Parakresse fast reif wie verarbeite ich sie?

Hier ist der richtige Ort, um sich über Pflanzen allgemein auszutauschen.

Moderatoren: Kunstblume, Tessa


Wurzele
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2507
Registriert: 4. April 2009, 13:37
Wohnort: 48° 43′ 22.8″ N, 9° 15′ 47.52″ E

Re: Parakresse fast reif wie verarbeite ich sie?

Beitragvon Wurzele » 15. Juli 2010, 11:03

Moonlightgirl hat geschrieben:
Sag mal Wurzele hast du es schon in deinem Vitamingel drinnen :lupe:

Oh nee du, ich beweg mich grad nur in die Küche, um kalte Getränke zu holen. Ich habs mir aber fest vorgenommen während meines Urlaubs :knutsch:
Ich habe mich verirrt. Ich bin weg, um nach mir zu suchen. Sollte ich zurückkommen, bevor ich wieder da bin, sagt mir bitte, ich soll hier warten.


silky
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4714
Registriert: 27. November 2008, 10:54
Wohnort: Süddeutschland

Re: Parakresse fast reif wie verarbeite ich sie?

Beitragvon silky » 15. Juli 2010, 11:23

Oh Danke Moony :knutsch: . Na so ganz eindeutig ist ja Deine Erfahrung auch nicht.
Für mich selber nahm ich mir vor kein Extrakt mehr aus Parakresse her zu stellen.
Der Aufwand lohnt nicht= Samen ernten, lagern, nächstes Frühjahr Pflänzchen ziehen. Nö, da bevorzuge ich doch lieber hübschere Blümchen auf dem Balkon, wenn es nur um die Zierde des Balkons geht :engel:

Außerdem glaube ich nicht wirklich an eine "betäubende" Wirkung durch Parakresse. Mag sein, daß er das im Mund tut, was der Fall ist :ja: (Schleimhäute nehmen Wirkstoffe sehr zackig auf)

Aber das dies über die Epidermis bis zum Muskel funktionieren soll, glaube ich physiologisch nicht :nein:

Katharina war mal wieder schneller, was die Info zur Weihrauchtinktur angeht. :knutsch:

Benzoetinktur ist fein, da gebe ich Dir recht, habe ich auch immer hier :)
Ein rollender Stein setzt kein Moos an.
aus China

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Moonlightgirl
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3889
Registriert: 1. Oktober 2009, 21:19
Wohnort: Eschweiler
Kontaktdaten:

Re: Parakresse fast reif wie verarbeite ich sie?

Beitragvon Moonlightgirl » 15. Juli 2010, 13:47

@Katharina

danke :bussi: du bist ja mal wieder schneller als die Polizei :D

@Wurzele

keinen Stress meine Süße :knutsch:

silky hat geschrieben:Der Aufwand lohnt nicht= Samen ernten, lagern, nächstes Frühjahr Pflänzchen ziehen


mal sehen ob ich mir die Mühe nächstes Jahr noch mache :|

silky hat geschrieben:Außerdem glaube ich nicht wirklich an eine "betäubende" Wirkung durch Parakresse. Mag sein, daß er das im Mund tut, was der Fall ist :ja: (Schleimhäute nehmen Wirkstoffe sehr zackig auf)
Aber das dies über die Epidermis bis zum Muskel funktionieren soll, glaube ich physiologisch nicht :nein:


Ich muss sagen ich bin da auch eher skeptisch, ich hoffe mal auf das Lipodermin :pfeifen:
Mal sehen was der Langzeittest sagt :happy:
Liebe Grüße
Moon
:blume:

Wir sind niemals besser oder schlechter als ein Anderer...

nur anders!


Dalai Lama XIV.

Benutzeravatar

(Themensteller/in)
Moonlightgirl
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3889
Registriert: 1. Oktober 2009, 21:19
Wohnort: Eschweiler
Kontaktdaten:

Re: Parakresse fast reif wie verarbeite ich sie?

Beitragvon Moonlightgirl » 11. Juni 2011, 18:23

Ich habe es wieder getan Bild

Auf dem Balkon steht ein großer Topf mit Parakresse und ca. 12 Jungpflanzen habe ich aus
Samen gezogen. Die werde ich mal versuchen im Haus überwintern zu lassen.

Eine Turbo Extraktion habe ich ja schon letztes Jahr gemacht, sowohl aus Blüten als auch
aus den Blättern. Nachdem ich mir nochmal alle Threads zum Thema Parakresse durchgelesen
habe ist mir ein Gedanke gekommen.

Hat schon mal jemand Parakresse destilliert? Mir kam das so in den Sinn weil Katharina hier
eingeworfen hat das Dr. Lautenschläger von einer wässrigen Lösung spricht. Da aber ein
Teeauszug ja wegen der geringen Haltbarkeit nicht in Frage kommt, warum nicht destillieren
und dann evt. mit dem Extrakt versetzen. Das würde doch ein prima Gesichtswasser geben :D .

Ich habe das letzte Jahr immer mal wieder Parakresse Extrakt eingesetzt und auch mal einige Zeit
damit ausgesetzt. Ich hatte schon das Gefühl das es die Haut glättet. Es ist natürlich nicht so das
am es aufträgt und deine komplette Mimik schaltet sich aus und alle Falten sind weg :kicher:

Aber ich denke schon es lohnt sich Parakresse weiter zu testen auch mal in diese Richtung. :happy:

:pick: was meint ihr?
Liebe Grüße
Moon
:blume:

Wir sind niemals besser oder schlechter als ein Anderer...

nur anders!


Dalai Lama XIV.


Steffi+
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 49
Registriert: 13. März 2017, 14:11
Wohnort: Hamburg

Re: Parakresse fast reif wie verarbeite ich sie?

Beitragvon Steffi+ » 18. März 2017, 10:57

Hallo,

hat es denn seine Wirkung gezeigt? Weiß frau ja nie wie sie ohne die zahlreichen Mittelchen aussehen würde. Sind tatsächlich Mimikfalten weniger geworden? Dann würde ich auch mal Pflanzen züchten. . . . .

Herzlichst Steffi


Zurück zu „Pflanzen erkennen, sammeln, kultivieren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast