Weihrauch

Sie duften, wirken, heilen – ätherische Öle. Hier ist Raum für intensiven Erfahrungsaustausch rund um die »Seele der Pflanzen«.

Moderator: Tessa

Antworten
Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Melkmeisje
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 381
Registriert: 17. Oktober 2020, 14:12
Wohnort: Im Rheinland

Weihrauch

Beitrag von Melkmeisje »

Ihr Lieben,

ich habe ein Fläschchen ÄÖ Boswellia serrata geschenkt bekommen …. Und habe so gar keine Ahnung, was ich damit machen kann :schock:
Für mich riecht das Öl ein bisschen nach Terpentin …. Habt ihr bitte Ideen, was ich beimischen kann, damit ich etwas besser- riechendes herausbekomme - und was ich vielleicht auch in Kosmetik verwenden kann ?!?
( mein GöGa mag Duftlampen nicht so)
:knicks: :blumenfuerdich:
Lieben Gruß, Eva


Sayoko
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 71
Registriert: 30. Juni 2020, 19:09

Re: Weihrauch

Beitrag von Sayoko »

Melkmeisje hat geschrieben:
17. August 2021, 18:56
und was ich vielleicht auch in Kosmetik verwenden kann ?!?
Hallo Eva, :hallihallo:

also wenn ich gerade keinen Duft herstellen möchte, gebe ich trotzdem gerne 1° Weihrauch in z.B meine Handcreme.

Ich informiere mich auch gerne bei hier
In meinen Unterlagen steht u.a. (Weihrauch verbindet sich gut mit Myrte, Myrrhe, Tonka, Zeder, Cistrose, Styrax, Zitrus- , Blüten- und Koniferenölen. Weihrauchöl mindert die Anzeichen der Hautalterung, es fördert die Regeneration der Zellen und erhält die Gesundheit und Spannkraft von Zellen und Gewebe.)

Vielleicht hilft Dir diese Information weiter.

Übrigends gilt Weihrauch als Basisnote bei Parfüms. In Kombination mit Kopf- und Herznote kommt der Duft erst richtig zur Geltung.

Liebe Grüße
Olga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Melkmeisje
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 381
Registriert: 17. Oktober 2020, 14:12
Wohnort: Im Rheinland

Re: Weihrauch

Beitrag von Melkmeisje »

Sayoko hat geschrieben:
18. August 2021, 10:23
.. gebe ich trotzdem gerne 1° Weihrauch in z.B meine Handcreme....
Liebe Olga,
danke, ja - das hilft mir weiter :blumenfuerdich: , das werde ich ausprobieren, Cistrose und Zitrusdüfte habe ich da ! und danke auch für den Link, da werde ich drin stöbern !
Lieben Gruß, Eva

Benutzeravatar

Sommerwind
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 239
Registriert: 13. Mai 2016, 16:28

Re: Weihrauch

Beitrag von Sommerwind »

Wenn du ihn mit anderen ätherischen Ölen mischst kann das eine sehr fein riechende Note ergeben.
Weihrauch ist niedrig dosiert hautpflegend, von dem her kannst du ihn für deine Kosmetik verwenden.
In der Aromatherapie benutzt man ihn auch in Schmerzölmischungen.


Mathew
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 310
Registriert: 12. Dezember 2018, 20:20

Re: Weihrauch

Beitrag von Mathew »

Weihrauchöl ist hautpflegend und es gibt einige Öle, mit denen es sich gut kombinieren lässt.
Es eignet sich auch gut zur Pflege von Narben. Hier sind noch zwei Links: Klick Klick
Herzliche Grüße
Mathew


Sidonie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 51
Registriert: 27. Oktober 2021, 04:05

Re: Weihrauch

Beitrag von Sidonie »

Kann mir vielleicht jemand beschreiben, wie Weihrauch riecht? Ist es es "starker", dominanter Duft?

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 19143
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Weihrauch

Beitrag von Helga »

Sidonie hat geschrieben:
19. November 2021, 20:16
.. Kann mir vielleicht jemand beschreiben, wie Weihrauch riecht? Ist es es "starker", dominanter Duft?
Es riecht wie "Kirche" :wink:, als dominant empfinde ich ihn nicht, kommt wohl auf die Einsatzmenge an. Einige Zeit hatte ich Weihrauch in Cremes, 1 Tr. pro 10g Creme. Der Duft hat nicht vorgeherrscht und war - für mich - auch angenehm. Letztendlich war ich mir aber nicht mehr sicher, ob es nicht - bei mir - vielleicht doch Hautflecken macht und verwende gar keine ÄÖs mehr in Gesichtspflege.
Zuletzt geändert von Helga am 21. November 2021, 14:24, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Ergänzung eingefügt
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


Sidonie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 51
Registriert: 27. Oktober 2021, 04:05

Re: Weihrauch

Beitrag von Sidonie »

Gut, mit der Aussage kann ich mich schon mal identifizieren, aber wenn Weihrauch vielleicht doch in Verdacht stehen könnte, Hautflecken zu machen, dann werde ich ihn doch nicht in eine Creme für das Gesicht einarbeiten.
Liebe Grüße und ebenfalls einen schönen Tag

Sidonie

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 19143
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Weihrauch

Beitrag von Helga »

Sidonie hat geschrieben:
20. November 2021, 14:51
.. aber wenn Weihrauch vielleicht doch in Verdacht stehen könnte, Hautflecken zu machen, dann werde ich ihn doch nicht in eine Creme für das Gesicht einarbeiten. ..
Als Hinweis habe ich das allerdings nirgends gelesen, ist nur ein reines Bauchgefühl :), Risikominimierung :wink:
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


Sidonie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 51
Registriert: 27. Oktober 2021, 04:05

Re: Weihrauch

Beitrag von Sidonie »

Risikominimierung ist immer gut und auf sein Bauchgefühl hören kann nie schaden.
Einen schönen Abend noch

Sidonie

Benutzeravatar

Kornblume
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 124
Registriert: 22. August 2021, 21:27

Re: Weihrauch

Beitrag von Kornblume »

Helga hat geschrieben:
19. November 2021, 20:34
Sidonie hat geschrieben:
19. November 2021, 20:16
.. Kann mir vielleicht jemand beschreiben, wie Weihrauch riecht? Ist es es "starker", dominanter Duft?
Es riecht wie "Kirche" :wink:, als dominant empfinde ich ihn nicht, kommt wohl auf die Einsatzmenge an. Einige Zeit hatte ich Weihrauch in Cremes, 1 Tr. pro 10g Creme. Der Duft hat nicht vorgeherrscht und war - für mich - auch angenehm. Letztendlich war ich mir aber nicht mehr sicher, ob es nicht vielleicht doch Hautflecken macht und habe es wieder weg gelassen.
Liebe Helga,
wie kam es denn zum Hautfleckenverdacht? Weihrauch-Hydrolat habe ich für den Notfall zum Sprühen auf die Kopfhaut oder die Schultern von der kleinen Nase da fleckt nichts bisher.

Ich selbst habe Weihrauch als ÄÖ in einem Handwaschgel, kann auf meinen Händen aber auch keine Flecken entdecken. Es verbleibt am Ende noch gut was auf den Händen.

Bin gespannt, welche Erfahrung du damit genau gemacht hast :)

Ich finde Boswellia carterii übrigens etwas angenehmer, wärmer im Geruch als Boswellia sacra, habe aber beide gerne im Haus.
Liebe Grüße
Sophia

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 19143
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Weihrauch

Beitrag von Helga »

Kornblume hat geschrieben:
20. November 2021, 21:39
Helga hat geschrieben:
19. November 2021, 20:34
Sidonie hat geschrieben:
19. November 2021, 20:16
.. Kann mir vielleicht jemand beschreiben, wie Weihrauch riecht? Ist es es "starker", dominanter Duft?
Es riecht wie "Kirche" :wink:, als dominant empfinde ich ihn nicht, kommt wohl auf die Einsatzmenge an. Einige Zeit hatte ich Weihrauch in Cremes, 1 Tr. pro 10g Creme. Der Duft hat nicht vorgeherrscht und war - für mich - auch angenehm. Letztendlich war ich mir aber nicht mehr sicher, ob es nicht vielleicht doch Hautflecken macht und habe es wieder weg gelassen.
Liebe Helga,
wie kam es denn zum Hautfleckenverdacht? Weihrauch-Hydrolat habe ich für den Notfall zum Sprühen auf die Kopfhaut oder die Schultern von der kleinen Nase da fleckt nichts bisher.

Bin gespannt, welche Erfahrung du damit genau gemacht hast :)
Kann mich nur wiederholen, ist reines Bauchgefühl, dass ich es im Gesicht nicht mehr verwenden sollte. ÄÖ wird ja aus Harz gewonnen, seit einiger Zeit bildet sich ein etwa 1cm großer Fleck im Gesicht, noch nicht dunkel aber sichtbar, und verwende mittlerweile gar keine ÄÖs mehr im Gesicht, das hätte ich in meinem Beitrag oben korrekterweise dazu schreiben sollen, sorry :)
Hydrolat ist was anderes als ÄÖ von dem man übrigens - lt. Buch Prof. Wabner - für Babies nur unter 0,5% verwenden sollte.

Dermaviduals unterscheidet die verschiedenen Weihrauch:
Auszug aus Artikel auf Dermaviduals: klick
* Boswellia serrata ("Indischer Weihrauch"in) kommt aus Indien und ist ein Bestandteil der ayurvedischen Volksmedizin.
* Boswellia sacra ("Arabischer Weihrauch") stammt vor allem aus Ägypten, Somalia, Oman und Jemen. Beim Verbrennen ("Räuchern") entsteht der charakteristisch riechende Rauch, der in verschiedenen Religionsgemeinschaften genutzt wird und den Namen "Weihrauch" geprägt hat.
* Boswellia carteri ist mit Boswellia sacra identisch.
und hier
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Kornblume
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 124
Registriert: 22. August 2021, 21:27

Re: Weihrauch

Beitrag von Kornblume »

Helga hat geschrieben:
Danke fürs Teilen deiner Erfahrung :)
Das Buch von D. Wabner möchte ich mir auch noch zulegen, bisher schmökere ich in zwei Büchern von Eliane Zimmermann ( unter anderem Aromatherapie für Kinder).

Auch danke für die Infos zu den Bezeichnungen, ich meinte natürlich "serrata" und "sacra/carterii" im Vergleich zueinander.
Liebe Grüße
Sophia

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 19143
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Weihrauch

Beitrag von Helga »

Kornblume hat geschrieben:
21. November 2021, 07:21
Das Buch von D. Wabner möchte ich mir auch noch zulegen, bisher schmökere ich in zwei Büchern von Eliane Zimmermann ( unter anderem Aromatherapie für Kinder).
Bei Wabner sind hinten auch noch Rezepte, aber eher für Erwachsene. Ich habe auch noch dieses hier: klick (nutze sie alle viel zu wenig :wink:).
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Antworten