• Administrator
  •  
    Das Moderatorenteam macht Sommerpause – Vom 21. Juli bis 19. August 2018 sind keine Neuanmeldungen möglich.
     

Eure Erfahrungen mit Haarseifen?

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1188
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Eure Erfahrungen mit Haarseifen?

Ungelesener Beitrag von Beauté » 16. Februar 2018, 10:41

Liebe Alle!

Ich bin glückliche Besitzerin einer Auswahl super schönen Haarseifen :laufen:! Diese kleinen Schätze habe ich zum testen bekommen. Zur Herstellung kann ich nichts sagen, aber vielleicht meldet sich die Siederin bei entsprechenden Fragen hier :-* .

Meine Beobachtungen,
Meine Haare (ca. 20cm lang, zahlreich, ansatzgefärbt) sind:
- sehr voluminös
- sie glänzen
- sind ohne Zerren kämmbar
- brauchen keine Zusatzpflege
- fühlen sich ein wenig "starr" an
- fühlen sich wie gefettet an, ohne aber fettig auszusehen
- schäumen beim Waschen nicht (bei meinem Mann aber schon).

Wie sind Eure Erfahrungen? Wie geht Ihr beim Waschen vor? Habt Ihr Langzeiterfahrungen, Lieblingsseifen etc?
Habt Ihr Fragen zu Haarseifen? Nur her damit...

Freue mich auf den Austausch!

LG - Beauté
Carpe diem!

Benutzeravatar

ileg
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 157
Registriert: 27. November 2017, 19:31
Wohnort: Heilbronn

Re: Eure Erfahrungen mit Haarseifen?

Ungelesener Beitrag von ileg » 16. Februar 2018, 11:31

Hallo,

ich habe bis vor Kurzem meine Haare damit auch gewaschen
Die Umstellung von Shampoo auf Haarseife war etwa 4 Wochen lang ganz entsetzlich. Das hatte ich aber gelesen und habe diese Zeit der "Umgewöhnung" durchgehalten.
Danach war ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis und kann das nur empfehlen. Komme aber trotzdem davon ab, es ist mir einfach zu umständlich. Etwas leichter in der Handhabung hatte ich es mir gemacht, indem ich immer ein Stück Seife in Wasser aufgelöst in der Dusche stehen hatte, aber für mich ist es trotzdem etwas nervig, trotz guter Ergebnisse.

Liebe Grüße

Benutzeravatar

Rautgundis
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1144
Registriert: 8. Januar 2017, 12:42
Wohnort: Lkr Heilbronn

Re: Eure Erfahrungen mit Haarseifen?

Ungelesener Beitrag von Rautgundis » 16. Februar 2018, 12:20

Hallo! :rosefuerdich:
Bis vor ca. einem Jahr habe ich meine Haare mit Haarseife(mit dem Vorgänger dieser Variante, sie hieß "Rizodermol") gewaschen und war auch sehr glücklich damit. Wechselweise habe ich diese Shampooseife auch gerne verwendet. Die Rasierseife der Firma ist übrigens echt super gut! Endlich juckte meine Kopfhaut nicht mehr. Die Schaumbildung beim Waschen war richtig funny und trotz unseres sehr harten Wassers hat die Haarwäsche gut funktioniert und die anschließende saure Rinse war sehr angenehm.
Ich stimme dir zu Beauté, auch meine Haare fühlten sich wachsig an, ohne fettig zu sein, glänzten schön und wirkten irgendwie fester. Aber mit der Zeit wurden sie sehr trocken.
Ich betrachte die Zeit der Seifen-Haarwäsche als eine Art Übergangslösung, denn sie hat mir eine Weile gut getan.
Mittlerweile wasche ich wieder mit Shampoo, Selbstgerührtem und gekauftem NK-Shampoo im Wechsel. Damit bin ich im Augenblick sehr zufrieden. Meine Haare sind weich, glänzen und nix juckt.
Mein Fazit: Phasenweise hat Haarseife für mich durchaus eine positive Wirkung, aber auf Dauer trocknet sie meine Haare aus. :klimper:
Es grüßt herzlichst Heike

Benutzeravatar

Natalie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 68
Registriert: 12. Februar 2018, 17:21

Re: Eure Erfahrungen mit Haarseifen?

Ungelesener Beitrag von Natalie » 16. Februar 2018, 12:36

Hallo Ihr Lieben, :blumenfuerdich:

bei mir hat es auch eine Weile gedauert, bis sich das Haar an die Seife gewöhnt hat. Bei Naturkosmetik ist es generell so, dass man viel Geduld haben muss. Aber es lohnt sich! Die Haare fühlen sich weich an und glänzen schön :-)

Nur ich hätte mir etwas mehr Schaum gewünscht.
Möchte aus Totes Meer Schlamm eine Haarseife sieden....

Weiß einer, welches Öl in der Seife für cremigen und feinen Schaum sorgt? Wäre dankbar für eine Antwort!

LG
Natalie
Der Mensch geht seiner Nase nach.

Benutzeravatar

Sarina
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 102
Registriert: 27. Dezember 2017, 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Eure Erfahrungen mit Haarseifen?

Ungelesener Beitrag von Sarina » 16. Februar 2018, 13:09

Hallo Ihr Lieben,
ich habe für meine Kusine eine Haarseife gesiedet und sie ist super zufrieden damit ( Avocadoöl, Babassuöl, Arganöl, Traubenkernöl und Rizinusöl)... sie macht allerdings immer eine saure Rinse, da wir hier extrem kalkhaltiges Wasser haben.
Rizinusöl in Verbindung mit Babassuöl ( oder wer es verträgt, Kokosöl) sorgt für wunderbaren Schaum bei meinen Seifen.
Ich habe zwei unterschiedliche Überfetttungen gemacht, so dass sie sich das immer raussuchen kann (5% und 10%)
Ich selber nutze noch Schampoo ;-)
Liebe Grüße
Sarina
Liebe Grüße
Sarina

Benutzeravatar

egni+
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 58
Registriert: 15. Juni 2016, 18:11
Wohnort: Wien

Re: Eure Erfahrungen mit Haarseifen?

Ungelesener Beitrag von egni+ » 16. Februar 2018, 15:53

Hallo ihr Lieben,

ich nutze seit ca. 6 Monaten ausschließlich Haarseife und bin recht zufrieden.
Ich habe 2 Haarseifen gesiedet - eine Brennessel- und eine Bierseife mit jeweils unterschiedlicher Laugenflüssigkeit und Ölzusammensetzung.

Brennessel: starker Brennesseltee als Laugenflüssigkeit + Seide, LU 5%
Rizinus (20%), Kokos (20%), Reiskeimöl (20%), Distel ho (20%), Shea (10%), Kakaobutter (5%), Lanolin (5%)

Bier: eingekochtes Bier als Laugenflüssigkeit + Seide, LU 5%
Olive (45%), Mandel (17%), Kokos (13%), Rizinus (10%), Avocado (7%),Lanolin (5%), Traubenkern (3%)

Beide Varianten schäumen wie wild.
Die Haare werden gut eingeschäumt (immer wieder Wasser nachholen bis am Kopf nur noch Schaum zu sehen ist) und dann SEHR sorgfältig ausgespült! Aus diversen Gesprächen mit anderen Siederinnen bzw. Haarseifennutzerinnen habe ich gelernt, dass das gründliche Ausspülen so ziemlich das wichtigste ist an der Haarseifenwäsche.
Wenn man meint, es sei schon alles ausgespült, dann noch einmal mit viel Wasser nachspülen ....
Danach nehme ich noch eine saure Rinse oder eine selbstgerührte Spülung.

Ich komme grundsätzlich mit beiden Haarseifen gut zurecht, wobei ich finde, dass meine Haare sich mit der Bierseife weicher anfühlen.

Liebe Grüße, Inge
Liebe Grüße, Inge

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1188
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Eure Erfahrungen mit Haarseifen?

Ungelesener Beitrag von Beauté » 16. Februar 2018, 16:19

Rautgundis hat geschrieben:Hallo! :rosefuerdich: ...Aber mit der Zeit wurden sie sehr trocken....
Liebe Heike!

Was ist Deine Vermutung, wieso dies passierte?

LG - Beauté
Carpe diem!

Benutzeravatar

Rautgundis
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1144
Registriert: 8. Januar 2017, 12:42
Wohnort: Lkr Heilbronn

Re: Eure Erfahrungen mit Haarseifen?

Ungelesener Beitrag von Rautgundis » 16. Februar 2018, 16:26

Ich weiß es nicht wirklich. Kann mir aber vorstellen, dass Seife als Tensid eben auf Dauer nicht so mild ist. Heike hat in einem Thread hier schon mal etwas darüber geschrieben. Der ist schon etwas älter. Muss ich mal suchen... :lupe:
Es grüßt herzlichst Heike

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1188
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Eure Erfahrungen mit Haarseifen?

Ungelesener Beitrag von Beauté » 16. Februar 2018, 18:23

Vielleicht können wir eine der Master-Siederinnen hierher locken... :blumenfuerdich: :fahne:
Carpe diem!


Julia Dezember
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 36
Registriert: 8. Februar 2018, 20:38

Re: Eure Erfahrungen mit Haarseifen?

Ungelesener Beitrag von Julia Dezember » 16. Februar 2018, 20:29

Hallo,
Von mir zwar keine Langzeiterfahrung, aber ich bin vom ersten Haarseifeeindruck bei mir sehr erfreut.
Geht super easy, und evtl. da wir sehr weiches Wasser haben, hab ich selbst ohne Saure Rinse ein ganz gutes Ergebnis....mit allerdings etwas weichere Haare.

Bin sehr gespannt auf die Langzeitwirkung!
Liebe Grüße und gesegnetes rühren
Julia

Benutzeravatar

Wegwarte
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 503
Registriert: 18. März 2017, 18:50

Re: Eure Erfahrungen mit Haarseifen?

Ungelesener Beitrag von Wegwarte » 16. Februar 2018, 21:33

egni,
Deine beiden Haarseifenrezepte lesen sich wirklich gut.
Ich selbst habe gar keine Erfahrung mit einer Haarseife. Möchte nachfragen, was es mit der sauren Rinse auf sich hat?
Gruss Wegwarte

Glücklich sein bedeutet nicht,
von allem das Beste zu haben,
sondern aus allem das Beste
zu machen!

Benutzeravatar

Natalie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 68
Registriert: 12. Februar 2018, 17:21

Re: Eure Erfahrungen mit Haarseifen?

Ungelesener Beitrag von Natalie » 16. Februar 2018, 22:23

Vielen Dank an Sarina und egni!
Rizinusöl darf also nicht fehlen, wenn es um Schaum geht.

Grüße natalie
Der Mensch geht seiner Nase nach.

Benutzeravatar

Rautgundis
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1144
Registriert: 8. Januar 2017, 12:42
Wohnort: Lkr Heilbronn

Re: Eure Erfahrungen mit Haarseifen?

Ungelesener Beitrag von Rautgundis » 17. Februar 2018, 11:58

Beauté hat geschrieben:
Rautgundis hat geschrieben:Hallo! :rosefuerdich: ...Aber mit der Zeit wurden sie sehr trocken....
Liebe Heike!

Was ist Deine Vermutung, wieso dies passierte?

LG - Beauté
Liebe Beauté,
hat ein bißchen gedauert, aber ich glaube, mir ging dieser Beitrag im Kopfe herum. Runterscrollen zu Heikes zweitem Beitrag.
Es ist insgesamt ein sehr interessanter Thread...
Es grüßt herzlichst Heike

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1188
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Eure Erfahrungen mit Haarseifen?

Ungelesener Beitrag von Beauté » 17. Februar 2018, 14:20

Danke liebe Heike! Wirklich interessant und doch nicht ganz eindeutig, oder...
LG - Beauté
Carpe diem!

Benutzeravatar

Kami
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 63
Registriert: 21. Januar 2018, 10:16
Wohnort: Salzhausen
Kontaktdaten:

Re: Eure Erfahrungen mit Haarseifen?

Ungelesener Beitrag von Kami » 17. Februar 2018, 22:53

Ich habe mir eine Haareseife aus dem Bio-Laden mitgenommen, weil ich meinen Plastikkonsum verringern möchte. Nun habe ich sie seit einigen Malen in Gebrauch. Es ist eine Brennnessel- Rosmarin Seife. Ich müsste recherchieren, wie sie zusammen gesetzt ist. Sie schäumt wunderbar und reinigt meine fettigen Haare wie gewünscht. Ich hatte etwas Angst, dass sich danach meine feinen Haare nicht gut kämmen lassen, doch es geht besser als gedacht. Ich habe allerdings schon das Gefühl, dass die Haare etwas stumpfer wirken.
Das mit der sauren Rinse (Apfelessig und Wasser) habe ich nicht gemacht. Ich denke bei der Rinse geht es auch darum, die basische Seife „auszugleichen“, damit der pH-Wert der Kopfhaut wieder im Normbereich ist. Essig macht die Haare wohl auch weich. Vielleicht würde es auch dem stumpfen Aussehen entgegen wirken...
Mit einer guten Tasse Kaffee ist das Leben gleich viel besser zu ertragen.

Benutzeravatar

Bina
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1420
Registriert: 10. Januar 2012, 04:09
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Eure Erfahrungen mit Haarseifen?

Ungelesener Beitrag von Bina » 18. Februar 2018, 01:02

Kami, mach ruhig die Rinse, dann wirst Du feststellen, daß dieses stumpfe Gefühl (Ablagerungen/Kalkseife) weg ist.
Liebe Grüsse
Bine


Eifelduft
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 100
Registriert: 10. September 2017, 14:54

Re: Eure Erfahrungen mit Haarseifen?

Ungelesener Beitrag von Eifelduft » 18. Februar 2018, 10:21

tmp-cam-1640694526.jpg
Guten Morgen,
Ich benutze auch seit einiger Zeit eine Haarseife und bin damit sehr zufrieden, sie hat einen sehr schönen Weichen Schaum
Kokosöl 33,33%
Olivenöl 33,33%
Rizinusöl 16,67%
Sheabutter 8,33%
Weizenkeimöl 8,33
Melissenhydrolat, Überfettung 6%
Mit Zitrone jeder, Rosmarin und Ylang Ylang beduftet

Liebe Grüße Verena
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1188
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Eure Erfahrungen mit Haarseifen?

Ungelesener Beitrag von Beauté » 18. Februar 2018, 10:53

Oh, schön, sieht aus wie Caramel - also Nidlezältli!
LG - Beauté
Carpe diem!

Benutzeravatar

egni+
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 58
Registriert: 15. Juni 2016, 18:11
Wohnort: Wien

Re: Eure Erfahrungen mit Haarseifen?

Ungelesener Beitrag von egni+ » 19. Februar 2018, 00:58

Wegwarte hat geschrieben:egni,
Deine beiden Haarseifenrezepte lesen sich wirklich gut.
Ich selbst habe gar keine Erfahrung mit einer Haarseife. Möchte nachfragen, was es mit der sauren Rinse auf sich hat?
Die saure Rinse stellt einerseits das saure Milieu wieder her und andererseits schließt es die Schuppenschicht der Haare wieder.
Liebe Grüße, Inge

Benutzeravatar

egni+
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 58
Registriert: 15. Juni 2016, 18:11
Wohnort: Wien

Re: Eure Erfahrungen mit Haarseifen?

Ungelesener Beitrag von egni+ » 19. Februar 2018, 01:03

Natalie hat geschrieben:Vielen Dank an Sarina und egni!
Rizinusöl darf also nicht fehlen, wenn es um Schaum geht.

Grüße natalie
Den Schaum erzeugen hauptsächlich die Schaumfette wie Kokos, Palmkernöl oder Babassu. Rizinus verstärkt den Schaum noch, dient aber in Haarseifen hauptsächlich der Pflege. In meinen Seifen macht die Seide dann auch noch zusätzlich cremig-seidigen Schaum ....
Liebe Grüße, Inge

Benutzeravatar

Ame
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1724
Registriert: 25. März 2012, 22:27
Wohnort: NÖrdliches NiederÖsterreich
Kontaktdaten:

Re: Eure Erfahrungen mit Haarseifen?

Ungelesener Beitrag von Ame » 19. Februar 2018, 06:47

Ich wasche seit einigen Jahren ausschließlich nur noch mit meinen eigenen Haarseifen. Von einer Charge zu der anderen genügt meinen Haaren etwas weniger Waschkraft, sprich ich siede jede nächste Seife immer mit ein bisserl höherer Überfettung (in Wirklichkeit eigentlich mit einem höheren Laugenunterschuss) und seit zwei Jahren setzte ich noch meinen Siefen eine Portion an hydratisierende Alkohole zu. Ich hatte nie so wunderschöne Haare trotz dem kalkhaltigen Wasser hier - dafür ist Natriumcitrat als Wasserenthärter im Rezept verantwortlich, die auch keine saure Rinse brauchen, wenn sie jetzt nimmer die Gürtel-, sondern (nach dem Kopfläusenattack in der hiesigen Volksschule) nur noch die BH-Verschlusslänge haben.
m.M.n. lässt sich eine Seife wesentlich einfacher ausspülen als jedes Syndet, um so wichtiger finde ich die Phase des Einschäumens. Man darf keine Angst von "zu viel Seife" haben und genau wie schon oben beschrieben nicht aufhören, bevor am Kopf ein fester Schaumbergerg entsteht

ah ja, ich habs doch zamgerechnet, ich benutze meine Haarseifen seit Juni 2012
Liebe Grüße,
Ame

Olivenölseifentest-Diagramme: http://domacikosmetika.passhaus.at/doku.php?id=olivenoelseifen:test_olivovych_mydel

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1188
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Eure Erfahrungen mit Haarseifen?

Ungelesener Beitrag von Beauté » 19. Februar 2018, 08:23

Liebe Alle!
Vielen Dank Euch allen fürs Teilen Eurer Erfahrungen! Ich freue mich auf s weitere Testen. Der Test gestern ging tüchtig daneben: kein Schaum und meine Haare stehen mir vom Kopf :schocking:! Zum Glück ist bei uns Fasnacht...
Liebe Grüsse - Beauté

Hrm, vielleicht kommt bei den kleinen Mustern zu wenig Seife ab und ich reibe zu wenig lang ab?
Carpe diem!


Aramis
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 215
Registriert: 19. Dezember 2016, 10:59

Re: Eure Erfahrungen mit Haarseifen?

Ungelesener Beitrag von Aramis » 19. Februar 2018, 09:49

Hallo,

ich experimentiere zur Zeit auch mit Haarseife. Ich habe mir eine nach dem Rezept Claudia Kasper für leicht fettendes Haar gesiedet und noch ein bischen grüne Tonerde und an ÄÖ Zeder, Thymian und Rosmarin zugegeben, 4 % UL. Ich habe sie 10 Wochen liegen lassen und dann beim Anwaschen festgestellt das sie mir viel zu scharf noch war. Sie hat meine Kopfhaut komplett ausgetrocknet und es platzen große Schuhppenteile ab. Ich mache seit der Zeit immer noch mit trockener Kopfhaut rum. Nachdem die Seife dann nochmal bestimmt 6 Wochen in der Seifenschale lag habe ich mich nochmal ran getraut. Allerdings erst zum Waschen als Peelingseife und da muß ich sagen. Super toll. Dann habe ich es nochmal mit Haarewaschen versucht. Das Ergebnis was die Kopfhaut betrifft ist nun deutlich besser, aber noch nicht gut und das Thema Schuppen noch nicht vom Tisch. Meine Haare selber haben überhaupt kein Problem mit der Seife. Im Gegenteil, sie sind schön weich und irgendwie habe ich den Eindruck sie sind "sauberer" und die Seife macht einen rießen Schaumberg. Habe dann spaßeshalber mal mit einer ganz "normalen" Körpferseife mit 8% UL gewaschen, aber den hohen Fettanteil mögen meine Haare nicht und am Ergebnis Kopfhaut hat sich nichts geändert. Was ich in der Zwischenzeit heraus gefunden habe ist, daß meine Kopfhaut Arganöl liebt. Leider bin ich noch nicht wieder zum Sieden gekommen. Ich möchte nun mal Seife mit deutlich weniger bzw gar keinem Kokosöl ausprobieren. Kokosöl sagt man ja nach, das es zum Austrocknen neigen kann. Ich hoffe ich komme bald mal wieder zum Sieden. Wollte dann auch mal heiß verseifen, damit ich nicht wieder 1/2 Jahr warten muß unm sie probieren zu können. Sobald ich neues herausgefunden habe melde ich mich wieder.

Liebe Grüße

Petra
Liebe Grüße
Petra

Benutzeravatar

Natalie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 68
Registriert: 12. Februar 2018, 17:21

Re: Eure Erfahrungen mit Haarseifen?

Ungelesener Beitrag von Natalie » 19. Februar 2018, 19:42

Ich hätte ne Frage an Ame,

wie sieht es mit der Dosierung bei Natriumcitrat aus? Muss man es vorher irgendwie dispergieren?

Lieben Dank!
LG
natalie
Der Mensch geht seiner Nase nach.

Benutzeravatar

Dori
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 427
Registriert: 19. April 2013, 12:57
Wohnort: Niederösterreich

Re: Eure Erfahrungen mit Haarseifen?

Ungelesener Beitrag von Dori » 19. Februar 2018, 20:06

Auch ich hab Langzeiterfahrung mit Haarseife, verwende sie schon über 4 Jahre.
Ich nehm sogar manchmal die Seife, die zum Hände waschen beim Waschbecken liegt.
Wie Ame sagt, die Haare schön einschäumen. Ich nehm dann nach der Haarwäsche eine Spülung mit stark verdünnter Zitronensäure. (ca. 1TL auf 1Liter Wasser)
Meine Haare sind zur Zeit gut schulterlang und naturgelockt. Ich bin nach wie vor mit der Seifenwäsche sehr zufrieden.
Schöne Grüsse aus dem Wald4tel

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1188
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Eure Erfahrungen mit Haarseifen?

Ungelesener Beitrag von Beauté » 19. Februar 2018, 20:08

Liebe Alle

Ich lese immer ... einschäumen...! Wie kriegt Ihr diesen Schaum denn hin?

LG - Beauté, die keinen Schaum hinkriegt....
Carpe diem!

Benutzeravatar

Dori
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 427
Registriert: 19. April 2013, 12:57
Wohnort: Niederösterreich

Re: Eure Erfahrungen mit Haarseifen?

Ungelesener Beitrag von Dori » 19. Februar 2018, 20:12

Haare gut nass machen, Seife nass machen und dann mit dem Seifenstück über die Haare rubbeln, wieder etwas Wasser dazu, weiter rubbeln.....und schon hab ich Schaumberge auf meinem Kopf :yeah:
Schöne Grüsse aus dem Wald4tel

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1188
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Eure Erfahrungen mit Haarseifen?

Ungelesener Beitrag von Beauté » 19. Februar 2018, 20:24

Gehe ich gleich nochmal ausprobieren, (muss wohl noch mehr rubbeln) in der Hoffnung, dass ich nicht wieder :schocking: kriege sonst muss ich morgen so gehen: :unknown:

LG - Beauté
Carpe diem!


Aramis
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 215
Registriert: 19. Dezember 2016, 10:59

Re: Eure Erfahrungen mit Haarseifen?

Ungelesener Beitrag von Aramis » 20. Februar 2018, 08:55

Guten Morgen,

ich mache auch wie Dori und auch bei mir gibt es viel Schaum, trotz grüner Tonerde. Ich hoffe Dein Versuch hat geklappt und Du hast keinen Struwelpeterkopf.

Liebe Grüße
Petra
Liebe Grüße
Petra

Benutzeravatar

Ame
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1724
Registriert: 25. März 2012, 22:27
Wohnort: NÖrdliches NiederÖsterreich
Kontaktdaten:

Re: Eure Erfahrungen mit Haarseifen?

Ungelesener Beitrag von Ame » 22. Februar 2018, 07:02

Beauté hat geschrieben:Liebe Alle

Ich lese immer ... einschäumen...! Wie kriegt Ihr diesen Schaum denn hin?

LG - Beauté, die keinen Schaum hinkriegt....
-> bitte hier entlang :hallihallo:
Liebe Grüße,
Ame

Olivenölseifentest-Diagramme: http://domacikosmetika.passhaus.at/doku.php?id=olivenoelseifen:test_olivovych_mydel

Antworten