Wieso gibt es kaum Rezepte mit Allantoin? Spricht was dagegeben?

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten

:: Hat das Thema eröffnet ::
rudolfine
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 140
Registriert: 20. November 2016, 01:07

Wieso gibt es kaum Rezepte mit Allantoin? Spricht was dagegeben?

Ungelesener Beitrag von rudolfine » 2. März 2018, 01:18

Hallo ihr Lieben!.

Mir ist aufgefallen, dass es in Heikes Buch Allantoin in keinem einzigen Rezept verwendet wird: nicht mal in Sonnenschutzprodukten, für Babys,... Sherlock Holmes würde jetzt schlussfolgern, dass Allantoin dann wohl doch nicht so toll ist - sonst würde es ja in Rezepten verwendung finden ;)

Mag mich jemand über seine "Nachteile" aufklären :sunny: :brille:
Liebe Grüße und schönen Tag,
rudolfine

Benutzeravatar

Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2310
Registriert: 4. Juli 2015, 18:30
Wohnort: Salzburg

Re: Wieso gibt es kaum Rezepte mit Allantoin? Spricht was dagegeben?

Ungelesener Beitrag von Andrea- » 2. März 2018, 17:48

Ich kann dir nicht sagen warum der Wirkstoff nicht direkt in einem Rezept auftaucht, aber Heike erwähnt ihn sehr wohl in ihrem Buch und ich mag diesen Wirkstoff sehr gerne. Ich kann über keinen "Nachteil" berichten. Siehe Allantoin
Wie jeder Wirkstoff hat er seine Stärken und Schwächen :)
Liebe Grüße, Andrea-

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 29379
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Wieso gibt es kaum Rezepte mit Allantoin? Spricht was dagegeben?

Ungelesener Beitrag von Heike » 2. März 2018, 19:16

Ich gebe zu, ich habe Allantoin das letzte Mal 2006 selbst eingesetzt. Irgendwie … brauche ich es nicht. :-)
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Franzi
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 270
Registriert: 21. März 2016, 07:57
Wohnort: im Hannöverschen

Re: Wieso gibt es kaum Rezepte mit Allantoin? Spricht was dagegeben?

Ungelesener Beitrag von Franzi » 2. März 2018, 19:56

Ich habe moderate Reibeisenhaut und setze Allantoin zusätzlich zu Urea und anderen Feuchthaltern in Körperlotion ein.
Viele Grüße,
Franzi

"Die Mode bekleidet den Körper, das Parfum die Seele des Menschen." (Jacques Polge)

Benutzeravatar

toshka
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3665
Registriert: 5. März 2013, 14:16
Wohnort: Halle
Kontaktdaten:

Re: Wieso gibt es kaum Rezepte mit Allantoin? Spricht was dagegeben?

Ungelesener Beitrag von toshka » 2. März 2018, 22:37

Ich setze Allantoin gerne ein, es beruhigt meine Rosaceahaut ganz gut.
Liebe Grüße
toshka

Benutzeravatar

Kunstblume
Moderator
Moderator
Beiträge: 8874
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wieso gibt es kaum Rezepte mit Allantoin? Spricht was dagegeben?

Ungelesener Beitrag von Kunstblume » 2. März 2018, 23:27

Ich setze es ebenso gerne ein, es erzeugt ein weiches Hautgefühl und beruhigt gereizte, z.B. epilierte, Haut sichtbar.
Liebe Grüße, Nina

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6032
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Wieso gibt es kaum Rezepte mit Allantoin? Spricht was dagegeben?

Ungelesener Beitrag von Judy » 2. März 2018, 23:32

Ich habe es auch überall mit dabei (obwohl nicht Naturkosmetik-Konform); für die Tochter mit leichter Akne und für uns Ältere zur Glättung der Hautoberfläche...

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


:: Hat das Thema eröffnet ::
rudolfine
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 140
Registriert: 20. November 2016, 01:07

Re: Wieso gibt es kaum Rezepte mit Allantoin? Spricht was dagegeben?

Ungelesener Beitrag von rudolfine » 7. März 2018, 23:50

Puh, dann bin ich ja beruhigt :sunny:
Liebe Grüße und schönen Tag,
rudolfine

Benutzeravatar

Miss Babs
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 202
Registriert: 29. September 2017, 10:01
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Wieso gibt es kaum Rezepte mit Allantoin? Spricht was dagegeben?

Ungelesener Beitrag von Miss Babs » 11. März 2018, 16:26

Ich habe Allantoin gerade zum erstenmal in einer After Shave Lotion verwendet , nachdem ich hier ein bisschen mitgelesen hatte.
Und : Beim Test mit dem Rühr-Rest aus dem Becherglas fühlt sich meine Haut total weich an , mein Mann benützt diese Lotion inzwischen auch sehr gerne . :freufreu:
Allantoin kommt bei mir deshalb auf die Positiv- Liste der Rohstoffe.
Viele Grüße
Miss Babs


Nine
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 226
Registriert: 16. März 2018, 16:43

Re: Wieso gibt es kaum Rezepte mit Allantoin? Spricht was dagegeben?

Ungelesener Beitrag von Nine » 16. März 2018, 18:03

Hallo,

ich habe auch ein Rezept für After-Shave-Balsam mit Allantoin und alle befragten Herren waren begeistert, da es eine Haut "weich wie ein Baby-Popo" macht ;-)

Judy: wieso meinst du, es sei nicht naturkosmetikkonform?

Grüße Nine

Benutzeravatar

Melody
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 172
Registriert: 2. Januar 2016, 07:06

Re: Wieso gibt es kaum Rezepte mit Allantoin? Spricht was dagegeben?

Ungelesener Beitrag von Melody » 16. März 2018, 23:01

Nine hat geschrieben:
16. März 2018, 18:03
Judy: wieso meinst du, es sei nicht naturkosmetikkonform?
Grüße Nine
Hallo Nine,
willkommen im Forum! :)

Stoffe die für zertifizierte Naturkosmetik zugelassen sind, müssen folgenden Kriterien entsprechen. Der Wirkstoff Allantoin wird synthetisch hergestellt ist aber auch in Beinwell enthalten, aber bei Beinwellextrakt hat man ein Allergierisiko. NK ist also nicht zwingend besser oder milder. ;)
"May the forces of evil become confused on the way to your house" ~George Carlin

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6032
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Wieso gibt es kaum Rezepte mit Allantoin? Spricht was dagegeben?

Ungelesener Beitrag von Judy » 16. März 2018, 23:15

Genau, danke, Melody.
Das trifft auch für Urea zu und einige andere beliebte Stoffe.
Hier kannst du nachlesen, was von COSMOS erlaubt ist.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Nine
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 226
Registriert: 16. März 2018, 16:43

Re: Wieso gibt es kaum Rezepte mit Allantoin? Spricht was dagegeben?

Ungelesener Beitrag von Nine » 17. März 2018, 11:07

Danke Judy und Melody für eure Antwort (und die Willkommensgrüße :-))!

Viele Wirkstoffe, die natürlichen Ursprungs sind, werden auf synthetischem Wege hergestellt (dürfte für die meisten Vitamine gelten), ohne, dass sie deshalb nicht in naturkosmetischen Produkten verwendet werden. Ihr erlaubt deshab bitte nochmal meine penetrante Nachfrage ;-) wo genau es gegen die einschlägigen naturkosmetischen Richtlinien verstößt?

Danke für die Geduld :-)
Nine

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6032
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Wieso gibt es kaum Rezepte mit Allantoin? Spricht was dagegeben?

Ungelesener Beitrag von Judy » 17. März 2018, 12:13

Diese Frage musst du den Zertifizierern stellen, nicht uns. Die haben bestimmte Vorgaben, wie ein Stoff hergestellt werden kann etc. um erlaubt zu sein.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Nine
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 226
Registriert: 16. März 2018, 16:43

Re: Wieso gibt es kaum Rezepte mit Allantoin? Spricht was dagegeben?

Ungelesener Beitrag von Nine » 17. März 2018, 12:26

Hi nochmal,

Allantoin wird meines Wissens nach durch Oxidation von Harnstoff dargestellt. Oxidation ist ein ausdrücklich zugelassenes chemisches Verfahren (vgl. Anhang II nach BDIH-Richtlinie), deshalb verstehe ich deinen Hinweis nicht, dass es nicht zugelassen ist? Im Übrigen habe ich beim schnellen Suchen auch einige zertifizierte Produkte der "einschlägigen" NK-Marken mit Allantoin gefunden.

Vielleicht habe ich auch etwas missverstanden und du kannst mich nochmal aufschlauen?

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6032
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Wieso gibt es kaum Rezepte mit Allantoin? Spricht was dagegeben?

Ungelesener Beitrag von Judy » 17. März 2018, 12:38

Wenn du oben im Link zum Cosmos Standard nach Allantoin suchst, taucht es nicht auf.
COSMOS umfasst BDIH, Cosmebio, ECOCERT, ICEA und Soil Association.
Ich weiß nicht, was du dir für Produkte angesehen hast...
Vielleicht gibt es ja auch Allantoin als eine Art Pflanzenauszug.
Schau dir doch einfach mal die Links von oben an.
Liebe Grüße,
Judy
PS: Wikipedia sagt:
Synthetisch kann Allantoin durch Erhitzen von Glyoxylsäure mit Harnstoff auf 100 °C erhalten werden.[6] Anstelle von Glyoxylsäure kann industriell Dichloressigsäure eingesetzt werden.
Hört sich nicht naturkonform an.
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Nine
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 226
Registriert: 16. März 2018, 16:43

Re: Wieso gibt es kaum Rezepte mit Allantoin? Spricht was dagegeben?

Ungelesener Beitrag von Nine » 19. März 2018, 10:31

Hallo Judy,

hier z. B. ein ICEA-zertifiziertes Produkt mit Allantoin:

Bi*turm Hautschutz Salbe
PS: Wikipedia sagt:
Synthetisch kann Allantoin durch Erhitzen von Glyoxylsäure mit Harnstoff auf 100 °C erhalten werden.[6] Anstelle von Glyoxylsäure kann industriell Dichloressigsäure eingesetzt werden.
sag ich ja: oxidativer Herstellungsprozess, völlig konform mit den COSMOS-Kriterien.
Hört sich nicht naturkonform an.
Ich gewinne aus deinen Äußerungen den Eindruck, du hast die von dir verlinkte Liste nicht richtig interpretiert (sie enthält von Herstellern zertifizierte Produkte und ist keine Stoffdatensammlung!!) und auch sonst wenig Ahnung von der Materie - um es kurz zu machen: Allantoin kann in naturkosmetischen Produkten verwendet werden, die Aussage, es sei nicht naturkosmetikkonform ist falsch.

Nichts für ungut,
Nine

Benutzeravatar

Ame
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1755
Registriert: 25. März 2012, 22:27
Wohnort: NÖrdliches NiederÖsterreich
Kontaktdaten:

Re: Wieso gibt es kaum Rezepte mit Allantoin? Spricht was dagegeben?

Ungelesener Beitrag von Ame » 19. März 2018, 11:05

Nine hat geschrieben:
17. März 2018, 12:26
Hi nochmal,

Allantoin wird meines Wissens nach durch Oxidation von Harnstoff dargestellt. Oxidation ist ein ausdrücklich zugelassenes chemisches Verfahren (vgl. Anhang II nach BDIH-Richtlinie), deshalb verstehe ich deinen Hinweis nicht, dass es nicht zugelassen ist? Im Übrigen habe ich beim schnellen Suchen auch einige zertifizierte Produkte der "einschlägigen" NK-Marken mit Allantoin gefunden.
nun ja, Harnstoff/Urea ist doch auch nicht NK-konform, oder..? :gruebel:
Liebe Grüße,
Ame

Olivenölseifentest-Diagramme: http://domacikosmetika.passhaus.at/doku.php?id=olivenoelseifen:test_olivovych_mydel

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6032
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Wieso gibt es kaum Rezepte mit Allantoin? Spricht was dagegeben?

Ungelesener Beitrag von Judy » 19. März 2018, 12:37

Nine hat geschrieben:
19. März 2018, 10:31
Hallo Judy,

hier z. B. ein ICEA-zertifiziertes Produkt mit Allantoin:

Bi*turm Hautschutz Salbe
PS: Wikipedia sagt:
Synthetisch kann Allantoin durch Erhitzen von Glyoxylsäure mit Harnstoff auf 100 °C erhalten werden.[6] Anstelle von Glyoxylsäure kann industriell Dichloressigsäure eingesetzt werden.
sag ich ja: oxidativer Herstellungsprozess, völlig konform mit den COSMOS-Kriterien.
Hört sich nicht naturkonform an.
Ich gewinne aus deinen Äußerungen den Eindruck, du hast die von dir verlinkte Liste nicht richtig interpretiert (sie enthält von Herstellern zertifizierte Produkte und ist keine Stoffdatensammlung!!) und auch sonst wenig Ahnung von der Materie - um es kurz zu machen: Allantoin kann in naturkosmetischen Produkten verwendet werden, die Aussage, es sei nicht naturkosmetikkonform ist falsch.

Nichts für ungut,
Nine
Leider muss ich sagen, dass mir dein aggressiver Ton hier gar nicht gefällt!
Vielleicht hast du meine Links nicht richtig gelesen, denn dort ist auf COSMOS verwiesen, den größten Europäischen Zertifizierer, dem auch der BDIH etc. angehört, und auf deren Liste Allantoin NICHT zu finden ist.
Nur Ingredienzien auf dieser Liste sind für diesen Standard naturkonform!

Das ist ja auch keine Wertung, denn jede/r kann ja verwenden was er/sie möchte.

Der Prozess (siehe oben) mag ja naturkonform sein, aber eben nicht die verwendeten Hilfsstoffe - Harnsäure (wie Ame so richtig geschrieben hat ist auch nicht naturkonform) und bei Zertifizierern wie z.B. ACO oder USDA sind solche Stoffe schon gar nicht zu finden.

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

petitigre
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2771
Registriert: 26. April 2015, 20:44
Wohnort: Hamburg

Re: Wieso gibt es kaum Rezepte mit Allantoin? Spricht was dagegeben?

Ungelesener Beitrag von petitigre » 19. März 2018, 13:02

@Nine: Heike hat dazu mal etwas im Forum geschrieben, ich weiß nur leider nicht mehr wo. :nixweiss:
Vielleicht kann jemand weiterhelfen? :lupe:
Die Listen von COSMOS usw. sind ja für produzierende Hersteller gedacht, die sich zertifizieren lassen wollen. Wir können frei entscheiden, wo wir die Grenze ziehen. Falls Du eine genaue Begründung für Allantoin haben möchtest, wäre eine Möglichkeit noch, COSMOS mal anzuschreiben und zu fragen. ;)
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.


Nine
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 226
Registriert: 16. März 2018, 16:43

Re: Wieso gibt es kaum Rezepte mit Allantoin? Spricht was dagegeben?

Ungelesener Beitrag von Nine » 19. März 2018, 13:59

Hallo Judy,

ich bedaure, wenn mein Ton bei dir aggressiv rüber kam, das ist nicht meine Absicht. Aber deine Behauptung, dass Allantoin nicht naturkosmetikkonform sei, ist falsch, und du hast auf Nachfrage keine stichhaltige Begründung dafür geben können.
Nur Ingredienzien auf dieser Liste sind für diesen Standard naturkonform!
Das ist ebenfalls nicht richtig.

Bei der Liste handelt es sich um Produkte, die von einem Hersteller zertifiziert wurden, und die üblicher Weise als Rohwaren verwendet werden. Es handelt sich nicht um eine Substanzliste, die z.B. CAS-Nr. zur Substanzidentifizierung verwenden würde, und nicht Handelsnamen einzelner Hersteller.

Natürlich erleichtert die Liste insofern eine Produktzertifizierung, als dass man solche Rohwaren, die bereits zertifiziert sind, nicht nochmal einer gründlichen Betrachtung unterziehen muss. Aber selbstverständlich ist ein Bioöl aus einer regionalen Ölmühle grundsätzlich in einem naturkosmetischen Produkt verwendbar, auch wenn es nicht auf der Liste steht. Ebensowenig finden sich z.B. Citronen- oder Milchsäure auf der Liste, vermutlich weil noch kein Hersteller der Ansicht war, dass der Aufwand der Zertifizierung für ihn einen Nutzen brächte.

Zertifizierungen und Label sind ein komplexes Geschäft und nicht immer transparent. Außerdem können sich Einschätzungen natürlich auch mal - in beide Richtungen - ändern. Niemand kann in diesem Bereich allwissend und unfehlbar sein. Ich würde mich jedoch über eine gewisse Zurückhaltung freuen, wenn man persönliche Meinungen zu Verfahren/Stoffen abgibt und diese dann auch als solche benennt, anstatt sie als verifizierte Fachinformation darzustellen.

Viele Grüße
Nine

p.s.: Auch Urea kann in naturkosmetischen Produkten verwendet werden, Beispiel: Hautschutz-Salbe Nr.1 der bereits oben erwähnten Firma

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 29379
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Wieso gibt es kaum Rezepte mit Allantoin? Spricht was dagegeben?

Ungelesener Beitrag von Heike » 19. März 2018, 14:14

Nine hat geschrieben:
19. März 2018, 10:31
sag ich ja: oxidativer Herstellungsprozess, völlig konform mit den COSMOS-Kriterien.
Das Siegel dort ist das ICEA-Siegel, ohne den Hinweis auf den COSMOS-Standard.

Hier kann man es sehen. Ergänzung: In der Liste darunter steht unter »Zertifizierung« ausschließlich »ICEA«.

Ich vermute, dass dieses Produkt – die Hautschutz-Salbe Nr.1 von Biothurm– vor dem 31.12.2016 entwickelt wurde; daher darf es nach wie vor das ICEA-Siegel tragen. Alle ab dem 01.01.2017 neu entwickelten Produkte müssen dem COSMOS-Standard entsprechen, um zusätzlich zur Bezeichnung des eigenen Standards (Ecocert, Cosmebio, BDIH, ICEA usw.) den Zusatz »COSMOS« tragen zu dürfen. Judy hat daher recht – Allantoin gehört nicht zu den Rohstoffen, die laut COSMOS naturkosmetikkonform sind. Und sie hat früh klar gemacht, dass sie auf COSMOS zielt, wenn sie Naturkosmetikkonformität in den Blick nimmt.
Nine hat geschrieben:
19. März 2018, 10:31
Ich gewinne aus deinen Äußerungen den Eindruck, du hast […] auch sonst wenig Ahnung von der Materie - um es kurz zu machen: Allantoin kann in naturkosmetischen Produkten verwendet werden, die Aussage, es sei nicht naturkosmetikkonform ist falsch.
Nun, vor dem nun geklärten Kontext, wirst Du diese Aussage sicher modifizieren wollen?
Zuletzt geändert von Heike am 19. März 2018, 14:55, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Noch'n Satz ergänzt. Jetzt höre ich auf.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 29379
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Wieso gibt es kaum Rezepte mit Allantoin? Spricht was dagegeben?

Ungelesener Beitrag von Heike » 19. März 2018, 14:16

Nine hat geschrieben:
19. März 2018, 13:59
Ich würde mich jedoch über eine gewisse Zurückhaltung freuen, wenn man persönliche Meinungen zu Verfahren/Stoffen abgibt und diese dann auch als solche benennt, anstatt sie als verifizierte Fachinformation darzustellen.
Das kann ich nur unterstreichen. :shisha:

Ich denke, es ist wichtig zu präzisieren, was man unter »Naturkosmetikkonformität« versteht. Diese Differenzierung fehlt uns in der Diskussion: Meint man COSMOS oder andere Siegel, vor dem 01.01.2017 entwickelte oder danach? Judy hat dies direkt klargestellt: Sie meinte COSMOS.

Mag jemand einen Keks? Ich koche Kaffee. :-)
Zuletzt geändert von Heike am 19. März 2018, 14:43, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Satz ergänzt. Sorry, immer fällt mir noch einer ein. :-)
Liebe Grüße
Heike


Nine
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 226
Registriert: 16. März 2018, 16:43

Re: Wieso gibt es kaum Rezepte mit Allantoin? Spricht was dagegeben?

Ungelesener Beitrag von Nine » 19. März 2018, 14:32

Hallo zusammen,

ich bedaure, wenn ich hier in das unglückliche Fahrwasser einer Streitanzettellei geraten bin! Ich habe nicht behauptet, dass Allontoin aktuell dem COSMOS-Standard entspricht, ich habe jedoch für die Aussage, Allantoin sei nicht naturkosmetikkonform, nach einer Begründung gefragt. Wenn ein in der Naturkosmetikbranche annerkannter Hersteller Allantoin aktuell verwendet, halte ich die Aussage, Allantoin sei in Naturkosmetik nicht zulässig, in ihrer Absolutheit immer noch für falsch.

Deine Antwort, nach dem 1.2.17 neu entwickelte Produkte mit A. seien nicht mehr COSMOS- zertifizierbar, hilft!

Von meiner Seite aus soll´s das dazu dann auch gewesen sein ;-)

Grüessli,
Nine

Benutzeravatar

petitigre
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2771
Registriert: 26. April 2015, 20:44
Wohnort: Hamburg

Re: Wieso gibt es kaum Rezepte mit Allantoin? Spricht was dagegeben?

Ungelesener Beitrag von petitigre » 19. März 2018, 14:37

Der Begriff "Naturkosmetik" ist dehnbar und leider immer noch nicht rechtlich geschützt, soweit ich weiß. Daher stellt sich hier nur die Frage, nach welchem Kriterienkatalog man geht. Pauschale Aussagen über die Konformität eines Stoffes lassen sich m.E. nicht treffen - es ist eine Frage der Auslegung, um welche Art von "Naturkosmetik" es sich handelt. Fakt ist, COSMOS-zertifizierte Produkte, die nach dem 01.01.2017 entwickelt wurden, dürfen kein Allantoin enthalten - wie Heike bereits geschrieben hat.

Die Frage ist, warum Du das so genau wissen möchtest, Nine? Wie gesagt, vielleicht schreibst Du mal COSMOS an und fragst nach einer Begründung. :)
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.

Benutzeravatar

Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2310
Registriert: 4. Juli 2015, 18:30
Wohnort: Salzburg

Re: Wieso gibt es kaum Rezepte mit Allantoin? Spricht was dagegeben?

Ungelesener Beitrag von Andrea- » 19. März 2018, 16:46

Danke Heike - Keks und Kaffee sind super :) !
Liebe Judy :knutscher:
Liebe Grüße, Andrea-

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6032
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Wieso gibt es kaum Rezepte mit Allantoin? Spricht was dagegeben?

Ungelesener Beitrag von Judy » 19. März 2018, 22:49

Andrea- hat geschrieben:
19. März 2018, 16:46
Danke Heike - Keks und Kaffee sind super :) !
Liebe Judy :knutscher:
Danke, ich nehme einen Cappuccino, wenn’s recht ist und vielleicht gibt’s ja einen Schokokeks?

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Antworten