Leave- In Conditionerspray

Hier geht es um Rezepturentwicklungen rund um Shampoos, Conditioner, Haarfluids, Festiger und anderen pflegenden und stylenden Produkten für unsere Haare.

Moderatoren: Positiv, Helga

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Hartefelderin
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 12
Registriert: 25. Oktober 2017, 12:56

Leave- In Conditionerspray

Beitragvon Hartefelderin » 11. November 2017, 10:58

Hallo Leute, :hallihallo:
ich möchte gerne für mein Haar( mittellang, ungefärbt, robust, Naturlocken, normal nachfettend) ein Conditioner-Spray entwickeln, was ich sowohl im nassen Haar, als auch zum Auffrischen der Locken im trockenen Haar verwenden kann. In Anlehnung an ein gekauftes NK-Spray habe ich folgende Zusammensetzung entwickelt:
Dermosoft GMCY 0,3-1%
Lanette O = Cetearyl Alcohol 1%
Dermofeel P 30 0,5%
Tego Amid S18 1-3%
Hyaluronsäure, beide 0,5%
Sanddornfruchtextrakt 1%
Granatapfelsamenextrakt 0,5%
Glycerin 1-3%
Milchsäure q.s
Verstatil 1,5%
Wasser ad 100%
Ich möchte gerne zusätzlich noch Brokkolisamenöl und Squalan einarbeiten- jeweils 1%.
Oder wird die ganze Sache dann zu fettig?
Das gekaufte Spray ist ganz flüssig und lässt sich gut aufsprühen, so soll mein Spray auch werden.
Was haltet Ihr von meinem Ansatz? :skeptisch:
Liebe Grüße,
Hartefelderin

Benutzeravatar

Rautgundis
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 461
Registriert: 8. Januar 2017, 11:42
Wohnort: Lkr Heilbronn

Re: Leave- In Conditionerspray

Beitragvon Rautgundis » 11. November 2017, 12:44

:rosefuerdich: Liebe Hartefelderin,
ob dein Rezept funktioniert, weiss ich nicht. Ich verwende sehr gerne zu diesem Zweck das Soft & Shine-Fluid aus Heikes Buch. Es ist eine Schüttellotion und würde sich bestimmt gut aufsprühen lassen.
Herzliche Grüße von Heike

Benutzeravatar

Ame
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1575
Registriert: 25. März 2012, 21:27
Wohnort: NÖrdliches NiederÖsterreich
Kontaktdaten:

Re: Leave- In Conditionerspray

Beitragvon Ame » 11. November 2017, 18:43

ich weiß auch nicht, ob es dasrichtige für dich ist, aber falls ich es richtig verstanden hab, brauchen fedrige Locken die Feuchtigkeit :hallihallo:
Liebe Grüße,
Ame

Olivenölseifentest-Diagramme: http://domacikosmetika.passhaus.at/doku.php?id=olivenoelseifen:test_olivovych_mydel

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Hartefelderin
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 12
Registriert: 25. Oktober 2017, 12:56

Re: Leave- In Conditionerspray

Beitragvon Hartefelderin » 12. November 2017, 14:53

Hallo zusammen,
heute habe ich versucht, mein Rezept für das Leave-in zu rühren. Es war der totale Reinfall. Die Phasen haben sich getrennt, irgendetwas hat sich zusammen geklumpt und ich habe die ganze Sache in den Ausguss befördert und mein Rezept in den Mülleimer. :< Hier im Forum bin ich auf folgendes gestoßen; hört sich gut an, das werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren.
carlotta hat geschrieben:alle Angaben in %:
2 Brokkolisamenöl
4 Cetylalkohol

0.5 Tego Care CG 90
82.5 Neroliwasser
5 Milchsäure

2 Glycinbetain
2 Sodium PCA
1 D-Panthenol

1 Rohkonsal
5 Tr ätherisches Öl nach Wunsch z.B. Jasmin

über ein Feedback würde ich mich freuen
Lg, Carlotta

:hallihallo:
Liebe Grüße,
Hartefelderin

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Hartefelderin
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 12
Registriert: 25. Oktober 2017, 12:56

Re: Leave- In Conditionerspray

Beitragvon Hartefelderin » 13. November 2017, 15:16

so... heute fix das Leave-in von Carlotta gerührt und die erste Charge mal wieder entsorgt. Ich hatte das Rezept unüberlegt und ungeprüft übernommen und 5 % Milchsäure zugesetzt, was mir den pH- Wert auf 2 runtergezogen hat. :schocking:
Die zweite Charge habe ich gar nicht im pH korrigieren müssen :klimper:
ich habe noch 2% Seidenprotein zugesetzt; mal sehen, wie`s meinen Haaren gefällt
Liebe Grüße,
Hartefelderin


Zurück zu „Haarpflege entwickeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast