Anti-Juckreiz-Spray für einen Hund

Neue Rezepte planen, Variationen testen, Herstellungsverfahren diskutieren, Fehlern auf die Spur kommen: hier ist der kreative Mittelpunkt der Rührküche!

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten

:: Hat das Thema eröffnet ::
Zaubermaus
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 16
Registriert: 28. Dezember 2017, 14:12
Wohnort: An der Bergstrasse

Anti-Juckreiz-Spray für einen Hund

Ungelesener Beitrag von Zaubermaus » 31. Dezember 2017, 10:19

Bräuchte bitte Hilfe
Ich möchte eine Tinktur machen gegen Juckreiz,am besten zum sprühen.
Die ich beim meinem Beagel Mädchen anwenden kann.
Sie hatte eine grosse Op und jetzt ist sie immerzu am schlecken.
Einen Trichter kann ich ihr nicht anziehen da ich einen zweiten Beagel
habe.Der ganz heftig am Rad dreht.wenn er das Ding sieht bei seiner
Schwester.
Kann ich pures Aloe.Vera.auch dafür nehmen?
Wenn ich jetzt hier falsch bin dann bitte verschieben
Schönen Sonntag
L.g.Silvia
Zuletzt geändert von Pialina am 31. Dezember 2017, 11:38, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel aussagekräftig geändert

Benutzeravatar

Sabine Gartenfee
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 179
Registriert: 17. Mai 2017, 07:27
Wohnort: Uttendorf/OÖ

Re: Anti-Juckreiz-Spray für einen Hund

Ungelesener Beitrag von Sabine Gartenfee » 31. Dezember 2017, 12:55

Bezüglich des Sprays für eine große OP Wunde traue ich mich hier keine Aussage machen. Das ist doch etwas Anderes als juckende geschlossene Hautstellen. Aber anstatt eines Trichters besteht noch die Möglichkeit, aus einem Kopfkissen Überzug ein Kleidchen zu basteln. Hat bei unserer Hündin nach der Kastra gut funktioniert.
Ich würde mich auch bei großen Wunden nie auf Sprays oder Salben verlassen, da Hunde in unbeobachteten Momenten trotzdem lecken. Und das ist dann leider der Supergau. Babybodies lassen sich auch ganz gut umfunktionieren.
Liebe Grüße Sabine

Benutzeravatar

Pialina
Moderator
Moderator
Beiträge: 4978
Registriert: 18. Januar 2011, 16:47
Wohnort: Berlin

Re: Anti-Juckreiz-Spray für einen Hund

Ungelesener Beitrag von Pialina » 31. Dezember 2017, 13:02

@zaubermaus, ich habe mir erlaubt, den Teitel des Threads aussagekräftig zu ändern. :knicks:
Liebe Grüße,
Pialina

Benutzeravatar

bergamotte
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 713
Registriert: 7. August 2016, 13:23
Wohnort: Krems/Donau

Re: Anti-Juckreiz-Spray für einen Hund

Ungelesener Beitrag von bergamotte » 31. Dezember 2017, 14:30

Zaubermaus hat geschrieben:Ich möchte eine Tinktur machen gegen Juckreiz
Hast Du Amaranthöl daheim?
Ich hatte selbst vor einiger Zeit auf einem Arm ganz komische rote Stellen, die fürchterlich gejuckt haben.
Obwohl ich meine Nägel schon ganz kurz abgeschnitten hatte, war alles blutig aufgekratzt.
Nach verschiedenen Versuchen kam ich auf das Amaranthöl - das Jucken war komplett weg.
Für einen Hund vielleicht auch empfehlenswert, weil es grauslich schmeckt. Das mag er bestimmt nicht.
Wäre evtl. einen Versuch wert, es rundherum aufzutragen.
Liebe Grüsse, Angelika

Die Augen sind blind - Man sieht nur mit dem Herzen gut. Antoine de Saint-Exupéry


:: Hat das Thema eröffnet ::
Zaubermaus
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 16
Registriert: 28. Dezember 2017, 14:12
Wohnort: An der Bergstrasse

Re: Anti-Juckreiz-Spray für einen Hund

Ungelesener Beitrag von Zaubermaus » 1. Januar 2018, 13:04

Danke euch allen.Dir Pialina auch.Bin noch neu hier und hab noch so bissel Probleme.
Mit dem was darf ich ,wo hin soll es,bin ich jetzt richtig?
Hoffe ich lerne es noch.
L.g. Silvia

Benutzeravatar

bergamotte
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 713
Registriert: 7. August 2016, 13:23
Wohnort: Krems/Donau

Re: Anti-Juckreiz-Spray für einen Hund

Ungelesener Beitrag von bergamotte » 1. Januar 2018, 13:42

Zaubermaus hat geschrieben:Hoffe ich lerne es noch.
Liebe Zaubermaus, :sunny:

das wird mit jedem Mal, wenn Du in die Rührküche kommst, besser.
Ich erinnere mich noch gut an meine ersten Besuche hier - die totale Verwirrung.
Aber alle sind sehr sehr nett und hilfsbereit. :knuddler:
Deshalb musst Du Dir da gar keine Sorgen machen, das wird schon.
Liebe Grüsse, Angelika

Die Augen sind blind - Man sieht nur mit dem Herzen gut. Antoine de Saint-Exupéry

Benutzeravatar

Alraune
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 637
Registriert: 10. Mai 2017, 09:04
Wohnort: Heerlen

Re: Anti-Juckreiz-Spray für einen Hund

Ungelesener Beitrag von Alraune » 8. Januar 2018, 15:06

Wenn der Hund am Bauch operiert wurde kann man vom Tierarzt so eine Art Anzug bekommen, damit er nicht an der Wunde lecken, oder knabbern kann. Du könntest einen starken Aufguß aus Brennessel, Niemblättern und Stiefmütterchen oder Malve machen. Damit könntest Du die Narbe betupfen. Den Aufguß muss man natürlich täglich frisch zubereiten. Gegen den Juckreiz durch die Heilung hilft auch Johanniskrautöl als Kombi mit Ringelblumenöl und evt anderen Wirkstoffölen.

Was hast Du denn alles an Rohstoffen und Kräutern vorrätig? Da läßt sich vielleicht was draus basteln.

LG
Alraune
Schönheit vergeht, Dummheit bleibt

Antworten