OHP, ITMHP und Gelphase

Traumseifen entwickeln, Rohstoffe testen, Siedegeheimnisse teilen, Fehlern auf die Spur kommen – hier ist der kreative Mittelpunkt für Seifensieder.

Moderator: Birgit Rita

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Ninaki
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 54
Registriert: 19. Februar 2019, 17:31

OHP, ITMHP und Gelphase

Ungelesener Beitrag von Ninaki »

... wer kann mir die Unterschiede erklären?

Morgen möchte ich meine erste Seife sieden (ein 25er Rezept) und bin schon ganz freudig aufgeregt :superirre:

Dafür habe ich mich in der letzten Zeit eingelesen und bin dabei über die Begriffe OHP, ITMHP und Gelphase gestolpert.

OHP ist soweit klar, durch Zugabe von Wärme wird der verseifungsprozess beschleunigt, ist dieser vorbei wird das Überfettungsöl und ein Sauermilchprodukt eingerührt. Theoretisch ist die Seife dann fertiggestellt und kann genutzt werden, eine (kurze) Reifezeit tut der Seife trotzdem gut.

Was ist aber der Unterschied zwischen ITMHP und einer Seife die durch die Gelphase gegangen ist? Bei ITMHP mache ich meine Seife und stelle sie in der Form in den Backofen (50-80 Grad, 1-2 Stunden) dann soll diese Seife auch fertig sein.

Nun stellen einige ihre Seife immer in den Ofen um die Gelphase anzustupsen bzw wird sie dick eingepackt das sie in die Gelphase kommt.

Auch diese Seifen müssten doch dann fertig sein, oder? Trotzdem wird bei Seifen die im CP gesiedet und durch die Gelphase gegangen sind eine Reifezeit von min 6 Wochen angegeben.

Mir ist schon klar das es allen Seifen gut tut wenn sie länger reifen dürfen, sie sollen dann milder werden.

Und noch eine Frage ... wie schafft man es die Reifezeit zu überleben wenn man seine erste Seife gesiedet hat :klimper:
Liebe Grüße
Ninaki

Benutzeravatar

Kessia
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1073
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: OHP, ITMHP und Gelphase

Ungelesener Beitrag von Kessia »

Liebe Ninaki,

bei der CP Methode ist die Reifezeit lang, weil die Seife in dieser Zeit noch "trocknet". Sie ist zwar schon trocken, hat aber noch Feuchtigkeit in sich, die verdunstet und daher ist es besser, ihr länger Ruhe zu geben. Eine frische CP Seife "kann" auch gleich 1 Tag nach dem Ausformen verwendet werden. Aber sie ist dann sehr schnell weg gewaschen und fühlt sich auch anders an, als eine Seife, die ihre lange Reifezeit bekommen hat.

Wenn sie in den Ofen kommt (ITMHP ), hat sie mehr Wärme und verliert dadurch schneller ihre Feuchtigkeit.

Manche Rezepte, so heißt es, da Gelen die Seifen angeblich schwer und daher versuchen manche es im Ofen an zu schubsen. Manche wollen auch bei Milchseifen, das diese NICHT Gelen und stellen sie, kaum das sie in der Form sind, kalt.

Ich habe mal eine kleine Menge Knetseife gemacht, die kam dann auch in den Kühlschrank, damit sie nicht gelt. Ähmm :gruebel: und da müsste sie auch immer noch liegen, fällt mir gerade ein. :kichern:
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

Lotte
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 128
Registriert: 25. Januar 2020, 10:09
Wohnort: 8192 Zweidlen, Schweiz

Re: OHP, ITMHP und Gelphase

Ungelesener Beitrag von Lotte »

Gelen, ITMHP und OHP haben unterschiedliche Wärmezufuhren und bewirken in der Seife etwas abgeänderte Prozesse.

Gelen:
Eine CP-Seife entwickelt durch die Verseifungsreaktion in der Form eine Eigenwärme, was die Verseifung beschleunigt. Gegelte Seifen haben z.B. klarere Farben und, wenn man Schichten macht, halten diese besser zusammen. Der Reifeprozess wird beschleunigt. Aber nicht jede Seife darf gelen, so wie Kessia schon gesagt hat. Beim Gelen wird kaum neue Wärme zugegeben, sondern die Seife warm eingepackt. Wenn das nicht klappt, kann man moderat Wärme zuführen, z.B. mit einer Wärmflasche oder man kann sie bei ca. 50-60° in den Ofen stellen - aber nicht zu lange. Man muss den Prozess überwachen, ob das Gelen eingesetzt hat und dann die Seife isolieren, damit sie durch die Eigenwärme durchgelt. Manchmal gelt sie auch nur teilweise.

ITMHP:
Hier wird eine CP gemacht und dann bei höheren Temperaturen in den Ofen gestellt, damit der Verseifungsprozess in kurzer Zeit abgeschlossen ist. Das geht aber bei einigen Seifenarten nicht. Es gibt Seifen, die gehören in die Kälte, weil sie sonst verbrennen würden, genau so, wie Kessia gesagt hat.

OHP:
Hier weisst du ja, wie's geht, denn du hast den Vorgang oben beschrieben.

Unterschied von gelen und ITMHP:
Ich persönlich finde, dass es hier nur einen kleinen Unterschied gibt. Ich weiss aber nicht, ob beim Gelen der Verseifungsprozess komplett abgeschlossen ist oder nicht. Ich vermute, eher nicht. Bei einer ITMHP sollte der Verseifungsprozess durch die höhere Temperatur abgeschlossen, oder zumindest weit fortgeschritten sein. Ich denke, dass nur eine OHP direkt fertig verseift wird. Vielleicht liegt der Vorteil einer ITMHP darin, dass sie die glatte, schmusige Oberfläche einer CP-Seife hat, jedoch viel früher fertig verseift ist. eine OHP hat eher eine rustikale Struktur.
Liebe Grüsse aus der Schweiz
Lotte

Benutzeravatar

Manjusha
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4081
Registriert: 6. März 2015, 05:26

Re: OHP, ITMHP und Gelphase

Ungelesener Beitrag von Manjusha »

Liebe Lotte, :bluemchen:
deine Erklärungen hier sind wirklich wieder spitze, (auch in dem anderen Thread klick , du hast mir dort einen Knoten gelöst, den ich noch nicht mal wusste, dass ich ihn überhaupt hatte :leisekichern: )!
Schön dass du zu uns gefunden hast und dein Wissen und deine Erfahrungen so geduldig mit uns teilst! :knuddel:

Wenn du/ihr diese ITMHP-Methode anwende(s)t, werden dann die Formen im Ofen irgendwie abgedeckt?
Liebe Grüße
Manjusha

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16483
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: OHP, ITMHP und Gelphase

Ungelesener Beitrag von Helga »

Ninaki hat geschrieben:
20. Februar 2020, 05:39
Und noch eine Frage ... wie schafft man es die Reifezeit zu überleben wenn man seine erste Seife gesiedet hat
.. indem man schnell eine OHP Seife siedet :wink: oder auch Putzseife
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Lotte
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 128
Registriert: 25. Januar 2020, 10:09
Wohnort: 8192 Zweidlen, Schweiz

Re: OHP, ITMHP und Gelphase

Ungelesener Beitrag von Lotte »

Manjusha hat geschrieben:
20. Februar 2020, 19:26
Liebe Lotte, :bluemchen:
deine Erklärungen hier sind wirklich wieder spitze, (auch in dem anderen Thread klick , du hast mir dort einen Knoten gelöst, den ich noch nicht mal wusste, dass ich ihn überhaupt hatte :leisekichern: )!
Schön dass du zu uns gefunden hast und dein Wissen und deine Erfahrungen so geduldig mit uns teilst! :knuddel:

Wenn du/ihr diese ITMHP-Methode anwende(s)t, werden dann die Formen im Ofen irgendwie abgedeckt?
Dankeschön, du machst mich richtig verlegen, denn ich definiere mich im Seifensieden als "Dauer-Anfängerin". *lol*
Ich bin froh, dass ich endlich ein so tolles Forum für Naturkosmetik gefunden habe, denn seit einem Jahr versuche ich mich mit dem Herstellen von Naturkosmetik und Heilsalben für mich und meine Familie/Freunde - und das mit wechselndem Erfolg. Vom Rühren habe ich viel weniger Ahnung also vom Sieden und bin über das geballte Wissen hier und die Hilfestellung echt sehr froh.

Beim ITMHP würde ich schon abdecken, denn bei einer OHP mache ich es ja auch, nur beim Anstupsen der Gelphase decke ich erst hinterher ab. Aber beim Anstupsen habe ich tiefere Temperaturen als wie bei dem ITMHP.
Liebe Grüsse aus der Schweiz
Lotte


(Hat den Thread eröffnet)
Ninaki
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 54
Registriert: 19. Februar 2019, 17:31

Re: OHP, ITMHP und Gelphase

Ungelesener Beitrag von Ninaki »

Ich bin jedes mal baff wie toll ihr hier helft!

Vielen, vielen Dank für eure ausführlichen Erklärungen :blumenfuerdich:

Ich glaube die "Theorie" habe ich nun verstanden, was das alles in der Praxis bedeutet muss ich jetzt halt mal testen. Und das werde ich dann auch gleich mal tun :fred: ich bin schon soooo gespannt!

@ Helga... jaaaaahaaaa eine ohp könnte meine 2. Seife werden (wenn's mit der ersten gleich klappt) :superirre:
Liebe Grüße
Ninaki


(Hat den Thread eröffnet)
Ninaki
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 54
Registriert: 19. Februar 2019, 17:31

Re: OHP, ITMHP und Gelphase

Ungelesener Beitrag von Ninaki »

Es ist vollbracht, mannomann, war ich aufgeregt und dann war alles gar nicht so aufregend wie ich dachte :kichern:

Ich habe mein kleines Seifchen nun im Backofen stehen, bei 80 Grad lt Anzeige und 70 Grad nach Thermometer. Dreh aber noch mal bischen höher, so das ich tatsächlich auf ca 80 Grad komme.

Ob's jetzt "nur" eine Gelphase wird oder eine ITMHP ... keine Ahnung :gruebel:
Lotte hat geschrieben:
20. Februar 2020, 13:37
ITMHP:
Hier wird eine CP gemacht und dann bei höheren Temperaturen in den Ofen gestellt, damit der Verseifungsprozess in kurzer Zeit abgeschlossen ist.
Liebe Lotte, welche Temperatur und Zeit würdest du hier empfehlen? Die Zeit wird wahrscheinlich schwer zu sagen sein (das ist nur meine Vermutung) aber vielleicht kannst du einen groben Anhaltspunkt geben? Ich hatte 300g GFM, Wasser, PÖ und NAOH, sonst nichts besonderes.

Ich glaube das war nicht meine letzte Seife :kleinehexe:
Liebe Grüße
Ninaki

Benutzeravatar

Lotte
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 128
Registriert: 25. Januar 2020, 10:09
Wohnort: 8192 Zweidlen, Schweiz

Re: OHP, ITMHP und Gelphase

Ungelesener Beitrag von Lotte »

Liebe Ninaki
ok, du hast nichts Aufheizendes in der Seife, aber hast sie in einem Förmchen. Mit 80° wird die Seife fertig verseift werden, sollte also eine ITMHP werden. Wenn die Seife fertig ist, bekommt sie ein transluzentes Aussehen. Pass aber auf, dass ihr nicht zu heiss wird, also nicht hochklettert oder dunkle Stellen bekommt, was auf ein Verbrennen hindeutet.
Länger als eine Stunde würde ich ein Förmchen Seifenleim nicht dieser hohen Temperatur aussetzen.

Bin gespannt, wie's wird, Ninaki. Ich habe noch nie eine ITMHP gemacht - und das könnte ich auch mal probieren.


..... und jaaaa..... seifeln ist ein recht spannendes Hobby.
Liebe Grüsse aus der Schweiz
Lotte


(Hat den Thread eröffnet)
Ninaki
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 54
Registriert: 19. Februar 2019, 17:31

Re: OHP, ITMHP und Gelphase

Ungelesener Beitrag von Ninaki »

Ich hatte die Seife für eine gute Stunde bei grob 80 Grad im Ofen, sie war dann etwas dunkler und auch irgendwie transluzent. Habe sie dann in ein Handtuch gepackt und gefühlt alle 5 min nach ihr geschaut :brille:
Jetzt hab ich es nicht mehr ausgehalten und hab sie ausgeformt. Sie war nun auch schön fest. Geschnitten hab ich sie dann auch.
Und einen Krümel todesmutig in den Händen aufgeschäumt ... sie schäumt! Dann wurde ich noch mutiger und habe etwas von dem Schaum probiert ... Küsschentest... BESTANDEN :fred:

Und hier ist sie:
20200221_205808.jpg
20200221_205726.jpg
Ja, ich weiß, sie ist krumm und schief und mit Sicherheit kein Vergleich zu anderen Schönheiten. Eingeformt hatte ich sie in einem Milchkarton, von daher hatte ich das krumme auch so erwartet.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße
Ninaki

Benutzeravatar

Manjusha
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4081
Registriert: 6. März 2015, 05:26

Re: OHP, ITMHP und Gelphase

Ungelesener Beitrag von Manjusha »

Glückwunsch zum ersten Seifenkind, liebe Ninaki, du hast auch gleich einen Swirl gewagt - Respekt! :laufen:
Du wirst bestimmt viel Freude damit haben! :freufreu:
Liebe Grüße
Manjusha

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16483
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: OHP, ITMHP und Gelphase

Ungelesener Beitrag von Helga »

Liebe Ninaki, ich liebe diese Seifen, sie sehen für mich einfach so echt nach Seife aus :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Kessia
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1073
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: OHP, ITMHP und Gelphase

Ungelesener Beitrag von Kessia »

Super geworden dein erstes Seifchen! :mixine:
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

Odorante
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 520
Registriert: 5. März 2019, 12:03

Re: OHP, ITMHP und Gelphase

Ungelesener Beitrag von Odorante »

Die sehen ganz schnuckelig aus, Deine kleinen Seifleins, liebe Ninaki. Herzlichen Glückwunsch. :rosefuerdich:
Was ist denn Feines drin, wenn ich fragen darf?
Herzliche Grüße von Almut.


"Kein Sternenziel ist dir gegeben, der Weg ist Ziel, der Weg heißt Leben."
H. Meise


varney
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 290
Registriert: 2. März 2019, 09:56
Wohnort: Pfalz

Re: OHP, ITMHP und Gelphase

Ungelesener Beitrag von varney »

Liebe Ninaki,

herzlichen Glückwunsch zum Erstling! Das ist immer etwas besonderes, wenn man es zum ersten Mal geschafft hat, aus Fett und Lauge wirklich Seife zu produzieren. Mir gefällt sie! Schön glatt, ein bisschen Farbe. Welche Fette hast du denn verwendet?

Liebe Grüße
varney

Benutzeravatar

Lotte
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 128
Registriert: 25. Januar 2020, 10:09
Wohnort: 8192 Zweidlen, Schweiz

Re: OHP, ITMHP und Gelphase

Ungelesener Beitrag von Lotte »

Hey Ninaki - deine Seife ist einfach wunderbar - nach deiner Beschreibung hat sie tatsächlich gut gegelt - deshalb auch die schönen Farben. Ich gratuliere dir von Herzen - vielleicht ist das ja ein neues Hobby entdeckt.

Ich muss sie immer wieder angucken - ich find sie traumhaft schön.
Liebe Grüsse aus der Schweiz
Lotte


(Hat den Thread eröffnet)
Ninaki
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 54
Registriert: 19. Februar 2019, 17:31

Re: OHP, ITMHP und Gelphase

Ungelesener Beitrag von Ninaki »

Endlich komme ich mal dazu euch zu antworten ...

Erstmal vielen Dank für eure lieben Worte :daisy:
Odorante hat geschrieben:
22. Februar 2020, 15:50
Was ist denn Feines drin, wenn ich fragen darf?
Es war ein 25er Rezept mit Mandel, Olive, Sheabutter und Kokosöl. (Leider) blutet sie aus, ich habe wohl etwas viel Pigment verwendet. Richen tut sie nach 'an afternoon in the garden" von behawe.
Mittlerweile ist sie schön fest und liegt im Schrank im Gästebad, so wird gleich der Raum beduftet.

... und sie hat schon einige Geschwister bekommen :fred: ich bin im Seifenfieber
Das macht ja sooo Spaß!
Liebe Grüße
Ninaki

Benutzeravatar

Odorante
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 520
Registriert: 5. März 2019, 12:03

Re: OHP, ITMHP und Gelphase

Ungelesener Beitrag von Odorante »

Ninaki hat geschrieben:
20. März 2020, 08:34
und sie hat schon einige Geschwister bekommen ich bin im Seifenfieber
Das macht ja sooo Spaß!
Ja, nicht wahr? Wem sagst Du das... Ich versuche, immer kleinere Mengen zu sieden, damit sich nicht zu viele Seifen ansammeln. Trotzdem kommen immer neue Ideen, die umgesetzt werden wollen. :engel:
Herzliche Grüße von Almut.


"Kein Sternenziel ist dir gegeben, der Weg ist Ziel, der Weg heißt Leben."
H. Meise

Antworten