Leave-in Lotion für Locken

Hier geht es um Rezepturentwicklungen rund um Shampoos, Conditioner, Haarfluids, Festiger und anderen pflegenden und stylenden Produkten für unsere Haare.

Moderatoren: Positiv, Helga


(Themensteller/in)
carlotta
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 63
Registriert: 25. Januar 2015, 17:18

Leave-in Lotion für Locken

Beitragvon carlotta » 1. März 2015, 06:59

Liebe Forenmitglieder,
nachdem ich schon einiges nachgerührt habe, möchte ich euch ein eigenes Rezept vorstellen:
eine Lotion für lockiges Haar! Man kann sie nach dem Haare waschen gut ins feucht Haar kneten oder auch zum Stylen ins Trockene. Sie macht
bei meinen Haaren (trockene, blond gesträhnte Naturlocken) keine fettigen Haare und kann gut zum Auffrischen der Frisur genommen werden.

alle Angaben in %:
2 Brokkolisamenöl
4 Cetylalkohol

0.5 Tego Care CG 90
82.5 Neroliwasser
5 Milchsäure

2 Glycinbetain
2 Sodium PCA
1 D-Panthenol

1 Rohkonsal
5 Tr ätherisches Öl nach Wunsch z.B. Jasmin

über ein Feedback würde ich mich freuen
Lg, Carlotta


Trijana
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 29
Registriert: 17. September 2013, 22:38
Wohnort: Leonstein, Oberösterreich

Re: Leave-in Lotion für Locken

Beitragvon Trijana » 9. März 2015, 08:03

Hallo!

Ich suche schon einige Zeit wen der auch Blond gelockte Haare hat wie ich und eventuell Erfahrungen mit selbstgerührten Leave In hat. Das werde ich sicherlich sofort nachrühren sobald ich mir Tego Care Cg90 nachbestellt habe. Und werde dann berichten wie´s meine Haare vertragen haben.

Lg Nici


(Themensteller/in)
carlotta
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 63
Registriert: 25. Januar 2015, 17:18

Re: Leave-in Lotion für Locken

Beitragvon carlotta » 10. März 2015, 05:56

Hallo Nici, danke für die Rückmeldung, ich hatte den Tego Care CG 90 zuerst für eine Body Lotion verwendet. Man kann damit in Kombination mit Kokos oder Babassuöl auch schöne leichte Lotion en machen, die sich gut verteilen und schnell einziehen. Man sollte nur nicht vergessen (ist mir beinahe passiert), dass man das Tego Care CG 90 zuerst bei 80 Grad in der Wasserphase lösen musss, LG Carlotta


Trijana
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 29
Registriert: 17. September 2013, 22:38
Wohnort: Leonstein, Oberösterreich

Re: Leave-in Lotion für Locken

Beitragvon Trijana » 16. März 2015, 17:41

Hallo! Nasses Haar macht das Leave In schön kämmbar und sehr weich. Die Locken sehn toll aus wenn sie trocken sind. Ins trockene Haar kann ich es nur sprühen wenn ich sie mir auf Wickler drehe weil sie damit einen schönen festen Griff haben. Ich habe schon überlegt Seidenprotein mit rein zugeben? Was sagst du dazu?
Lg Nici


(Themensteller/in)
carlotta
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 63
Registriert: 25. Januar 2015, 17:18

Re: Leave-in Lotion für Locken

Beitragvon carlotta » 19. März 2015, 04:21

Hallo Nici, ich finde auch, dass Seidenprotein bestimmt noch eine gute Ergänzung wäre. Ich will es demnächst auch mal miteinrühren. Es soll ja einen schönen Glanz machen und die Haare vor dem Austrocknen schützen. Berichte doch mal, wie sich die Haare damit anfühlen, LG Carlotta


Trijana
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 29
Registriert: 17. September 2013, 22:38
Wohnort: Leonstein, Oberösterreich

Re: Leave-in Lotion für Locken

Beitragvon Trijana » 26. März 2015, 19:49

Hallo Carlotta!
Meine erste Charge ist ohnehin schon fast verbraucht weil meine Tochter nun auch auf den Geschmack gekommen ist. Beim neuen Rührversuch nehme ich noch Seidenprotein mit rein!!
Lg Nici


Trijana
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 29
Registriert: 17. September 2013, 22:38
Wohnort: Leonstein, Oberösterreich

Re: Leave-in Lotion für Locken

Beitragvon Trijana » 12. April 2015, 19:48

Hi!

Habe jetzt 2gramm seidenprotein mitreingenommen und meine Haare glänzen jedes mal waschen ein wenig mehr. Im nassen zustand greifen sie sich nicht weich an aber im trockenen zustand sind die Locken weich und fallen gut.

Lg nici

Benutzeravatar

Hartefelderin
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 12
Registriert: 25. Oktober 2017, 12:56

Re: Leave-in Lotion für Locken

Beitragvon Hartefelderin » 13. November 2017, 15:22

so... heute fix das Leave-in von Carlotta gerührt und die erste Charge entsorgt. Ich hatte das Rezept ungeprüft übernommen und 5 % Milchsäure zugesetzt, was mir den pH- Wert auf 2 runtergezogen hat. :schocking:
Die zweite Charge habe ich gar nicht im pH korrigieren müssen. Ich habe statt des Hydrolats nur Wasser genommen und 2% Seidenprotein zugesetzt :klimper: mal sehen, wie`s meinen Haaren gefällt
Liebe Grüße,
Hartefelderin


Zurück zu „Haarpflege entwickeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast