• Administrator
  •  
    Das Moderatorenteam macht Sommerpause – Vom 21. Juli bis 19. August 2018 sind keine Neuanmeldungen möglich.
     

Balsam und Hydratisierung

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten
Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Sommerwind
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 143
Registriert: 13. Mai 2016, 16:28

Balsam und Hydratisierung

Ungelesener Beitrag von Sommerwind » 24. Mai 2016, 07:16

Im Momemt bin ich echt in einer Alchemistenphase und teste verschiedenes- was andere hier ziemlich sicher längst wissen :pfeifen:

Ich mag es einfach...aber bei Handbalsams und fester Handcreme bekam ich trockenere Haut als ohne diese Sachen. Weil ich Produkte ohne Konservierung liebe,liess es mich trotzdem nicht los....
Nun habe ich ein Balsam-Grundrezept ca. 5 BW 22 Shea/23 Öle mit super Ölen gerührt gleich Effekt- Sandsturm-Haut.
Im Forum gelesen......
Dann habe ich ca. 4 BW /1 Laolin/ 22 Shea/ 20 Öle /1Glycerin pflanzlich,1.5 D-Panthenol gerührt. Super angenehme Haut.

Weshalb macht diese "kleine Menge" Feuchtigkeitsspender Glycerin/D- Panthenol trotz fehlender Wasserphase soooooo einen Unterschied....

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 28945
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Balsam und Hydratisierung

Ungelesener Beitrag von Heike » 2. Juni 2016, 14:23

Sommerwind hat geschrieben:Weshalb macht diese "kleine Menge" Feuchtigkeitsspender Glycerin/D- Panthenol trotz fehlender Wasserphase soooooo einen Unterschied....
Weil sie der Haut helfen, die Abdunstung des hauteigenen Wassers zu verhindern (ein wenig bringen beide ja auch mit, zumindest Panthenol und, wenn 85%ig, auch Glycerin), und ich stelle mir vor, dass beide helfen, die Fette »verfügbarer« zu machen, da sie die Mischung hydrophiler gestalten (wasserliebender). Das Fett liegt nicht mehr einfach nur auf. Das wären meine Ansätze. :-)
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Manjusha
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2594
Registriert: 6. März 2015, 05:26

Re: Balsam und Hydratisierung

Ungelesener Beitrag von Manjusha » 2. Juni 2016, 15:02

Heike hat geschrieben:
Sommerwind hat geschrieben:Weshalb macht diese "kleine Menge" Feuchtigkeitsspender Glycerin/D- Panthenol trotz fehlender Wasserphase soooooo einen Unterschied....
Weil sie der Haut helfen, die Abdunstung des hauteigenen Wassers zu verhindern (ein wenig bringen beide ja auch mit, zumindest Panthenol und, wenn 85%ig, auch Glycerin), und ich stelle mir vor, dass beide helfen, die Fette »verfügbarer« zu machen, da sie die Mischung hydrophiler gestalten (wasserliebender). Das Fett liegt nicht mehr einfach nur auf. Das wären meine Ansätze. :-)
Danke für die Frage und die Antwort, was bei mir natürlich gleich wieder neue Fragen aufwirft.
Verwendet ihr Rührprofis dann, um diesen Vorteil zu nutzen, in entsprechenden Rezepturen, einmal das 86%ige und in anderen dann wieder lieber das 99%ige Glycerin?
Ich habe mir eingebildet, dass in den neueren Rezepturen und Threads das 86%ige nicht mehr auftaucht, irre ich da?
(Habe ich am Ende schon wieder einen Grund für eine Bestellung?) :kichern:
Liebe Grüße
Manjusha

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Sommerwind
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 143
Registriert: 13. Mai 2016, 16:28

Re: Balsam und Hydratisierung

Ungelesener Beitrag von Sommerwind » 2. Juni 2016, 15:52

Ich danke dir Heike für die Antwort.
Glycetin 86 % bio, palmölfrei ist 2 % drin.
Es ist wirklich genial- mit diesem Handbalm mit Glycerin und D- Panthenol habe ich eine einfache Lösnung gefunden, mit der ich sehr zufrieden bin! Super Hautgefühl. Ich streiche mir diesen Balm nicht nur an die Hände, geht für andere trockene Partien auch super. Ohne Konservierer, Emulgator und Schnick- schnack...
Sobald ich ihn ausgiebig getestet habe stelle ich das Rezept ein.


Lotti
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 401
Registriert: 27. Mai 2016, 15:25
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Balsam und Hydratisierung

Ungelesener Beitrag von Lotti » 11. Februar 2018, 15:37

Ich hole diesen Thread mal aus der Versenkung, weil ich eine Frage habe. Bei einer rein öl- bzw. fettbasierten Rezeptur (Sheasahne) habe ich jetzt Panthenol dazugegeben (1,5%). Das D-Panth. selber ist ja 75%ig, also ist der Rest von 25% Wasser? Und wenn ja, wie steht es um die Haltbarkeit meines Produktes? Ich benutze nur gelegentlich Sheasahne und brauche sie in relativ kurzer Zeit auf, weil die Fette beim aufschlagen ja sehr viel Kontakt mit Luftsauerstoff bekommen, aber wenn jetzt Wasser durch das D-Panthenol enthalten ist, muss ich damit rechnen, dass sie mir in einer Woche wegschimmelt??
Vielleicht weiß einer Rat?
Liebe Grüße
Lotti

Benutzeravatar

Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2218
Registriert: 4. Juli 2015, 18:30
Wohnort: Salzburg

Re: Balsam und Hydratisierung

Ungelesener Beitrag von Andrea- » 11. Februar 2018, 18:19

Ja, da ist Wasser dabei. Also ich glaube nicht, dass du dir da Sorgen machen musst - ist aber nur eine Vermutung und kein Wissen. Du brauchst sie ja rasch auf und ich würde sie im Kühlschrank lagern.
Liebe Grüße, Andrea-

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 6859
Registriert: 2. September 2013, 11:08
Wohnort: Münster

Re: Balsam und Hydratisierung

Ungelesener Beitrag von Positiv » 11. Februar 2018, 19:32

Hallo Sonnenkind,
wie sieht es mit dem Rezept aus? Hast Du jetzt genügend getestet? :knutsch:
Liebe Grüße Karin

Was immer du zu tun oder zu träumen vermagst, wag dich nur frisch daran - Kühnheit trägt Genie, Kraft und Magie in sich (Goethe)

Antworten