauss:
LG
Yuna

Trust non of what you hear and less of what you see. (Bruce Springsteen/ Magic)

Benutzeravatar

GartenEden
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 178
Registriert: 17. Mai 2017, 06:03

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon GartenEden » 1. Juni 2017, 10:45

Ich verstehe, da hat jemand vor eine illegale Schaumparty zu organisieren :crazy:

Na klar! Jetzt wo`s so heiß ist, ballern wir den ganzen Garte meterhoch mit Schaum zu - das wird ein Spaß! :vollirre:

Oh, den Shop kannte ich gar nicht. Hast du da schon öfter bestellt?
Sind die Rohstoffe von guter Qualität?

Ich habe hier im Forum einen thread dazu gefunden und bin mal das Risiko eingegangen - war in Ordnung und schnell UND nur 3Euro Versandkosten. Paypal geht auch, die schicken dann einen Link.

Vielen Dank für den Tipp :blumenstrauss:

Gerne. Ich habe auch eine Weile gesucht und bin nur dort fündig geworden- vor allem für die Menge!
Ich glaube du kannst es wagen - nur pass auf - meine nächste Großmengenbestellung kommt bald, sonst isses da auch weg :D !
Das einzige Mittel, Zeit zu haben, ist, sich Zeit zu nehmen.


Yuna
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 172
Registriert: 8. März 2013, 18:26

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Yuna » 1. Juni 2017, 11:05

GartenEden hat geschrieben:
Gerne. Ich habe auch eine Weile gesucht und bin nur dort fündig geworden- vor allem für die Menge!
Ich glaube du kannst es wagen - nur pass auf - meine nächste Großmengenbestellung kommt bald, sonst isses da auch weg :D !


:schocking: Was ist denn nur mit den Schwaben los :huhu: Na gut, dann hoffe ich einfach, dass deine 50 kg noch ein bisschen halten und ohhh wehe ich bekomme morgen nix mehr :sumo: Ich will schließlich nur ein wenig zum Probieren :mampf:
Wann schickst du die Einladungen zur Schaumparty raus? Mein Kalender ist zwar ziemlich voll, aber für diesen Spaß nehme ich mir Zeit :taenzchen:
LG
Yuna

Trust non of what you hear and less of what you see. (Bruce Springsteen/ Magic)


nikflip
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 32
Registriert: 27. April 2017, 21:40

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon nikflip » 1. Juni 2017, 14:07

@Myrtille....den bar mit mehr Fett habe ich vorgestern verwendet.

Weichheit der Haare: weich, aber kein eklatanter Unterschied zu dem vorherigen bar
Glanz: mehr Glanz
Festigkeit/Griffigkeit: merklich besser als beim vorherigen bar. Obwohl vorgestern gewaschen, haben die Haare immer noch viel Volumen und hängen nicht schlaff herunter.
Ich konnte keine negative Veränderung meiner Kopfhaut feststellen. :troest:

Ich werde auf alle Fälle versuchen den Tensidanteil zu reduzieren. Bin guter Dinge, dass das gute Stück trotzdem fest wird.

@Silikon..schau mal Klick
@Orangenpulver...Klick

:schocker: Gut dass ich den shopaholics zuvorgekommen bin und keine Probleme hatte das SCI zu erwerben. :yeah:

@Garten Eden...Danke für den link zum shop. den kannte ich auch noch nicht.
Zuletzt geändert von Pialina am 19. Juni 2017, 21:01, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Links versteckt
Liebe Grüße Nicola

Benutzeravatar

GartenEden
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 178
Registriert: 17. Mai 2017, 06:03

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon GartenEden » 1. Juni 2017, 18:48

Liebe Yuna
Yuna hat geschrieben:
:schocking: Was ist denn nur mit den Schwaben los :huhu: Na gut, dann hoffe ich einfach, dass deine 50 kg noch ein bisschen halten und ohhh wehe ich bekomme morgen nix mehr :sumo: Ich will schließlich nur ein wenig zum Probieren :mampf:
Wann schickst du die Einladungen zur Schaumparty raus? Mein Kalender ist zwar ziemlich voll, aber für diesen Spaß nehme ich mir Zeit :taenzchen:

Folgendes ist in Schwaben los:
"Das schwäbische Adjektiv schaffig charakterisiert einen Menschen, der sich gerne und häufig produktive Beschäftigungen sucht und diesen nachgeht. Das wird als äußerst positive Eigenschaft angesehen. In Schwaben wird die sog. Kehrwoche sehr ernst genommen. Bewohner eines Hauses wechseln sich dabei nach einem festen Plan ab, das Treppenhaus und die Straße in wöchentlichem Rhythmus zu reinigen."
Ich dachte, ich vereinfache die Kehrwoche mal - da krieg ich nämlich auch gleich die Straße mit gereinigt! :engel: Und alle haben viel Spaß, nicht nur der Nachbar, der sich freut, dass man putzt. Wenn' s soweit ist sach ich Bescheid.
Und da ich das Schwabenalter (ab 40 soll man schlau/gscheit werden) bereits erreicht habe, werde ich wohl nimmer gscheit :vollirre:
Das einzige Mittel, Zeit zu haben, ist, sich Zeit zu nehmen.

Benutzeravatar

myrtille
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 226
Registriert: 7. Februar 2017, 18:17

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon myrtille » 1. Juni 2017, 21:50

nikflip hat geschrieben:@Myrtille....den bar mit mehr Fett habe ich vorgestern verwendet.

Weichheit der Haare: weich, aber kein eklatanter Unterschied zu dem vorherigen bar
Glanz: mehr Glanz
Festigkeit/Griffigkeit: merklich besser als beim vorherigen bar. Obwohl vorgestern gewaschen, haben die Haare immer noch viel Volumen und hängen nicht schlaff herunter.
Ich konnte keine negative Veränderung meiner Kopfhaut feststellen. :troest:

Meine Kopfhaut ist auch wirklich speziell. :faxen:
NOCH mehr Glanz klingt toll, ebenso der Gewinn an Griffigkeit. Das ist nämlich ein Punkt, der mir jetzt auffiel: Meine Haare liegen so glatt am Kopf an, dass ich den Zausel und damit auch mehr Volumen schon etwas vermisse.
nikflip hat geschrieben:Ich werde auf alle Fälle versuchen den Tensidanteil zu reduzieren. Bin guter Dinge, dass das gute Stück trotzdem fest wird.
Berichtest du? Ich bin gespannt!

nikflip hat geschrieben: :schocker: Gut dass ich den shopaholics zuvorgekommen bin und keine Probleme hatte das SCI zu erwerben. :yeah:
Ja, oder? Ich auch. :kichern: Sorry ihr Lieben, die erstmal leer ausgegangen sind, aber zum Glück hat GartenEden ja eine weitere Quelle aufgetan. :D

Danke für die Links; schon gefunden. (Zitrus bekommt mir nicht so, aber ich werde nochmal stöbern. Pfingstrose z.B. klingt verführerisch. Und es gibt auch Malve! :duft: ) :D Bei den ayurvedischen Pülverchen bin ich etwas skeptisch wegen der jeweiligen Gerüche, auch dort schaue ich aber noch einmal. Und kollodiales Hafermehl habe ich bereits zuhause; ob auch das zum Einsatz kommen könnte?

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4556
Registriert: 23. Juli 2011, 11:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Judy » 3. Juni 2017, 00:02

So - finally :yeah:
Das Conditioner Rezept (liest sich aber eher "nur" wie ein anderer Shampoo Bar...):

Dazu muss ich sagen: Mir reicht das als Conditioner - meine Haare: Ansatz gefärbt + Strähnchen; Kopfhaut eher trocken, jetzt so gut wie keine Schuppen mehr, Haar fettet nicht so schnell; ich wasche es zweimal die Woche.
Für meine Tochter mit fettigem Haar wäre der Conditioner überhaupt nichts.
Meine Haare lassen sich nach dem Waschen recht gut auskämmen (beim Friseur läuft auch nicht alles so "glatt" ab).

Rezept:
40% SCI
10% Behenylalcohol (den habe ich richtig lieben gelernt!)
25% Kokosnuss (je nach Haar könnte eine Butter genommen werden)

miteinander vorsichtig unter Rühren aufschmelzen; dazu dann unterrühren:

10% Wasser oder Hydrolat
5% Glycerin*
5% Zitronensäurelösung (30%)*
5% Natriumlaktat*

*Inzwischen stelle ich mir eine Vor-Mischung aus gleichen Teilen her und verwende dann einfach 15% davon

Arg viel mehr würde ich (aber das ist nur meine Meinung) NICHT mit dem SCI runter gehen, denn erstens ist es wirklich sehr mild, zweitens wird der Bar ja sehr verdünnt angewendet und drittens reicht die rückfettende Wirkung des Öls bzw. der Butter.

Conditioner Bar auf der rechten Seite (der hellere) - Shampoo Bar auf der linken (Kaolin färbt es ein wenig beige).

IMG_1796.JPG


Liebe Grüße,
Judy

PS: Shampoo Bar:
50% SCI
5% Behenyl
5% Öl
15% Hydrolat/Wasser
5% Glycerin
5% Zitronensäurelösung
5% Natriumlaktat
10% Kaolin
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Pialina am 19. Juni 2017, 21:06, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: 10% Kaolin ergänzt... wurde von der Autorin vergessen
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


nikflip
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 32
Registriert: 27. April 2017, 21:40

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon nikflip » 3. Juni 2017, 13:01

Danke Judy für Deine Rezepte. :blumenfuerdich:

Ich nehmen an Du nimmst noch 10% Kaolin für den shampoo bar um auf die 100% zu kommen.
Ich werde deine Rezepte 1 zu 1 nachkochen (ausser behenyl alc, das hab ich nicht), um einen Direktvergleich zu haben.

Ich muss schon sagen, diese Thematik interessiert mich momentan sehr. Ich liebe es Dinge zu vereinfachen, und dass man nur mehr ein Teil -noch dazu ohne Verpackung- für die Haare und den Körper verwenden kann ist doch genial.

Myrtille: meine bars liegen am badewannenrand. Dort können sie auch schön trocknen. :sunny:
Liebe Grüße Nicola


nikflip
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 32
Registriert: 27. April 2017, 21:40

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon nikflip » 3. Juni 2017, 14:54

Mich hat es so in den Fingern gejuckt und ich hab mich gleich ans Werk gemacht. :crazy:

Hab mich auf den conditioner bar gestürzt. Ich konnte es nicht lassen und musste ein wenig mit dem Rezept spielen.
40% SCI
10% Behenylalcohol (4% Simulgreen)
25% Kokosnuss (10% Brokkoli; 15 % Kokosnuss)
6 % Shikakaii
10% Wasser oder Hydrolat (10% Kamillenhydrolat)
5% Glycerin*
5% Zitronensäurelösung (30%)*
5% Natriumlaktat*


Ich war etwas ungeduldig und das SCI ist nicht komplett auf geschmolzen. Es waren noch kleine Körnchen sichtbar.

Die 25 % Fettanteil gefallen mir sehr gut. Zumindest hat es sich beim waschen mit den Resten aus dem Glas sehr angenehm auf der Haut angefühlt.

Vielen Dank nochmal Judy für Deine Rezepte. :blumenstrauss:
Liebe Grüße Nicola


Yuna
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 172
Registriert: 8. März 2013, 18:26

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Yuna » 3. Juni 2017, 17:20

Ja, ist es denn zu fassen???? Jetzt habe ich meinen Warenkorb gerade gefüllt, kein SCI mehr da. Ich könnte verzweifeln. Ich wollte doch nur eine klitze kleine Menge zum Ausprobieren. Es ist zum Verzweifeln. Ich werde wohl nie mehr an das Zeug kommen :grosseaugen:
Hat nicht biiiiteee jemand erbarmen mit mir ???? :gebete:
LG
Yuna

Trust non of what you hear and less of what you see. (Bruce Springsteen/ Magic)

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4556
Registriert: 23. Juli 2011, 11:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Judy » 3. Juni 2017, 22:47

Oh - Mensch, da habe ich wirklich im Shampoobar die 10% Kaolin vergessen...
Danke für den Hinweis!
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Sommerwind
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 112
Registriert: 13. Mai 2016, 15:28

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Sommerwind » 4. Juni 2017, 07:57

Auf welche PH stellt ihr die Shampoobars ein?
Ich habe bis jetzt keine Zitronensäure verwendet und meine Girls sind superhappy.
Vom Rezept her sind meine ähnlich, einfach Sci/Scs kombiniert und 20% Füllstoffe. Spielt es eine Rolle, ob man Zitronensäure oder Milchsäure verwendet?

Benutzeravatar

myrtille
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 226
Registriert: 7. Februar 2017, 18:17

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon myrtille » 5. Juni 2017, 22:38

Judy hat geschrieben:So - finally :yeah:
Das Conditioner Rezept (liest sich aber eher "nur" wie ein anderer Shampoo Bar...):
Liebe Judy, vielen Dank fürs Einstellen! Danke auch nikflip fürs weitere Berichten. :sunny: Ich muß jetzt schnell ins Bett und habe grade nicht so viel Zeit, werde mich aber später noch einmal melden. (Vorhin habe ich auf der Basis deines, Judy, Conditioner-Bar-Rezeptes fix einen für mich gerührt und die Reste vom Glasrührstab :happy: direkt eingesetzt. Das Ergebnis scheint, wie zu erwarten war, überraschend gut.) :sunny:
Yuna hat geschrieben:Ich könnte verzweifeln. Ich wollte doch nur eine klitze kleine Menge zum Ausprobieren. Es ist zum Verzweifeln. Ich werde wohl nie mehr an das Zeug kommen :grosseaugen:
Hat nicht biiiiteee jemand erbarmen mit mir ????
Liebe Yuna, du hast ja ein Pech. Wer kauft das denn alles? :kichern: Ich hatte leider selber nur 50g bei AromaZone bestellt, sorry..

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4556
Registriert: 23. Juli 2011, 11:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Judy » 5. Juni 2017, 23:23

Sommerwind hat geschrieben:Auf welche PH stellt ihr die Shampoobars ein?
Ich habe bis jetzt keine Zitronensäure verwendet und meine Girls sind superhappy.
Vom Rezept her sind meine ähnlich, einfach Sci/Scs kombiniert und 20% Füllstoffe. Spielt es eine Rolle, ob man Zitronensäure oder Milchsäure verwendet?


Habe gerade mal beide Bars überprüft: PH Wert zwischen 4 und 4,5.
Ich denke, das sollte ok sein, denn wie gesagt, werden die Bars ja sehr verdünnt angewendet.
Ob Zitronen- oder Milchsäure verwendet wird, mag an der persönlichen Vorliebe liegen - spielt wohl keine so große Rolle.

Auch denke ich, dass es nichts ausmacht, wenn das SCI nicht ganz aufgeschmolzen ist, denn bei den Produkten von lu*h sieht man ja auch noch 'Teilchen'...

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

myrtille
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 226
Registriert: 7. Februar 2017, 18:17

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon myrtille » 6. Juni 2017, 20:45

Judy hat geschrieben:Habe gerade mal beide Bars überprüft: PH Wert zwischen 4 und 4,5.

Oh, es freut mich, dass der pH-Wert so niedrig ist. Danke fürs Nachmessen und Mitteilen! (Mit meinen pH-Wert-Messstreifen käme ich bei der Masse nicht weit.) :kichern:


lenie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 26
Registriert: 31. März 2016, 17:15

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon lenie » 13. Juni 2017, 13:19

Hab den Threat erst jetzt wieder entdeckt, da ich immer noch Reste meiner "Bröselmasse" aufzubrauchen habe.
Werde aber demnächst bestimmt wieder rühren - und diesmal etwas mehr Geduld :morgenkaffee: walten lassen, vlt wirds dann besser.
Hach! So viele tolle Rezepte! Danke! :daisy:

@Myrtille: Ich will jetzt nicht den Medicus spielen, aber hast du deine Schilddrüsen-Werte mal gecheckt? Arg trockene Haare können nämlich ein Indiz für ein SD-Problem sein.
LG

Benutzeravatar

myrtille
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 226
Registriert: 7. Februar 2017, 18:17

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon myrtille » 13. Juni 2017, 21:26

Off Topic
lenie hat geschrieben:@Myrtille: Ich will jetzt nicht den Medicus spielen, aber hast du deine Schilddrüsen-Werte mal gecheckt? Arg trockene Haare können nämlich ein Indiz für ein SD-Problem sein.
LG
Danke für deine Aufmerksamkeit, Leni! Meine Blutwerte inkl. Schilddrüsenwerte sind alle in Ordnung.


nikflip
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 32
Registriert: 27. April 2017, 21:40

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon nikflip » 19. Juni 2017, 18:53

Update von der solid shampoo bar Front.

Meine letzten Versuche waren (sehr) enttäuschend.
Bei einem Fettanteil von 20% und 10% Cetylalk. war die Masse beim Vermengen schlitzig. Es hat sich eine Fettschicht gebildet, das Fett hat sich beim Rühren von der Masse getrennt. Hab fleißig weitergerührt, der Brei ist dann auch fester geworden. In die Form gepresst hat der Klumpen zuerst recht vielversprechend ausgeschaut, aber leider ist er auch nach über 24 Std. Trocknungszeit noch sehr weich. :/
Was hab ich nur falsch gemacht? Der/Das Bar mit 5% Simulgreen dagegen ist fest geworden, damit könnte man jemanden erschlagen.
Momentan bin ich etwas frustriert.
Beim nächsten Versuch lasse ich die 5%Shikakai weg. Vielleicht habe ich damit mehr Erfolg.
So...Frust von der Seele ge(schrieben)redet....... :faxen:
Ich wünsche allen noch einen schönen und erfolgreichen Abend.
Liebe Grüße Nicola

Benutzeravatar

Pialina
Moderator
Moderator
Beiträge: 4584
Registriert: 18. Januar 2011, 15:47
Wohnort: Berlin

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Pialina » 19. Juni 2017, 21:07

Judy hat geschrieben:Oh - Mensch, da habe ich wirklich im Shampoobar die 10% Kaolin vergessen...

Ich habe es oben bei Deinem Rezept ergänzt.
Liebe Grüße,
Pialina

Gesundheit ist ein Geschenk, das man sich selber machen muss. (Schwedisches Sprichwort)

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4556
Registriert: 23. Juli 2011, 11:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Judy » 19. Juni 2017, 22:09

Pialina hat geschrieben:
Judy hat geschrieben:Oh - Mensch, da habe ich wirklich im Shampoobar die 10% Kaolin vergessen...

Ich habe es oben bei Deinem Rezept ergänzt.


Danke, Liebes
:knutsch:

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

myrtille
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 226
Registriert: 7. Februar 2017, 18:17

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon myrtille » 19. Juni 2017, 22:47

nikflip hat geschrieben:Meine letzten Versuche waren (sehr) enttäuschend.
Bei einem Fettanteil von 20% und 10% Cetylalk.

Ja, das ist ärgerlich. :knuff: Erklären kann ich dir auch nicht, warum das nichts wurde (wobei, hattest du evtl. sehr viel Kokosöl dabei? Ich glaube, dass das eher verflüssigt..), mich interessiert aber, warum du stolze 10% Cetylalkohol drin hast. Und war auch ein Emulgator dabei?


Zurück zu „Haarpflege entwickeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast