Emulprot - Pure Skin Jojoba-Cremegel

In diesem Unterforum widmen wir uns der Entwicklung sinnvoller kosmetischer Hautpflegeprodukte.

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten
Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Veilchenbine
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 83
Registriert: 4. Juni 2017, 20:50
Wohnort: Eichstätt

Emulprot - Pure Skin Jojoba-Cremegel

Ungelesener Beitrag von Veilchenbine » 1. Februar 2018, 16:39

Hallo !

Vorgestern habe ich mir das Pure Skin Jojoba-Cremegel aus Heikes E-Book gerührt.
Einziger Unterschied : Ich habe die Fettphase von 11% auf 22% verdoppelt. (mit Arganöl/ Hanföl als Wirkstofföl)
Kurz zu meinem Hautzustand:
Ich habe Mischhaut und war letzten Sommer immer auf der Suche nach einer passenden, mattierenden Creme bzw. Emulgator, da mein Gesicht eigentlich immer glänzte.
Erst war ich mit Xyliance ganz zufrieden, dann habe ich mir eine Creme mit sehr wenig Fett (15%) und Montanov 202 gerührt, die für meinen Hautzustand letzten September bestens war.
Dann wurde es kälter und meine Haut begann zu spannen und wurde empfindlicher.
Über den Winter hat mein Gesicht nachts sogar Heikes Mandelcreme mit Lanolin (60% Fett) wunderbar vertragen. Tagsüber hatte ich das Ceramid-Protection-Fluid, womit meine Hautzustand so gut wie noch nie war.
Seit einer Woche bekomme ich aber leider kleine Pickelchen im Gesicht, die auch nicht mit einem Peeling o.Ä. verschwinden wollten.
(Auch die Creme kann nicht verkeimt sein, die hab ich erst vor Kurzem gerührt...)
Also nahm ich an, daß meine Haut mal wieder eine Veränderung braucht.

Seit vorgestern benutze ich nun das Pure Skin Jojoba-Cremegel mit mehr Fett und bin damit sehr zufrieden.
Die Pickelchen sind weg, meine Hautbild hat sich wieder verbessert.

Die Beschreibung von Emulprot aus Heikes Buch "Naturkosmetische Rohstoffe" klang für mich wie die Lösung meines Mischhautproblems:
hautberuhigend,hydratisierend, hautschützend, reguliert fette Hautzustände ohne auszutrocknen....

Um eine eigene Pflege mit Emulprot zu entwickeln, fehlt mir noch die nötige Erfahrung, deshalb habe ich mir dieses Rezept von Heike ausgesucht und etwas modifiziert.

Wer hat einen ähnlichen Hautzustand und hat gute Erfahrungen mit Emulprot gemacht ?
Welche Emulgatorkombis mit Emulprot könnten noch sinnvoll sein ?
Viele schreiben, daß eine Creme mit Emulprot schlecht einzieht. Ich finde, nach etwa einer halben Stunde nach dem Auftragen, mattiert die Creme sogar etwas.
Über einen Erfahrungsaustausch würde ich mich freuen.
Liebe Grüße
Veilchenbiene
Liebe Grüße
Veilchenbine

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Veilchenbine
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 83
Registriert: 4. Juni 2017, 20:50
Wohnort: Eichstätt

Re: Emulprot - Pure Skin Jojoba-Cremegel

Ungelesener Beitrag von Veilchenbine » 3. Februar 2018, 09:23

....jetzt frag ich einfach nochmal kurz und knapp :rosefuerdich:
Welche Emulgatorkombi mit Emulprot wäre für Mischhaut noch geeignet und in welcher Konzentration ?
Mir gefällt die Kombi Emulprot mit Tego Care CG 90 recht gut, hab aber auch gelesen, daß man Emulprot auch mit Phospholiphon kombinieren könnte.
Wär das auch etwas für Mischhaut ?
Liebe Grüße
Veilchenbine :bluemchen:
Liebe Grüße
Veilchenbine

Benutzeravatar

bibib
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2421
Registriert: 26. März 2015, 13:32
Wohnort: Linz/Österreich
Kontaktdaten:

Re: Emulprot - Pure Skin Jojoba-Cremegel

Ungelesener Beitrag von bibib » 3. Februar 2018, 09:51

Veilchenbine hat geschrieben: Welche Emulgatorkombi mit Emulprot wäre für Mischhaut noch geeignet und in welcher Konzentration ?
Mir gefällt die Kombi Emulprot mit Tego Care CG 90 recht gut, hab aber auch gelesen, daß man Emulprot auch mit Phospholiphon kombinieren könnte.
1,6% Emulprot und 1,4% Sucrosestearat (Gesichtsfluid Pure Skin) ist eine Möglichkeit, die meiner Haut seit Jahren gut tut. Mit Phospholipon wäre mir das im Gesicht vermutlich auf Dauer zu viel, hab es aber ehrlich gesagt noch nicht probiert. :)
Liebe Grüße,
bibib

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Veilchenbine
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 83
Registriert: 4. Juni 2017, 20:50
Wohnort: Eichstätt

Re: Emulprot - Pure Skin Jojoba-Cremegel

Ungelesener Beitrag von Veilchenbine » 3. Februar 2018, 10:11

Vielen Dank, bibib.
Das werd ich probieren.
Liebe Grüße
Veilchenbine

Benutzeravatar

Alraune
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 721
Registriert: 10. Mai 2017, 09:04
Wohnort: Heerlen

Re: Emulprot - Pure Skin Jojoba-Cremegel

Ungelesener Beitrag von Alraune » 3. Februar 2018, 14:16

Wenn Du Phospholipon sehr niedrig ( 0,2 %) dosierst und eher als Wirkstoff einbaust, könnte es gut gehen, an sonsten könnte es zu abdichtend wirken.

LG
Alraune
Schönheit vergeht, Dummheit bleibt

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Veilchenbine
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 83
Registriert: 4. Juni 2017, 20:50
Wohnort: Eichstätt

Re: Emulprot - Pure Skin Jojoba-Cremegel

Ungelesener Beitrag von Veilchenbine » 3. Februar 2018, 15:30

Alraune hat geschrieben:Wenn Du Phospholipon sehr niedrig ( 0,2 %) dosierst und eher als Wirkstoff einbaust, könnte es gut gehen, an sonsten könnte es zu abdichtend wirken.

LG
Alraune
Hallo Alraune,
das wäre bestimmt auch gut.
Könnte ich das auch kombinieren? :
Als Emulgator 1,6% Emulprot und 1,4% Sucrosestearat und zusätzlich als Wirkstoff
0,2 % Phospholiphon oder ist das wenig sinnvoll ?
LG Veilchenbine
Liebe Grüße
Veilchenbine

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 12758
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Emulprot - Pure Skin Jojoba-Cremegel

Ungelesener Beitrag von Helga » 3. Februar 2018, 16:33

Veilchenbine hat geschrieben:
Welche Emulgatorkombi mit Emulprot wäre für Mischhaut noch geeignet und in welcher Konzentration ?
Ich verwende 2% Emulprot + 1% Phospholipon, manchmal im Sommer auch 2,2% Emulprot + 0,8% Phospholipon 80H. Diese Kombi (die 1.) verwende ich auch für Reinigungsmilch und Bodylotion :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Alraune
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 721
Registriert: 10. Mai 2017, 09:04
Wohnort: Heerlen

Re: Emulprot - Pure Skin Jojoba-Cremegel

Ungelesener Beitrag von Alraune » 3. Februar 2018, 19:31

Das habe ich ehrlich gesagt noch nicht ausprobiert, ob Dir das helfen würde ist aber auch wieder eine andere Frage, denn meine Haut ist eher fettig und empfindet schnell was als zu abdichtend. Es gibt aber nichts was jetzt dagegen spräche das zu testen. Vielleicht meldet sich noch jemand mit Mischhaut der das schon ausprobiert hat.

Letztendlich wirst Du es eh ausprobieren müssen, am besten schreibst Du Deine Versuche auf und machst bei neuen Rezepten auch gleich verschiedene Dosierungen nebeneinander für den direkten Vergleich.

LG
Alraune
Schönheit vergeht, Dummheit bleibt

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Veilchenbine
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 83
Registriert: 4. Juni 2017, 20:50
Wohnort: Eichstätt

Re: Emulprot - Pure Skin Jojoba-Cremegel

Ungelesener Beitrag von Veilchenbine » 4. Februar 2018, 19:58

Hallo Alraune,

so hätte ich es auch vorgehabt.
Es wäre schön, wenn ich bei diesem Emulgator bleiben könnte und nur, je nach Jahreszeit, die Einsatzkonzentration und Fettphase anpasse.
Liebe Grüße
Veilchenbine
Liebe Grüße
Veilchenbine

Benutzeravatar

Alraune
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 721
Registriert: 10. Mai 2017, 09:04
Wohnort: Heerlen

Re: Emulprot - Pure Skin Jojoba-Cremegel

Ungelesener Beitrag von Alraune » 5. Februar 2018, 13:41

Welche Emulgatoren verträgst Du denn noch gut? Oft reicht im Winter ja ein wenig die Fettphase anzupassen und evt. an der Wirkstoff-Kombi etwas zu ändern.

LG
Alraune
Schönheit vergeht, Dummheit bleibt

Benutzeravatar

madeleine
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 90
Registriert: 27. März 2018, 22:44

Re: Emulprot - Pure Skin Jojoba-Cremegel

Ungelesener Beitrag von madeleine » 29. März 2018, 10:19

Ich hab erst kürzlich Emulprot mit Emulsan kombiniert und war recht erstaunt über das Einziehverhalten.
Sehr leichtes Hautgefühl trotz 30 %iger Fettphase, lässt sich schön verteilen und zieht dann aber ziemlich fluggs ein.
Für Mischhaut möchte ich alsbald einen Versuch starten Emulprot mit Xyliance zu kombinieren. Hoffe das ergibt sich bald mal.

LG
Madeleine
Ganz liebe Grüße,
Madeleine

Antworten