Deocreme reizt Haut - Ursachenforschung

In diesem Unterforum widmen wir uns der Entwicklung sinnvoller kosmetischer Hautpflegeprodukte.

Moderatoren: Positiv, Helga


:: Hat das Thema eröffnet ::
Coco
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 313
Registriert: 7. Februar 2018, 21:05
Wohnort: Leipzig

Re: Deocreme reizt Haut - Ursachenforschung

Ungelesener Beitrag von Coco » 16. März 2018, 21:04

Ich bin mit dem Buch zur Internetseite, auf die ich ganz oben zum Deorezept verlinkt habe, eingestiegen. Und genau wie Heike schreibt: hier fanden sich einfache Rezepturen, mit denen man schnell in der Küche selbst was rühren konnte. Mir hat das im Buch vermittelte Wissen irgendwann nicht mehr ausgereicht, beim Surfen bin ich auf Olionatura gestoßen und jetzt bin ich hier. Wäre ich aber nicht, ohne den Wunsch, die Zusammenhänge und Zutaten besser zu verstehen und am Ende Pflegeprodukte zu haben, die wirklich auf meine Haut abgestimmt sind. Und jeder Wissenszuwachs führt am Ende dazu, dass ich mehr und mehr hinterfrage und noch weiter lese. Oft übrigens am Smartphone, das ich auch deshalb mag, weil man damit viel Wissen dabei haben und auch in der Straßenbahn in der Rührküche schmökern kann :happy:
Aber klar, man muss irgendwann mal gelernt haben, dargebotene Informationen zu hinterfragen, zu bewerten. Und wenn man sich am Ende dafür entscheidet, z. B. Natron doch weiter zu verwenden, hat man diese Entscheidung bewusst getroffen und Alternativen abgewogen.
Viele Grüße, Coco

Benutzeravatar

Aline
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 33
Registriert: 5. Mai 2017, 09:55
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Re: Deocreme reizt Haut - Ursachenforschung

Ungelesener Beitrag von Aline » 18. März 2018, 19:26

Heike hat geschrieben:
16. März 2018, 09:11
Ich sehe da durchaus Zusammenhänge. :-) Es könnte sein, dass es auch deshalb so wenige kritische Stimmen gibt. Um etwas kritisch zu hinterfragen, braucht man schlichtweg das Hintergrundwissen und muss fähig sein, Zusammenhänge zu erkennen. Dazu muss man lernen. Dies erfordert Konzentration und Durchhaltevermögen. Und da wird es eng.
Liebe Heike, vielen Danke für den Einblick in deine Erfahrungen als Vermittlerin. Es hat mich bewegt, einerseits weil ich ähnliche Erfahrungen mache in meinem Beruf als Vermittlerin im Museum (und auch einfach als Mensch in der Smartphone-Gesellschaft) und andererseits, weil ich manchmal selber an Grenzen stosse, wenn es um das wirkliche Verstehen naturkosmetischer Zusammenhänge geht.
Ich bin gerne in diesem Forum, weil es auf einem sehr hohen Niveau geführt wird und das sehe ich als grossen Verdienst deiner Bemühungen, ebenso wie der Bemühungen der geduldigen Moderator*innen und den aktiven Schreiber*innen. Es gibt einem Zugang zu einem grossen Wissenspool und Austausch, genau an diesen Punkten, wo man sich einen diskussionsbereiten Chemiker als besten Freund wünscht...und ihn eben nicht hat! Ich bin froh, dass du dir neben deinen vielen Verpflichtungen trotzdem die Zeit nimmst, hier Fragen zu beantworten.

Nun zurück zum Thema Deo: Wegen dem Natriumhydrogencarbonat bin ich noch unschlüssig, wie ich weiter vorgehen soll, bzw. ich es sinnvoll ersetzen kann.
Ich nehme an, das Natron bewirkt die Störung der Hautflora durch den tiefen Ph-Wert, was wiederum bedeutet, dass die geruchsbildenden Bakterien beim Verrichten ihres Tagewerkes (ziemlich vernichtend) gestört werden. Der Effekt ist halt einerseits der Verlust an Hautflora, was aber den vermeintlich positiven Effekt hat, dass nichts mehr da ist, das den unangenehmen Geruch bildet, oder?
Falls das korrekt ist: Wirkt Zinc PCA auf andere Weise? Deos mit Farnesol und Alkohol verursachen bei mir eher mehr Schweissgeruch, weshalb ich den Wirkansatz von Natriumhydrogencarbonat gerne weiter verfolgen würde...natürlich gerne ohne Schaden davon zu tragen ;-)

Für weitere Ideen und Gedanken bin ich sehr dankbar <3


:: Hat das Thema eröffnet ::
Coco
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 313
Registriert: 7. Februar 2018, 21:05
Wohnort: Leipzig

Re: Deocreme reizt Haut - Ursachenforschung

Ungelesener Beitrag von Coco » 18. März 2018, 21:01

Liebe Aline,
ich werde das Natron gegen Kaolin und Zinkoxid austauschen.
Habe außerdem noch Triethylcitrat bestellt, damit will ich auch eine Variante rühren. Es wirkt geruchsreduzierend. Ich hoffe, dass es in einer Deocreme auch seine Wirkung tut. Vielleicht wäre das auch ein passender Wirkstoff für dich?
Zu Zink PCA kann ich leider nichts sagen.
Viele Grüße, Coco

Benutzeravatar

Rautgundis
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1184
Registriert: 8. Januar 2017, 12:42
Wohnort: Lkr Heilbronn

Re: Deocreme reizt Haut - Ursachenforschung

Ungelesener Beitrag von Rautgundis » 19. März 2018, 13:25

Liebe Coco,
diesen Deo-Roh/Wirkstoff habe ich noch gefunden, kann dir aber noch nichts weiter zur Wirkung usw. sagen. :rosefuerdich:
Es grüßt herzlichst Heike

Benutzeravatar

Bina
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1437
Registriert: 10. Januar 2012, 04:09
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Deocreme reizt Haut - Ursachenforschung

Ungelesener Beitrag von Bina » 19. März 2018, 14:48

Du schreibst von Reibung des Natrons auf der Haut... also zum ersten ist meiner Meinung nach das Natron im o.g. Rezept viel zu hoch dosiert, dann würde ich es einmal komplett unbeduftet probieren, um auch von dieser Seite etwaige Reizungen auszuschließen und, ganz wichtig, immer nur eine maximal erbsengroßen Menge für beide Achseln und immerimmerimmer auf feuchter Haut anwenden - dann kann auch nichts reiben.
Liebe Grüsse
Bine


:: Hat das Thema eröffnet ::
Coco
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 313
Registriert: 7. Februar 2018, 21:05
Wohnort: Leipzig

Re: Deocreme reizt Haut - Ursachenforschung

Ungelesener Beitrag von Coco » 19. März 2018, 16:10

Bina hat geschrieben:
19. März 2018, 14:48
Du schreibst von Reibung des Natrons auf der Haut... also zum ersten ist meiner Meinung nach das Natron im o.g. Rezept viel zu hoch dosiert, dann würde ich es einmal komplett unbeduftet probieren, um auch von dieser Seite etwaige Reizungen auszuschließen und, ganz wichtig, immer nur eine maximal erbsengroßen Menge für beide Achseln und immerimmerimmer auf feuchter Haut anwenden - dann kann auch nichts reiben.
Die Beduftung ist es nicht, ich vertrage die verwendeten ÄÖ. Und was bewirkt das Auftragen auf feuchter Haut? Wahrscheinlich stehe ich gerade gewaltig auf dem Schlauch, aber es erschließt sich mir nicht :gruebel:
Viele Grüße, Coco

Benutzeravatar

Bina
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1437
Registriert: 10. Januar 2012, 04:09
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Deocreme reizt Haut - Ursachenforschung

Ungelesener Beitrag von Bina » 19. März 2018, 16:46

Ganz einfach, das Natron ist dann nicht mehr "körnig" und kann nicht reiben.
Liebe Grüsse
Bine


:: Hat das Thema eröffnet ::
Coco
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 313
Registriert: 7. Februar 2018, 21:05
Wohnort: Leipzig

Re: Deocreme reizt Haut - Ursachenforschung

Ungelesener Beitrag von Coco » 19. März 2018, 21:49

Ah, ok. Danke dir für die Erläuterung.
Viele Grüße, Coco

Benutzeravatar

Natalie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 68
Registriert: 12. Februar 2018, 17:21

Re: Deocreme reizt Haut - Ursachenforschung

Ungelesener Beitrag von Natalie » 27. März 2018, 15:02

Liebe Coco!
Ich finde, was Körperpflege betrifft, hilft "weniger ist mehr". Vor allem am Anfang, wenn man am probieren ist. Du kannst dein Deo auf nur paar wenige Zutaten reduzieren und beobachten. Bezüglich ÄÖ wäre ich vorsichtig, da es 26 davon gibt, die allergieauslösend sind...
Gutes Gelingen!:-)
Der Mensch geht seiner Nase nach.

Benutzeravatar

Kraeutermann
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 242
Registriert: 23. März 2018, 08:55
Wohnort: Stuttgart

Re: Deocreme reizt Haut - Ursachenforschung

Ungelesener Beitrag von Kraeutermann » 27. März 2018, 21:55

Ich verwende seit ein oder zwei Jahre ein selbst konzipiertes Sprühdeo, das Natron enthält (2%ig). Am Anfang hatte ich auch Probleme mit gereizter Haut, seit ich allerdings den Alkohol-Anteil reduziert habe (das habe ich damals als Grund des Problems angesehen) und dafür etwas mehr Glycerol zugebe, habe ich damit keine Probleme mehr.
Mein Deo enthält als weitere Wirkstoffe Kiefernharz, Salbeitinktur und Bartflechten CO2-Extrakt. Die nächste Charge werde ich vmtl. noch mit Decalact Deo ergänzen.
Liebe Grüße,

der Kräutermann

Benutzeravatar

Elli
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 199
Registriert: 27. März 2018, 10:55

Re: Deocreme reizt Haut - Ursachenforschung

Ungelesener Beitrag von Elli » 31. März 2018, 16:55

Coco hat geschrieben:
12. März 2018, 19:14
Hier mal ein ganz anderer Gedanke: Limonene aus dem Limettenöl
Liebe Becki,
danke für diesen Gedanken. Ich gehe nicht davon aus, dass es daran liegt, werde aber das ÄÖ mit Bedacht dosieren. Meine Schwester hat ja die gleichen Verträglichkeitsprobleme mit dem Deo wie ich - dass wir beide auf das ÄÖ reagieren, halte ich für weniger wahrscheinlich, als dass es das Natron ist.
Hast du mal versucht anstatt Kokosöl mehr normales Öl hineinzugeben? Ich nutze das Deo auch in selbstgemachter Form und habe hauptsächlich Sheabutter und nur wenig Kokosöl drin, aber eben auch normale Öle wie Avocadoöl und Traubenkernöl weil das bei mir die Haut total beruhigt und absolut nichts mehr reizt. Dann hast du auch nicht das Problem, dass es im Sommer zu flüssig wird, weil du die Konsistenz vorher schon bestimmten kannst und evtl mit Stärke etwas „trockener“ bekommst. Falls du mittlerweile schon eine ander Lösung hast, dann ignorier meine Nachricht einfach! ☺️

Benutzeravatar

petitigre
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2695
Registriert: 26. April 2015, 20:44
Wohnort: Hamburg

Re: Deocreme reizt Haut - Ursachenforschung

Ungelesener Beitrag von petitigre » 31. März 2018, 17:58

Auch wenn ich mittlerweile kein solches Deo mehr verwende, habe ich damals das Natron vorher zusätzlich noch im Mörser pulverfein gerieben. In der fetthaltigen Masse hat es sich nämlich nicht aufgelöst und blieb körnig.
Bitte bedenkt auch, dass Wirkstoffe wie Dermosoft® decalact deo oder Triethylcitrat nur bei einem pH-Wert unter 5 wirken! Natron wiederum wirkt ja über die Anhebung des pH-Werts - die beiden Konzepte passen nicht zusammen, also entweder oder. Das wusste ich am Anfang auch nicht - und habe mich dann nach einiger Recherche hier im Forum für die sauren Deos entschieden. :)
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.


mjoelle
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 263
Registriert: 30. Dezember 2015, 23:09
Wohnort: Großraum Stuttgart

Re: Deocreme reizt Haut - Ursachenforschung

Ungelesener Beitrag von mjoelle » 1. April 2018, 22:41

Hallo Petitigere,
Bitte bedenkt auch, dass Wirkstoffe wie Dermosoft® decalact deo oder Triethylcitrat nur bei einem pH-Wert unter 5 wirken!
Darf ich dich nach der Quelle fragen? Ich habe weder bei Alexmo nach bei Aliacura einen Hinweis dazu gefunden.

Danke
Viele Grüße

mjoelle

Benutzeravatar

petitigre
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2695
Registriert: 26. April 2015, 20:44
Wohnort: Hamburg

Re: Deocreme reizt Haut - Ursachenforschung

Ungelesener Beitrag von petitigre » 1. April 2018, 22:50

Stimmt, zum dermofeel® decalact deo bzw. liquid steht bei den Verkäufern nichts, aber der Hersteller Evonik Dr. Straetmans gibt auf seiner Seite den pH-Wert folgendermaßen an: "für optimale Wirkung: 4,5 - 5,5".
Zu Triethylcitrate (= Zitronensäureester - bei o.g. Firma unter "dermofeel® TEC eco" geführt) muss ich meine Aussage korrigieren. Hier steht "pH-Bereich: unbegrenzt".
Nichts desto Trotz ändert es nichts an meiner Aussage, dass leicht saure Deo-Produkte den natürlichen pH-Wert der Haut unter den Achseln unterstützen. :)
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.


:: Hat das Thema eröffnet ::
Coco
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 313
Registriert: 7. Februar 2018, 21:05
Wohnort: Leipzig

Re: Deocreme reizt Haut - Ursachenforschung

Ungelesener Beitrag von Coco » 2. April 2018, 10:04

Wow, Deo ist ja ein Riesenthema :happy:

Also, ich habe inzwischen ausgehend vom ursprünglichen Rezept zwei neue Varianten zusammengestellt. Ich habe in beiden Fällen den Natron-Anteil komplett durch andere Wirkstoffe ersetzt. Kokosöl habe ich wegen seiner desodorierenden Wirkung belassen. Die Konsistenz ist in beiden Fällen sehr fest, das stört mich aber nicht. Wahrscheinlich kann man einen Teil der Stärke weglassen (und durch Sheabutter oder Kokosöl ersetzen?). Und man braucht wirklich nur eine winzige Menge.

Variante 1:
25% Kokosöl
22% Sheabutter
3% Bienenwachs
25% Stärke
12,5 % Zinkoxid
12,5% Kaolin
ÄÖ Salbei und Limette

Variante 2:
25% Kokosöl
22% Sheabutter
3% Bienenwachs
25% Stärke
12,5% Kaolin
10% Zinkoxid
2,5% Triethylcitrat
ÄÖ Salbei und Limette

Ich bin im Großen und Ganzen erstmal zufrieden, liebäugele aber durchaus damit, auch mal das Blütenmilchdeo aus Heikes Buch zu testen. Meine Schwester konnten noch nicht testen, bin gespannt, was sie sagt.
petitigre hat geschrieben:
31. März 2018, 17:58
Bitte bedenkt auch, dass Wirkstoffe wie Dermosoft® decalact deo oder Triethylcitrat nur bei einem pH-Wert unter 5 wirken!
Das habe ich leider zu spät gelesen und kann natürlich bei meiner Mischung keinen pH-Wert messen :achso: Wahrscsheinlich macht das Triethylcitrat jetzt einfach nix?
Viele Grüße, Coco

Benutzeravatar

petitigre
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2695
Registriert: 26. April 2015, 20:44
Wohnort: Hamburg

Re: Deocreme reizt Haut - Ursachenforschung

Ungelesener Beitrag von petitigre » 2. April 2018, 10:42

Ich habe gerade ein Déja-vu - ein bisschen unheimlich ist das schon! :schocking:

Aber um auf Deine Frage zu antworten: bei Triethylcitrat scheint der pH-Wert keine Rolle zu spielen - so las ich es zumindest auf der Herstellerseite.

Salbei und Limette sind übrigens eine sehr schöne Kombination! :duft:
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.

Benutzeravatar

Elli
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 199
Registriert: 27. März 2018, 10:55

Re: Deocreme reizt Haut - Ursachenforschung

Ungelesener Beitrag von Elli » 2. April 2018, 10:53

Coco hat geschrieben:
2. April 2018, 10:04
Die Konsistenz ist in beiden Fällen sehr fest, das stört mich aber nicht. Wahrscheinlich kann man einen Teil der Stärke weglassen (und durch Sheabutter oder Kokosöl ersetzen?).

Wenn mir die Textur zu fest ist, Mixe ich einfach ein paar Tropfen Öl nachträglich rein... das wirkt Wunder und ist wirklich pflegend auf der Haut. Ich könnte mir vorstellen, dass sich das bei deinem Deo auch super macht, zumindest besser als Shea zu erhöhen.. aber das ist bestimmt auch Geschmacksache 😊
Zuletzt geändert von Annika am 2. April 2018, 10:55, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Komplettzitat gekürzt


:: Hat das Thema eröffnet ::
Coco
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 313
Registriert: 7. Februar 2018, 21:05
Wohnort: Leipzig

Re: Deocreme reizt Haut - Ursachenforschung

Ungelesener Beitrag von Coco » 2. April 2018, 10:59

Elli hat geschrieben:
2. April 2018, 10:53
Coco hat geschrieben:
2. April 2018, 10:04
Die Konsistenz ist in beiden Fällen sehr fest, das stört mich aber nicht. Wahrscheinlich kann man einen Teil der Stärke weglassen (und durch Sheabutter oder Kokosöl ersetzen?).

Wenn mir die Textur zu fest ist, Mixe ich einfach ein paar Tropfen Öl nachträglich rein... das wirkt Wunder und ist wirklich pflegend auf der Haut. Ich könnte mir vorstellen, dass sich das bei deinem Deo auch super macht, zumindest besser als Shea zu erhöhen.. aber das ist bestimmt auch Geschmacksache 😊
Da das Deo ja voll in der Experimentierphase ist, probiere ich das mal aus. Wahrscheinlich hat die jetzige Variante im Sommer die perfekte Konsistenz (da wird es bei uns im Bad immer mollig warm...)
Viele Grüße, Coco

Antworten