Zahnseife

Farben, Formen, Düfte – hier zeigen sich Seifen von ihrer schönsten Seite. Es darf mit allen Sinnen genossen und nachgesiedet werden.

Moderator: Birgit Rita


:: Hat das Thema eröffnet ::
Mimiq
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 86
Registriert: 17. Juni 2018, 18:04
Wohnort:

Zahnseife

Ungelesener Beitrag von Mimiq » 18. Juni 2018, 19:51

Hallo meine Lieben,
Heute möchte ich euch meine erste Zahnseife vorstellen. Gestern habe ich sie zum ersten Mal probiert und muss sagen, ich war angenehm überrascht. Das nächste Mal etwas mehr Krauseminzeöl rein und sie ist perfekt für mich.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße
Sabine

Benutzeravatar

flidibus
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1673
Registriert: 18. März 2016, 19:39
Wohnort: München

Re: Zahnseife

Ungelesener Beitrag von flidibus » 18. Juni 2018, 19:59

Süß die kleinen Seifchen! Wie schäumt du die auf?
Liebe Grüße
Flidibus


:: Hat das Thema eröffnet ::
Mimiq
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 86
Registriert: 17. Juni 2018, 18:04
Wohnort:

Re: Zahnseife

Ungelesener Beitrag von Mimiq » 18. Juni 2018, 20:06

Mit der Bürste 😊
Liebe Grüße
Sabine

Benutzeravatar

flidibus
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1673
Registriert: 18. März 2016, 19:39
Wohnort: München

Re: Zahnseife

Ungelesener Beitrag von flidibus » 18. Juni 2018, 20:13

Benutzt du sie dann nur alleine? Oder hat jeder seine eigene Zahnseife? :gruebel:
Liebe Grüße
Flidibus


:: Hat das Thema eröffnet ::
Mimiq
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 86
Registriert: 17. Juni 2018, 18:04
Wohnort:

Re: Zahnseife

Ungelesener Beitrag von Mimiq » 18. Juni 2018, 20:29

Die benutze nur ich natürlich 😀
Liebe Grüße
Sabine

Benutzeravatar

GanzFrisch
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 230
Registriert: 3. April 2016, 19:33

Re: Zahnseife

Ungelesener Beitrag von GanzFrisch » 18. Juni 2018, 21:07

Liebe Sabine,

aussehen tun die kleinen Teilchen toll. Würdest du vielleicht auch das Rezept posten?
Liebe rührende Grüße

Ina


:: Hat das Thema eröffnet ::
Mimiq
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 86
Registriert: 17. Juni 2018, 18:04
Wohnort:

Re: Zahnseife

Ungelesener Beitrag von Mimiq » 18. Juni 2018, 21:25

Liebe Ina,
Gerne poste ich das Rezept. Die Zahlen sind etwas krumm da ich es halbiert bzw. für mich etwas angepasst habe 😉.

62,5 Olive
25 Avocado
12,5 Rizinusöl
12,5 Kakaobutter
12,5 Shea
25 Xylit
19 Tonerde (Schlemmkreide)
42 Wasser
15,06 NaOH
Liebe Grüße
Sabine

Benutzeravatar

Kunstblume
Moderator
Moderator
Beiträge: 8785
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Zahnseife

Ungelesener Beitrag von Kunstblume » 18. Juni 2018, 22:09

Die Figuren sind ja sehr niedlich. :love: Wenn du das Rezept angepasst hast, gibt es einen Urheber der Originalrezeptur? Falls ja, wäre es gut, ihn zu erwähnen.
Liebe Grüße, Nina

Benutzeravatar

GanzFrisch
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 230
Registriert: 3. April 2016, 19:33

Re: Zahnseife

Ungelesener Beitrag von GanzFrisch » 18. Juni 2018, 22:17

Vielen Dank für die schnelle Antwort, Sabine! Das hört sich sehr interessant an, muss ich unbedingt bald
nachsieden! Ich kann es mir gar nicht recht vom Geschmack vorstellen und frage mich, ob es wohl sehr seifig rüberkommt. Auf jeden Fall ein Experiment wert :sunny:
Liebe rührende Grüße

Ina

Benutzeravatar

lavendelhexe
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3944
Registriert: 18. Juli 2007, 19:26
Kontaktdaten:

Re: Zahnseife

Ungelesener Beitrag von lavendelhexe » 18. Juni 2018, 22:26

Oh, die sind ja süß! :wolke99:
Liebe Grüßlis,
Lavendelhexe


:: Hat das Thema eröffnet ::
Mimiq
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 86
Registriert: 17. Juni 2018, 18:04
Wohnort:

Re: Zahnseife

Ungelesener Beitrag von Mimiq » 19. Juni 2018, 07:56

Das Rezept in der Form ist von mir. Ich hole mir gerne Anregungen und tausche Öle und sonstige Zutaten gerne aus und passe es je nach Stimmung an.
Es schmeckt wirklich überhaupt nicht seifig, das war auch meine Befürchtung als ich es das erste Mal probiert habe. :skeptisch:
Liebe Grüße
Sabine

Benutzeravatar

Nikeface
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 217
Registriert: 24. Dezember 2017, 16:35
Wohnort: Schweiz

Re: Zahnseife

Ungelesener Beitrag von Nikeface » 19. Juni 2018, 15:14

Mimiq hat geschrieben:
18. Juni 2018, 21:25
Liebe Ina,
Gerne poste ich das Rezept. Die Zahlen sind etwas krumm da ich es halbiert bzw. für mich etwas angepasst habe 😉.

62,5 Olive
25 Avocado
12,5 Rizinusöl
12,5 Kakaobutter
12,5 Shea
25 Xylit
19 Tonerde (Schlemmkreide)
42 Wasser
15,06 NaOH
Liebe Mimiq
Das interessiert mich ganz brennend. Da ich aber noch nie eine Seife gerührt habe, könntest Du bitte den Ablauf beschreiben? Das wäre sehr hilfreich für mich.
Vielen Dank
Liebe Grüsse - NikeFace

If your dreams don't scare you - they are not big enough

Benutzeravatar

flidibus
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1673
Registriert: 18. März 2016, 19:39
Wohnort: München

Re: Zahnseife

Ungelesener Beitrag von flidibus » 19. Juni 2018, 15:36

Nikeface hat geschrieben:
19. Juni 2018, 15:14
Das interessiert mich ganz brennend. Da ich aber noch nie eine Seife gerührt habe, könntest Du bitte den Ablauf beschreiben? Das wäre sehr hilfreich für mich.
Vielen Dank
Liebe Nikeface , wenn du noch nie eine Seife gemacht hast, solltest du nicht mit einer so kleinen Menge anfangen und dich erst gründlich informieren, vor allem was Sicherheitsmaßnahmen angeht! Fürs erste könnte ich dir diese Seite empfehlen!
Liebe Grüße
Flidibus

Benutzeravatar

flidibus
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1673
Registriert: 18. März 2016, 19:39
Wohnort: München

Re: Zahnseife

Ungelesener Beitrag von flidibus » 19. Juni 2018, 15:49

Mimiq hat geschrieben:
18. Juni 2018, 21:25
Gerne poste ich das Rezept.
Liebe Mimiq, lieb von dir, dass du das Rezept teilst.
Besser bei Seifenrezepten keine feste NaOH-Angabe machen (man verschreibt oder verliest sich gerne), sondern nur den Laugenunterschuss angeben. Dann kann die Nachsiederin die NaOH-Menge selbst berechnen oder im Seifenrechner nachschauen.
Liebe Grüße
Flidibus

Benutzeravatar

GanzFrisch
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 230
Registriert: 3. April 2016, 19:33

Re: Zahnseife

Ungelesener Beitrag von GanzFrisch » 19. Juni 2018, 21:51

Was Fidibus schreibt, ist natürlich korrekt . Aber.... ich finde es trotzdem super, wenn bei Seiferezepten konkrete Mengenangaben hinsichtlich der Lauge gemacht werden (idealerweise mit Angabe der Überfettung bzw. des Laugenunterschusses). Bei meinem neusten Seifenbuch ärgere ich mich immer, dass ich erst an den Seifenrechner muss, bevor ich lossieden kann. Nur meine persönliche Meinung...
Liebe rührende Grüße

Ina

Benutzeravatar

flidibus
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1673
Registriert: 18. März 2016, 19:39
Wohnort: München

Re: Zahnseife

Ungelesener Beitrag von flidibus » 19. Juni 2018, 22:05

Du hast Recht, dass es einfacher ist und schneller geht, wenn die Angabe da steht. Vor allem im Siedefieber ist es schön, gleich loslegen zu können!
Andererseits kommt es immer wieder vor, dass beim Abschreiben/ Übertragen ein Fehler passieren kann (auch in Büchern können manchmal falsche Angaben stehen) und gerade beim Seife Sieden könnte die Seife dann unbrauchbar werden. Das Selber Ausrechnen ist so gesehen einfach eine zusätzliche Absicherung...
Sollte aber von mir nicht maßregelnd gemeint sein, tut mir Leid, wenn es so rüber gekommen ist.
Liebe Grüße
Flidibus


:: Hat das Thema eröffnet ::
Mimiq
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 86
Registriert: 17. Juni 2018, 18:04
Wohnort:

Re: Zahnseife

Ungelesener Beitrag von Mimiq » 19. Juni 2018, 22:08

Liebe Ina, ehrlich gesagt hatte ich überlegt ob ich die NaOH angeben soll oder nicht.
Da gebe ich Flidibus Recht. Ich gebe immer alle Zutaten in den Seifenrechner ein ( abgesehen davon, dass ich nie ein vorgegebenes Rezept genauso siede) 🙈. Aber es kann sich immer ein Abschreibfehler einschleichen.
Liebe Grüße
Sabine

Benutzeravatar

GanzFrisch
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 230
Registriert: 3. April 2016, 19:33

Re: Zahnseife

Ungelesener Beitrag von GanzFrisch » 19. Juni 2018, 22:21

Ja, Sabine, wie gesagt, richtig Ist das natürlich, sachlich. Aber als Orientierung für die Mengenkomposition freue ich mich dann eben doch über eine Laugenzahl. Sieden ist eine hochgefährliche und sensible Angelegenheit, das weiß man als erfahrene Siederin. auch, dass man die volle Verantwortung trägt, Rezeptangaben hin oder her. Wobei ich vom einem Buch dann doch schon erwarten würde, dass es auch korrekte Mengenangaben hinsichtlich der Lauge leisten kann. Aber wie gesagt, das ist meine persönliche Meinung, und die steht vermutlich im Gegensatz zu der mehrheitlichen Meinung.
Liebe rührende Grüße

Ina

Benutzeravatar

GanzFrisch
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 230
Registriert: 3. April 2016, 19:33

Re: Zahnseife

Ungelesener Beitrag von GanzFrisch » 20. Juni 2018, 11:43

Liebe Sabine,

da ich heute früh ein wenig Zeit hatte, habe ich deine Zahnseife gleich mal nachgesiedet! Ich nahm anstelle der Tonerde Rügener Heilkreide und zusätzlich 3 gr. ÄÖ Pfefferminze und 1 gr. ÄÖ Teebaum, wobei ich von der Wassermenge entsprechend 4 gr. abzog.

Ein paar Fragen zur Herstellung:

1. Wann hast du das Xylit zugetan? Gleich in das Wasser vor Zugabe des NaOH?
2. Die Seife scheint nicht in eine Gelphase zu kommen. Ist das bei dir auch so gewesen oder hast du das Ganze vielleicht soft im Ofen "angestupst"?
3. Ich habe dein Rezept in den Seifenrechner eingegeben und dabei gesehen, dass du eine Überfettung von rd. 15% angesetzt hast. Ist das mit einem speziellen Hintergrund so hoch gewählt?
Liebe rührende Grüße

Ina

Benutzeravatar

Nikeface
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 217
Registriert: 24. Dezember 2017, 16:35
Wohnort: Schweiz

Re: Zahnseife

Ungelesener Beitrag von Nikeface » 20. Juni 2018, 15:03

flidibus hat geschrieben:
19. Juni 2018, 15:36
Nikeface hat geschrieben:
19. Juni 2018, 15:14
Das interessiert mich ganz brennend. Da ich aber noch nie eine Seife gerührt habe, könntest Du bitte den Ablauf beschreiben? Das wäre sehr hilfreich für mich.
Vielen Dank
Liebe Nikeface , wenn du noch nie eine Seife gemacht hast, solltest du nicht mit einer so kleinen Menge anfangen und dich erst gründlich informieren, vor allem was Sicherheitsmaßnahmen angeht! Fürs erste könnte ich dir diese Seite empfehlen!
Danke Flidibus, ich habe mir ein Buch gekauft und einige Videos auf youTube angeschaut. Warum sollte man nicht mit einer solchen kleinen Menge anfangen?
Liebe Grüsse - NikeFace

If your dreams don't scare you - they are not big enough

Benutzeravatar

flidibus
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1673
Registriert: 18. März 2016, 19:39
Wohnort: München

Re: Zahnseife

Ungelesener Beitrag von flidibus » 20. Juni 2018, 15:21

Nikeface hat geschrieben:
20. Juni 2018, 15:03
Danke Flidibus, ich habe mir ein Buch gekauft und einige Videos auf youTube angeschaut. Warum sollte man nicht mit einer solchen kleinen Menge anfangen?
Weil bei so kleinen Mengen etwaige Wiegefehler viel mehr ins Gewicht fallen.
Liebe Grüße
Flidibus

Benutzeravatar

GanzFrisch
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 230
Registriert: 3. April 2016, 19:33

Re: Zahnseife

Ungelesener Beitrag von GanzFrisch » 20. Juni 2018, 21:36

Ja, das sehe ich auch so wie Flidibus! Ich würde dann auch nicht so kleine Förmchen nehmen, denn das ist zum Anfang schon recht fummelig und auch anspruchsvoller mit abdichten, warm einpacken usw.
Liebe rührende Grüße

Ina

Benutzeravatar

Nikeface
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 217
Registriert: 24. Dezember 2017, 16:35
Wohnort: Schweiz

Re: Zahnseife

Ungelesener Beitrag von Nikeface » 20. Juni 2018, 22:02

:rosefuerdich: Danke Ina und Flidibus
Liebe Grüsse - NikeFace

If your dreams don't scare you - they are not big enough


:: Hat das Thema eröffnet ::
Mimiq
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 86
Registriert: 17. Juni 2018, 18:04
Wohnort:

Re: Zahnseife

Ungelesener Beitrag von Mimiq » 21. Juni 2018, 21:28

Liebe Ina,
Ich habe das Xylit in den fertigen Seifenleim getan.
Ich habe jetzt mein Rezept auch nochmals im Rechner eingegeben und bin wie auch in meiner Aufzeichnung auf knapp über 9% gekommen und nicht auf 15% ÜF.
Liebe Grüße
Sabine

Benutzeravatar

flidibus
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1673
Registriert: 18. März 2016, 19:39
Wohnort: München

Re: Zahnseife

Ungelesener Beitrag von flidibus » 21. Juni 2018, 21:35

Das ist ja spannend! Mit dem Tuula- Seifenrechner komme ich auf 8% LU.
Liebe Grüße
Flidibus


:: Hat das Thema eröffnet ::
Mimiq
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 86
Registriert: 17. Juni 2018, 18:04
Wohnort:

Re: Zahnseife

Ungelesener Beitrag von Mimiq » 21. Juni 2018, 21:41

Ich verwende den von Naturseife 😊
Liebe Grüße
Sabine

Benutzeravatar

GanzFrisch
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 230
Registriert: 3. April 2016, 19:33

Re: Zahnseife

Ungelesener Beitrag von GanzFrisch » 23. Juni 2018, 11:52

Liebe Sabine und Flidibus,

ihr habt natürlich Recht mit euren Berechnungen. Ich hatte in der Eile die festen Bestandteile nicht richtig verbucht... :argverlegen:

Sabine, hat sich denn wohl das Xylit noch im Seifenleim gut aufgelöst?
Ich hatte es schon in der Lauge aufgelöst, was gut funktionierte.
Liebe rührende Grüße

Ina

Benutzeravatar

GanzFrisch
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 230
Registriert: 3. April 2016, 19:33

Re: Zahnseife

Ungelesener Beitrag von GanzFrisch » 23. Juni 2018, 12:12

IMG_20180623_120408.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe rührende Grüße

Ina

Benutzeravatar

Elsa
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 304
Registriert: 2. März 2018, 09:35

Re: Zahnseife

Ungelesener Beitrag von Elsa » 23. Juni 2018, 12:18

Ich würde gern wissen ob ich die auch erst verseifen lassen muss (falls ja wie lange) oder sofort benutzen kann? Dankeschön
Besos Elsa
Jeder Mensch ist sein eigenes Universum. (Bob Marley)

Benutzeravatar

Ari
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 236
Registriert: 18. Februar 2015, 20:54

Re: Zahnseife

Ungelesener Beitrag von Ari » 23. Juni 2018, 13:44

Elsa hat geschrieben:
23. Juni 2018, 12:18
Ich würde gern wissen ob ich die auch erst verseifen lassen muss (falls ja wie lange) oder sofort benutzen kann? Dankeschön
Elsa, kaltgesiedete Seife muss immer mindestens 6-8 Wochen reifen. Sofort verwenden kannst du Seife nur, wenn sie im Heißverfahren gesiedet wurde. Aber auch da ist es grundsätzlich besser, sie eine Zeit lang trocknen zu lassen.
Liebe Grüße, Ari

Antworten