Kennt jemand ÄÖs für entzündete Gelenke?

Sie duften, wirken, heilen – ätherische Öle. Hier ist Raum für intensiven Erfahrungsaustausch rund um die »Seele der Pflanzen«.

Moderator: Tessa

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1073
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Kennt jemand ÄÖs für entzündete Gelenke?

Ungelesener Beitrag von Kessia »

Hallo ihr Lieben,

da mich schon einige selbst gemachte Salben von ihrer Wirkung fasziniert haben, bin ich auf die Suche gegangen, nach ÄÖs, die bei Rheumatoider Arthritis helfen. Das Gelenk ist dann entzündet, heiß, manchmal gerötet, geschwollen (nicht immer) und schmerzt so sehr, das die Bewegung teilweise eingeschränkt ist oder gar nicht mehr möglich ist oder der Schmerz ist nur leicht. Es ist immer unterschiedlich.

Ich hatte ein Fett-Balsam mit Fichtenharz, Boswellia Serrata Pulver und Bienenwachs gemischt. Dies hilft, aber nur bei leichten Schmerzen. Daher dachte ich mir, ich suche mir ÄÖs, die dagegen helfen und rühre sie auch noch dazu. Vielleicht hilft es dann auch bei etwas größeren Schmerzen. Oder hilft als Unterstützung, das dieser Schub schneller wieder vorbei ist.

Es finden sich allerdings ganz unterschiedliche Angaben im Internet dazu, welche ÄÖs bei RA helfen. Einmal ließt man von diesen ÄÖs, einmal von jenen ÄÖs, dann wieder von anderen ÄÖs. :skeptisch:

Daher dachte ich mir, vielleicht hat jemand von euch bereits Erfahrungen dazu sammeln können.
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)


Travana
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1096
Registriert: 2. Februar 2012, 11:12

Re: Kennt jemand ÄÖs für entzündete Gelenke?

Ungelesener Beitrag von Travana »

Hallo;)

Wintergrün ist entzündungshemmend und schmerzstillend, Bergamotte, Lavendel, Wacholderolz, Cajeput, Minze, Rosmarin, Minze.

Ich rühre oft eine Schmerzsalbe, und habe diese Öle, nicht immer in derselben Mischung, dabei, aber immer dabei ist Wintergrün, Minze, Wacholderholz, Lavendel und Minze.

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16328
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Kennt jemand ÄÖs für entzündete Gelenke?

Ungelesener Beitrag von Helga »

Von Travana :knutscher: habe ich unlängst Salben bekommen von denen mir die Beinwellsalbe am besten geholfen hat, innerhalb 30 Min. war der Schmerz weg. Es war mein Daumen, bzw. eher das Gelenk, das so geschmerzt hat, er war auch heiß.

Alles Gute :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1073
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Kennt jemand ÄÖs für entzündete Gelenke?

Ungelesener Beitrag von Kessia »

Travana hat geschrieben:
24. März 2019, 16:33
Wintergrün ist entzündungshemmend und schmerzstillend, Bergamotte, Lavendel, Wacholderolz, Cajeput, Minze, Rosmarin, Minze.
Vielen Dank Travana. :bussi:
Diese ÄÖs habe ich alle Daheim. :)
Nur mein Wacholder heißt nur Wacholder, nicht Wacholderholz. Ist Wacholderholz ein eigenes ÄÖ gegenüber dem Wacholder ÄÖ?
Helga hat geschrieben:
24. März 2019, 17:15
Beinwellsalbe am besten geholfen hat, innerhalb 30 Min. war der Schmerz weg.
Das hört sich super an, Danke Helga!


Wenn ich jetzt 50g Fett-Creme damit anrühre, also ohne Wasserphase, nur Fette die mit Bienen gefestigt werden, wie viel ÄÖ Tropfen kann ich da hinein tun?

Ich vertrage ÄÖs sehr gut und habe davon bisher keine negativen Reaktionen auf der Haut gehabt. Wären 20 Tropfen zu viel bei 50g Fettcreme?
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16328
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Kennt jemand ÄÖs für entzündete Gelenke?

Ungelesener Beitrag von Helga »

Weiß ich leider nicht, da gibt es unterschiedliche Angaben :), ich nehme für Schmerzsalbe 1% Wintergrünöl, davon sollte man wirklich nicht mehr als 1% verwenden.

Edit:
Vielleicht hilft Dir diese Seite weiter klick
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16328
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Kennt jemand ÄÖs für entzündete Gelenke?

Ungelesener Beitrag von Helga »

Eventuell wirst Du auch hier fündig klick da wird auch relativ viel von ÄÖ's verwendet.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1073
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Kennt jemand ÄÖs für entzündete Gelenke?

Ungelesener Beitrag von Kessia »

Helga hat geschrieben:
24. März 2019, 18:06
ich nehme für Schmerzsalbe 1% Wintergrünöl, davon sollte man wirklich nicht mehr als 1% verwenden.
Danke Helga, die werde ich mir ansehen. Mehr würde ich vom Wintergrün auch nicht nehmen, aber wenn ich mehrere verschiedene ÄÖs vermische... hmm, vielleicht von jedem nur 1 Tropfen nehmen.
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

Jytte
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3546
Registriert: 17. Oktober 2015, 19:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Kennt jemand ÄÖs für entzündete Gelenke?

Ungelesener Beitrag von Jytte »

Hallo Kessia,
ich selber nutze keine Salbe, sondern ein Beinwellmazerat, angereichert mit 1% Wintergrün ÄÖ , 1% Cinnamomum Camphora ÄÖ, 1% Minze ÄÖ.
Liebe Grüße Jytte

"Im Garten des Lebens ist Humor der beste Dünger" ( Heinrich Heine)

Benutzeravatar

Kunstblume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 10111
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kennt jemand ÄÖs für entzündete Gelenke?

Ungelesener Beitrag von Kunstblume »

Ich möchte das schmerzstillende ÄÖ Lorbeer noch empfehlen, nutze ich auch immer in meiner Arthrose-Salbe. :gut:
Liebe Grüße, Nina

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1073
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Kennt jemand ÄÖs für entzündete Gelenke?

Ungelesener Beitrag von Kessia »

Jytte hat geschrieben:
24. März 2019, 19:25
Beinwellmazerat, angereichert mit 1% Wintergrün ÄÖ , 1% Cinnamomum Camphora ÄÖ, 1% Minze ÄÖ.
Beinwellmazerat habe ich leider nicht Daheim. Aber sobald es die zum ernten gibt, werde ich mir eins ansetzen. Cinnamomum Camphora... ist das Kampfer? Den habe ich als weiße Stücke Daheim, aber nicht als ÄÖ.

Ich wollte vorerst mein Fichtenharz Mazerat hernehmen und da die ÄÖs beimischen. Kampfer könnte ich darin auch auflösen.
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1073
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Kennt jemand ÄÖs für entzündete Gelenke?

Ungelesener Beitrag von Kessia »

Kunstblume hat geschrieben:
24. März 2019, 19:49
Ich möchte das schmerzstillende ÄÖ Lorbeer noch empfehlen
Danke! Das Lorbeer ÄÖ habe ich leider nicht Daheim. Aber bei meiner nächsten Bestellung wird es mit bestellt.
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

GartenEden
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1871
Registriert: 17. Mai 2017, 07:03
Wohnort: Im Schwäbischen

Re: Kennt jemand ÄÖs für entzündete Gelenke?

Ungelesener Beitrag von GartenEden »

Ebenfalls dort gibt es eine gute Übersicht zu den bisher genannten Ölen. Ich möchte auch das ä. Ö. Lorbeer empfehlen.
Viele Grüße, Daniela
"Wer nicht weiß, wohin er will, der darf sich nicht wundern, wenn er ganz woanders ankommt." - Mark Twain

Benutzeravatar

Jytte
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3546
Registriert: 17. Oktober 2015, 19:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Kennt jemand ÄÖs für entzündete Gelenke?

Ungelesener Beitrag von Jytte »

Kessia hat geschrieben:
24. März 2019, 19:57
Cinnamomum Camphora... ist das Kampfer?
Ja, aber es gibt verschiedene Chemotypen des Kamphers, daher habe ich es so genau benannt. Wie Du die puren Nadeln dosieren kannst, weiß ich leider nicht. Bei mir steht ein ganzes Glas davon herum und ich trau mich nicht dran.
Liebe Grüße Jytte

"Im Garten des Lebens ist Humor der beste Dünger" ( Heinrich Heine)

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7914
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Kennt jemand ÄÖs für entzündete Gelenke?

Ungelesener Beitrag von Judy »

Liebe Kessia,
hier gibt es eine Studie zu Capsacin, das findest du im Chili CO2 Extrakt.
Da habe ich meinem GG eine Handcreme mit gemacht.
Leider benutzt er sie zu wenig, um Aussagen machen zu können.
Männer! 🤪
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1073
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Kennt jemand ÄÖs für entzündete Gelenke?

Ungelesener Beitrag von Kessia »

Jytte hat geschrieben:
24. März 2019, 20:08
Wie Du die puren Nadeln dosieren kannst, weiß ich leider nicht. Bei mir steht ein ganzes Glas davon herum und ich trau mich nicht dran.
Der Kampfer sieht bei mir aus, wie Schneebröckchen, nicht wie Nadeln.
Der Kampfer löst sich ganz leicht in erwärmten Öl auf. Hab mir damit ein Erkältungsbalsam gemischt. 89g Olivenöl, 10g Kampfer und 11g Bienenwachs. Meine Schwester schmiert sich den Balsam direkt in die Nase, wenn sie erkältet ist. Das hätte ich mich nicht getraut, aber nachdem ich es mit eigenen Augen gesehen habe und es ihrer Nase wirklich gut geht, werde ich das bei der nächsten Erkältung auch ausprobieren. Dann braucht man kein Nasenspray mehr.
Judy hat geschrieben:
24. März 2019, 22:24
gibt es eine Studie zu Capsacin
Sehr interessant liebe Judy, vielen Dank. Sieht so aus, als müsste ich mir gleich mehrere verschiedene Schmerz-Cremes mischen, weil alles in einer Creme ja nicht hinein geht. :)
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

Annika
Moderator
Moderator
Beiträge: 2972
Registriert: 15. Dezember 2011, 17:25
Wohnort: Kaiserslautern/Karlsruhe

Re: Kennt jemand ÄÖs für entzündete Gelenke?

Ungelesener Beitrag von Annika »

Meiner Mama habe ich für ihre schmerzende Schulter (vermutlich auch entzündet) einen Schmerz-Roll-On gemacht. Dazu einfach die ätherischen Öle in Ethanol lösen und dann mit Wasser verdünnen. Ich habe einen hohen Ethanolgehalt gewählt (25% oder so, habe das Rezept leider nicht hier) und auch einen vergleichsweise hohen Anteil an ätherischen Ölen. Die Idee war, dass der Alkohol die Öle noch besser einschleust und der Roll-On bei Bedarf therapeutisch gezielt und leicht aufgetragen werden kann, im Gegensatz zu einer fettbasierten Salbe, die mit Kleidung immer auch ein bisschen unpraktisch ist.
Verwendet habe ich eine Mischung aus Wintergrünöl, Rosmarin, Cajeput, Thymian und Lorbeer. Hat super geholfen. :)
LG Annika

If you want fire, you'd better be worth the burn.

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7914
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Kennt jemand ÄÖs für entzündete Gelenke?

Ungelesener Beitrag von Judy »

An so einen Roll-On hatte ich auch schon gedacht, liebe Annika, den könnte GG ja auch immer zwischendurch benutzen.
Hast du dann gar keine fetten Öle mit dabei?
Würde sich ein CO2 Extrakt auch im Alkohol lösen lassen?
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Travana
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1096
Registriert: 2. Februar 2012, 11:12

Re: Kennt jemand ÄÖs für entzündete Gelenke?

Ungelesener Beitrag von Travana »

Bei Wacholder gibt es Wacholderholz und Wacholderbeere, deshalb habe ich Wacholderholz geschrieben.
Es müßte aber auf einem echte ÄÖ eh die lateinische Bezeichnung drauf stehen.

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1073
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Kennt jemand ÄÖs für entzündete Gelenke?

Ungelesener Beitrag von Kessia »

Travana hat geschrieben:
25. März 2019, 15:58
Bei Wacholder gibt es Wacholderholz und Wacholderbeere, deshalb habe ich Wacholderholz geschrieben.
Ahh, ok, hab Wacholderholz bisher nicht gesehen unter den ÄÖs.
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

GartenEden
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1871
Registriert: 17. Mai 2017, 07:03
Wohnort: Im Schwäbischen

Re: Kennt jemand ÄÖs für entzündete Gelenke?

Ungelesener Beitrag von GartenEden »

Liebe Travana,
Travana hat geschrieben:
25. März 2019, 15:58
Bei Wacholder gibt es Wacholderholz und Wacholderbeere, deshalb habe ich Wacholderholz geschrieben.
wo hast du deins denn her? Hier?
Häufig, bei anderen Öleanbietern, sind Zweige und Früchte gemischt? Was ist an den Inhaltsstoffen anders? Ich finde bei Eliane (Aromatherapie für Pflege- und Heilberufe S. 410ff) nicht so viel... Monoterpenhaltig sind sie schwerpunktmäßig beide. Das Gemischte (Früchte und Zweige) hilft gegen rheumatischen Formenkreis. Hast du vielleicht einen Link oder weitere Infos, bitte?
Viele Grüße, Daniela
"Wer nicht weiß, wohin er will, der darf sich nicht wundern, wenn er ganz woanders ankommt." - Mark Twain


Marlene

Re: Kennt jemand ÄÖs für entzündete Gelenke?

Ungelesener Beitrag von Marlene »

Judy hat geschrieben:
25. März 2019, 12:39
An so einen Roll-On hatte ich auch schon gedacht, liebe Annika, den könnte GG ja auch immer zwischendurch benutzen.
So ein Roll-On auf Ethanol-Basis habe ich meinem Vater mal gemacht, dem roten Tiger-Balm nachempfunden. Das erste meiner Produkte, von dem er restlos überzeugt ist. Er hat sogar nachbestellt :) was sicher auch daran liegt, dass er es ohne Schmieren und großen Aufwand auftragen kann.

Benutzeravatar

Annika
Moderator
Moderator
Beiträge: 2972
Registriert: 15. Dezember 2011, 17:25
Wohnort: Kaiserslautern/Karlsruhe

Re: Kennt jemand ÄÖs für entzündete Gelenke?

Ungelesener Beitrag von Annika »

Judy hat geschrieben:
25. März 2019, 12:39
Hast du dann gar keine fetten Öle mit dabei?
Würde sich ein CO2 Extrakt auch im Alkohol lösen lassen?
Ich hatte in meinem Roll-On keine fetten Öle. Ob sich ein CO2-Extrakt löst, müsste man vielleicht ausprobieren. Bei reinem Ethanol vielleicht... Ansonsten müsste man halt schütteln, das dürfte auch kein Problem sein. :) Welchen CO2-Extrakt würdest du denn verwenden wollen?
LG Annika

If you want fire, you'd better be worth the burn.

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7914
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Kennt jemand ÄÖs für entzündete Gelenke?

Ungelesener Beitrag von Judy »

Annika hat geschrieben:
26. März 2019, 09:10
Judy hat geschrieben:
25. März 2019, 12:39
Hast du dann gar keine fetten Öle mit dabei?
Würde sich ein CO2 Extrakt auch im Alkohol lösen lassen?
Ich hatte in meinem Roll-On keine fetten Öle. Ob sich ein CO2-Extrakt löst, müsste man vielleicht ausprobieren. Bei reinem Ethanol vielleicht... Ansonsten müsste man halt schütteln, das dürfte auch kein Problem sein. :) Welchen CO2-Extrakt würdest du denn verwenden wollen?
Liebes, diesen Chili CO2 Extrakt, den habe ich nämlich extra für meinen GG bestellt.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1073
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Kennt jemand ÄÖs für entzündete Gelenke?

Ungelesener Beitrag von Kessia »

Helga hat geschrieben:
24. März 2019, 18:06
Vielleicht hilft Dir diese Seite weiter
Helga, vielen Dank! :bussi:
Dank dieser Seite habe ich mir jetzt eine Salbe mit Emulsan gerührt. Zieht natürlich viel besser ein, als das Öl-Gemisch, was ich sonst hatte. :) Die Salbe riecht schon sehr medizinisch, hab sie gerade aufgetragen und warte nun, ob meine Schulter mit der Überdosis an ÄÖs zurecht kommt. Es sind 8 Tr. ÄÖs auf 50g Salbe gekommen.

Dazu noch im Öl gelöst: Fichtenharz, Kampfer und Boswellia Serrata. Als Wasser habe ich Birkentee genommen. Eigentlich hätte ich lieber Weidenrindentee oder Extrakt genommen, hatte ich aber nicht da. Ich habe mich einfach leiten lassen, wie sonst auch, nur ohne zu schnuppern. Auch nicht an den ÄÖs. :)
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16328
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Kennt jemand ÄÖs für entzündete Gelenke?

Ungelesener Beitrag von Helga »

Hört sich gut an, berichte bitte :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1073
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Kennt jemand ÄÖs für entzündete Gelenke?

Ungelesener Beitrag von Kessia »

Helga hat geschrieben:
26. März 2019, 13:02
Hört sich gut an, berichte bitte :)
Das Rezept setzt sich so zusammen:

Zutaten für 50g Salbe
Fichtenharz-Jojobaöl – 12g
Boswellia Serrata 1 Kapsel - ca. 0,5g
Kampfer 2g

Diese Zutaten erstmal erhitzt, um sie alle im Jojobaharzöl auf zu lösen.

Nach dem Abkühlen runter auf 65 Grad kamen dann dazu:
Emulsan 3g
Blütenwachs Mimose 2g (ich wollte kein Bienenwachs nehmen)

Danach habe ich unter rühren den Birkentee schluckweise dazu gegeben.
Birkentee 29,5g

Danach dann kurz hochtourig verrührt und langsam kalt gerührt. Dann Konserviert:
Rokonsal zum konservieren 1g (soll schon einige Zeit haltbar sein, daher 1g)

PH-Wert gemessen und zum Schluß kamen dann die AÖs dazu. Da war die Salbe schon sämig. Anfangs dachte ich, sie wird nicht fest genug, aber doch, sie wird fest. Sie wäre nicht von allein in die Cremedose gelaufen.

Ätherischen Öle: je 2 Tr.: Wintergrün, Cajeput, Wacholder, Latschenkiefer

Nach dem auftragen der Salbe fühlt es sich erst eine Zeit lang kühlend an, später dann wohlig warm. Die Schmerzen sind weg, aber ich kann noch nicht sagen, ob sie weg sind, weil sie gerade rückläufig waren oder ob es an der Salbe lag. Um das heraus zu finden, muß ich sie erst noch öfters benutzt haben. Von den ÄÖs merke ich keine Anzeichen auf der Haut, was auf Reizung oder sonstiges hindeuten könnte.

Auf alle Fälle sollte man sich aufgrund des Kampfers nach dem Einreiben gescheit die Hände waschen oder die Salbe mit Handschuhen auftragen. Es macht zwar den Händen nichts aus, aber falls man sich hinterher das Auge reibt, könnte das sehr unangenehm werden.
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

Ringelblume
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 35
Registriert: 6. Juni 2019, 12:01
Wohnort: Brunn/Geb. (bei Wien)
Kontaktdaten:

Re: Kennt jemand ÄÖs für entzündete Gelenke?

Ungelesener Beitrag von Ringelblume »

Hallo zusammen,

bezüglich der Konzentration von ätherischen Ölen in der Aromapflege habe ich mal eine Tabelle im Internet gefunden.
1% für chronische Erkrankungen --- 2 Tr in 10mL Trägeröl
3% für akute Erkrankungen (kurzfristig) --- 6 Tr in 10mL Trägeröl
5-10% NUR für kleinflächige und kurzfristige Anwendungen --- 10-20 Tr in 10mL Trägeröl

Aus eigener Erfahrung weiß ich, daß auch das Alter des ätherischen Öls eine Rolle spielt.
Teebaumöl oxidiert innerhalb von wenigen Monaten und es bilden sich vermehrt hautreizende Substanzen.

LG
Ringelblume
"Die einzigen Feinde eines Menschen sind seine negativen Gedanken."
Albert Einstein

Benutzeravatar

Nine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 910
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kennt jemand ÄÖs für entzündete Gelenke?

Ungelesener Beitrag von Nine »

Hallo Kessia,

du hast 4 % Kampfer in deiner Salbe. Ich gebe zu Bedenken, dass das BfR eine maximale Konzentration von 1 % für auf der Haut verbleibende kosmetische Produkte empfiehlt klick mich.

Liebe Grüße,
Nine

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1073
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Kennt jemand ÄÖs für entzündete Gelenke?

Ungelesener Beitrag von Kessia »

Nine hat geschrieben:
8. Juni 2019, 13:18
Hallo Kessia,
du hast 4 % Kampfer in deiner Salbe. Ich gebe zu Bedenken, dass das BfR eine maximale Konzentration von 1 % für auf der Haut verbleibende kosmetische Produkte empfiehlt
Vielen Dank Nine, das wußte ich nicht. Aber ist es bei Salben für Schmerzen nicht anders, das da höher konzentriert werden kann?
Ich benutze diese Salbe nur noch selten. Vertrage sie aber sehr gut auf der Haut. Habe kein Ausschlag oder Reizungen oder sowas in der Art gehabt.

Mittlerweile habe ich mir ein Schmerz-Spray aus Extrakten, ÄÖs und Weingeist gemischt. Das hilft besser, daher nehme ich jetzt überwiegend das Spray.
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

Nine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 910
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kennt jemand ÄÖs für entzündete Gelenke?

Ungelesener Beitrag von Nine »

@Kessia,

ja, klar, Medizinprodukte sind was anderes als Kosmetika. Hinzu kommt, dass das BfR "nur" Empfehlungen abgibt und man als Selbstrührer davon nicht (im rechtlichen Sinne) betroffen ist. Dennoch ist es eine gute Orientierungshilfe (so finde ich), wenn man weiß, welche Stoffe in diesem Sinne riskanter sind als andere.

Liebe Grüße
Nine

Antworten