Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Hier geht es um Rezepturentwicklungen rund um Shampoos, Conditioner, Haarfluids, Festiger und anderen pflegenden und stylenden Produkten für unsere Haare.

Moderatoren: Positiv, Helga

Benutzeravatar

Sabine Gartenfee
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 46
Registriert: 17. Mai 2017, 06:27
Wohnort: Uttendorf/OÖ

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Sabine Gartenfee » 21. Oktober 2017, 14:04

:sunny: Hallo liebe Shampoo Bar Rührer. Ich habe bei meiner letzten Aliacura Bestellung gratis ein kleines Döschen Conditioner EQ65 dazubekommen. Hat irgendwer von euch eine Ahnung, wie man den in Shampoo Bars einbauen könnte? Ich habe nachgelesen. Einsatzkonzentration 1-10%. Ich möchte gerne einen neuen Bar bauen, in dem ich das Kaolin zur Hälfte mit Kokosmilch Pulver ersetze, und in den statt des Kokosöls Macadamianussöl kommt. Ich habe das schon als flüssiges Shampoo gerührt und da wars traumhaft. Jetzt hätte ich es halt gerne als Bar umgesetzt und diesen Conditioner mit reingenommen. Hat jemand eine Idee? Würde mich sehr freuen.
Liebe Grüße Sabine

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4811
Registriert: 23. Juli 2011, 11:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Judy » 21. Oktober 2017, 21:32

Ich habe ihn zwar noch nie verwendet, aber da es in dem Shampoo Bar ja keine (heiße) Wasserphase gibt, würde ich ihn einfach mit dem Emulgator zusammen und dem SCI aufschmelzen...
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Sabine Gartenfee
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 46
Registriert: 17. Mai 2017, 06:27
Wohnort: Uttendorf/OÖ

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Sabine Gartenfee » 21. Oktober 2017, 22:45

Vielen Dank für deine schnelle Antwort. Das werde ich so versuchen. Werd dann berichten.
Liebe Grüße Sabine

Benutzeravatar

Pentandra
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 71
Registriert: 16. März 2016, 12:49

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Pentandra » 2. November 2017, 15:24

Hallo :)
ich habe gestern endlich mal die beiden Rezepte für den Shampoo- und Conditionerbar ausprobiert. Habe mich beim Shampoobar an das Rezept von GanzFrisch gehalten, weil ich unbedingt das Amla- und Walnusspulver dabeihaben wollte. Ich muss sagen, das Waschergebnis (hab´s natürlich danach sofort ausprobieren müssen) ist sehr toll! Meine Haare haben sich sofort besser angefühlt.

Meine Frage bewegt sich eher in der Herstellung: Die Masse war unglaublich bröselig und ließ sich eigentlich gar nicht richtig homogenisieren. Am Ende hatte mein schwarzes Schäfchen (ich benutze gerne die kleinen Silikon-Schafformen :) jede Menge helle Punkte. Sieht ganz niedlich aus und kann dem Wascherfolg scheinbar auch nichts anhaben. Aber irgendwie kommt es mir nicht ganz richtig vor. Ich habe mich aber genau an die Mengen gehalten. Habt Ihr auch solche Erfahrungen gemacht? Und wenn ja, was habt Ihr dagegen getan?

Ansonsten super Rezept! Auch der Conditioner - Danke, Judy!

Viele liebe Grüße
Liebe Grüße,
Pentandra

----
Ich finde für jedes Buch müsste im Kaufpreis auch die Zeit enthalten sein, die man braucht es zu lesen.

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4811
Registriert: 23. Juli 2011, 11:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Judy » 3. November 2017, 03:40

Pentandra hat geschrieben:Hallo :)
ich habe gestern endlich mal die beiden Rezepte für den Shampoo- und Conditionerbar ausprobiert. Habe mich beim Shampoobar an das Rezept von GanzFrisch gehalten, weil ich unbedingt das Amla- und Walnusspulver dabeihaben wollte. Ich muss sagen, das Waschergebnis (hab´s natürlich danach sofort ausprobieren müssen) ist sehr toll! Meine Haare haben sich sofort besser angefühlt.

Meine Frage bewegt sich eher in der Herstellung: Die Masse war unglaublich bröselig und ließ sich eigentlich gar nicht richtig homogenisieren. Am Ende hatte mein schwarzes Schäfchen (ich benutze gerne die kleinen Silikon-Schafformen :) jede Menge helle Punkte. Sieht ganz niedlich aus und kann dem Wascherfolg scheinbar auch nichts anhaben. Aber irgendwie kommt es mir nicht ganz richtig vor. Ich habe mich aber genau an die Mengen gehalten. Habt Ihr auch solche Erfahrungen gemacht? Und wenn ja, was habt Ihr dagegen getan?

Ansonsten super Rezept! Auch der Conditioner - Danke, Judy!

Viele liebe Grüße


Also die hellen Pünktchen könnten der nicht richtig aufgeschmolzene Emulgator sein.
Ich denke auch, dass das Amla und Walnussschalenpulver viel Flüssigkeit aufsaugen - deshalb wird die Masse wahrscheinlich bröselig(er)...


Seit Heike dieses hier geschrieben hat (etwas runterrollen):
Wen wir an die Inhaltsstoffe von Pflanzen gelangen wollen, brauchen wir Lösungsmittel (Wasser, Ethanol, Öl u. A.) ... und Zeit. Im Shampoo Bar haben Kräuter aus meiner Sicht nur die Funktion eines Füllstoffs und ganz sicher eine werbende Wirkung. Es ist völlig legitim, sie einzuarbeiten, aber man sollte sich bewusst sein, dass sie hier nicht ihr Potential entfalten.


benutze ich keine Pflanzenpulver mehr in den Shampoo Bars - vielleicht dann eher Hydrolate oder Kräuterausszüge in der Wasserphase...

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Pentandra
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 71
Registriert: 16. März 2016, 12:49

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Pentandra » 3. November 2017, 05:51

Liebe Judy,

Vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Heike hat wahrscheinlich recht. Es hat sich beim Rühren auch so angefühlt, als wäre es definitiv zu wenig Flüssigkeit. Wie beim Backen, wenn man zuviel Mehl erwischt hat...

Dabei war es schon anders als gewohnt, das SCI zu "schmelzen". War mein erster Versuch damit. Wird sicher bei jedem Mal besser funktionieren :)

Aber als 1:1 Ersatz für SLSA eignet es sich in meinen Augen nicht so ganz. Beim Shampoobar ist die Schaumbildung vollkommen OK und auch ausreichend. Im Badezusatz schäumt es jedoch fast gar nicht. :-\
Oder hatte ich das falsch verstanden? Ich dachte in einem anderen Thread genau darüber gelesen zu haben.

Viele liebe Grüße!
Liebe Grüße,
Pentandra

----
Ich finde für jedes Buch müsste im Kaufpreis auch die Zeit enthalten sein, die man braucht es zu lesen.


PuFFelSche
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 64
Registriert: 25. Juni 2017, 19:12

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon PuFFelSche » 15. November 2017, 18:43

Alsoooo...ich hab extra alles bestellt weil ich total heiß drauf war einen Bar her zu stellen. Leider war es total der Flopp...

Ich habe Öl, Emulgator und SCI versucht zu vermengen, aber leider war es so trocken das gar keine Masse entstand. was hab ich denn falsch gemacht? Es war nur Staub mit ein paar Brocken drin..

Rezept war:

2g MCT
2g Jojoba
2,5g Simulgreen
25g SCI

Der Rest kam gar nicht zum Einsatz, da gar keine Masse entstanden ist.

13,5g Amla
2,5g Glycerin
2,5g Zitronensäure
Viele liebe Grüße
Anne

Wenn wir bedenken, das wir alle verrückt sind wäre die Welt erklärt

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4811
Registriert: 23. Juli 2011, 11:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Judy » 15. November 2017, 20:39

Liebes,
wenn du zur ersten Seite des Threads gehst (ungeachtet des Rezepts), habe ich die Vorgehensweise beschrieben.
Einfach so zusammen rühren geht nicht, die Masse muss erhitzt werden!
Liebe Grüße,
Judy
PS: Im Endprodukt bei dir sind 27% Amla - das ist ganz schön viel und saugt viel Flüssigkeit ein - das wird schwierig werden...
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


PuFFelSche
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 64
Registriert: 25. Juni 2017, 19:12

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon PuFFelSche » 16. November 2017, 08:22

Hmm, ich hatte das SCI mit den Ölen und dem Emulator erhitzt, genau wie von dir beschrieben.
Aber selbst da hat sich nichts verbunden und war total staubig. Ich habe bestimmt 15 min erhitzt und versucht das es sich verbindet-aber keine Chance.

Darum wollte ich nochmal nachfragen....
Viele liebe Grüße
Anne

Wenn wir bedenken, das wir alle verrückt sind wäre die Welt erklärt

Benutzeravatar

GanzFrisch
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 167
Registriert: 3. April 2016, 18:33

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon GanzFrisch » 16. November 2017, 09:33

Pentandra hat geschrieben:Hallo :)
Habe mich beim Shampoobar an das Rezept von GanzFrisch gehalten, weil ich unbedingt das Amla- und Walnusspulver dabeihaben wollte. Ich muss sagen, das Waschergebnis (hab´s natürlich danach sofort ausprobieren müssen) ist sehr toll! Meine Haare haben sich sofort besser angefühlt.

Meine Frage bewegt sich eher in der Herstellung: Die Masse war unglaublich bröselig und ließ sich eigentlich gar nicht richtig homogenisieren. Am Ende hatte mein schwarzes Schäfchen (ich benutze gerne die kleinen Silikon-Schafformen :) jede Menge helle Punkte. Sieht ganz niedlich aus und kann dem Wascherfolg scheinbar auch nichts anhaben. Aber irgendwie kommt es mir nicht ganz richtig vor. Ich habe mich aber genau an die Mengen gehalten. Habt Ihr auch solche Erfahrungen gemacht? Und wenn ja, was habt Ihr dagegen getan?


Liebe Pentandra,

ich wollte dir schon längst schreiben, aber gesundheitlich-familiäre Gründe hielten mich davon ab.

Ich meine ziemlich sicher zu wissen, was dir die "Salz-Pfeffer-Optik" im Bar beschert hat: ein zu granuliertes, grobes SCI. Zumindest hatte ich bei meinen anfänglichen Bar-Versuchen das Problem. Seit einigen Malen mahle ich mittlerweile das SCI im Blendia staubfein, was mir farblich sehr homogene und deutlich weniger bröselige Bars beschert hat.
Liebe rührende Grüße

Ina

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4811
Registriert: 23. Juli 2011, 11:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Judy » 16. November 2017, 11:16

Anne, hast du zuerst Öle und Emulgator aufgeschmolzen und dann SCI dazu?
Dann hätte es doch klappen sollen...
War vielleicht die Temperatur zu gering?
Ich schmelze inzwischen alles in einem kleinen beschichteten Töpfchen auf - richtig flüssig wird es nicht, sondern eher "pampig" - verbindet sich dann aber schon und kann in eine Form "gespachtelt" werden.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Pentandra
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 71
Registriert: 16. März 2016, 12:49

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Pentandra » 16. November 2017, 13:05

Liebe Ina,
Vielen Dank für Deine Antwort! Das könnte in der Tat das Problem sein. Ich habe das SCI von zwei Läden da, aber sie sind beide recht körnig. Ich werde es beim nächsten Mal auf jeden Fall feiner verwenden. Und die anderen Kräuter und Pulver lasse ich auch erst mal wieder weg. Wird zu trocken. Mit den Sachen kann man ja einfach mal eine Packung für die Haare machen. Dann hat auch alles Zeit einzuziehen ;o)
Auf jeden Fall danke für den Hinweis!
Liebe Grüße,
Pentandra

----
Ich finde für jedes Buch müsste im Kaufpreis auch die Zeit enthalten sein, die man braucht es zu lesen.


PuFFelSche
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 64
Registriert: 25. Juni 2017, 19:12

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon PuFFelSche » 16. November 2017, 17:52

Judy hat geschrieben:Anne, hast du zuerst Öle und Emulgator aufgeschmolzen und dann SCI dazu?
Dann hätte es doch klappen sollen...
War vielleicht die Temperatur zu gering?
Ich schmelze inzwischen alles in einem kleinen beschichteten Töpfchen auf - richtig flüssig wird es nicht, sondern eher "pampig" - verbindet sich dann aber schon und kann in eine Form "gespachtelt" werden.
Liebe Grüße,
Judy


hmm..genau so hab ich es gemacht...aber es war nur krümmelig
verrückt :vollirre:

Ich wage einfach nochmal einen Versuch!

Oben hast du geschrieben das man dedn Emulgator auch austauschen kann, gegen einen der auch Alkohol enthält. Kannst du mir zufällig sagen welche da genau zugehören?
Ich habe noch so viel Glycerinstereat SE hier, Emulsan, Dermofeel PP, Fluidlecitin Super, Lysolecithin E60. Könnte ich diese vielleicht auch verwenden?
Viele liebe Grüße
Anne

Wenn wir bedenken, das wir alle verrückt sind wäre die Welt erklärt

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4811
Registriert: 23. Juli 2011, 11:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Judy » 16. November 2017, 20:59

Liebe Anne, der Cetylalcohol trägt zur Festigung des Bars bei - jeder Emulgator, der einen Teil Cetylalcohol enthält, ist geeignet - ich verwende ausschließlich Behenylalcohol, da palmölfrei.
Es gibt aber auch Rezepte mit Lysolecithin (oder einem anderen flüssigen Lecithin), habe ich aber nicht ausprobiert, so kann ich dir nicht sagen, wie gut die funktionieren...
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Blüten
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 348
Registriert: 14. August 2016, 19:27
Wohnort: Bundesland Hamburg

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Blüten » 22. November 2017, 09:02

Mal eine Verständnisfrage: Wie meßt Ihr beim Shampoo Bar den PH-Wert? Bisher habe ich den PH Teststreifen immer im Schaum gemessen. Bin mir jetzt aber unsicher, weil ich neu rühren will...
Nebenbei habe ich eine neue Beduftung für die Haarpflege entdeckt Hair Floral :love:
_______________
Eine ruhige und besinnliche Adventszeit für Alle!
Liebe Grüße Birgit

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4811
Registriert: 23. Juli 2011, 11:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Judy » 22. November 2017, 09:07

Blüten hat geschrieben:Mal eine Verständnisfrage: Wie meßt Ihr beim Shampoo Bar den PH-Wert? Bisher habe ich den PH Teststreifen immer im Schaum gemessen. Bin mir jetzt aber unsicher, weil ich neu rühren will...
Nebenbei habe ich eine neue Beduftung für die Haarpflege entdeckt Hair Floral :love:


Liebe Birgit,
ich mache es so wie du - etwas davon in der Hand aufschäumen und dann das Stäbchen durchziehen - denn auf dem Haar bzw. Kopfhaut ist es ja auch so...

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Blüten
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 348
Registriert: 14. August 2016, 19:27
Wohnort: Bundesland Hamburg

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Blüten » 22. November 2017, 13:31

Danke Judy :ja:
_______________
Eine ruhige und besinnliche Adventszeit für Alle!
Liebe Grüße Birgit

Benutzeravatar

Blüten
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 348
Registriert: 14. August 2016, 19:27
Wohnort: Bundesland Hamburg

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Blüten » 24. November 2017, 20:21

Judy hat geschrieben:72% SCI
8% Kaolin - kann durch Amla etc. ersetzt werden
8% Simulgreen
4% Coco-Caprylate - da könnte man auch Brokkoli Öl nehmen
4% Argan Öl
4% Zitronensäure


Liebe Judy,
bin gerade beim Durchforsten dieses langen Threads und auf der ersten Seite. Zur Umsetzung eines neuen Bars für mich: Meintest Du wirklich 4% Zitonensäure oder Zitronensäurelösung? :skeptisch:
_______________
Eine ruhige und besinnliche Adventszeit für Alle!
Liebe Grüße Birgit

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4811
Registriert: 23. Juli 2011, 11:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Judy » 24. November 2017, 21:56

Liebes,
Zitronensäurelösung - sorry, ich hoffe ich habe dich nicht verwirrt!
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Blüten
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 348
Registriert: 14. August 2016, 19:27
Wohnort: Bundesland Hamburg

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Blüten » 26. November 2017, 19:35

Wie stelle ich denn eine 30%ige Zitronensäurelösung her? Der Beitrag auf Olionatura dazu steht nicht mehr zur Verfügung und im Netz finde ich nichts Entsprechendes – was tun?
Kann ich auch Zitronensäure pur anwenden und wenn wie viel? Milchsäure möchte ich nicht als Alternative.
_______________
Eine ruhige und besinnliche Adventszeit für Alle!
Liebe Grüße Birgit

Benutzeravatar

Violette
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 394
Registriert: 9. Januar 2016, 19:22
Wohnort: Frankreich

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Violette » 26. November 2017, 19:43

Für 100 g nimmst du 30 g Zitronensäure und 70 g Wasser oder für 10 g 3 g + 7 g
LG Petra

Benutzeravatar

Blüten
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 348
Registriert: 14. August 2016, 19:27
Wohnort: Bundesland Hamburg

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Blüten » 26. November 2017, 19:46

Ah, danke für die schnelle Antwort. :)
_______________
Eine ruhige und besinnliche Adventszeit für Alle!
Liebe Grüße Birgit

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4811
Registriert: 23. Juli 2011, 11:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Judy » 26. November 2017, 21:39

Danke, liebe Petra,
:rosefuerdich:
da warst du schneller!
Liebe Birgit,
falls du auch Glycerin oder eine andere Flüssigkeit mit einbaust, kannst du diese auch im entsprechenden Verhältnis mischen - so mache ich es mit Glycerin + Zitronensäurelösung + Natriumlaktat.
Vereinfacht die Sache.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


evelinvienna
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 25
Registriert: 10. Dezember 2017, 18:40

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon evelinvienna » 11. Dezember 2017, 13:12

Ich habe mir einen Shampoobar gekauft, mit dem ich einfach sooo was von zufrieden bin und würde auch sehr gerne selber einen machen. Ich habe Emulsan zu Hause, es ist auch in meinem gekaufen Shampoobar enthalten? Kann ich das auch verwenden, statt dem Behenyl zB?

Denkt ihr, es würde so funktionieren

50% SCI
5 % EMULSAN
5 % KOKOSÖL
5% ARGANÖL
5 % BROKKOLI
15 % HEILERDE
1 % AÖ
1 % Panthenol
1 % Weizenprot
5 % Zitronensäureansatz
7% Wasser
Ich hab mir auch die englische Anleitung durchgelesen: SCI und Emulsan schmelzen, danach die Öle dazu. Kommen dann direkt das Wasser und die anderen Wirkstoffe dazu oder wie mach ich das? Und dann einfrieren ist ein Muss oder wie?
Vielen Dank für Eure Hilfe schon mal...

Benutzeravatar

Sabine Gartenfee
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 46
Registriert: 17. Mai 2017, 06:27
Wohnort: Uttendorf/OÖ

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Sabine Gartenfee » 11. Dezember 2017, 15:37

Ich bin mir nicht sicher ob das mit Emulsan ohne einen Fettalkohol funktioniert. Der würde bei Creme als Konsistenzgeber dienen und ich glaube bei den Shampoobars sorgt er für die ausreichende Härte. Ich verwende immer Simulgreen oder Behenylalkohol, so wie Judy das empfiehlt. Die Öle und Buttern schmelze ich immer mit dem Emulgator auf, und erst dann kommt das SCI dazu. SCI selbst schmilzt ja nicht richtig, und die kleinen Pellets des Emulgators würden alleine im Pulver ewig brauchen zu schmelzen. Schmöker doch einfach mal den ganzen Thread durch. Judy und auch einige andere beschreiben sehr anschaulich die Vorgehensweise. Viel Erfolg bei deinen ersten Versuchen.
Liebe Grüße Sabine


evelinvienna
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 25
Registriert: 10. Dezember 2017, 18:40

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon evelinvienna » 11. Dezember 2017, 16:39

Vielen Dank Sabine für Deine Antwort. Ich werde mir den Thread noch einmal aufmerksam durchlesen. Vielleicht finde ich ja irgendwo einen Tipp, obs mit Emulsan auch funktioniert....oder ich versuchs einfach selbst. Ach so machst Du das, vorher die Buttern etc. schmelzen und dann das SCI dazu. Dankeschön. GLG Evelin

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4811
Registriert: 23. Juli 2011, 11:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Judy » 11. Dezember 2017, 20:46

Genauso wie Sabine es beschrieben hat!
Wenn du nicht den Emulgator mit den Ölen zuerst aufschmilzt, kann es sein, dass sich später noch Teilchen davon in der Masse befinden.
Was für ein Shampoo Bar ist es denn?
Befindet sich Stearinsäure in Emulsan?
Dann könnte es vielleicht die erforderliche Härte liefern...
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


evelinvienna
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 25
Registriert: 10. Dezember 2017, 18:40

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon evelinvienna » 12. Dezember 2017, 11:11

OK dann schmelze ich vorher die Öle mit dem Emulgator und gebe dann das SCI dazu. Und anschließend das Wasser und die Wirkstoffe oder?. Ich würde das o.a. Rezept machen. In Emulsan ist laut olionatura unter anderem Stearinsäure enthalten. Ich hätte auch Lanette O da (Cetearylalkolhol) Bin schon gespannt, ich hoffe ich finde bald Zeit einen Versuch zu starten. LG

Benutzeravatar

Sabine Gartenfee
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 46
Registriert: 17. Mai 2017, 06:27
Wohnort: Uttendorf/OÖ

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Beitragvon Sabine Gartenfee » 12. Dezember 2017, 14:26

Ich denke einen Versuch ist es allemal wert. Mach vielleicht erst einmal nur einen kleinen Bar zum Testen. 20 oder 30 Gramm. Ich mache das auch immer so, wenn ich ein neues Rezept ausprobiere (und das ist oft, ich habe da die totale Sucht, gg). Wenn das Ergebnis passt, kannst ja dann größer bauen.
Liebe Grüße Sabine


Zurück zu „Haarpflege entwickeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast