Unangenehmes Waschgefühl

Hier geht es um Rezepturentwicklungen rund um Shampoos, Conditioner, Haarfluids, Festiger und anderen pflegenden und stylenden Produkten für unsere Haare.

Moderatoren: Positiv, Helga


(Themensteller/in)
Entropie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 13
Registriert: 12. Juni 2017, 19:03

Unangenehmes Waschgefühl

Beitragvon Entropie » 21. August 2017, 17:56

Hallo ihr Lieben,

ich habe ein kleines Luxusproblem mit meinem Shampoo.
Seit fast anderthalb Jahren verwende ich eine Rezeptur, die auf einer Mischung aus Heikes Lecithin-Shampoo und dem Milch-Honig-Shampoo aus dem e-Book von 2012 basiert. Dieses Shampoo funktioniert eigentlich sehr gut, im getrockneten Zustand sind meine Haare wunderbar weich und flauschig.
Allerdings ist das Waschen und Ausspülen selbst eine eher unangenehme Angelegenheit - meine Haare fühlen sich dabei sehr stumpf, stoppend und hart an. Ich muss sehr behutsam vorgehen, sonst verknoten sie sich. Hier vermisse ich sehr die weiche „Flutschigkeit“ der Kaufshampoos. Eine Erhöhung der Anteile von Brokkolisamenöl und Lysolecithin sowie die Einarbeitung von Dermofeel P30 brachten, außer schnellerem Nachfetten, keine Verbesserung.
Nun frage ich mich, ob es daran liegen kann, dass ich ausschließlich Kokosglucosid verwende. Würde eine Beimischung eines anionischen Tensids oder evtl. Tego Amid S 18 helfen?
Kennt ihr dieses Problem auch?

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 27930
Registriert: 10. Juni 2007, 19:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Unangenehmes Waschgefühl

Beitragvon Heike » 21. August 2017, 19:17

Ich habe das tatsächlich auch so erlebt, Entropie. Interessanterweise ist oft (nicht zwingend) zwischen dem haptischen Erleben und der kosmetischen Wirkung keine verlässliche Korrelation (ein gutes Beispiel ist Silikon in Cremes oder Haarpflegeprodukten, ihre haptischen Qualitäten und dem, was sie physiologisch wirklich (nicht) leisten).

Aber es hilft ja alles nichts, wenn man das weiß: Kokosglucosid alleine lässt Haare nach der Wäsche oft rau wirken, obwohl es absolut mild ist. Und wer mag das schon? Da hilft auch keine Erhöhung des Ölanteils, habe ich wie Du feststellen müssen.

Ich komme tatsächlich sehr gut mit einer Tensidmischung klar, die Sodium Coco Sulfat (bitte nicht verwechseln mit Sodium Lauryl Sulfate), Disodium/Sodium Cocoyl Glutamate und Kokosglucosid (oder alternativ Decylglucosid) kombiniert. Diese 3 zusammen schäumen gut, lassen sich ausgezeichnet nur über den pH-Wert verdicken (wenn Dermofeel® P-30 enthalten ist) und machen das Haar dennoch nicht stumpf. Vielleicht wäre das eine Alternative für Dich?
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

sissi70
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 688
Registriert: 13. November 2012, 12:00
Wohnort: Lüneburger Heide / Puszta Ungarn
Kontaktdaten:

Re: Unangenehmes Waschgefühl

Beitragvon sissi70 » 21. August 2017, 21:04

Hallo
Ja, ich habe dieses Gefühl auch, das liegt mit an den NK-Tensiden. Gekaufte NK-Shampoos bringen auch dieses stoppende Gefühl. Früher zu KK-Zeiten konnte ich beim Waschen so richtig toll mit den Fingern im Haar wühlen, jetzt habe ich das Gefühl, ich wasche nur oben an...
Hinterher eine Spülung mit Tego Amid bringt wieder das gewohnte Flutschen :-)

Auch wenn eine Tensid-Mischung wie Heike empfiehlt, es schon besser macht und sicher auf Dauer auch angebracht ist, bleibt das Waschgefühl trotzdem ähnlich...muss man sich dran gewöhnen...weils schee macht :-)
Liebe Grüße
Sissi70 (Michaela)


(Themensteller/in)
Entropie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 13
Registriert: 12. Juni 2017, 19:03

Re: Unangenehmes Waschgefühl

Beitragvon Entropie » 22. August 2017, 11:34

Vielen lieben Dank für Eure Antworten!
Ich hatte es schon fast befürchtet, dass ich mit diesem Gefühl wohl mehr oder weniger leben muss. Dann werde ich es einfach mal mit einer Tensidkombination versuchen. Für den Anfang vielleicht eine Mischung, ähnlich des Herbal-Gel-Shampoos, mit 20% Sodium Coco Sulfat, 20% Disodium/Sodium Cocoyl Glutamate, 60% Kokosglucosid.
Vielleicht noch eine Frage zur Verarbeitung:
Da ich Emulprot verwende, würde ich nun folgendermaßen vorgehen: Emulprot, wie gehabt, in 75°C heißem Wasser dispergieren, auf 40°C abkühlen und Sodium Coco Sulfat darin auflösen, Wirkstoffe zufügen (D-Panthenol, Aloe Vera, Sorbit). Restliche Tenside mit Lysolecithin und Brokkolisamenöl mischen. Wasserphase schluckweise unter die Tensidphase rühren. Konservieren und ansäuern.
Wäre diese Vorgehensweise korrekt oder bekomme ich damit Probleme beim Lösen von Sodium Coco Sulfat?

Benutzeravatar

toshka
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3525
Registriert: 5. März 2013, 13:16
Wohnort: Halle
Kontaktdaten:

Re: Unangenehmes Waschgefühl

Beitragvon toshka » 22. August 2017, 13:42

Ich schwöre auf das Verdünnen des Shampoos. Als ich es noch pur verwendet habe, hatte ich das auch, bzw. nahm ich ziemlich viel Shampoo um den Schaum zu erzeugen, bzw. das Gefühl "des Waschens". Das Ergebnis war das klätschige Haar. Doof.

Ich habe im Bad ein kleines Plastefläschchen stehen, fülle darin etwas Shampoo ab und verdünne mit Wasser ca 1:4. kurz schütteln, um das Shampoo im Wasser aufzulösen und dann im nassen Haar verteilen. Es schäumt schön, ist unter den Fingern angenehm und das Haar wird nach der Wäsche schön glänzend und gepflegt.
Liebe Grüße
toshka


(Themensteller/in)
Entropie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 13
Registriert: 12. Juni 2017, 19:03

Re: Unangenehmes Waschgefühl

Beitragvon Entropie » 22. August 2017, 14:54

Ja, da gebe ich Dir vollkommen recht!
Auch ich verdünne das Shampoo in einer kleinen Applikatorflasche, die ich noch von meinem ehemaligen Kaufshampoo habe.
Man benötigt dadurch viel weniger Shampoo, hat eine größere Flüssigkeitsmenge zum Verteilen zur Verfügung und durch den Applikator lässt sich das Shampoo wunderbar direkt auf die Kopfhaut auftragen.

Benutzeravatar

sissi70
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 688
Registriert: 13. November 2012, 12:00
Wohnort: Lüneburger Heide / Puszta Ungarn
Kontaktdaten:

Re: Unangenehmes Waschgefühl

Beitragvon sissi70 » 22. August 2017, 19:13

Gute Idee, ich hatte mir mal für diese Verpackungsflaschen Applikatoren bestellt, dann kann ich die endlich mal einsetzen :-)
Liebe Grüße
Sissi70 (Michaela)

Benutzeravatar

Janett
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 800
Registriert: 1. Mai 2012, 20:44
Wohnort: Braunschweig

Re: Unangenehmes Waschgefühl

Beitragvon Janett » 22. August 2017, 19:40

toshka hat geschrieben:Ich habe im Bad ein kleines Plastefläschchen stehen, fülle darin etwas Shampoo ab und verdünne mit Wasser ca 1:4


Exakt so mache ich das auch :love:
Funktioniert toll!
Liebe Grüße
Janett

Monde und Jahre vergehen, aber ein schöner Moment leuchtet das Leben hindurch.
(Franz Grillparzer)


Zurück zu „Haarpflege entwickeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: carlotta und 1 Gast