Was macht ihr alles aus Wermutkraut?

Hier ist der richtige Ort, um sich über Pflanzen allgemein auszutauschen.

Moderatoren: Kunstblume, Tessa

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Ishani
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 683
Registriert: 7. Februar 2016, 20:45
Wohnort: bei Koblenz

Was macht ihr alles aus Wermutkraut?

Beitragvon Ishani » 8. Juli 2016, 07:03

Hallo in die Runde,
bei mir wächst das Wermuthkraut wie verrückt. Da das Kraut ja schon ein bisschen speziell ist, meine Frage in die Runde - was macht ihr so alles daraus? Trocknen für Tee... und was noch? kommt mir aber nicht mit Absinth :)
Zuletzt geändert von Kunstblume am 8. Juli 2016, 10:26, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Wort im Titel korrigiert
Liebe Grüße
Ishani
"I am what I am and what I am needs no excuses" frei interpretiert nach "Ein Käfig voller Narren" von Jerry Herman

Benutzeravatar

Myriam
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 366
Registriert: 26. Oktober 2011, 12:49
Kontaktdaten:

Re: Was macht ihr alles aus Wermuthkraut?

Beitragvon Myriam » 8. Juli 2016, 07:57

Tinktur :-)
Internette Grüße
Myriam

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Ishani
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 683
Registriert: 7. Februar 2016, 20:45
Wohnort: bei Koblenz

Re: Was macht ihr alles aus Wermuthkraut?

Beitragvon Ishani » 8. Juli 2016, 08:59

Myriam hat geschrieben:Tinktur :-)

Und wofür verwendest du die Tinktur dann?
Liebe Grüße
Ishani
"I am what I am and what I am needs no excuses" frei interpretiert nach "Ein Käfig voller Narren" von Jerry Herman

Benutzeravatar

Myriam
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 366
Registriert: 26. Oktober 2011, 12:49
Kontaktdaten:

Re: Was macht ihr alles aus Wermuthkraut?

Beitragvon Myriam » 8. Juli 2016, 10:23

Bei Verdauungsbeschwerden setze ich sie ein. Ich nehme dann 3 x täglich 10 - 20 Tropfen in Wasser.
Internette Grüße
Myriam

Benutzeravatar

Irene
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1226
Registriert: 6. November 2007, 10:14
Wohnort: Kanton Bern

Re: Was macht ihr alles aus Wermutkraut?

Beitragvon Irene » 8. Juli 2016, 12:57

Blühen lassen als Bienenfutter
Zerreiss deine Pläne. Sei klug und halte dich an Wunder. (M. Kalėko)

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Ishani
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 683
Registriert: 7. Februar 2016, 20:45
Wohnort: bei Koblenz

Re: Was macht ihr alles aus Wermutkraut?

Beitragvon Ishani » 8. Juli 2016, 16:27

Ja Magentropfen macht Sinn. Ich habe letztes Jahr Wermuthkraut in Olivenöl ausgezogen, da das Öl kalten Füßen und Händen wieder zur Durchblutung verhelfen soll. Irgendwie habe ich es nicht benutzt. Warum auch immer. :/
Liebe Grüße
Ishani
"I am what I am and what I am needs no excuses" frei interpretiert nach "Ein Käfig voller Narren" von Jerry Herman


Kräuterfrau
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 126
Registriert: 13. Juni 2016, 10:56

Re: Was macht ihr alles aus Wermutkraut?

Beitragvon Kräuterfrau » 8. Juli 2016, 21:21

Ich mache auch eine Tinktur. Sie hilft bei Verdauungsbeschwerden, vor allem wenn sie gallebedingt sind.

Auch zur Resistenzsteigerung bei Grippe kann man sie einsetzen.

Als Tee alleine finde ich den Wermut aufgrund des hohen Bitterwertes ungenießbar. Deshalb mische ich mit anderen Kräutern, die die Verdauung anregen.

Auch in Form eines Heilweines kann man ihn als Aperitif genießen(ähnlich Cinzano, Martini)

Dieses Jahr werde ich auch mal ein Destillat probieren.(Verwendung siehe unter dem Thread Bitterstoffe)

Grüße

Kräuterfrau

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Ishani
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 683
Registriert: 7. Februar 2016, 20:45
Wohnort: bei Koblenz

Re: Was macht ihr alles aus Wermutkraut?

Beitragvon Ishani » 9. Juli 2016, 07:48

Liebe Kräuterfrau,
Wein und Destillat klingt interessant. Ich werde dazu mal weiterrecherchieren. Danke
Liebe Grüße
Ishani
"I am what I am and what I am needs no excuses" frei interpretiert nach "Ein Käfig voller Narren" von Jerry Herman

Benutzeravatar

BiKi
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 114
Registriert: 31. Januar 2015, 19:00
Wohnort: 59320 Ennigerloh

Re: Was macht ihr alles aus Wermutkraut?

Beitragvon BiKi » 25. Juli 2016, 01:25

Ich habe ihn mal destilliert. Es gab viel giftgrünes Öl, welches extrem duftete. Enthält viel Thujon. Ich habe es dann lieber entsorgt.
Liebe Grüße von Ute


Phytopraktikerin
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 74
Registriert: 16. Juni 2016, 20:03
Wohnort: Boms, in der Nähe vom Bodensee.

Re: Was macht ihr alles aus Wermutkraut?

Beitragvon Phytopraktikerin » 1. August 2016, 21:13

Aus Wermut lässt sich mit ein paar anderen Bitterstoffpflanzen und braunem Kandis zusammen ein super Kräuterlikör machen. Wer Probleme mit dem Magen und der Verdauung hat liebt den Likör.
Liebe Grüße
Birgit

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Ishani
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 683
Registriert: 7. Februar 2016, 20:45
Wohnort: bei Koblenz

Re: Was macht ihr alles aus Wermutkraut?

Beitragvon Ishani » 8. August 2016, 11:32

Phytopraktikerin hat geschrieben:Aus Wermut lässt sich mit ein paar anderen Bitterstoffpflanzen und braunem Kandis zusammen ein super Kräuterlikör machen. Wer Probleme mit dem Magen und der Verdauung hat liebt den Likör.


Welche anderen Pflänzchen schmeißt Du denn da noch so rein?
Liebe Grüße
Ishani
"I am what I am and what I am needs no excuses" frei interpretiert nach "Ein Käfig voller Narren" von Jerry Herman

Benutzeravatar

bibib
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2115
Registriert: 26. März 2015, 12:32
Wohnort: Linz/Österreich
Kontaktdaten:

Re: Was macht ihr alles aus Wermutkraut?

Beitragvon bibib » 8. August 2016, 12:27

Ishani hat geschrieben:
Phytopraktikerin hat geschrieben:Aus Wermut lässt sich mit ein paar anderen Bitterstoffpflanzen und braunem Kandis zusammen ein super Kräuterlikör machen. Wer Probleme mit dem Magen und der Verdauung hat liebt den Likör.


Welche anderen Pflänzchen schmeißt Du denn da noch so rein?


Ishani, lies mal den Artikel: Aus Wald und Wiese Wermut machen :-)
Da findest vielleicht auch noch ein paar Inspirationen.
Liebe Grüße,
bibib


Phytopraktikerin
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 74
Registriert: 16. Juni 2016, 20:03
Wohnort: Boms, in der Nähe vom Bodensee.

Re: Was macht ihr alles aus Wermutkraut?

Beitragvon Phytopraktikerin » 11. August 2016, 20:14

Hallo Ishani,
Sorry, ich war länger nicht im Forum. Ich stell das Kräuterlikörrezept mal ein. Es stammt von Ursel Bühring. Der Likör schmeckt anfangs wie Ramazotti, mit zunehmender Reife entwickelt er sich geschmacklich Richtung Jägermeister. Menschen mit Magenproblemen schätzen den Likör sehr.
Zutaten: 2 El Pfefferminze, 2 El Rosmarin, 2 El Thymianblätter sowie 2 El Fenchelsamen
10x 1€ große Scheiben Ingwer
1 Wermutblatt
1/2 Stange Zimt
5 zerdrückte Kardomomkapseln
100 g brauner Kandis
700 ml Wodka oder Korn

Zubereitung: Getrocknete Kräuter sehr klein schneiden, Fenchelsamen mörsern. Sämtliche Zutaten in ein großes Schraubglas geben. 8 Wochen stehen lassen, täglich schütteln. Abgießen und mindestens 4 Wochen, besser Monate nachreifen lassen.

Liebe Grüße Phytopraktikerin
Liebe Grüße
Birgit


Gänseblümchen
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 29
Registriert: 7. August 2016, 10:36
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Was macht ihr alles aus Wermutkraut?

Beitragvon Gänseblümchen » 12. August 2016, 08:07

Liebe Phytopraktikerin,
vielen Dank für dein Rezept, das hört sich sehr gut an und wird bald mal ausprobiert! :blumenstrauss:

Alles Liebe,
Doris

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Ishani
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 683
Registriert: 7. Februar 2016, 20:45
Wohnort: bei Koblenz

Re: Was macht ihr alles aus Wermutkraut?

Beitragvon Ishani » 13. August 2016, 19:57

Liebe bibis und Phytopraktikerin. Danke für Rezept und Info. Ich lese mir das durch. Rezept hört sich gut an. Dann suche ich mal alle Kräuter zusammen. Ramazotti klingt gut. :shisha:
Liebe Grüße
Ishani
"I am what I am and what I am needs no excuses" frei interpretiert nach "Ein Käfig voller Narren" von Jerry Herman

Benutzeravatar

birgithl
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 140
Registriert: 9. September 2016, 15:37
Kontaktdaten:

Re: Was macht ihr alles aus Wermutkraut?

Beitragvon birgithl » 29. September 2016, 07:38

Hallo,
ich beobachte in meiner Praxis, das zunehmend mehr Menschen sehr wenig Magensäfte haben, die man allerdings für eine funktionierende Verdauung benötigt.
Sehr gerne empfehle ich eine Kräutermischung, die man pur knabbern oder als Tee zubereitet
vor (!) dem Essen zu sich nehmen kann, um eine natürliche Magensaft-Anregung zu unterstützen.
Die Mischung heißt im Original: Heidelberger`s 7 Kräuterstern und besteht aus sieben bitteren Kräutern:
Wermut, Schafgarbe, Wacholder, Fenchel, Anis, Kümmel und Bibernelle.

Die Mischung hat noch einige weitere interessante gesundheitsfördernde Aspekte:

Zitat aus Natur und Heilen, Monatszeitschrift für Naturheilkunde und sanfte Medizin 11/02:

Jedes einzelne der Kräuter im Kräuterstern ist ein wahres Wunder an Heilkraft und Wirksamkeit. Vor allem kann sich das intensive Zusammenwirken der verschiedenen Bitterstoffe der sieben Kräuter auf den ganzen Körper heilbringend und positiv auswirken. Durch die tägliche Einnahme seines speziellen Kräuterpulvers konnte Bertrand Heidelberger den sich täglich bildenden Schleim in seinem Körper lösen und sein Blut bis ins hohe Alter gesund erhalten.

Liebe Grüße, Birgit


Zurück zu „Pflanzen erkennen, sammeln, kultivieren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast