• Administrator
  •  
    Das Moderatorenteam macht Sommerpause – Vom 21. Juli bis 19. August 2018 sind keine Neuanmeldungen möglich.
     

Aloe-Vera-200:1-Basis, Hilfe Bei Berechnungen

In diesem Unterforum widmen wir uns der Entwicklung sinnvoller kosmetischer Hautpflegeprodukte.

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten
Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
lilyevans
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 33
Registriert: 25. Oktober 2015, 20:14
Wohnort: Bonn

Aloe-Vera-200:1-Basis, Hilfe Bei Berechnungen

Ungelesener Beitrag von lilyevans » 21. August 2016, 12:53

Hallo!
Ich habe schon seit einiger Zeit das Aloe-Vera Pulver 200:1 bei mir zu Hause, da es jetzt aber leider zu klumpen anfängt, würde ich es gerne zu der Aloe-Vera-200:1-Basis mir Glycerin verarbeiten, die ich hier gefunden habe.

Leider bin ich das genaue Gegenteil eines Mathegenies und habe versucht, mir da etwas zusammenzurechnen. :argverlegen:

Bei einer 60% Konzentration kommt heraus, dass ich 0,3% des Pulvers brauche.
60%:200=0,3%
Allerdings verwirrt mich da der Beitrag etwas, da dort einmal etwas von
1 Teil des Aloe-Vera-Pulvers 200:1
mit 2 Teilen pflanzlichem Bio-Glycerin
und einmal etwas von
0,5–1%ig eingesetzt erhalten Sie mit diesem Konzentrat ein ca. 30–60%iges Aloe-Gel.
steht. Ich hab jetzt keine Ahnung, ob ich, wie nach meiner Berechnung, 0,3% brauche, oder 0,5-1%, wie es in dem Beitrag steht und die Angaben mit 1 Teil und 2 Teile perfektionieren das Chaos in meinem Kopf dann noch.

Ich hab das mal mit dem 0,3% igem Wert ausgerechnet, da hätte ich dann

0,6gr 200:1 Aloe-Vera-Pulver
199,4gr Glycerin

kann das hinkommen? Und wie kann ich das so umrechnen, dass gerade Zahlen rauskommen, die ich besser auf meiner Waage abmessen kann?

Ich hab in meinem Kopf gerade ein großes Kaudawelsch aus Zahlen und Prozenten, ich hoffe ihr könnt mir da ein wenig helfen :verlegen:
Lily Evans

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 28945
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Aloe-Vera-200:1-Basis, Hilfe Bei Berechnungen

Ungelesener Beitrag von Heike » 21. August 2016, 13:05

Du stellst die Basis wie beschrieben her.

Wenn Du von dieser Basis 0,5 % nimmst und sie in die Wasserphase einrührst, entspricht dies ca. den Wirkstoffen eines 30%igen Gels.
Wenn Du von dieser Basis 1,0 % nimmst und sie in die Wasserphase einrührst, entspricht dies ca. den Wirkstoffen eines 60%igen Gels.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 6859
Registriert: 2. September 2013, 11:08
Wohnort: Münster

Re: Aloe-Vera-200:1-Basis, Hilfe Bei Berechnungen

Ungelesener Beitrag von Positiv » 21. August 2016, 13:08

Hallo lilyevans,
Du machst es Dir ein bißchen schwerer als es sein muß, glaube ich.

Im Blog-Beitrag steht ja 1 Teil Pulver mit 2 Teile Glycerin. D.h. daß Du die doppelte Menge Glycerin abwiegen mußt wie Pulver.
Also z.B. 2 g Pulver mit 4 g Glycerin verrühren.

Die Angabe 0,5 - 1 % bezieht sich auf den Einsatz in einem Produkt, wenn Du also 1 % in ein Produkt einrührst, hast Du ein 60 %iges Gel
im Produkt . :)

Viel Erfolg
Liebe Grüße Karin

Was immer du zu tun oder zu träumen vermagst, wag dich nur frisch daran - Kühnheit trägt Genie, Kraft und Magie in sich (Goethe)

Benutzeravatar

petitigre
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2673
Registriert: 26. April 2015, 20:44
Wohnort: Hamburg

Re: Aloe-Vera-200:1-Basis, Hilfe Bei Berechnungen

Ungelesener Beitrag von petitigre » 21. August 2016, 13:08

Hallo lilyevans!
Schön, dass Du den Beitrag mit dem Aloe-Vera-Pulver gefunden hast - ich fand das auch sehr hilfreich! Genau wie Du kam ich mit dem Rechnen damals durcheinander und hab's mir daher ganz einfach gemacht:

2,5 g Aloe-Vera-Pulver + 7,5 g Glycerin = 10 g Gel-Basis (mit 25 % Aloe-Vera-Pulver)

Wenn ich von dieser Basis nun 1 g verwende, entspricht das 0,25 g Aloe-Vera-Pulver, welches - mit ausreichend Wasser - 50 g "Aloe-Vera-Gel" ergibt. Man rechnet ja einfach 0,25 x 200 (da Aloe-Vera-Pulver 200:1) und das ergibt dann 50. Verständlich? :gruebel:
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 6859
Registriert: 2. September 2013, 11:08
Wohnort: Münster

Re: Aloe-Vera-200:1-Basis, Hilfe Bei Berechnungen

Ungelesener Beitrag von Positiv » 21. August 2016, 13:09

Oh, Heike war schneller.
Liebe Grüße Karin

Was immer du zu tun oder zu träumen vermagst, wag dich nur frisch daran - Kühnheit trägt Genie, Kraft und Magie in sich (Goethe)

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
lilyevans
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 33
Registriert: 25. Oktober 2015, 20:14
Wohnort: Bonn

Re: Aloe-Vera-200:1-Basis, Hilfe Bei Berechnungen

Ungelesener Beitrag von lilyevans » 21. August 2016, 17:59

Ein großes Dankeschön an alle :blumenfuerdich:
Jetzt hab sogar ich es verstanden!
Lily Evans


PuFFelSche
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 113
Registriert: 25. Juni 2017, 20:12

Aloe Vera Basis ist kümmelig

Ungelesener Beitrag von PuFFelSche » 16. August 2017, 08:01

Hallo an alle, ich wollte kein neues Thema dazu eröffnen.
Ich habe gestern mein Pulver mit Glycerin vermengt. Die Masse ist jetzt fast braun und total krümmelig, so als wäre das Pulver nicht fein genug. Ich habe versucht ein bisschen von der Basis mit Wasser zu vermengen um es in meine Haare zu geben. Jetzt schwimmen da ganz viele Stücke drin rum und somit kann es auch nicht gesprüht werden. Muss man das Zeug vielleicht filtern?
Viele liebe Grüße
Anne

Wenn wir bedenken, das wir alle verrückt sind wäre die Welt erklärt

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 28945
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Aloe Vera Basis ist kümmelig

Ungelesener Beitrag von Heike » 16. August 2017, 09:02

PuFFelSche hat geschrieben:Hallo an alle, ich wollte kein neues Thema dazu eröffnen.
Ich habe gestern mein Pulver mit Glycerin vermengt. Die Masse ist jetzt fast braun und total krümmelig, so als wäre das Pulver nicht fein genug. Ich habe versucht ein bisschen von der Basis mit Wasser zu vermengen um es in meine Haare zu geben. Jetzt schwimmen da ganz viele Stücke drin rum und somit kann es auch nicht gesprüht werden. Muss man das Zeug vielleicht filtern?
Die Aloe löst sich von selbst, notfalls in einigen Tagen. Wie lange das braucht, ist von der vorherigen Stärke der Dispergierung (der Mischung der festen Partikel der Aloe im flüssigen Glycerin) abhängig. Meine Aloe-Vera-Basis sieht aus wie flüssiger Waldhonig: Dunkel.

Wenn man davon etwas abnimmt und eine Flüssigkeit gibt, löst sie sich nicht direkt, sondern in kleinen Schlieren oder Batzen. Auch hier hilft sanftes Rühren und Geduld. :-) Es löst sich. Beides ist wasserlöslich, nur ist die konzentrierte Aloe so hygroskopisch, dass sie erst einmal bei Wasserkontakt quillt. Die Basis sorgt dafür, dass dies nicht mit Luftfeuchtigkeit passiert und wir die berühmten steinharten Aloe-Klumpen vorfinden.
Liebe Grüße
Heike


PuFFelSche
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 113
Registriert: 25. Juni 2017, 20:12

Re: Aloe-Vera-200:1-Basis, Hilfe Bei Berechnungen

Ungelesener Beitrag von PuFFelSche » 16. August 2017, 13:55

Ich glaube ich habe das falsche bestellt

Ich habe dieses hier https://www.dragonspice.de/naturkosmeti ... mlung.html
Viele liebe Grüße
Anne

Wenn wir bedenken, das wir alle verrückt sind wäre die Welt erklärt

Benutzeravatar

Seelilie
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 134
Registriert: 13. Februar 2016, 08:42
Wohnort: Berlin

Re: Aloe-Vera-200:1-Basis, Hilfe Bei Berechnungen

Ungelesener Beitrag von Seelilie » 16. August 2017, 14:08

Ja, das ist das Falsche. Du bräuchtest das mit der Bezeichnung: "Aloe Vera Extrakt Pulver 200:1"
Gibt's auch bei dragonspice.

Viele Grüße
Die Seelilie


PuFFelSche
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 113
Registriert: 25. Juni 2017, 20:12

Re: Aloe-Vera-200:1-Basis, Hilfe Bei Berechnungen

Ungelesener Beitrag von PuFFelSche » 16. August 2017, 14:27

ich habe das jetzt mit Glycerin angesetzt.
Muss ich es jetzt weg werfen?
Viele liebe Grüße
Anne

Wenn wir bedenken, das wir alle verrückt sind wäre die Welt erklärt

Benutzeravatar

Seelilie
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 134
Registriert: 13. Februar 2016, 08:42
Wohnort: Berlin

Re: Aloe-Vera-200:1-Basis, Hilfe Bei Berechnungen

Ungelesener Beitrag von Seelilie » 16. August 2017, 15:04

Das, was Du erwischt hast, ist eher ein Nahrungsergänzungsmittel zum Verzehr. Man kann es wohl auch als Gesichts- oder Haarmaske oder in einer Gesichtsreinigung verwenden. Das ginge dann auch mit der Mischung in Glycerin.
In der EK würde ich mich am Glycerin orientieren, also 5%-10% in Reinigungsprodukten. D.h. wenn Du 15g Deiner Basis auf 100g Gesichtsreinigung nimmst, hast Du 10% Glycerin und 5% Aloepulver in Deinem Produkt, wenn ich mich nicht verrechnet habe. Also als Rettungsaktion ist das sicher ok, ob das Aloepulver dann eine einschlägige Wirkung zeigt, weiß ich nicht, aber das Glycerin ist dann nicht vergeudet. Mit der Haltbarkeit müsstest Du ebenfalls etwas aufpassen, weil da Schwebstoffe drin sind, die das Produkt weniger haltbar machen. Ich würde für die Gesichtreinigung das Rezept der Tonerde-Reinigungscreme nehmen und mit 15g Deiner Basis abwandeln. Also statt des Glycerins, Deine Basis verwenden. Um wieder auf 100g Gesamtmenge zu kommen, brauchst Du dann nur noch 62,3 g Wasser in der Gesamtrezeptur. Die 9,8g Glycerin pur entfallen dann.

Viele Grüße
Die Seelilie


AnnaRührend
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 2
Registriert: 1. Februar 2018, 19:57

Re: Aloe-Vera-200:1-Basis, Hilfe Bei Berechnungen

Ungelesener Beitrag von AnnaRührend » 1. Februar 2018, 20:50

Hallo!
Ich bin neu hier und will auch keinen neuen Thread anfangen:
Aber wie zum Teufel kriegt Ihr das Aloe Vera 200:1 Pulver klein bzw. geschmeidig gerührt?
Mein Milchaufschäumer hat versagt und egal wie lange ich mit der Hand rühre, es bleiben Klümpchen...
In der Anleitung steht Rührwerk und was von 2000 Umdrechungen - was is das?
Oder was benutzt Ihr?
Vielen lieben Dank!
Anna

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 28945
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Aloe-Vera-200:1-Basis, Hilfe Bei Berechnungen

Ungelesener Beitrag von Heike » 1. Februar 2018, 21:49

AnnaRührend hat geschrieben: Aber wie zum Teufel kriegt Ihr das Aloe Vera 200:1 Pulver klein bzw. geschmeidig gerührt?
Mein Milchaufschäumer hat versagt und egal wie lange ich mit der Hand rühre, es bleiben Klümpchen...
Ein Milchaufschäumer ist für Flüssigkeiten ausgelegt, nicht für zähe Massen. Da reichen die kleinen Motörchen nicht aus.
In der Anleitung steht Rührwerk und was von 2000 Umdrechungen - was is das?
Einen Überblick über hochtourige Rührgeräte findest Du auf Olionatura.de.

Ein Rührwerk ist schon ein Luxus, den man sich vermutlich erst gönnt, wenn man diesem Hobby verfallen ist. Du siehst auf der oben verlinkten Seite ganz unten ein Foto meines Rührwerks, einer IKA® RW 20.

Zu Deiner Ausgangsfrage zurück: Kleine Krümel des Aloe-Pulvers lösen sich i. d. R. über Nacht.
Zuletzt geändert von Heike am 3. Februar 2018, 08:58, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: »o« bei »Foto« ergänzt.
Liebe Grüße
Heike


AnnaRührend
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 2
Registriert: 1. Februar 2018, 19:57

Re: Aloe-Vera-200:1-Basis, Hilfe Bei Berechnungen

Ungelesener Beitrag von AnnaRührend » 2. Februar 2018, 22:29

Vielen Dank Heike!

Benutzeravatar

Natalie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 68
Registriert: 12. Februar 2018, 17:21

Re: Aloe-Vera-200:1-Basis

Ungelesener Beitrag von Natalie » 17. Februar 2018, 22:36

Lieben Gruß an alle,

ich habe leider kein Glycerin da. Kann ich den Aloe Extrakt auch mit destilliertem Wasser mischen oder was anderem?

LG
natalie
Der Mensch geht seiner Nase nach.

Benutzeravatar

flidibus
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1443
Registriert: 18. März 2016, 19:39
Wohnort: München

Re: Aloe-Vera-200:1-Basis, Hilfe Bei Berechnungen

Ungelesener Beitrag von flidibus » 17. Februar 2018, 23:41

Wegen Verkeimungsgefahr würde ich dir davon abraten.
Liebe Grüße
Flidibus

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 28945
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Aloe-Vera-200:1-Basis

Ungelesener Beitrag von Heike » 18. Februar 2018, 08:16

Natalie hat geschrieben:Lieben Gruß an alle,

ich habe leider kein Glycerin da. Kann ich den Aloe Extrakt auch mit destilliertem Wasser mischen oder was anderem?
Das Glycerin konserviert. Es bindet jegliches vorhandene Wasser und verhindert dadurch mikrobiellen Befall. Daher ist die Aloe-Basis lange haltbar.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Natalie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 68
Registriert: 12. Februar 2018, 17:21

Re: Aloe-Vera-200:1-Basis, Hilfe Bei Berechnungen

Ungelesener Beitrag von Natalie » 18. Februar 2018, 18:27

Dankeschön an Heike und flidibus!

LG
natalie
Der Mensch geht seiner Nase nach.

Antworten