Phytosterolbasis zu flüssig!!

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga


:: Hat das Thema eröffnet ::
Evelyne
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 95
Registriert: 14. Oktober 2016, 22:10

Phytosterolbasis zu flüssig!!

Ungelesener Beitrag von Evelyne » 4. Dezember 2016, 15:24

Hallo meine Lieben,

Die PHYTOSTEROLBASIS IST KOMPLETT FLÜSSIG geworden (alle anderen gerührten Wirkstoffcompounds sind super geworden).

Ich bin genau nach Buch vorgegangen. Bei den Mengen habe ich allerdings 50% mehr genommen, da ich 30g machen wollte.
Weiß jemand, was ich falsch gemacht habe. Danke!!! :daisy:

LG
Evelyne

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1227
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Phytosterolbasis zu flüssig!!

Ungelesener Beitrag von Beauté » 4. Dezember 2016, 15:40

Liebe Evelyne

Mir fällt nur folgendes ein: falsch gerechnet oder falsch eingewogen.

Kann passieren...

LG Beauté
Carpe diem!

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 12547
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Phytosterolbasis zu flüssig!!

Ungelesener Beitrag von Helga » 4. Dezember 2016, 18:43

Ich tippe auch auf falsch wiegen/Berechnung, kann passieren :wink: Habe die Phytosterolbasis schon oft hergestellt, hatte nie ein Problem.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


:: Hat das Thema eröffnet ::
Evelyne
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 95
Registriert: 14. Oktober 2016, 22:10

Re: Phytosterolbasis zu flüssig!!

Ungelesener Beitrag von Evelyne » 4. Dezember 2016, 20:03

Also ich hab die Phytosterolbasis nochmals gerührt. Die Rohstoffe hab ich GENAU abgewogen und mich exakt an die Temperaturangaben für's aufschmelzen von Öl und Gamma-Oryzanol gehalten und erst dann die Phytosteryl Macadamiate eingerührt. Zusätzlich hab ich mit einem Glasstab sanft kalt gerührt.

Hat leider wieder nix geholfen. Die P-Basis ist wieder flüssig.

Muss man hochtourig dispergieren??

LG
Evelyne

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 12547
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Phytosterolbasis zu flüssig!!

Ungelesener Beitrag von Helga » 4. Dezember 2016, 21:34

Nein, nicht dispergieren :wink: mit der Hand rühren. Hast Du Deine schon im Kühlschrank gehabt? Meine steht da, habe gerade nachgesehen, hat eine salbenähnliche Konsistenz oder wie Vaseline :wink:

30g Phytosterolbasis wären:
Gamma Oryz. 1,5g
Avocadin 8,25g
Neutralöl 20,25g
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 29134
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Phytosterolbasis zu flüssig!!

Ungelesener Beitrag von Heike » 4. Dezember 2016, 22:12

Evelyne hat geschrieben:Also ich hab die Phytosterolbasis nochmals gerührt. Die Rohstoffe hab ich GENAU abgewogen und mich exakt an die Temperaturangaben für's aufschmelzen von Öl und Gamma-Oryzanol gehalten und erst dann die Phytosteryl Macadamiate eingerührt. Zusätzlich hab ich mit einem Glasstab sanft kalt gerührt.

Hat leider wieder nix geholfen. Die P-Basis ist wieder flüssig.
Ich habe es an anderer Stelle schon einmal erläutert: Avocadin ist ein Rohstoff, der aus Substanzen mit unterschiedlichen Schmelzpunkt besteht. Vor der Verarbeitung müsste man diesen Stoff eigentlich immer aufschmelzen, um alle Komponenten homogen zu mischen. Wenn ein Shop einen Eimer Avocadin geliefert bekommt, müsste er genau das tun: alles aufschmelzen und dann erst abfüllen. Da dies so gut wie unmöglich ist, kaufen wir bei den Shops Mischungen, die einen unterschiedlichen Schmelzpunkt haben. Ich hatte bereits Avocadin, das weitgehend flüssig mit einigen festeren Sedimenten war, und auf der anderen Seite Avocadin wie eine ölige Paste.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 5835
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Phytosterolbasis zu flüssig!!

Ungelesener Beitrag von Judy » 4. Dezember 2016, 22:52

Hallo
:hallihallo:
In der (neuen) Basis vom (neuen) Buch ist aber gar kein Avocadin sondern das Macadamiate...

Ist die Basis immer noch flüssig, wenn du sie für eine Weile in den Kühlschrank stellst?

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 12547
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Phytosterolbasis zu flüssig!!

Ungelesener Beitrag von Helga » 4. Dezember 2016, 23:09

Judy hat geschrieben:Hallo
:hallihallo:
In der (neuen) Basis vom (neuen) Buch ist aber gar kein Avocadin sondern das Macadamiate...
Judy
Evelyne - ich kann meine Basis im Kühlschrank doch nicht mit Deiner vergleichen, weil ich nun auch Phytosteryl Macadamiateverwende anstelle von Avocadin :) aber Heike hat Dir ja schon eine Erklärung genannt.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 5835
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Phytosterolbasis zu flüssig!!

Ungelesener Beitrag von Judy » 5. Dezember 2016, 00:17

Helga hat geschrieben:
Judy hat geschrieben:Hallo
:hallihallo:
In der (neuen) Basis vom (neuen) Buch ist aber gar kein Avocadin sondern das Macadamiate...
Judy
Evelyne - ich kann meine Basis im Kühlschrank doch nicht mit Deiner vergleichen, weil ich nun auch Phytosteryl Macadamiateverwende anstelle von Avocadin :) aber Heike hat Dir ja schon eine Erklärung genannt.
Aber Evelyne hat doch das Macadamiate benutzt und NICHT Avocadin...
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


:: Hat das Thema eröffnet ::
Evelyne
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 95
Registriert: 14. Oktober 2016, 22:10

Re: Phytosterolbasis zu flüssig!!

Ungelesener Beitrag von Evelyne » 5. Dezember 2016, 01:29

Danke meine lieben Helferlein für eure Rückmeldungen!

@Helga:
Genau wie ich sie berechnet habe - nur statt Avocadin habe ich Pyt.Mac genommen:
Neutralöl 20,25g
Gamma Oryz. 1,5g
Phytosteryl Macadamiate 8,25g

Habe alles sanft und sorgfältig kalt gerührt und es jetzt seit einigen Stunden im Kühlschrank. Es ist nicht mehr ganz so flüssig wie vorher aber halt noch weit entfernt von einer Paste. Ich hoffe nur dass alexmo nicht die Kleber von VitaminC und GammaO vertauscht hat.
Für einen weiteren Versuch fehlt mir im Moment das Phy.Mac., aber ich versuche es sicher noch ein 3. Mal.

LG & vielen Dank!
Evelyne

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 29134
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Phytosterolbasis zu flüssig!!

Ungelesener Beitrag von Heike » 5. Dezember 2016, 06:47

Judy hat geschrieben:Aber Evelyne hat doch das Macadamiate benutzt und NICHT Avocadin...
Ich habe vor der Antwort nur die Rezeptur gelesen, die Helga noch einmal gepostet hat, und ging davon aus, dass sich diese auf Evelynes Variante bezieht.

Im Kühlschrank aufbewahren und verwenden, macht doch nichts. Auch die Berarbeitung kann eine Rolle spielen, das spielt für die Wirksamkeit keine Rolle. Im Falle des Avocadin wäre dies schon der Fall, wenn der eine in seinem Döschen mehr Ölanteil, der andere mehr Phytosterolanteil hat.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

JulieW
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 195
Registriert: 9. Dezember 2017, 22:26

Re: Phytosterolbasis zu flüssig!!

Ungelesener Beitrag von JulieW » 22. Januar 2018, 13:43

Hallo Leute!
Ich hab gestern Abend auch die phytosterolbasis gemacht - genau nach Anleitung und diese ich heute auch immer noch flüssig.
Evelyne - war deine beim 3. Mal fest? Was hast du anders gemacht?

Kann ich diese Flüssigkeit einfach auch so verwenden?

Benutzeravatar

Panda
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 216
Registriert: 29. April 2016, 10:20

Re: Phytosterolbasis zu flüssig!!

Ungelesener Beitrag von Panda » 22. Januar 2018, 21:07

Ist ja hochinteressant!
Ich hatte auch das Phänomen einer flüssigen Phytosterolbasis. Beim ersten Mal mit Avocadin. Da habe ich aber so in Richtung "unterkühlte Schmelze" gedacht. Die wurde nämlich schlagartig fest, als ich die nochmal im Kühlschrank hatte und bissel drin rumgerührt habe.
Hintergrund unterkühlte Schmelze: die Teilchen brauchen einen Kondensationskeim um fest zu werden - ist da keiner, kann eine Flüssigkeit auch unterhalb der Schmelztemperatur flüssig bleiben...
Dann habe ich die Variante mit Phytosterol Macadamiate gemacht und - diese wollte auch nicht fest werden :popohauen: - hab dann halt die Flüssigkeit dosiert. Seit dem ruht sie im Kühlschrank im Keller. Hab grad mal nachgeschaut: sie ist immer noch nicht homogen fest, sondern hat noch ein bissel Flüssiges obendrauf---hm?
Ich werd sie beim nächsten Mal nochmal schön rühren. Mal sehen, was sich da tut.
Viele Grüße,
Katja

Benutzeravatar

Ma Yami
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 139
Registriert: 3. Januar 2018, 12:18

Re: Phytosterolbasis zu flüssig!!

Ungelesener Beitrag von Ma Yami » 23. April 2018, 09:53

Auch meine Phytosterolbasis ist flüssig. Sie ist aber nicht homogen flüssig, sondern es hat noch kleine weisse Teilchen, die obenauf scheimmen - wohl das Gamma Oryz.?
War das bei euch auch so?
Liebe Grüsse
Ma Yami

Benutzeravatar

kräuterfee
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 569
Registriert: 20. August 2017, 12:47
Wohnort: Steiermark/Österreich

Re: Phytosterolbasis zu flüssig!!

Ungelesener Beitrag von kräuterfee » 23. April 2018, 10:53

Ich habe gerade nachgesehen, meine steht schon etwas länger im Kühlschrank und ist eine schöne Paste geworden.
Ich habe sie auch mit Phytosterol Macadamiate hergestellt. :kleinehexe:
liebe Grüße kräuterfee

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 5835
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Phytosterolbasis zu flüssig!!

Ungelesener Beitrag von Judy » 23. April 2018, 12:44

:winke:
Habe sie heute Nachmittag gerührt und gerade (jetzt ist es abends) geschaut - meine ist fest (im Kühlschrank), allerdings mit Squalan anstatt MCT.
Alles gut!

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Coco
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 327
Registriert: 7. Februar 2018, 21:05
Wohnort: Leipzig

Re: Phytosterolbasis zu flüssig!!

Ungelesener Beitrag von Coco » 26. April 2018, 06:26

Ich habe sie gestern gerührt - oben schwimmt eine etwas festere Schicht, unten hat sich eine abgesetzt und der Rest ist total flüssig.
Nachdem ich schon vor dem Rühren den Thread hier gelesen hatte, habe ich extra genau abgewogen und auf die Temperatur geachtet; denke nicht, dass es daran liegt. Sie steht jetzt ihm Kühlschrank. Mal sehen.
Viele Grüße, Coco

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 5835
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Phytosterolbasis zu flüssig!!

Ungelesener Beitrag von Judy » 26. April 2018, 08:26

Meine sieht so aus:
82242130-1C00-4B9B-A55C-0E4A15567430.jpeg
Alles fest!

Liebe Grüße,
Judy
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Panda
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 216
Registriert: 29. April 2016, 10:20

Re: Phytosterolbasis zu flüssig!!

Ungelesener Beitrag von Panda » 26. April 2018, 21:28

Meine 2. Charge hat sich mit der Zeit nicht verfestigt. Also entweder hab ich die Schmelz-Temperaturen nicht genau eingehalten (habe auch noch Grissel drin - wahrscheinlich vom Gamma-Oryzanol) oder vielleicht gibt es unterschiedliche Qualitäten der Öle / Phytosterole? Ich bin etwas ratlos, hab die Basis aber trotzdem verwendet...
Viele Grüße,
Katja


Coco
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 327
Registriert: 7. Februar 2018, 21:05
Wohnort: Leipzig

Re: Phytosterolbasis zu flüssig!!

Ungelesener Beitrag von Coco » 26. April 2018, 22:02

Meine ist nach dem Tag im Kühlschrank nur minimal fester und nicht mehr klar, unten hatte sich einiges abgesetzt. Auch lauter so kleine Grissel, die sich auf der Haut aber sofort „auflösen“.
Nach Aufrühren ist sie jetzt wieder homogen. Hm. :gruebel:
Viele Grüße, Coco

Benutzeravatar

PatrickH
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 562
Registriert: 19. Januar 2017, 20:12

Re: Phytosterolbasis zu flüssig!!

Ungelesener Beitrag von PatrickH » 28. April 2018, 23:32

Finde ich faszinierend, dass es zeitgleiche Probleme mit vielen anderen Usern hier gibt.
Meine zweite Charge (nachdem die erste ein Jahr lang durchhielt) will auch nicht.
Dermofeel Sensolv, Phyt. Macadamiat und Gamma Oryzanol.
Es ist absolut flüssig und unten schwimmt ein weißer Schleier herum. :/


Coco
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 327
Registriert: 7. Februar 2018, 21:05
Wohnort: Leipzig

Re: Phytosterolbasis zu flüssig!!

Ungelesener Beitrag von Coco » 29. April 2018, 08:17

Bei mir Neutralöl, Phyt. Macadamiate, Gamma Oryzanol - da scheint es ja eher nicht am Öl zu liegen?

Die Konsistenz hat sich auch nach drei Tagen Kühlschrank nicht verfestigt. Flüssig, etwa die Hälfte weißlich/trüb, andere Hälfte klar.
Viele Grüße, Coco

Benutzeravatar

PatrickH
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 562
Registriert: 19. Januar 2017, 20:12

Re: Phytosterolbasis zu flüssig!!

Ungelesener Beitrag von PatrickH » 29. April 2018, 08:38

Ich würde mir einreden lassen, wenn die Paste dezent weicher geworden wäre. Aber das ist wirklich ein Unterschied wie Tag und Nacht.
Beim ersten mal war es nämlich regelrecht stichfest, also genau so, wie man es sich vorstellen würde.


Coco
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 327
Registriert: 7. Februar 2018, 21:05
Wohnort: Leipzig

Re: Phytosterolbasis zu flüssig!!

Ungelesener Beitrag von Coco » 29. April 2018, 10:56

Stichfest hatte ich auch erwartet. Ich habe die Basis zum ersten Mal gemacht - wenn der Thread nicht wäre, hätte ich einen Fehler bei mir vermutet. Aber dass so viele gleichzeitig was falsch machen, das zu Flüsdigkeit statt Paste führt ist ja doch unwahrscheinlich.
Viele Grüße, Coco

Benutzeravatar

petitigre
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2712
Registriert: 26. April 2015, 20:44
Wohnort: Hamburg

Re: Phytosterolbasis zu flüssig!!

Ungelesener Beitrag von petitigre » 3. Mai 2018, 13:33

Ihr werdet lachen: auch meine Phytosterolbasis, die ich gestern Nachmittag hergestellt habe, ist immer noch nicht fest. Zur Strafe muss sie jetzt für eine Stunde ins Tiefkühlfach. :domina:
Rezeptur wie im Buch (aktuellste Auflage) angegeben. Nur das Neutralöl durch Dermofeel® sensolv ersetzt, was aber nicht der Grund sein dürfte, wenn ich eure Berichte so lese...
Nun denn, abwarten und Tee trinken. :morgenkaffee:
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.

Benutzeravatar

PatrickH
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 562
Registriert: 19. Januar 2017, 20:12

Re: Phytosterolbasis zu flüssig!!

Ungelesener Beitrag von PatrickH » 3. Mai 2018, 13:39

petitigre hat geschrieben:
3. Mai 2018, 13:33
Ihe werdet lachen: auch meine Phytosterolbasis, die ich gestern Nachmittag hergestellt habe, ist immer noch nicht fest. Zur Strafe muss sie jetzt für eine Stunde ins Tiefkühlfach. :domina:
Rezeptur wie im Buch (aktuellste Auflage) angegeben. Nur das Neutralöl durch Dermofeel® sensolv ersetzt, was aber nicht der Grund sein dürfte, wenn ich eure Berichte so lese...
Nun denn, abwarten und Tee trinken. :morgenkaffee:
Zunächst: :huhu:

Und dann:
Ich hab auch Sensolv verwendet und es ist von der Konsistenz her wie Sonsolv pur. Also wie Wasser. :schock:

Benutzeravatar

petitigre
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2712
Registriert: 26. April 2015, 20:44
Wohnort: Hamburg

Re: Phytosterolbasis zu flüssig!!

Ungelesener Beitrag von petitigre » 3. Mai 2018, 13:40

Immer noch? War Deins auch im Tiefkühler zwischendurch?

Wenn es so bleibt, ist es für die Verarbeitung unpraktisch. :(
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.

Benutzeravatar

PatrickH
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 562
Registriert: 19. Januar 2017, 20:12

Re: Phytosterolbasis zu flüssig!!

Ungelesener Beitrag von PatrickH » 3. Mai 2018, 13:46

Nicht im Gefrierschrank sondern im Kühlschrank. Unten ist ein weißer Schleier, das war's.

Benutzeravatar

petitigre
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2712
Registriert: 26. April 2015, 20:44
Wohnort: Hamburg

Re: Phytosterolbasis zu flüssig!!

Ungelesener Beitrag von petitigre » 3. Mai 2018, 13:59

Panda hat geschrieben:
22. Januar 2018, 21:07
Hintergrund unterkühlte Schmelze: die Teilchen brauchen einen Kondensationskeim um fest zu werden - ist da keiner, kann eine Flüssigkeit auch unterhalb der Schmelztemperatur flüssig bleiben...
Diesen Gedankengang finde ich interessant - daher mein Versuch mit dem Tiefkühler.
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.


Coco
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 327
Registriert: 7. Februar 2018, 21:05
Wohnort: Leipzig

Re: Phytosterolbasis zu flüssig!!

Ungelesener Beitrag von Coco » 3. Mai 2018, 15:58

Meine Basis ist nach einer Woche Kühlschrank immerhin homogen und ein ganz kleines bisschen fester. Hab sie jetzt mal in den Tiefkühlschrank umgesiedelt, mal sehen, ob es was bringt.
Und ja, flüssig ist unpraktisch für die Weiterverarbeitung :(

Aber ich frage mich wirklich, woran es liegt. Die Öle scheinen es nicht zu sein - bleiben ja nur zwei weitere Zutaten. Wir werden ja nicht alle genau denselben Verarbeitungsfehler gemacht haben?? :gruebel:
Viele Grüße, Coco

Antworten