Festes Haarshampoo/ Haarbar & bebilderte Anleitung

Hier geht es um Rezepturentwicklungen rund um Shampoos, Conditioner, Haarfluids, Festiger und anderen pflegenden und stylenden Produkten für unsere Haare.

Moderatoren: Positiv, Helga

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Ishani
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 686
Registriert: 7. Februar 2016, 20:45
Wohnort: bei Koblenz

Festes Haarshampoo/ Haarbar & bebilderte Anleitung

Beitragvon Ishani » 10. Februar 2016, 20:21

Hallo Ihr Lieben,
kurze Frage, bevor ich mich frustriert durch alle Threads kämpfe (Suche hat nix hervorgebracht, vielleicht habe ich mich auch nur zu dämlich angestellt).

Gibt es hier bereits einen Thread zum Thema feste Haarbars selber machen? Auch bin ich mir nicht sicher, ob das Thema in diese Ecke gehört oder bei den Seifen aufgehoben sein sollte... (dann bitte einfach dorthin schieben).
Vielleicht gibt es jemanden, der sowas schon selbst hergestellt hat?

Mein nächstes Projekt soll ein Haarbar sein, auf welches meine Tochter schon sehnsüchtig wartet.
Ich würde dann morgen mal die konkrete Frage ausformulieren, da ich noch einige Fragezeichen zum Rezept habe. Rezeptvorstellung kommt dann auch morgen nachgekleckert, wie gesagt - habe leider kein entsprechendes Thema bislang gefunden.

Danke schon mal
Ishani
Liebe Grüße
Ishani
"I am what I am and what I am needs no excuses" frei interpretiert nach "Ein Käfig voller Narren" von Jerry Herman

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 6496
Registriert: 2. September 2013, 10:08
Wohnort: Münster

Re: Festes Haarshampoo/ Haarbar

Beitragvon Positiv » 10. Februar 2016, 20:49

Du könntest Suchbegriffe wie "Haarseife" Shampoobar" u.ä. versuchen.
Liebe Grüße Karin

Was immer du zu tun oder zu träumen vermagst, wag dich nur frisch daran - Kühnheit trägt Genie, Kraft und Magie in sich (Goethe)

Benutzeravatar

sissi70
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 691
Registriert: 13. November 2012, 12:00
Wohnort: Lüneburger Heide / Puszta Ungarn
Kontaktdaten:

Re: Festes Haarshampoo/ Haarbar

Beitragvon sissi70 » 10. Februar 2016, 20:50

Hallo
Such doch mal mit Shampoobar , da gibt es diverse Einträge.
Liebe Grüße
Sissi70 (Michaela)

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Ishani
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 686
Registriert: 7. Februar 2016, 20:45
Wohnort: bei Koblenz

Re: Festes Haarshampoo/ Haarbar

Beitragvon Ishani » 10. Februar 2016, 20:52

Danke für die schnellen Antworten, versuche ich gleich mal

LG Vero
Liebe Grüße
Ishani
"I am what I am and what I am needs no excuses" frei interpretiert nach "Ein Käfig voller Narren" von Jerry Herman

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Ishani
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 686
Registriert: 7. Februar 2016, 20:45
Wohnort: bei Koblenz

Re: Festes Haarshampoo/ Haarbar

Beitragvon Ishani » 10. Februar 2016, 21:37

Ich finde immer noch nichts. Muss ich mich wirklich in jede Unterrubrik reinklicken, damit die Suche funktioniert? Oder habe ich die Overall Suchfunktion übersehen?

Eine traurige Ishani, die jetzt ins Bett geht. Muss morgen wieder früh raus.
Liebe Grüße
Ishani
"I am what I am and what I am needs no excuses" frei interpretiert nach "Ein Käfig voller Narren" von Jerry Herman

Benutzeravatar

Zasha
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 231
Registriert: 1. November 2015, 06:19

Re: Festes Haarshampoo/ Haarbar

Beitragvon Zasha » 11. Februar 2016, 05:57

Hallo,

Also ich finde 147 Einträge, wenn ich "Shampoobar" suche. :)
Einer der threads ist über 150 Einträge lang.

Ich habe auch schon shampoobars gemacht, finde sie prima, bin aber aktuell auf einem anderen Trip, weil ich ja auch irgendwie meine ganzen, zum Testen gekauften Rohstoffe aufbrauchen muss und da waren auch flüssige Tenside bei. :D

Julia

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Ishani
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 686
Registriert: 7. Februar 2016, 20:45
Wohnort: bei Koblenz

Re: Festes Haarshampoo/ Haarbar

Beitragvon Ishani » 11. Februar 2016, 06:07

Hi Zasha,
Ach ist das peinlich. Vor lauter Suche habe ich den ganz großen Suchbutton übersehen :wall:

Ich habe nie so weit nach oben gescrollt... Jetzt habe ich auch viel mehr Einträge, durch die kann ich mich jetzt mal durchkämpfen.

Da ist bestimmt was Brauchbares dabei.
Falls meine Frage nicht beantwortet ist, darf ich Dein Haarbarwissen dann anzapfen? 8)
Liebe Grüße
Ishani
"I am what I am and what I am needs no excuses" frei interpretiert nach "Ein Käfig voller Narren" von Jerry Herman


Kordel
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 12
Registriert: 1. Oktober 2015, 18:26

Re: Festes Haarshampoo/ Haarbar

Beitragvon Kordel » 15. Februar 2016, 18:38

Hallo,

ich habe auch schon einmal Shampoobars gemacht und zwar nach einem Rezept von der Internetseite "filottchen" . Ist ganz toll beschrieben und auch gut gelungen.
Viel Spaß dabei!! :happy:
LG Kordel

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Ishani
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 686
Registriert: 7. Februar 2016, 20:45
Wohnort: bei Koblenz

Re: Festes Haarshampoo/ Haarbar

Beitragvon Ishani » 15. Februar 2016, 19:31

So jetzt will ich mal berichten, was mich am Wochenende so umgetrieben hat :-a

Ich habe es getan... ich habe mein erstes festes Haarbar erschaffen. Na ja, das für meine Tochter :D .

Nach allem was ich letztendlich hier im Forum gelesen habe, krallte ich mir dann das Grundrezept (50g SLS/ 15g Öle) und habe mich gefühlt einen ganzen Tag mit den Zutaten und der Rezepterstellung herumgeschlagen.
Es gab ja so viel zu beachten - Tochter im Teenyalter, teilweise juckende Stellen am Kopf als auch Schuppen, pflegen sollte es gegen schnell nachfettende Haare helfen, dabei aber eben die Kopfhaut auch nicht weiter belasten, so dass sie abheilen kann. Und dann erst meine Ansprüche an das Bar selber... fest bleiben sollte es und sich nicht so schnell abnutzen. Ufffffhhhh, ganz schön sportlich im Nachhinein.

Also raus kam das hier :lupe:
Phase A:
37g SLSA (56,9%)
8g Ghassoul (12,3%)
2g Maisstärke (3,1%)
3g Stearinsäure (4,6%)

Phase B:
3g Avocadoöl (4,6%)
3g Babassuöl (4,6%)
3g Olivenöl (4,6%)
4g Cupuacubutter (6,1%)

Phase C
0,5g Sodium PCA (0,8%)
0,5g Sorbit (0,8%) - in Glycerin gelöst
0,5g Glycerin (0,8%) - hier das 99,8%ige
0,5g Extrakte (0,8%) - hier Klettenwurzelextrakt, Bartflechtenextrakt, Süßholzextrakt

ergibt zusammen eine Shampoobar von 65 g - ich habe meinen auf zwei geteilt, da wir ja testen wollten.
Nachdem ich Nachts um 11 endlich das Rezept stehen hatte, habe ich mich in die Montur geschmissen, um dann folgende Kommentare zu erhalten: "In welchen Krieg ziehst Du denn?" und "Ist es immer noch gefährlich?", dabei hatte ich bloß einen Mundschutz, eine Schutzbrille und meine Handschuhe an ;) - Kinder, Hunde und Mann natürlich auch ausgesperrt.
Schliesslich beherzigt man ja die Ratschläge - "Vorsicht- staubt extrem das SLSA!"

Dann die Überraschung :schocker: Mein SLSA hat überhaupt nicht gestaubt! Stand aber SLSA drauf :gruebel: (spätere Recherchen ergaben SLSA "leicht granuliert" - ließ sich sehr gut verarbeiten...)
Na wie auch immer, Fettphase aufgeschmolzen, Pulverphase vermischt... dann beides zusammengeknetet. Anschliessend die Wirkstoffe untergemischt und ich hatte eine schöne knetbare Masse, nicht zu klebrig und nicht zu trocken und braun. Durch die Lavaerde erschien sie mir etwas bröselig. Was soll's - auf und ab in die Form damit. Nach 3 Minuten wieder raus geholt, PÖ vergessen. Paar Tropfen davon rein und alles wieder vermischt und ab in die Form.
Da es spät war, mittlerweile so um die 12 nachts, stellte ich das ganze einfach auf die Heizung über Nacht zum austrocknen. Im Bett dann festgestellt, dass ich von Anfang Lysolecithin mit reinmachen wollte - mir gedanklich ein Brett vor die Stirn geschlagen und dann darauf gepfiffen - Sorbit und Glycerin und Sodium PCA sollten doch auch ausreichend sein.

Sonntags morgens dann das Werk begutachtet. Im Grunde ganz gut.... Aber es erschien mir immer noch zu bröselig, wobei das Bar schön fest war. Also habe ich alles nochmal in die Form und im Backofen 30 Minuten bei 60 Grad gebacken (weniger kann ich nicht einstellen). Rausgeholt und ab in die Tiefkühltruhe für 30 Minuten. UND FERTIG.

Ausgetestet haben sowohl meine Tochte als auch ich sofort, und was soll ich sagen - wir sind echt begeistert und ich bin stolz auf mich, dass mein erster Versuch so super gelungen ist :huepf:

Das Bar ist auch beim Haare waschen schön fest geblieben und scheint sich auch nicht so schnell abzunutzen, damit habe ich gar nicht gerechnet, aber es wird sich noch zeigen, wo ich nachjustieren muss. Es quietscht nichts nach dem Waschen, die Haare sind super kämmbar, kein ziepen oder so. Nach dem Trocknen schön fluffig und weich fallend, aber trotzdem mit Stand und tatsächlich, sie fetten nicht so schnell. Und bei mir, die ich gefärbte Strähnchen habe - auch kein Austrocken, im Gegenteil - die Haare sind einfach weich und glänzend und griffig.

Jetzt die Frage an die Runde: Ist mein Gedankengang richtig, dass Glycerin, Sorbit und Sodium PCA ausreichend waren, oder hätte Lysolecithin auch noch mit reingekonnt? Ich hatte so an ca 2g gedacht oder ist das zuviel/ zuwenig?
Liebe Grüße
Ishani
"I am what I am and what I am needs no excuses" frei interpretiert nach "Ein Käfig voller Narren" von Jerry Herman

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Ishani
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 686
Registriert: 7. Februar 2016, 20:45
Wohnort: bei Koblenz

Re: Festes Haarshampoo/ Haarbar

Beitragvon Ishani » 15. Februar 2016, 19:32

Kordel hat geschrieben:Hallo,

ich habe auch schon einmal Shampoobars gemacht und zwar nach einem Rezept von der Internetseite "filottchen" . Ist ganz toll beschrieben und auch gut gelungen.
Viel Spaß dabei!! :happy:
LG Kordel


Liebe Kordel, danke für den Tip, ich schaue dort mal vorbei, ob ich noch weitere Anregungen bekomme.
Liebe Grüße
Ishani
"I am what I am and what I am needs no excuses" frei interpretiert nach "Ein Käfig voller Narren" von Jerry Herman

Benutzeravatar

Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1751
Registriert: 4. Juli 2015, 17:30
Wohnort: Salzburg

Re: Festes Haarshampoo/ Haarbar

Beitragvon Andrea- » 16. Februar 2016, 15:18

Ich habe keinerlei Erfahrung mit Shampoobars, allerdings Interesse :) - wo für hast du Stearinsäure drinnen? Gibt es die so zu kaufen?
Liebe Grüße, Andrea-

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Ishani
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 686
Registriert: 7. Februar 2016, 20:45
Wohnort: bei Koblenz

Re: Festes Haarshampoo/ Haarbar

Beitragvon Ishani » 16. Februar 2016, 20:20

Liebe Andrea,
Die Stearinsäure habe ich gewählt, um dem Shampoobar eine festere Konsistenz zu verleihen und mit dem Aspekt, dass es sich nicht so schnell verwäscht/ also länger lebt. Das habe ich bei den ganzen Recherchen irgendwo gelesen, kann es aber auf die Schnelle nicht finden. Heute nach 3 Tagen macht das Bar einen herrlichen festen Eindruck, wenn man es in die Hand nimmt und tut immer noch seinen Dienst.

Ich muss mal üben, wie ich Bilder hochlade ;) Dann stelle ich mal ein. Zum Profil von Stearinsäure schaust du hier.

Stearinsäure habe ich bei behawe gekauft, genau wie das granulierte SLSA - einfach ins Suchfeld eingeben. Gibts für kleines Geld. Wahrscheinlich bekommst Du es auch woanders.
Demnächst werde ich noch einige andere Versionen/ Zusammensetzungen rühren und dann auch berichten, was es mit meinen Haaren und meiner Haut angestellt hat. Ich bin schon jetzt neugierig :kleinehexe:
Liebe Grüße
Ishani
"I am what I am and what I am needs no excuses" frei interpretiert nach "Ein Käfig voller Narren" von Jerry Herman

Benutzeravatar

hüttelputz
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 39
Registriert: 2. Februar 2016, 20:52

Re: Festes Haarshampoo/ Haarbar

Beitragvon hüttelputz » 17. Februar 2016, 10:31

Ich gratuliere dir ganz herzlich zum erfolgreich gekneteten Haarbar. Das liest sich alles ganz schön interessant/aufwendig.
Und natürlich stelle ich mal wieder fest, daß 1 bis 2 Zutaten noch nicht auf meiner Wunschliste standen.... dann wird das Projekt mal noch warten müssen.
Es klingt aber sehr vielversprechend, was Du vom Ergebnis schreibst.

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Ishani
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 686
Registriert: 7. Februar 2016, 20:45
Wohnort: bei Koblenz

Re: Festes Haarshampoo/ Haarbar

Beitragvon Ishani » 17. Februar 2016, 10:56

Hüttelputz - aufwendig ist es nicht... einfacher als Creme rühren aus meiner Sicht. Was aufwendig war, die Konzeption der Zutaten... wollte ja etwas damit bezwecken.
Status heute: ich habe wieder nur die Haare geschäumt und die Kopfhaut außen vor gelassen und alles ist wieder gut. Kein stärkeres Jucken oder so.
Liebe Grüße
Ishani
"I am what I am and what I am needs no excuses" frei interpretiert nach "Ein Käfig voller Narren" von Jerry Herman

Benutzeravatar

Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1751
Registriert: 4. Juli 2015, 17:30
Wohnort: Salzburg

Re: Festes Haarshampoo/ Haarbar

Beitragvon Andrea- » 17. Februar 2016, 15:59

Ishani - danke für deine Ausführungen! Vielleicht probiere ich es auch mal - reizen tut's mich schon länger:) - vor allem weil meine Kopfhaut immer noch juckt und mir schön langsam nichts mehr einfällt.
Liebe Grüße, Andrea-

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Ishani
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 686
Registriert: 7. Februar 2016, 20:45
Wohnort: bei Koblenz

Re: Festes Haarshampoo/ Haarbar

Beitragvon Ishani » 17. Februar 2016, 20:53

Andrea, ich weiß nicht, was Du schon alles probiert hast, aber wenn es "nur" das jucken ist, dann könntest Du unabhängig vom selber Rühren auch einfach nachts Olivenöl oder Hanföl pur auf der Kopfhaut verteilen und am nächsten morgen auswaschen. Ich selber habe es noch nicht ausprobiert, aber einer meiner Patienten hat mit dieser Methode (Olivenöl) ein wirklich hässliches Jucken und trockene, schuppige Haut stark lindern können. Danach könnte man frühmorgens so ein Haarbar evtl schon anwenden, dann aber wirklich nicht in die Kopfhaut einmassieren, sondern "nur" die Haare sanft auswaschen. Wenn Du das Profil von SLSA auf Heikes Seite liest, stolperst Du unweigerlich auch über die Info, dass manche Personen SLSA nicht so gut vertragen. Aber das musst Du austesten. Siehe mein Beitrag zum "Shampoobartest + leichtes Kopfhautjucken" weiter oben ...
Übrigens bei Hautproblemen auch innerlich an die B- Vitamine denken und einen ausgeglichenen Mineralstoffhaushalt anstreben. Oft liegen die Ursachen der äußerlich sichtbaren Problemchen im Inneren :opa:
Liebe Grüße
Ishani
"I am what I am and what I am needs no excuses" frei interpretiert nach "Ein Käfig voller Narren" von Jerry Herman


Gisi
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 96
Registriert: 10. Januar 2016, 09:09

Re: Festes Haarshampoo/ Haarbar

Beitragvon Gisi » 18. Februar 2016, 09:48

Dein Shampoobar klingt super.
Sehr interessantes Rezept, auf den Zusatz von Stearinsäure wäre ich nie gekommen,
leider habe ich noch keine Zugriffsrechte um das Profil der Stearinsäure zu studieren.
Ich kenne seine Eigenschaften nur bei der Verwendung in CP Seifen
lg
Gisi

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Ishani
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 686
Registriert: 7. Februar 2016, 20:45
Wohnort: bei Koblenz

Re: Festes Haarshampoo/ Haarbar

Beitragvon Ishani » 18. Februar 2016, 11:16

Hallo Gisi. Gehe einfach auf Heikes Olionaturaseite und unter Rohstoffen findest du das Profil für Stearinsäure. Und das www gibt auch Auskunft.
Liebe Grüße
Ishani
"I am what I am and what I am needs no excuses" frei interpretiert nach "Ein Käfig voller Narren" von Jerry Herman


Kordel
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 12
Registriert: 1. Oktober 2015, 18:26

Re: Festes Haarshampoo/ Haarbar

Beitragvon Kordel » 18. Februar 2016, 16:00

Liebe Ishani,
lese gerade dein tolles Rezept! Würde es auch gleich gerne selbst ausprobieren, habe allerdings auch keine Stearinsäure da. Also muss ich damit wohl noch warten. Aber inzwischen lese ich bei Olionatura nach, das ist immer absolut spannend!!
LG
Kordel :blumenfuerdich:

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Ishani
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 686
Registriert: 7. Februar 2016, 20:45
Wohnort: bei Koblenz

Re: Festes Haarshampoo/ Haarbar

Beitragvon Ishani » 18. Februar 2016, 18:19

Hallo Kordel,
Du brauchst nicht unbedingt Stearinsäure. Wenn Du die rausläßt, erhöhst Du entsprechend den Maisstärkeanteil oder den Lavaerdeanteil. Wenn ich nicht (weiß der Himmel wo) irgendwo die Info über die konsistenzgebende Wirkung von S. gelesen hätte--> die ich für mich auf ein stabileres härteres Bar umgemünzt habe - hätte ich das Rezept auch ohne konzipiert (Vielleicht gibt es ein paar alte Rührhasen hier, die dazu mehr Auskunft geben können?).
Aber es erscheint mir tatsächlich, dass Stearinsäure hierbei hilft. Ich kann es aber noch nicht abschliessend beurteilen, da das festere Shanpoobar evtl auch von der Lavaerde kommen kann. Ich teste am WE mal ein Rezept ohne Lavaerde aus vllt sogar einmal mit und einmal ohne Stearinsäure, dann kann ich es genauer beurteilen. Ich hoffe, dass ich bis dahin auch Bilder hochladen kann ;) Ich werde auf jeden Fall berichten... :-a
Liebe Grüße
Ishani
"I am what I am and what I am needs no excuses" frei interpretiert nach "Ein Käfig voller Narren" von Jerry Herman


vali
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 57
Registriert: 16. Februar 2016, 18:29

Re: Festes Haarshampoo/ Haarbar

Beitragvon vali » 18. Februar 2016, 22:17

Braucht man wirklich so viel slsa oder kann man das irgendwie "strecken"? Also mit Heilerde oder ähnlichem...
lg
vali
lg
vali

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Ishani
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 686
Registriert: 7. Februar 2016, 20:45
Wohnort: bei Koblenz

Re: Festes Haarshampoo/ Haarbar

Beitragvon Ishani » 18. Februar 2016, 22:21

Du kannst strecken. Einfach mehr Maisstärke oder Lavaerde nehmen. Berichte dann mal wie der gestreckte in Konsistenz und Waschkraft ist.
Ich würde bei der Menge 65 g aber nicht unter 25g SLSA gehen. Habe zumindest kein Rezept gesehen, das weniger hatte. Vielleicht habe ich es auch nur übersehen. Einfach 1:1 austauschen.
Liebe Grüße
Ishani
"I am what I am and what I am needs no excuses" frei interpretiert nach "Ein Käfig voller Narren" von Jerry Herman


vali
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 57
Registriert: 16. Februar 2016, 18:29

Re: Festes Haarshampoo/ Haarbar

Beitragvon vali » 18. Februar 2016, 22:35

Vielen Dank
LG
vali
lg
vali


Chanjama
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 57
Registriert: 16. Dezember 2015, 11:28

Re: Festes Haarshampoo/ Haarbar

Beitragvon Chanjama » 19. Februar 2016, 14:34

Ich strecke das SLSA auch jedesmal problemlos. Da ich es als sehr schäumend empfinde, bin ich jetzt bei 20 gr SLSA und 30 gr Maisstärke/Erden/Milchpulver angelangt. Mir erscheint das immernoch ausreichend reinigend. Heute kam von Aromazone Amlapulver an. Ich teste einmal wie sich das im Shampoobar macht.

liebe Grüsse
Christin
"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt."
(Mahatma Gandhi)

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Ishani
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 686
Registriert: 7. Februar 2016, 20:45
Wohnort: bei Koblenz

Re: Festes Haarshampoo/ Haarbar

Beitragvon Ishani » 19. Februar 2016, 21:04

Chanjama hat geschrieben:Ich strecke das SLSA auch jedesmal problemlos. Da ich es als sehr schäumend empfinde, bin ich jetzt bei 20 gr SLSA und 30 gr Maisstärke/Erden/Milchpulver angelangt. Mir erscheint das immernoch ausreichend reinigend. Heute kam von Aromazone Amlapulver an. Ich teste einmal wie sich das im Shampoobar macht.


Ich wäre sehr interessiert an einem Feedback, wie sich Amla im Haarbar macht. Meine Tochter liebt die Bars, ich glaube ich brauche nicht mal dran zu denken, flüssiges Shampoo anzubringen - ist auch besser so, da sie eh immer zuviel davon benutzt hat. Jetzt geht sie bewußter beim Haarewaschen vor.
Amla hatte ich überhaupt nicht im Focus... :grosseaugen: Habe mal hier im Forum und im Netzt recherchiert und es hört sich gut an - Gerade die Conditionerfunktion.

Gibt es außer Waschbär und AZ noch andere Bezugsquellen in D? Hat da irgendjemand was aufgetan? Ich würde es schon auch gerne mal austesten.
Liebe Grüße
Ishani
"I am what I am and what I am needs no excuses" frei interpretiert nach "Ein Käfig voller Narren" von Jerry Herman


vali
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 57
Registriert: 16. Februar 2016, 18:29

Re: Festes Haarshampoo/ Haarbar

Beitragvon vali » 21. Februar 2016, 10:42

Ich habe mir mit einer Kräutermischung mit Amla erfolgreich die Haare gewaschen und es ist auch in vielen Haarseife drin. Es wird sicher gut im Bar.
Aroma-zone hat Amla? Das habe ich noch nicht entdeckt. Wie hoch sind den die Versandkosten bei dem Shop?
lg
vali

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Ishani
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 686
Registriert: 7. Februar 2016, 20:45
Wohnort: bei Koblenz

Re: Festes Haarshampoo/ Haarbar

Beitragvon Ishani » 21. Februar 2016, 14:39

Vali, wenn ich richtig gelesen habe: 7,90€ mit Fedex nach Deutschland und ab 49€ versandkostenfrei. Ich habe selbst noch nciht da bestellt.
Liebe Grüße
Ishani
"I am what I am and what I am needs no excuses" frei interpretiert nach "Ein Käfig voller Narren" von Jerry Herman

Benutzeravatar

mala
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 165
Registriert: 23. Januar 2016, 16:45
Wohnort: Saarbrücken

Re: Festes Haarshampoo/ Haarbar

Beitragvon mala » 22. Februar 2016, 15:40

hallo die damen,
festes shampoo wollte ich auch immer mal probieren, aber als rühranfängerin stehe ich oft vor dem problem dass ich viele zutaten nicht habe (auch nicht extra kaufen möchte), mich aber frage wie und ob ich mit den dingen die ich da hab ersetzen kann. bsp slsa gegen kokosglucosid, etc. kann mir das jemand sagen?
und eine andere frage: warum sollen haare nach dem auswaschen nicht quietschen? so wie ishani das schreibt beudeutet das nichts gutes, ich dachte immer es wäre andersrum.
liebe grüße,
maike

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Ishani
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 686
Registriert: 7. Februar 2016, 20:45
Wohnort: bei Koblenz

Re: Festes Haarshampoo/ Haarbar

Beitragvon Ishani » 22. Februar 2016, 17:03

mala hat geschrieben:... mich aber frage wie und ob ich mit den dingen die ich da hab ersetzen kann. bsp slsa gegen kokosglucosid, etc. kann mir das jemand sagen?
und eine andere frage: warum sollen haare nach dem auswaschen nicht quietschen? so wie ishani das schreibt beudeutet das nichts gutes, ich dachte immer es wäre andersrum.

Liebe Mala,

ob Du jetzt SLSA gegen Kokosglucosid austauschen kannst, kann ich Dir nicht 100%ig beantworten.
Wenn ich das Profil von Kokosglucosid lese, dann würde ich eher zu nein tendieren - ist doch flüssig oder? Allerdings habe ich mit diesem Rohstoff überhaupt keine Erfahrungen, hier sollte jemand anderes eine korrekte Antwort geben.
Ansonsten kannst Du die Öle und Zutaten aus meiner Sicht schon weitestgehend austauschen, das macht ja auch Sinn, da es auf deine Haare gemünzt sein sollte.

Mit "quietschen", habe ich mich evtl nicht präzise genug ausgedrückt. Wenn es bei mir quietscht, dann habe ich auch gleichzeitig Fizz im Haar. Für mich nicht gut, da ich dann die Haare zu sehr strapaziere. Ausserdem rollt es mir die Fußnägel hoch, wenn es quietscht ;)
Also Du siehst - eine persönliche Ansichtssache, ich wollte diesbezüglich keine Wertung zu gut oder schlecht abgeben.
Liebe Grüße
Ishani
"I am what I am and what I am needs no excuses" frei interpretiert nach "Ein Käfig voller Narren" von Jerry Herman

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Ishani
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 686
Registriert: 7. Februar 2016, 20:45
Wohnort: bei Koblenz

Re: Festes Haarshampoo/ Haarbar

Beitragvon Ishani » 23. Februar 2016, 14:49

mala hat geschrieben:.... mich aber frage wie und ob ich mit den dingen die ich da hab ersetzen kann. bsp slsa gegen kokosglucosid, etc. kann mir das jemand sagen?

Liebe Mala,
hier findest Du ein Rezept, über welches ich gerade eben gestolpert bin (irgendwie habe ich einen Link hier im Forum verfolgt und dann auf der Seite noch ein bissel rumgelesen). Da wird mit anderen Inhaltsstoffen gearbeitet, als ich es oben angegeben habe. Vielleicht eher etwas für Dich?
Also wie immer, einfach alles ausprobieren ;)
Liebe Grüße
Ishani
"I am what I am and what I am needs no excuses" frei interpretiert nach "Ein Käfig voller Narren" von Jerry Herman


Zurück zu „Haarpflege entwickeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Lila Blume und 3 Gäste