Verseiftes Olivenöl

Traumseifen entwickeln, Rohstoffe testen, Siedegeheimnisse teilen, Fehlern auf die Spur kommen – hier ist der kreative Mittelpunkt für Seifensieder.

Moderator: Birgit Rita

Antworten
Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Nikeface
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 217
Registriert: 24. Dezember 2017, 16:35
Wohnort: Schweiz

Verseiftes Olivenöl

Ungelesener Beitrag von Nikeface » 26. Januar 2018, 08:24

Liebe Kochfeen

Hat jemand schon mal Olivenöl verseift?
Scheinbar ist das ein alkalischer Prozess?
Das wäre für eine Zahnpaste gedacht.
:kleinehexe:
Liebe Grüsse - NikeFace

If your dreams don't scare you - they are not big enough

Benutzeravatar

New_horizons
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 56
Registriert: 21. Januar 2018, 13:58
Wohnort: Großraum Rheinland

Re: Verseiftes Olivenöl

Ungelesener Beitrag von New_horizons » 26. Januar 2018, 08:54

Ja, schon häufig. Was genau möchtest du denn wissen?

LG,
Leoni
Liebe Grüße,
Leoni

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 12592
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Verseiftes Olivenöl

Ungelesener Beitrag von Helga » 26. Januar 2018, 11:06

Nikeface hat geschrieben:Liebe Kochfeen

Hat jemand schon mal Olivenöl verseift?
Scheinbar ist das ein alkalischer Prozess?
Das wäre für eine Zahnpaste gedacht.
:kleinehexe:
Seifen haben alle einen hohen (alkalischen) Ph-Wert, egal welches Öl man verwendet, er wird meist niedriger wenn man den Seifen Zeit zum "Reifen" gibt.
Zahnpaste aus Seife schmeckt aber nicht gut :wink:, ich vermute dass Seife dort nur verschwindend gering eingesetzt wird, gerade dass es schäumt. Eventuell gibt es da etwas Besseres, ein mildes Tensid z. B.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Nikeface
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 217
Registriert: 24. Dezember 2017, 16:35
Wohnort: Schweiz

Re: Verseiftes Olivenöl

Ungelesener Beitrag von Nikeface » 27. Januar 2018, 08:20

Liebe Helga
Vielen Dank für den Typ.
Ich habe eine Zahnpasta aus den USA gekauft welche, meiner Meinung nach sehr gut und wirksam ist. Deren Zusammensetzung besteht u.a. aus "saponified olive oil", deshalb meine Frage. Sie schmeckt auch nicht schlecht... hat natürlich noch andere Inhaltsstoffe.
Liebe Grüsse - NikeFace

If your dreams don't scare you - they are not big enough

Benutzeravatar

Birgit Rita
Moderator
Moderator
Beiträge: 4535
Registriert: 18. Januar 2012, 22:00
Wohnort: Leverkusen

Re: Verseiftes Olivenöl

Ungelesener Beitrag von Birgit Rita » 27. Januar 2018, 16:34

Nikeface hat geschrieben:Liebe Helga
Vielen Dank für den Typ.
Ich habe eine Zahnpasta aus den USA gekauft welche, meiner Meinung nach sehr gut und wirksam ist. Deren Zusammensetzung besteht u.a. aus "saponified olive oil", deshalb meine Frage. Sie schmeckt auch nicht schlecht... hat natürlich noch andere Inhaltsstoffe.
Ja ich habe Olivenöl verseift.
Was genau möchtest Du wissen?
Lieben Grus
Birgit Rita :-)

Benutzeravatar

Elaine
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 177
Registriert: 16. Dezember 2016, 07:05
Wohnort:

Re: Verseiftes Olivenöl

Ungelesener Beitrag von Elaine » 27. Januar 2018, 21:10

Also so ganz... ich habe auch schon Zahnseife gesiedet.
Mit Kräuterauszügen kann da geschmacklich schon was gemacht werden.
Meine Zahnärztin war begeistert und sprach mich auf meine Zahnpflege an, weil sie viel "besser gepflegt" aussehen.
Seit ich die Zahnseife verwendet habe, kenne ich kein Zahnfleischbluten und die Zähne sind glatter.

Auch Freunde haben sie getestet und es ging ihnen ebenso.
...mit ganz lieben Grüßen Elaine
Frauen können nie genug Schuhe haben, aber echte Ladys können nie genug Seifen sieden/besitzen!

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 12592
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Verseiftes Olivenöl

Ungelesener Beitrag von Helga » 27. Januar 2018, 22:11

Elaine hat geschrieben:Also so ganz... ich habe auch schon Zahnseife gesiedet.
Mit Kräuterauszügen kann da geschmacklich schon was gemacht werden.
Dann nix wie her mit dem Rezeptchen :wink:, bitte natürlich, das könnte interessant sein :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Elaine
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 177
Registriert: 16. Dezember 2016, 07:05
Wohnort:

Re: Verseiftes Olivenöl

Ungelesener Beitrag von Elaine » 27. Januar 2018, 23:02

mach mich auf die Suche...
...mit ganz lieben Grüßen Elaine
Frauen können nie genug Schuhe haben, aber echte Ladys können nie genug Seifen sieden/besitzen!

Benutzeravatar

Elaine
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 177
Registriert: 16. Dezember 2016, 07:05
Wohnort:

Re: Verseiftes Olivenöl

Ungelesener Beitrag von Elaine » 27. Januar 2018, 23:18

...gefunden!
Du findest sie hier
hier im Forum in der Seifengalerie unter Zanderl - Zahnseife 2016
...mit ganz lieben Grüßen Elaine
Frauen können nie genug Schuhe haben, aber echte Ladys können nie genug Seifen sieden/besitzen!

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Nikeface
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 217
Registriert: 24. Dezember 2017, 16:35
Wohnort: Schweiz

Re: Verseiftes Olivenöl

Ungelesener Beitrag von Nikeface » 28. Januar 2018, 10:06

Liebe KochFeen :sunny:

Danke für Euer Wissen und das Rezept, Ihr seid fantastisch!

Ich habe hier eine Zutatenliste von den Zahncremes welche aus Amerika stammen und ich sehr gut finde.
Ich weiss, dass NatriumCarbonat sehr gut sein soll für die Zähne. Nun hat es in dieser Zusammenstellung eben auch verseiftes OlivenÖl drin und das ist mir ein neuer Begriff. Ich habe mich umgeschaut und konnte kein Anbieter dafür finden. Deshalb meine Frage wie das hergestellt wird.

Hier sind die Zutaten der Frankincense Fresh Truth ToothPaste:
Cocos nucifera (Virgin Coconut), Sodium Bicarbonate, Saponified Olea europaea (Olive) Oil, Boswellia carterii (Frankincense), Commiphora myrrha (Myrrh), Mentha peperita (Peppermint), Thymus vulgaris linalool (Sweet Thyme), Melaleuca alternifolia (Tea Tree), and MSM.

Hier die Zutaten für die Happy Gums ClayToothpaste:
Cocos nucifera (Virgin Coconut), Sodium Bicarbonate, Saponified Olea europaea (Olive) Oil, Pyrophyllite Clay, Hippophae rhamnoides (Seabuckthorn), Rosa damascene (Rose), Mentha peperita (Peppermint), Eugenia carophyllata (Clove), Origanum vulgare (Oregano), Cinnamomum ceylanicum (Cinnamon), Malaleuca alternifolia (Tea tree), and Thymus officinalis linalool (Sweet Thyme).

Dazu gibts die Happy Gum Tropfen welche man z.B. mit Salz und heissem Wasser (ca. 1 Std. stehen lassen, damit das Salz die Elektronen des Sodiums und Potassium wieder aufladen kann) anrühren und damit den Mund spülen kann oder auf die Zahnseide und damit die Zwischenräume reinigen.
Hippophae rhamnoides (Seabuckthorn), Rosa damascene (Rose), Mentha peperita (Peppermint), Eugenia carophyllata (Clove), Origanum vulgare (Oregano), Cinnamomum ceylanicum (Cinnamon), Melaleuca alternifolia (Tea tree), and Thymus officinalis linalool (Sweet Thyme).

Natürlich kenne ich die Mengenangaben nicht. Leider!

Es gibt ein ganz einfaches Rezept, was mMn (meiner Meinung nach) nicht "komplett" ist, resp. verbessert werden könnte:
5 EL NatriumCarbonat
4 EL Kokosöl
6 ggt TeeBaumÖl
12 ggt SpurenElemente (was aber auch Fluor beinhaltet, was ja nicht gut ist für den Mund/Körper, habe ich deshalb immer ausgelassen)

Ich dachte mir, dass ich eines der o.g. Zahncremes nachmachen könnte....
:nixzauber:
Liebe Grüsse - NikeFace

If your dreams don't scare you - they are not big enough

Benutzeravatar

Elaine
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 177
Registriert: 16. Dezember 2016, 07:05
Wohnort:

Re: Verseiftes Olivenöl

Ungelesener Beitrag von Elaine » 28. Januar 2018, 11:02

Wenn das Olivenöl verseift sein soll, kann ich mir auch vorstellen, dass eine Einölseife, also nur aus Olivenöl verwendet wurde.
...mit ganz lieben Grüßen Elaine
Frauen können nie genug Schuhe haben, aber echte Ladys können nie genug Seifen sieden/besitzen!

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Nikeface
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 217
Registriert: 24. Dezember 2017, 16:35
Wohnort: Schweiz

Re: Verseiftes Olivenöl

Ungelesener Beitrag von Nikeface » 28. Januar 2018, 12:08

Elaine hat geschrieben:Wenn das Olivenöl verseift sein soll, kann ich mir auch vorstellen, dass eine Einölseife, also nur aus Olivenöl verwendet wurde.
Liebe Eliane

Sorry, da komm ich nicht mehr mit... :augenwisch: :argverlegen:
Könntest Du mir das bitte näher erklären, was meinst Du mit Einölseife?

Lieben Dank und einen schönen Sonntag
Liebe Grüsse - NikeFace

If your dreams don't scare you - they are not big enough

Benutzeravatar

New_horizons
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 56
Registriert: 21. Januar 2018, 13:58
Wohnort: Großraum Rheinland

Re: Verseiftes Olivenöl

Ungelesener Beitrag von New_horizons » 28. Januar 2018, 14:00

Eine Einöl-Seife ist eine Seife, die nur aus einem einzigen Öl hergestellt wurde.
Meistens werden mehrere Öle und/oder Fette in einer Seife verseift, da man damit Cremigkeit und Schaumverhalten positiv beeinflussen kann. ;)

LG,
Leoni
Liebe Grüße,
Leoni

Benutzeravatar

Elaine
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 177
Registriert: 16. Dezember 2016, 07:05
Wohnort:

Re: Verseiftes Olivenöl

Ungelesener Beitrag von Elaine » 28. Januar 2018, 20:31

Leoni hats schon beschrieben.
Die Seife wird eben nur mit Olivenöl und sonst keinem weiteren Fett hergestellt.
...mit ganz lieben Grüßen Elaine
Frauen können nie genug Schuhe haben, aber echte Ladys können nie genug Seifen sieden/besitzen!

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Nikeface
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 217
Registriert: 24. Dezember 2017, 16:35
Wohnort: Schweiz

Re: Verseiftes Olivenöl

Ungelesener Beitrag von Nikeface » 29. Januar 2018, 09:41

Vielen Dank, liebe Leoni und liebe Eliane!
Liebe Grüsse - NikeFace

If your dreams don't scare you - they are not big enough

Benutzeravatar

Elaine
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 177
Registriert: 16. Dezember 2016, 07:05
Wohnort:

Re: Verseiftes Olivenöl

Ungelesener Beitrag von Elaine » 30. Januar 2018, 15:04

:hallihallo: gerne doch.
Bin schon neugierig, was du weiter vor hast
...mit ganz lieben Grüßen Elaine
Frauen können nie genug Schuhe haben, aber echte Ladys können nie genug Seifen sieden/besitzen!

Benutzeravatar

birgithl
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 180
Registriert: 9. September 2016, 16:37
Kontaktdaten:

Re: Verseiftes Olivenöl

Ungelesener Beitrag von birgithl » 15. Februar 2018, 17:07

Hallo,

darf ich zu diesem Thema auch eine Frage stellen?

Ich interessiere mich auch für das verseifte Olivenöl.
Habe ein amerikanisches Produkt ( klärender Reinigungsschaum) geschenkt bekommen. Mein Teenager-Sohn ist begeistert, weil Ihm meine Reinigungsprodukte zwar gefallen :kleinehexe:
- aber für Ihn zu wenig schäumen.

Die Inhaltsstoffe des Produktes sind:
Saponified Olive Oil, Pure Raw Organic Neem Oil, Organic Essential oils of Tea Tree, Camphor and Rose

Ich persönlich sehe den hohen pH-Wert kritisch.

Leider habe ich noch keine Seifen gesiedet. Siedet Ihr die Seifen in etwa so?:

Reine Olivenölseife: 550 g Olivenöl, 175 g dest. Wasser, 70 g NaOH
- Aus NaOH und Wasser die Lauge herstellen
-Olivenöl auf Zimmertemperatur erwärmen
-Die Lauge vorsichtig dem Olivenöl beigeben, dann zum Andicken bringen
- In eine Form gießen, abdecken und gut isolieren

Ich möchte dieses Produkt nicht nachbauen, aber finde die Idee spannend,
ob man für ein Reinigungsgel / -schaum etwas verseiftes Ölivenöl als Tensidersatz nehmen könnte.
Habt Ihr damit Erfahrungen?

Vorab vielen Dank und liebe Grüße,

Birgit :sunny:

Benutzeravatar

Bina
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1445
Registriert: 10. Januar 2012, 04:09
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Verseiftes Olivenöl

Ungelesener Beitrag von Bina » 15. Februar 2018, 22:07

Ja, so siedet man Seife (ich hab das Rezept jetzt aber nicht nachgerechnet, und diese wird mehr schleimen als schäumen, weil kein Schaumfett dabei ist).
Wenn Dich der hohe pH-Wert irritiert - Seife geht nicht unter ca. 8,5, sonst ist es keine.
Liebe Grüsse
Bine

Benutzeravatar

New_horizons
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 56
Registriert: 21. Januar 2018, 13:58
Wohnort: Großraum Rheinland

Re: Verseiftes Olivenöl

Ungelesener Beitrag von New_horizons » 15. Februar 2018, 23:03

Liebe Birgit,

wenn du Seife mit NaOh siedest wird es ein festes Stück werden, dass du raspeln musst.
Bei einer reinen Olivenölseife dauert es gerne schon mal 6 Monate und länger bis sie reif ist und etwas schäumt. (Das kann man zwar durch Sole und Wassereduktion beschleunigen - das ist aber schon eher was für fortgeschrittene Seifensieder.)

Für deinen Zweck wäre eine flüssige Seife, mit KOh gesiedet, besser geeignet = eine sogenannte "Castile Soap".

Einen hautneutralen Ph-Wert kannst du aber mit Seife nicht erreichen, wie Bine schon schrieb.
Dann würde ich eher SLSA in dein Reinigungsprodukt mit reinnehmen. Das schäumt gut und ist leicht zu handhaben. :wink:

Viel Erfolg :hallihallo:
Liebe Grüße,
Leoni

Benutzeravatar

birgithl
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 180
Registriert: 9. September 2016, 16:37
Kontaktdaten:

Re: Verseiftes Olivenöl

Ungelesener Beitrag von birgithl » 18. Februar 2018, 21:06

Liebe Bine und liebe Leoni,
Vielen Dank für Eure hilfreichen Antworten.
Ich werde zunächst noch auf das Seifensieden verzichten und weiter auf bewährte Tenside zurückgreifen- und auf Foamer/ Schaumpumpen.
Grüsse, Birgit

Benutzeravatar

Ame
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1745
Registriert: 25. März 2012, 22:27
Wohnort: NÖrdliches NiederÖsterreich
Kontaktdaten:

Re: Verseiftes Olivenöl

Ungelesener Beitrag von Ame » 19. Februar 2018, 06:27

also eine reine Olivenölseifenpaste zu sieden würde ich keinem Anfänger empfehlen :D
Liebe Grüße,
Ame

Olivenölseifentest-Diagramme: http://domacikosmetika.passhaus.at/doku.php?id=olivenoelseifen:test_olivovych_mydel

Antworten