Reinigungsmittel, selbst gerührt

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Benutzeravatar

Lila Blume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4237
Registriert: 18. Januar 2014, 18:41

Re: Reinigungsmittel, selbst gerührt

Ungelesener Beitrag von Lila Blume »

Heike hat geschrieben:
13. März 2018, 12:33
Du bist doch weder Anfänger, noch neu hier? Ist deutsch evtl. nicht deine Muttersprache?
Hier verstehe ich den Kontext nicht ganz. Ich empfinde diese Reaktion auf ein langjähriges und respektiertes Mitglied der Rührküche als … sprachlich ungeschickt. Möglicherweise hast Du es aber ganz anders gemeint. Das kann ich im Moment nicht beurteilen.
:bluemchen: Herzlichen Dank Heike :knutscher:
Liebe Grüße
Eva

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 31337
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Reinigungsmittel, selbst gerührt

Ungelesener Beitrag von Heike »

Lila Blume hat geschrieben:
15. März 2018, 17:39
:bluemchen: Herzlichen Dank Heike :knutscher:
Nicht dafür. :-) Aber Melody hat es tatsächlich anders gemeint und konnte dies nun klarstellen – das finde ich wichtig für unseren Austausch. Manches kommt online eben harscher an als es gemeint war.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Lila Blume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4237
Registriert: 18. Januar 2014, 18:41

Re: Reinigungsmittel, selbst gerührt

Ungelesener Beitrag von Lila Blume »

Da hast du bestimmt Recht liebe Heike :knutsch:
Liebe Grüße
Eva

Benutzeravatar

Melody
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 218
Registriert: 2. Januar 2016, 07:06
Wohnort: Hamburg

Re: Reinigungsmittel, selbst gerührt

Ungelesener Beitrag von Melody »

Lila Blume hat geschrieben:
15. März 2018, 18:01
Da hast du bestimmt Recht liebe Heike :knutsch:
Ja, das tut mir wirklich leid! :rosefuerdich:
"May the forces of evil become confused on the way to your house" ~George Carlin

Benutzeravatar

Lila Blume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4237
Registriert: 18. Januar 2014, 18:41

Re: Reinigungsmittel, selbst gerührt

Ungelesener Beitrag von Lila Blume »

Melody hat geschrieben:
15. März 2018, 19:01
Ja, das tut mir wirklich leid! :rosefuerdich:
:)
Liebe Grüße
Eva


Woodpecker
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 37
Registriert: 16. Januar 2018, 13:17

Re: Reinigungsmittel, selbst gerührt

Ungelesener Beitrag von Woodpecker »

Die Frage nach der Reinigung öliger Gefäße ist interessant und ich möchte einen Aspekt hinzufügen: Die eine von Euch genannte Taktik ist, die Ölrückstände per Verseifung mittels einer Lauge zu entfernen. "Ätznatron" (Natriumhydroxid) ist da tatsächlich die Kanone auf dem Spatz, "Waschsoda" (Natriumcarbonat) passt schon eher, "Natron" (Natriumhydrogencarbonat) könnte vielleicht schon etwas zu mild sein. All diesen Methoden ist gemeinsam, dass die Reinigung auf die Entsorgung aller Produkte über die Kanalisation hinaus läuft und damit auf eine gewisse Gewässerbelastung. (Essig und alles saure ist gegen Fettiges übrigens wirkungslos)

Beim Lösen mittels eines Lösemittels, wird wohl hoffentlich niemand mehr darauf kommen, das anschließend irgendwie in die Kanalisation zu befördern. Das bewerkstelligt man mit Lappen oder ähnlichem, die man trockenen lässt und anschließend entsorgt oder wohlmöglich noch weiter verwendet. Ich denke die Umweltblilanz dieser Technik ist am Ende besser, wenngleich ein per se "gefährlicherer" Stoff verwendet wird. Dieser aber in sehr geringer Menge und ohne Gewässerbelastung. Ich selbst schätze pures Orangenöl als Reinigungsmittel im Haushalt sehr. Der Geruch ist toll und die Lösekraft übersteigt sogar die petrochemischer Terpentine. Und die Umweltbilanz stimmt auch, wenn ein Liter mehrere Jahre hält.

Zurück zur Reinigung der Fläschchen: Ein paar Tropfen Orangenöl hinein, etwas verteilen, dann einen Lappen hinterher stopfen, bis dieser das Fläschchen fast ganz ausfüllt, aufgezwirbelt und wieder raus gezogen. Zugegeben, das ist nicht die allerschnellste Methode (bei enghalsigen Flaschen braucht man lange, schmale Lappen) aber sicher die umweltfreundlichste. Danach kann noch eine Feinreinigung mit jedem beliebigen harmlosen, wässrigen Spülmittel erfolgen.

Benutzeravatar

Fragolinchen
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1605
Registriert: 8. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: im Süden ;-)

Re: Reinigungsmittel, selbst gerührt

Ungelesener Beitrag von Fragolinchen »

Ich möchte keinen neuen Thread eröffnen und hab' mit der SuFu leider nix rechtes gefunden:
Pulver als Geschirrreiniger für die Spülmaschine - hat das schon jemand von Euch selbst gerührt? Im Netz kursieren ja diverse Mischungsverhältnisse aus Soda, Natron, Zitronensäure und Spülmaschinensalz. Wie ist Eure Erfahrung damit? Oder macht Ihr was ganz anderes?
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut.
(Weisheit aus Finnland)

Benutzeravatar

Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2715
Registriert: 4. Juli 2015, 18:30
Wohnort: Salzburg

Re: Reinigungsmittel, selbst gerührt

Ungelesener Beitrag von Andrea- »

Ich kaufe Tabs; da ich den Geschirrspüler kaum benutze kann ich gut damit leben :). Ich würde es mich aber auch nicht trauen- so wie für die Waschmaschine; ich habe zu große Angst, dass ich der Maschine schade. :skeptisch:
Liebe Grüße, Andrea-


carlotta
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 161
Registriert: 25. Januar 2015, 18:18

Re: Reinigungsmittel, selbst gerührt

Ungelesener Beitrag von carlotta »

Hallo Fragolinchen,
ich mache das Pulver für die Geschirrspülmaschine nach folgendem Rezept:
100g Zitronensäure
100g Waschsoda
100g Natron
40g Spülmaschinensalz
alles einfach zusammenmischen und z.B. in einem Bügelglas aufbewahren, 1-2 gehäufte Teelöffel für einen Spülvorgang.
Ich habe dieses Rezept nach einem Rezept von Smarticular abgewandelt und komme gut damit zurecht.
liebe Grüße, Carlotta


Lenore
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 43
Registriert: 26. März 2018, 18:48

Re: Reinigungsmittel, selbst gerührt

Ungelesener Beitrag von Lenore »

carlotta hat geschrieben:
5. April 2018, 08:29
Hallo Fragolinchen,
ich mache das Pulver für die Geschirrspülmaschine nach folgendem Rezept:
100g Zitronensäure
100g Waschsoda
100g Natron
40g Spülmaschinensalz
alles einfach zusammenmischen und z.B. in einem Bügelglas aufbewahren, 1-2 gehäufte Teelöffel für einen Spülvorgang.
Ich habe dieses Rezept nach einem Rezept von Smarticular abgewandelt und komme gut damit zurecht.
liebe Grüße, Carlotta
Liebe Carlotta,
vielen Dank für das Rezept. Werde es mal nachrühren. Hatte das Pulver immer von Aldi doch gibt dieses schon lange nicht mehr.
Ich bin der Meinung das Taps entwickelt wurden um den Verbrauch zu steigern. Auch sind sie wesentlich teurer.


MariaSt
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 79
Registriert: 9. März 2018, 22:25
Kontaktdaten:

Re: Reinigungsmittel, selbst gerührt

Ungelesener Beitrag von MariaSt »

Stück für Stück bin ich dabei unseren Plastikmüll zu reduzieren. Putzmittel kommen ja oft in Plastik daher und diese Flaschen fürs Spülmittel sind noch dazu so unschick, dass ich sie sowieso immer in einen Glasspender umfülle, da habe ich gedacht, wenn ich Duschgel selber machen kann, muss das doch mit Spülmittel für die Handwäsche auch gehen. Ist dieses Rezept ausprobiert?
Positiv hat geschrieben:
30. November 2016, 08:13
Habe in dem neuen Büchlein von Melanie Wenzel, "Meine besten Rezepte für Schönheit und Gesundheit aus derm ARD Buffet" Rezepte für Geschirrspülmittel gefunden:
Handspülmittel:
1 TL Natron
100 ml Tensid
20 Tropfen ÄÖ Zitrone
Ich hätte auch Waschsoda da - allerdings kein ÄÖ Zitrone. Ich dachte evtl kann man die Fettlösekraft durch das stärkere Waschsoda statt Natron erhöhen und dafür das ÄÖ weglassen? Freue mich über sachdienliche Hinweise :blumenstrauss:


Cornelia
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 55
Registriert: 8. Mai 2020, 07:13
Wohnort: Borken

Re: Reinigungsmittel, selbst gerührt

Ungelesener Beitrag von Cornelia »

Ich bin absolut begeistert wo man so alles Plastik einsparen kann. Jetzt hab ich einen Arm voller Ideen und gehe mal ans Rühren und dann weiter ans Putzen 🤣
Mich braucht Jeder!
Zumindest sagen immer alle ich hätte ihnen grad noch gefehlt.....

Antworten