Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Hier geht es um Rezepturentwicklungen rund um Shampoos, Conditioner, Haarfluids, Festiger und anderen pflegenden und stylenden Produkten für unsere Haare.

Moderatoren: Positiv, Helga


lenie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 26
Registriert: 31. März 2016, 17:15

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon lenie » 14. Januar 2017, 18:27

Judy hat geschrieben:vielleicht liegt es am Amla, dass es einfach mehr Flüssigkeit aufsaugt.

Das könnte gut sein, da es ja nicht so fein ist wie Kaolin.
Hab 100g gemacht, das verbraucht sich schon und das nächste Mal dann mehr Flüssigkeit - oder eine andere Pulvermischung.
Lg und danke!


Jenny
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 42
Registriert: 7. August 2016, 11:16

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Jenny » 18. Januar 2017, 19:54

Hallo Judy.
Ich bin auch ein großer Fan der festen Shampoo-Bars. Leider sind mir meine bis jetzt noch nie so gelungen. Ich habe aber das SCS bzw. das SCI noch nie aufgeschmolzen.
Jetzt, wo ich diesen Beitrag gelesen habe, juckt es mir nur so unter den Fingern, dein Rezept auszuprobieren.

Danke, dass es so Tüftler wie dich gibt.
Liebe Grüße,
Jenny

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4812
Registriert: 23. Juli 2011, 11:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Judy » 18. Januar 2017, 21:39

Danke, Jenny ❤
ich versuche palmölfreie Rezepturen zu entwickeln, und mir macht das Forschen und Ausprobieren Spaß!
Habe im Moment ein kleines Säckchen mit allen möglichen Shampoo-Bar-Versuchs-Resten zum Duschen (abwechselnd mit selbst gesiedeter Seife).
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

MimiMattoni
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 103
Registriert: 29. April 2016, 15:32
Wohnort: Deutschlands Westen

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon MimiMattoni » 30. Januar 2017, 08:31

Guten Morgen,

liebe Judy, wieder toll, wie du uns an deinen Experimenten teilhaben lässt und motivierst, herzlichen Dank!

Da ich nun auch endlich mal einen Shampoobar ausprobieren möchte, ergeben sich ein paar Fragen bezogen auf dein letztes Rezeptupdate:
SCI habe ich nicht. Könnte ich die 50 % in SLSA und SCS aufteilen? Tipp für Verhältnis?
In 10% Wasser löst du 5% Zitronensäurelösung. Leichte Verunsicherung bei mir ;), da du ausgangs von Zitronensäure schriebest. Feststoff oder Lösung und letztere in welcher Konzentration? Finde auf die Schnelle über Suchfunktion dazu nix.

Beste Grüße nach DownUnder :blumenfuerdich:
LG von MimiMattoni

Benutzeravatar

Pialina
Moderator
Moderator
Beiträge: 4656
Registriert: 18. Januar 2011, 15:47
Wohnort: Berlin

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Pialina » 30. Januar 2017, 09:50

MimiMattoni hat geschrieben:In 10% Wasser löst du 5% Zitronensäurelösung. Leichte Verunsicherung bei mir ;), da du ausgangs von Zitronensäure schriebest. Feststoff oder Lösung und letztere in welcher Konzentration? Finde auf die Schnelle über Suchfunktion dazu nix.

Die Anleitung zur Herstellung von Zitronensäurelösung 30% findest Du auf Olionatura.de, ganz herunterscrollen: Klick
Liebe Grüße,
Pialina

Benutzeravatar

MimiMattoni
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 103
Registriert: 29. April 2016, 15:32
Wohnort: Deutschlands Westen

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon MimiMattoni » 30. Januar 2017, 10:48

Danke schön Pialina! - hab ungeschickt gesucht, aber bin bei ´Zitronensäurelsg.-Eingabe´nicht fündig geworden, an ph habe ich Dussel nicht gedacht. Schon gemüscht :gut:
LG von MimiMattoni

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4812
Registriert: 23. Juli 2011, 11:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Judy » 30. Januar 2017, 12:24

Ja, genauso mache ich die Lösung und verwende davon dann 5%.
SLSA habe ich schon lange nicht mehr verwendet und SCS noch nie...
Versuche es doch einfach!
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Nane-Dode
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 55
Registriert: 6. Juni 2016, 15:25

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Nane-Dode » 20. Februar 2017, 14:23

Liebe Rührgemeinde,

vor 3 Wochen bin über diesen Thread gestolpert. Hab ihn nur kurz überflogen, die Rezepte gespeichert und erst letztes Wochenende konnte ich Judy's Rezepte nachmachen.

Am Samstag hab ich gleich getestet und war sofort begeistert.

Ein paar Fragen hätte ich da noch:

@Judy: warum hast du Kaolin in deiner Rezeptur? Das war eine geniale Idee von dir. Allerdings habe ich keine 27% verarbeitet, sondern nur 17%; reicht mir völlig.
Das sich Zitronensäure so gut in Glycerin löst hätte ich nicht gedacht. Ihr lest richtig, ich habe die Zitronensäure in Glycerin gelöst. Ich mache mir schon ewig lange einen Kopf, wie ich in die Shampoobars Säure bekomme. Bin aber meist an der Milchsäure hängen geblieben, weil ich nicht wusste wie ich Zitronensäure gelöst bekomme, ohne den Wasseranteil in dem Bar über Gebühr zu erhöhen. Hatte mich total verkopft. Hoffe, das du die Zitronensäure auch so verarbeitet hast.
Zusätzlich habe ich in dem Bar noch 2% PCA Oleate versenkt, damit die Haare gut kammbar werden und nach dem Trocknen nicht so fliegen und knistern.

Mein Rezept habe ich zuhause, ich poste es heute Abend.

liebe Grüße
Nane

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4812
Registriert: 23. Juli 2011, 11:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Judy » 20. Februar 2017, 23:58

Nane-Dode hat geschrieben:Liebe Rührgemeinde,

vor 3 Wochen bin über diesen Thread gestolpert. Hab ihn nur kurz überflogen, die Rezepte gespeichert und erst letztes Wochenende konnte ich Judy's Rezepte nachmachen.

Am Samstag hab ich gleich getestet und war sofort begeistert.

Ein paar Fragen hätte ich da noch:

@Judy: warum hast du Kaolin in deiner Rezeptur? Das war eine geniale Idee von dir. Allerdings habe ich keine 27% verarbeitet, sondern nur 17%; reicht mir völlig.

Kaolin ist gut für fettiges Haar/Kopfhaut, da es überflüssiges Öl 'aufsaugt'.
Inzwischen habe ich nur noch 10% im Bar.


Das sich Zitronensäure so gut in Glycerin löst hätte ich nicht gedacht. Ihr lest richtig, ich habe die Zitronensäure in Glycerin gelöst. Ich mache mir schon ewig lange einen Kopf, wie ich in die Shampoobars Säure bekomme. Bin aber meist an der Milchsäure hängen geblieben, weil ich nicht wusste wie ich Zitronensäure gelöst bekomme, ohne den Wasseranteil in dem Bar über Gebühr zu erhöhen. Hatte mich total verkopft. Hoffe, das du die Zitronensäure auch so verarbeitet hast.

Ich habe eine 30%ige Zitronensäurelösung, und inzwischen stelle ich mir eine Vor-Lösung her, die aus der Zitronensäurelösung, Sodiumlaktat und Glyzerin zu gleichen Teilen besteht, die ich 15%ig verwende. Sodiumlaktat gibt dem Bar mehr Festigkeit.
Aber Zitronensäure gleich in Glyzerin lösen ist eine tolle Idee!


Zusätzlich habe ich in dem Bar noch 2% PCA Oleate versenkt, damit die Haare gut kammbar werden und nach dem Trocknen nicht so fliegen und knistern.

Habe manchmal auch Sanften dabei - für den Conditioner Bar; ich denke, das erfüllt den gleichen Zweck.

Mein Rezept habe ich zuhause, ich poste es heute Abend.

Toll, freue mich schon drauf!

liebe Grüße
Nane


Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Nane-Dode
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 55
Registriert: 6. Juni 2016, 15:25

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Nane-Dode » 1. März 2017, 15:36

Ohohoh, Schande über mich und Asche auf mein Haupt :unknown: Das Rezept habe ich noch nicht gepostet. Nächste Woche habe ich Urlaub und der ist dringend nötig :grosseaugen: Ich habe soviel nach zu holen und aufzuräumen, und leider hat der Tag nur 24 Stunden.

Aber im Prinzip habe ich deine Update-Version vom 23. Dezember als Grundlage verwendet. Die hier:

Die im Moment (seit ca. 1-2 Monaten) aktuelle Zusammenstellung sieht folgendermaßen aus:
4% Coco Caprylate (oder Sensolv oder MCT) -Kokosöl nativ, wg. Duft
4% Argan (oder Brokkoli oder Abessinien) Öl -Macadamianussöl
5% Behenylalkohol (oder Simulgreen, Montanov 202 oder ein anderer Compound-Emulgator, der einen Fettalkohol enthält)-Simulgreen
50% SCI-60% SCI
im Wasserbad aufschmelzen

Beim Abkühlen dazu:
27% Kaolin -17%, weil mir die schon fast zuviel vorkamen
5% Glycerin
5% Zitronensäurelösung
+ 2% PCA Oleate
ÄÖ nach Belieben


Kursiv ist meine Rezeptur. Ich mag den Bar nach wie vor sehr gerne. Den nächsten mache ich mal ohne Kaolin.

liebe Grüße
Nane


kloehri
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 29
Registriert: 22. Februar 2017, 17:37

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon kloehri » 12. März 2017, 22:06

lenie hat geschrieben:Also meine Duschbars mach ich mit Shea- und/oder Kakaobutter, SCI bzw. SLSA, einem Emulgator und ev. Lavaerde, Milchpulver, äth. Öle o.ä.. Da sie einen hohen Fettanteil besitzen, sind sie sehr pflegend und halten natürlich gut - da bröselt nix ;) Für Haare funktioniert das natürlich so nicht.
Zudem ist es am Körper ja nicht weiter schlimm, wenn ich meine Rezeptur verändere und mal zuviel oder zuwenig Pflege dabei rauskommt - man kann zur Not ja z.B. nachcremen.
Beim Haarewaschen seh ich das Ergebnis aber erst nach dem Trocknen und daran dann nochmal was zu ändern ist schon etwas mehr Aufwand.
Der Unterschied zwischen Dusch- und Haarbars ist also eigentlich nur das Verhältnis von Pflege/Reinigung und das "Risiko" das mit der Anwendung verbunden ist.

Schöne Grüße!


Hallo lenie :hallihallo:
magst du vielleicht mal ein Rezept von deinen Duschbars posten? Bin auf der Suche nach sowas für den Urlaub :hanf:
Liebe Grüße
Liebe Grüße Kathrin


June
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 22
Registriert: 14. Januar 2017, 23:28

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon June » 16. März 2017, 20:31

Hallo,

endlich habe ich die Berechtigung diesen Thread einzusehen. Für meine Shampoobars habe ich wesentlich (!) weniger SCI im Verhältnis zu den Ölen genutzt. Ich hatte ca 35 % SCI in meiner Mischung und den Ehrgeiz, es noch mehr zu drücken, weil ich dachte, dass weniger Tensid vielleicht "gesünder" sei.
Und dann habe ich zur Unterstützung der Reinigungskraft noch 15 % Lavaerde reingemischt. Diese Mischung hat aber nicht wirklich geschäumt. Denke, dass es an dem zu geringen Anteil des SCI lag.
Allerdings waren meine Freundinnen mit naturlockigen Haaren begeistert von den pflegenden Eigenschaften.
Auch für meine glatten Haare habe ich keine Schwere oder so festgestellt, nur, dass es eben nicht schäumte.
Versuche es mal mit dem Rezept von Judy.

Liebe Grüße,
June

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4812
Registriert: 23. Juli 2011, 11:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Judy » 16. März 2017, 21:44

Es gibt sogar "professionelle" Produkte, die fast ausschließlich aus Tensid bestehen - unsere Bars sind zwar auch sehr stark konzentriert (jedoch mit dem weitaus milderem SCI) aber sie werden ja auch sehr stark verdünnt! Deshalb verbraucht sich so ein Bar auch nur ganz langsam und ist sehhhhr ergiebig :wink:
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

GanzFrisch
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 167
Registriert: 3. April 2016, 18:33

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon GanzFrisch » 27. März 2017, 07:56

Liebe Judy,

ich würde gerne dein Shampoo Bar nachrühren und habe dazu eine Frage: Wie ist die Konzentration deiner Zitronensäurelösung? Ich habe nämlich nur Zitronensäurepulver zur Hand.

Und: wie war dein Versuch mit der Rügener Heilkreide? Hat es das nicht gebracht, da du im letzten Rezept wieder Kaolin drin hast? (Ich sitze selbst noch etwa auf einem halben Kreidefelsen und freue mich daher immer über Rezepturen mit Heilkreide... :-a )
Auch würde mich interessieren, wie du das Shikkakei im Bar erlebt hast.
Liebe rührende Grüße

Ina

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4812
Registriert: 23. Juli 2011, 11:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Judy » 27. März 2017, 08:58

Liebe GanzFrisch,
meine Zitronensäurelösung ist eine 30%ige - so wie Heike es in ihrem Buch beschrieben hat.
Eigentlich habe ich die Rügener Heilkreide sehr gemocht, aber zu einem da sie im alkalischen Bereich ist, ich aber die Shampoo Bars hautfreundlich leicht sauer einstelle, denke ich , dass sie kontraproduktiv wirken könnte - zum anderen müsste ich sie mir immer in D bestellen und Kaolin bekomme ich auch hier überall.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4812
Registriert: 23. Juli 2011, 11:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Judy » 27. März 2017, 08:58

...das Shikakai hat mir ehrlich gesagt geruchlich nicht so zugesagt und außerdem spürt man beim Einshamponieren leichte Brösel - beim Kaolin gar nichts.
Im Laufe der Jahre bin ich davon abgekommen, Kräuter (auch gemahlen) in Produkten zu verwenden, da sie nicht wasserlöslich sind, zu Verstopfung vom Abfluss führen können es doch meistens eine Schweinerei gibt...
Ich finde, die sind besser in Auszügen (Glyzerin- oder/und Alkohol haltig) aufgehoben.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

GanzFrisch
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 167
Registriert: 3. April 2016, 18:33

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon GanzFrisch » 27. März 2017, 09:04

Danke für deine flotte Antwort, liebe Judy! Dem Rühren steht nun nichts mehr im Wege. Viele sonnige deutsche Grüße! Ina
Liebe rührende Grüße

Ina

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4812
Registriert: 23. Juli 2011, 11:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Judy » 27. März 2017, 09:06

GanzFrisch hat geschrieben:Danke für deine flotte Antwort, liebe Judy! Dem Rühren steht nun nichts mehr im Wege. Viele sonnige deutsche Grüße! Ina


:knutsch:
dir auch!
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Ishani
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 683
Registriert: 7. Februar 2016, 20:45
Wohnort: bei Koblenz

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Ishani » 28. März 2017, 08:20

@Judy,
Ich liebe Shikakaii und habe keine Brösel... ich nutze die Pulver von AZ und habe bislang keine schlechten Erfahrungen hinsichtlich Abflüsse etc machen müssen. (kommt vielleicht noch :vollirre: )
Liebe Grüße
Ishani
"I am what I am and what I am needs no excuses" frei interpretiert nach "Ein Käfig voller Narren" von Jerry Herman

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4812
Registriert: 23. Juli 2011, 11:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Judy » 28. März 2017, 08:35

Ishani hat geschrieben:@Judy,
Ich liebe Shikakaii und habe keine Brösel... ich nutze die Pulver von AZ und habe bislang keine schlechten Erfahrungen hinsichtlich Abflüsse etc machen müssen. (kommt vielleicht noch :vollirre: )


Ahhhh - die denke ich sind viel, viel feiner, als das, was ich hier bekomme.
Ja, lese gerade, dass es sich um sehr feinen Puder handelt...
Du :popohauen:
vielleicht muss ich doch mal bei AZ bestellen...

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Ishani
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 683
Registriert: 7. Februar 2016, 20:45
Wohnort: bei Koblenz

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Ishani » 28. März 2017, 08:52

Sorry wollte Dich nicht anfixen, aber die Pülverchen sind wirklich fein... Die Geruchskomponenten sind allerdings manchmal grenzwertig :duft:
Liebe Grüße
Ishani
"I am what I am and what I am needs no excuses" frei interpretiert nach "Ein Käfig voller Narren" von Jerry Herman


Nane-Dode
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 55
Registriert: 6. Juni 2016, 15:25

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Nane-Dode » 26. April 2017, 08:22

Hallo ihr Lieben,

ich habe eine neue Komponente in meinem Shampoo-Bar verarbeitet: Joghurtpulver!

6 % Kokosöl
4 % Macadamiaöl
4 % Simulgreen
60 % SCI

4 %Glyzerin
3 % Zitronensäurelösung
2 % PCA Oleate
3 % Joghurtpulver

Bis jetzt bin ich sehr angetan von dem Bar. Den nächsten mache ich mal mit weniger Zitronensäure, denn ich empfinde die Kombination mit dem Joghurtpulver schon ziemlich grenzwertig sauer.

liebe Grüße

Nane

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4812
Registriert: 23. Juli 2011, 11:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Judy » 26. April 2017, 08:39

Sehr interessant, liebe Nane-Dode.
Ist es Pulver zum Joghurt-Machen oder kosmetisches?
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Blüten
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 348
Registriert: 14. August 2016, 19:27
Wohnort: Bundesland Hamburg

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Blüten » 3. Mai 2017, 20:03

Hallo Judy,
wo kaufst Du Dein SCI? Ich bin noch nicht fündig geworden.
Andere Frage: Kann mir jemand raten ob ich Zitronensäure durch Milchsäure zu ersetzen kann?
_______________
Eine ruhige und besinnliche Adventszeit für Alle!
Liebe Grüße Birgit

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4812
Registriert: 23. Juli 2011, 11:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Judy » 4. Mai 2017, 06:18

Liebes, in Australien!
Bestimmt könntest du auch Milchsäure einsetzen statt ZS, ist ja auch flüssig.
Liebe Grüße,
Judy
die gerade im ICE nach Stuttgart sitzt
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Ishani
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 683
Registriert: 7. Februar 2016, 20:45
Wohnort: bei Koblenz

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Ishani » 4. Mai 2017, 12:11

Ich kaufe SCI bei Aromazone. Jogurtpulver müsste sich genauso verhalten wie Milchpulver, nehme ich auch ab und an :)

Ich scheue mich, einen erneuten Versuch mit dem Aufschmelzen von Simulgreen zu starten. hat bei mir nicht funktioniert. Ich bin aber auch so ungeduldig. Muss bei den Haarbars alles immer ganz schnell gehen.
Liebe Grüße
Ishani
"I am what I am and what I am needs no excuses" frei interpretiert nach "Ein Käfig voller Narren" von Jerry Herman

Benutzeravatar

Ishani
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 683
Registriert: 7. Februar 2016, 20:45
Wohnort: bei Koblenz

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Ishani » 4. Mai 2017, 12:14

Nachtragsfrage:
Wenn ich mir Nanes Rezept anschauen: vermischt ihr die Öle mit dem SCI und schmelzt es dann auf? und wie lange dauert euer Prozess?
Wo bezieht ihr PCA Oleate (war doch so ähnlich wie Conditioner oder?)
Liebe Grüße
Ishani
"I am what I am and what I am needs no excuses" frei interpretiert nach "Ein Käfig voller Narren" von Jerry Herman

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4812
Registriert: 23. Juli 2011, 11:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Judy » 4. Mai 2017, 17:56

Ja, ich schmelze Öle mit SCI - je mehr Öle, desto besser geht es.
Richtig schmelzen tut es ohnehin nicht, sondern sich nur, mit Hilfe des Emulgators, verbinden.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Becki
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 105
Registriert: 12. März 2017, 11:07
Wohnort: Hamburg

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Becki » 5. Mai 2017, 00:00

SCI gibt's hier (A) und hier (A), und hier (D) gab's das kürzlich auch noch, im Moment, sagten sie, sei es jedoch ausverkauft. Ich hab an der Stelle umdisponiert, aber die kann man bestimmt auch anfunken, ob und wenn ja wann es wiederkommt :)
Ein Grüessli die Becki!
Herzliche Grüße: Die Becki

Benutzeravatar

Pialina
Moderator
Moderator
Beiträge: 4656
Registriert: 18. Januar 2011, 15:47
Wohnort: Berlin

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Pialina » 17. Mai 2017, 22:43

Judy hat geschrieben:BTW - die neueste Formulierung sieht jetzt folgendermaßen aus (ich kann es ja nicht sein lassen und muss immer experimentieren):
50% SCI
5% Behenylalcohol oder andere
5% Öle (im Moment Abyssinian)
10% Wasser, darin gelöst
5% Meersalz
5% Glyzerin
5% Zitronensäurelösung
5% Natriumlaktat
10% Kaolin

Mit diesem Shampoobar bin ich sehr glücklich, meine feinen, langen Haare fallen sehr schön und glänzen toll, danke für das Rezept, liebe Judy! :daisy: Ich habe Rügener Heilkreide mit Kaolin gemischt, Emulgator war bei mir Montanov L und ich habe statt Wasser+Meersalz Sole verwendet ... es hat sehr lange gedauert, bis der Bar getrocknet war, aber die Wartezeit hat sich gelohnt.
Liebe Grüße,
Pialina


Zurück zu „Haarpflege entwickeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste