Qualitätsunterschiede ätherische Öle - Erfahrungen & Quellen

Sie duften, wirken, heilen – ätherische Öle. Hier ist Raum für intensiven Erfahrungsaustausch rund um die »Seele der Pflanzen«.

Moderator: Tessa

Antworten
Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
chaoskoeppsche
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 9
Registriert: 15. Februar 2018, 14:53

Qualitätsunterschiede ätherische Öle - Erfahrungen & Quellen

Ungelesener Beitrag von chaoskoeppsche »

Hallo ihr lieben Rühries.

Kurzversion: welche Bezugsquellen für hochwertige ätherische Öle außer der üblichen größeren häufig genannten Marken (Primavera, Farfalla, Oshadi) und so nem Krams wie YL habt ihr?

Ich dachte, ich hätte gute Öle ...

Langversion:

Nachdem ich früüüüher, als ich noch selten ätherische Öle verwendete, vereinzelt Öle von Primavera gekauft habe, landete ich mit größerem Verbrauch bei ätherischen Ölen von Salandia, zwdurch Dragonspice, seltener Skin Care Online und noch seltener bei behawe - und dachte, sie seien zwar schwächer, aber von gutem Duft.

Die Öle von Manske fand ich schon seinerzeit lasch, war aber nun jahrelang mit o.g. Anbietern zufrieden.

Meine Schwester wollte nun von gelegentlichem "Duftlampeln" auch zu DIY übergehen & hatte zuvor Primavera-Öle.
Auf meinen Tipp hin kaufte sie Salandia-Öle - und war schwer enttäuscht: keine Haltbarkeit, enorm schwacher Duft.
Sie wunderte sich auch schon über meinen sehr hochdosierten Raumduft (25ml ÄÖ / 200ml Spray).

Primaveras Öle finde ich zwar gut, empfinde deren Preise aber als inkl. üppigem "Marketingzuschlag" - Heike erwähnte sowas ja auch schon.

Aufm Kieker hätte ich Hinterauer aka Stübener Kräutergarten, von denen ich die Pflanzenöle schon kenne.

Hat mit deren ätherischen Ölen jemand Erfahrung oder einen anderen "hypefreien" Tipp?

Jetzt bin ich mega frustriert, weil ich die Sala-Öle garnicht mehr benutzen mag, ich rieche nur noch Essig. :vollirre:

Sonnigen Gruhuuuß
chaoskoeppsche


Mathew
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 223
Registriert: 12. Dezember 2018, 20:20

Re: Qualitätsunterschiede ätherische Öle - Erfahrungen & Quellen

Ungelesener Beitrag von Mathew »

Hallo chaoskoeppsche, ätherische Öle sind ein interessantes, aber auch komplexes Thema. Meine Öle stammen alle von Dragonspice. Aufgrund der Menge an ÄÖs, die ich mir inzwischen zugelegt habe, spielt da auch der Preis ein Rolle. In Sachen Lieferant kann ich dir da also nicht wirklich weiterhelfen. Es gibt aber einen Aspekt, der für dich ein Kriterium sein könnte, nämlich das Herkunftsland bzw. die Region. Da gibt es z.T. enorme Unterschiede, über die man sich aber auch informieren muss. Letztendlich muss aber deine Nase entscheiden. Das bedeutet leider auch, dass man halt manchmal daneben greift.

Interssant finde ich übrigens, dass sich durch die Öle anscheinend dein Geruchssinn verfeinert hat. Diese Erfahrung habe ich zumindest gemacht.
Herzliche Grüße
Mathew

Benutzeravatar

Adorabelle
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 298
Registriert: 18. August 2019, 14:00
Wohnort: Saarland

Re: Qualitätsunterschiede ätherische Öle - Erfahrungen & Quellen

Ungelesener Beitrag von Adorabelle »

Hallo Chaoskoeppsche,

ich habe zahlreiche ätherische Öle von verschiedenen Anbietern. Sehr zufrieden war ich eigentlich mit Rosarome, Dragonspice und auch behawe.
Wadi hat eine tolle Auswahl und auch Meienfelser, dafür aber auch eher im hochpreisigen Segment. Wobei sie jeden Cent wert sind.

An Literatur zum Thema kann ich empfehlen: Eliane Zimmermann - Aromatherapie und Lora Cantele, Nerys Purchon - Aromatherapie und ätherische Öle.
Liebe Grüße, Adorabelle

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16491
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Qualitätsunterschiede ätherische Öle - Erfahrungen & Quellen

Ungelesener Beitrag von Helga »

Ronald Reike und Wabner führen sehr gute Qualität.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Adorabelle
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 298
Registriert: 18. August 2019, 14:00
Wohnort: Saarland

Re: Qualitätsunterschiede ätherische Öle - Erfahrungen & Quellen

Ungelesener Beitrag von Adorabelle »

Liebe Helga, :knuddel:

Ronald Reike nimmt leider keine Neukunden mehr an, er ist seit kurzer Zeit im Ruhestand und reduziert nun auch nach und nach seinen Bestand.

Wabner = WADI :wink:
Und die haben auch tolle Duftmischungen. :love:
Liebe Grüße, Adorabelle

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
chaoskoeppsche
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 9
Registriert: 15. Februar 2018, 14:53

Re: Qualitätsunterschiede ätherische Öle - Erfahrungen & Quellen

Ungelesener Beitrag von chaoskoeppsche »

Mathew hat geschrieben:
11. August 2020, 20:57
Aufgrund der Menge an ÄÖs, die ich mir inzwischen zugelegt habe, spielt da auch der Preis ein Rolle.
So habe ich nu auch lange Jahre gedacht. Ob DER gravierenden Unterschiede werde ich das aber zukünftig anders halten, zumindest schonmal bei Zitrusfrüchten & Lavendel.

Zirbel- & Latschenkiefer werde ich jetzt bei Hinterauer bestellen, da hörte ich gestern auch noch Gutes. :)
Mathew hat geschrieben:
11. August 2020, 20:57

Es gibt aber einen Aspekt, der für dich ein Kriterium sein könnte, nämlich das Herkunftsland bzw. die Region. Da gibt es z.T. enorme Unterschiede, über die man sich aber auch informieren muss.
Zumindest bei Tees, Kräutern & Gewürzen hatte ich über die Jahre erstaunliche Qualitätsunterschiede trotz ähnlicher Regionen.
Mathew hat geschrieben:
11. August 2020, 20:57
Interssant finde ich übrigens, dass sich durch die Öle anscheinend dein Geruchssinn verfeinert hat. Diese Erfahrung habe ich zumindest gemacht.
Nicht durch die Öle, dadurch verwende ich sie zu rar bis auf den Raumduft. Durch Meiden synthetischer Düfte, Ernährungsumstellung und Rauchverhalten (eingeschränkt & Naturtabak). Ich glaub aber, dass hier eher "es nicht besser wissen" der Faktor ist - satt orangig vs "Essigorange". Ging uns bei der Umstellung auf Biolebensmittel genau so - "oh wow, Paprika schmecken garnicht erbsig" usw.. :skeptisch:

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
chaoskoeppsche
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 9
Registriert: 15. Februar 2018, 14:53

Re: Qualitätsunterschiede ätherische Öle - Erfahrungen & Quellen

Ungelesener Beitrag von chaoskoeppsche »

@Adorabelle & Helga:
Danke. Stimmt, rosarome hatte ich oben nicht erwähnt. Fand ich wenn ich mich recht entsinne wie auch behawe gleichwertig zu dragonspice & Salandia. Da ich bei letzteren beiden mehr finde, habe ich dann halt meist dort bestellt.

Wadi ist toll, keine Frage, mir für den Mono-Öl-Alltagsgebrauch aber zu kostspielig.

Deren Beinwohl-Öl & Duftmischungen sind prima, auch im Vergleich zu denen von der Bahnhofs-Apotheke - die waren mitunter sehr schnell gekippt & die fanden meine Mitbesteller & ich vergleichsweise dünn & kurzlebig im Duft.

Benutzeravatar

Eulalie
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 189
Registriert: 27. Dezember 2018, 09:29
Wohnort: Berlin

Re: Qualitätsunterschiede ätherische Öle - Erfahrungen & Quellen

Ungelesener Beitrag von Eulalie »

Ich hab extra eine Tabelle, in die ich eintrage, wie mir welches Öl (und jeder andere Rohstoff) gefällt und woher ichs habe.
An ÄÖs von Salandia find ich Litsea, YlangYlang und Lavendel Barreme deutlich besser als von anderen Anbietern (auch als von Dragonspice und behawe.) Aber Zitrone, Limette und Orange sind wirklich schwach und fusselig (vielleicht das, was du als Essiggeruch beschreibst?)
Liebe Grüße
Eulalie

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
chaoskoeppsche
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 9
Registriert: 15. Februar 2018, 14:53

Re: Qualitätsunterschiede ätherische Öle - Erfahrungen & Quellen

Ungelesener Beitrag von chaoskoeppsche »

Huch, glatt vergessen, hier nomma reinzugucken. :|

Eulalie, jau, bin eigentlich Tabellenjunkie - hierbei bisher nie den Bedarf verspürt, war ja "alles irgendwie ähnlich" - nun, in ätherisch erleuchtet, ne gute Idee! :huhu:

Meine neuesten Erkenntnisse:
Den Hinterauer-Schnuppertest fand ich arg frustrierend. :schocker:

Orange süß - schon frisch leicht essiglich.
Zitrone - intensiver als Salandia, schwächer als Al... (der Name im Ganzen wird gefiltert, huch?)
Lavendel - schwach und krautiger als andere
Zirbel- und Latschenkiefer - sind ok

Hinterauers beide sind fast transparent, Orange 5-fach habe ich noch nicht geprüft.

Hab Hinterauers Zitrone, Orange & Zirbel nun mal in Flüssigseife verwendet, abwarten.

Erhofft hatte ich mir bei dem Preis intensive wertige Düfte.
Nej, dann gibts von da weiterhin nur reinen Weinstein & n paar Kräuterchen. :/

Das Essigliche bei Sala entwickelt sich wohl mit der Zeit, hab vorhin O+Z frisch geöffnet - schwach, aber keine Essignote.

Passt zum vorhin Entdeckten:
Bei liegender Lagerung der 10ml Fläschchen (prima solide 3-etagige Nähbox vom Kaffeeröster) sind einige (gut zugeschraubte) undicht - alle von Sala. Öl daneben & im Deckel.

Undichte Deckel = Sauerstoff-Zufuhr = schnellere Oxidation. Die Essiglichen Z+O habe ich in groß & stehend, also wenn grundlegend ein Problem mit deren Flaschen. Auch stehendes Ingwer roch eher Maggi-ähnlich inzwischen. :uh:

Ich entsinne mich noch, dass Muddi von dragonspice vor Jahren Orangenöl ausgebuddelt hatte, arg übers MHD - roch laut ihr wie gewohnt, nur minimal schwächer.

Mein Entschluss steht fest:
Keine ätherischen Öle mehr von Salandia. :seufz:

Meine Stamm-Ölen werde ich nun mal je 10ml bei dspice bestellen

Benutzeravatar

Sommerwind
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 213
Registriert: 13. Mai 2016, 16:28

Re: Qualitätsunterschiede ätherische Öle - Erfahrungen & Quellen

Ungelesener Beitrag von Sommerwind »

Du kannst bei jedem Anbieter Pech haben und „alte Öle“ erwischen. Bei Zitrus und Nadelölen die schnell oxidieren hatte ich auch schon Öle von renommierten, guten Anbietern die sehr kurz nach dem öffnen hinüber waren.
Diesen Winter hatte ich ne Mandarine von Phytomed (schweizer Firma mit sehr gutem Ruf) die so eklig roch, dass sie in der Tonne landete.
Hinterauer hat in der Regel Öle der mittleren Preisklasse die o.k. sind. Ich hatte aber auch schon solche die seltsam rochen.
Wenn ich ein wirklich gutes Öl brauche kaufe ich Farfalla oder Florentia( ist eben ne Schweizerantwort), für Kosmetik braucht man ja nicht viel.
Für Seife u.s.w. Hinterauer oder Aromazone.

Antworten